Aufrufe
vor 9 Monaten

MoinMoin Südtondern 42 2020

  • Text
  • Oktober
  • Husum
  • Flensburg
  • Sucht
  • Nordfriesland
  • Region
  • Leck
  • Haus
  • Kaufe
  • Projekt
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

Tgl. 16.00 + 20.15/Sa. +

Tgl. 16.00 + 20.15/Sa. + So. auch 13.30/o.A. Drachenreiter (3 D) Tgl. 16.00 + 20.00 / Ab 12 J. Von Liebe und Krieg Fr. 20.00 stellt Produzent Dirk Decker seinen Film vor! Tgl. 16.00+20.00/Sa.+So.auch 13.15/o.A./3.Wo. Jim Knopf und die wilde 13 Tgl. 20.15/Ab Sa. auch 16.00/Ab 12 J./2. Wo. Es ist zu deinem Besten! Tgl. 16.00/Ab 12 J./2. Wo. Eine Frau mit berauschenden Talenten Fr. 18.00 Uhr I am Greta! Kino-Aktionstag Schleswig- Holstein am Fr. 16.10. Besondere Filme! Kleine Überraschungen für alle! Blick hinter die Kulissen! … und vieles mehr! WOCHENZEITUNG SÜDTONDERN Südtondern - 14. Oktober 2020 - Seite 2 Langenhorn (mm) – Seit vielen Jahren gibt es den voradventlichen Basar in Langenhorn. Das DRK und der Kreativkreis haben viele Handarbeiten, Blumengestecke, Bienenwachskerzen, Honig sowie kreatives für Tisch und Fenster hergestellt, um Voradventlicher Basar PROGRAMMAB DONNERSTAG Tgl. 16.00 + 20.00 / Ab 6 J. Der geheime Garten Tgl. 16.00 + 20.00/Ab 6 J./3.Wo. Gott, du kannst ein Arsch sein! Tgl. 20.15/Mi. keine V./Ab 12 J./7. Wo. After Truth Tgl. 19.45/Ab 12 J./8. Wo. Tenet Tgl. 16.00/Sa. + So. auch 13.30//o.A./4. Wo. Oops 2 – Land in Sicht Sa. + So. 13.30/ab 6 J./15. Wo. Scooby! Sa. + So. 13.30/o.A./16. Wo. Meine Freundin Conni Mittwoch 20.00/Ab 16 J. Sneak Preview online: www.moinmoin.de Einfach wissen, was los ist! Täglich online, täglich aktuell – und näher dran am Geschehen. und auf facebook: www.facebook.com/ MoinMoinWochenzeitung Herzlich willkommen zu unserer Weihnachtsausstellung im Atrium auf die vorweihnachtliche Zeit einstimmen. Abgerundet wird dieser Nachmittag am Sonntag 1. November ab 14 Uhr durch ein umfangreiches Tortenbüffet, Kaffee sowie süße und herzhafte Crêpes. Veranstaltungsort: Feuerwehrgerätehaus Ost-Langenhorn. Unsere Titelgeschichte Risum-Lindholm (ge) – Unser Mitarbeiter Gerrit Eggers sprach mit Risum-Lindholms Bürgermeister Hans Bruhn über die Neuigkeiten in Risum- Lindholm. Leider mussten aufgrund der Corona-Pandemie viele Veranstaltungen, beispielsweise die 50-Jahr-Feier, das Oktoberfest des SV Frisia 03 und der Weihnachtspunsch abgesagt werden. Kann das alles nachgeholt werden? Nach Rücksprache mit SV, HGV, DRK und Landfrauenverein mussten wir nun auch den Weihnachtspunsch absagen. Dass so vieles nicht stattfinden kann, schmerzt uns, aber unsere Bürgerinnen und Bürger haben großes Verständnis dafür, dass wir unter den aktuellen Bedingungen diese Feste leider nicht veranstalten können. Es gibt den Spruch: „Die Feste feiern, wie sie fallen.“ Ich kann jetzt nicht versprechen, dass alle ausgefallenen Veranstaltungen auf das kommende Jahr verschoben werden, aber wenn Corona besiegt ist, dann würden wir gerne einiges von dem nachholen, was wir nun verpasst haben. Grundsätzlich bitte ich alle darum, sich weiterhin an die Regeln zur Nordfrieslands größte Möbelschau Husumer Straße 28 B | 25821 Breklum | Tel. 04671 – 915 00 www.jessen-norma.de Neues aus Risum-Lindholm: Bürgermeister Hans Bruhn berichtet Im Baugebiet Eekerkuuch befinden sich 49 Bauplätze. Hier ist auch die Errichtung einer Mehrgenerationen- Wohnanlage geplant. Apfelfest Herrenkoog (mm) – Am 17. Oktober findet das desjährige Apfelfest des Gartenvereins Go!müse wieder statt. Ab 11 Uhr steht die Apfelpresse auf dem Schulhof der ehemaligen Grundschule im Herrenkoog bereit. Natürlich unter Berücksichtigung der geltenden Coronarichtlinien. Bekämpfung der Pandemie zu halten. Das funktioniert weitgehend auch sehr gut. Es war ein großes Glück, dass sich in unserer Schwimmbadsaison alle so geduldig und diszipliniert verhalten haben. Welche Bauvorhaben hat es in der letzten Zeit gegeben? Wir haben massiv in unsere Schule investiert. Der Brandschutz wurde erneuert und in Sachen IT und Digitale Teilhabe sind wir nun eine Vorreiter- Schule. Im Baugebiet Eekerkuuch entlang der Steege werden die 49 Bauplätze schon kräftig bebaut, so dass wir im kommenden Jahr viele neue Dorfbewohner begrüßen können. Hier befindet sich auch die Fläche, auf der wir eine Mehrgenerationen-Wohnanlage realisieren wollen. Unsere Idee ist, dass hier Jüngere, Ältere und Familien gemeinsam wohnen, um voneinander partizipieren zu können – in eigenen Wohnbereichen, aber mit Gemeinschaftsräumen zur gegenseitigen Begegnung. Hier soll auch ein Pflegestützpunkt entstehen. Für dieses Projekt rufen wir im kommenden Frühjahr einen Architekten- Wettbewerb aus, um weitere Ideen zu sammeln. Bei der Umrüstung der Alten Schule Risum zu einer Veranstal- Schwerlasttransporte passieren Leck Leck (ds) – Vom 14. bis 27. Oktober werden mehrere Schwerlasttransporte Leck passieren. Bereits am Montag dieser Woche starteten Verlegearbeiten für lastenverteilende Stahlplatten, die zur Lastenverteilung auf den Gehwegen dienen. Diese Sicherheitsmaßnahme greift bis zum 6. November und zwar auf Höhe der Bergstraße sowie im Kurvenbereich nahe des Bankgebäudes. Radfahrer und Fußgänger, die unebene Böden meiden, werden dazu angehalten die Straßenseite zu wechseln. Die gut 75 Meter langen Rotorblätter sind auf dem Weg zum Windpark Foto: Eggers tungs- und Tagungsstätte sind wir kurz vor der Fertigstellung. Aufgrund des guten Zustands des Gebäudes mussten wir allein die Innenräume erneuern, eine neue sanitäre Einrichtung installieren und die IT auf einen modernen Stand bringen. Es gibt ein Team, das sich nur um die Gestaltung des Flures kümmert, in dem anhand eines Zeitstrahls die Geschichte des Schulgebäudes dargestellt wird. Voraussichtlich am Ende dieses Jahres können wir die Eröffnung feiern und freuen uns sehr darauf, dass die Vereine und Bürger Risum- Lindholms einen modern gestalteten Ort für Veranstaltungen, Sitzungen und Treffen haben werden. Wir werden ab Januar die Straßenlaternen mit LED-Leuchten ausstatten: von Legerade bis Fraschlönj. Damit werden wir unseren Energieverbrauch senken und Ausfallraten reduzieren. Was möchten sie den Risum- Lindholmern noch sagen? Ich möchte mich noch einmal bei allen bedanken, die so engagiert sind und auch in dieser besonderen Zeit unser Dorfleben weitergestalten und Verantwortung übernehmen. Vielen Dank für das Gespräch! in Dagebüll. Aufgrund der Baustelle an der B5, zwischen Braderup und Klixbüll, werden die fünf Schwerlasttransporte durch Leck geleitet. Es wird empfohlen insbesondere am 14. und 15. Oktober sowie am 26. und 27. Oktober die benannten Bereiche zu Umfahren, da mit einer erheblichen Staubildung zu rechnen ist. Insbesondere zu Stoßzeiten in Richtung Flensburg sollte die Bundesstraße B199 frühzeitig verlassen und umfahren werden. Hierzu empfiehlt es sich, auf die Betonstraße oder stellenweise auf die B5 auszuweichen. Foto: Schnau Sonderausstellung Niebüll (mm) – Das Naturkundemuseum Niebüll zeigt bis zum 31. Oktober eine Ausstellung mit dem Titel „Nicht nur zum Fliegen - Vögel und ihre Federn“. Die vom Nationalparkamt Wattenmeer in Zusammenarbeit mit der Federspezialistin Susanne Kühn aus Husum erstellte Ausstellung gibt interessante Einblicke in die Federkunde. Egal ob scheinbar schwereloser Gleitflug, buntes Gefieder für die Partnersuche oder dezentes Federkleid für die perfekte Tarnung - wir bewundern die ideale Anpassung von Körperbau und Federn an die jeweiligen Bedürfnisse. Wie sieht eine Feder aus? Welche Funktionen haben die verschiedenen Federn und wie werden sie erneuert? Diesen und vielen weiteren Fragen geht die Ausstellung auf den Grund. Ihre „Moin Moin“ ist bei FACEBOOK – Abonnieren Sie uns! Wander-Termin Niebüll (mm) – Ab Sonnabend, 17. Oktober bietet das Wilhelminen-Hospiz wieder wandern für Trauernde im Langenberger Forst an. In Begleitung fachlich ausgebildeter Trauerbegleiterinnn geht es in die Natur um Kraft zu tanken. Auf der Wanderung durch den Langenberger Forst gibt es Möglichkeiten miteinander zu reden oder auch still seinen Gedanken zu folgen. Treffpunkt ist um 11 Uhr, Ortsausfahrt Leck, auf dem Parkplatz gegenüber der Straßenmeisterei. Die Gruppe wird ca. 3 Stunden unterwegs sein, wobei zwischendurch eine Pause eingelegt wird. Aufgrund der Hygienevorschriften dürfen keine Getränke angeboten werden. Außerdem ist Wetterfeste Kleidung mitzubringen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für Fragen stehen die Mitarbeiter gern zur Verfügung und zwar unter Telefon 04661-6070755 Impressum Herausgeber/Verlagshaus: Kopp & Thomas Verlag GmbH Am Friedenshügel 2, 24941 Flensburg Postfach 22 65, 24912 Flensburg Telefon: 0461 588-0, Telefax: 0461 588-58 E-Mail: ktv-verlag@moinmoin.de www.moinmoin.de Private Kleinanzeigen-Annahme: 0461 588-8 Verteilung: Telefon: 0461 588-0 Telefax: 0461 588-9400 Lokal-Redaktion: Flensburg: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 0461 588-300 E-Mail: krumrey@moinmoin.de Michael Philippsen (verantw.) Telefon: 0461 588-301 E-Mail: philippsen@moinmoin.de Sonderthemen/-produkte: Nicola Jahn (verantw.) Telefon: 0461 588-303 E-Mail: jahn@moinmoin.de Telefax: 0461 5889303, E-Mail: redaktion@moinmoin.de Schleswig/Angeln: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 04621 9641-18 Telefax: 04621 96419718, E-Mail: sl-redaktion@moinmoin.de Südtondern: Stefan Jonas (verantw.) Telefon: 04841 8356-77 E-Mail: jonas@moinmoin.de Vertrieb: Annette Düring Telefon: 0461 588-400 vertrieb@moinmoin.de Geschäftsführung: Mathias Kordts (v.i.S.d.P.) Druckauflage Flensburg................ 78.800 Expl. Südtondern .............. 16.200 Expl. Schleswig/Angeln......37.600 Expl. Gesamt .................. 132.600 Expl. Nachdruck oder Vervielfältigungen nur mit Genehmigung des Verlages. Anzeigenentwürfe des Verlages sind urheberrechtlich geschützt. Keine Gewährleistung für die Richtigkeit telefonisch und digital übermittelter Anzeigen, Änderungen oder Druckfehler. Anzeigeninhalte in der Verantwortung der Auftraggeber. Keine Gewähr für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos. Die Verteilung erfolgt kostenlos an alle erreichbaren Haushalte im Verbreitungsgebiet. Ein Anspruch auf Belieferung besteht nicht. Anzeigen-Preisliste Nr. 43 vom 1.1.2020. Handelsregister Flensburg HRB 703.

TraditionsgemeinschaftDeezbüller Feuerwehr überreichtSpenden SÜDTONDERN Südtondern -14. Oktober 2020 -Seite 3 Flohmarkt abgesagt Friedrichstadt (mm) – Der für den 18. Oktober geplante Flohmarkt auf dem Marktplatz in der Innenstadt ist aufgrund der Corona-Maßnahmen leider nicht durchführbar und somit komplett abgesagt worden. Der Veranstalter bittet um Verständnis. Die Traditionsgemeinschaft Deezbüller Feuerwehr (in dunklen Jacken) mit den Spendenempfängern: Marc Feldmann (technischer Leiter DLRG Niebüll), Marion Johannsen (Jugendvorsitzende DLRG Niebüll), Holger Jessen-Thiesen (1. Vorsitzender DLRG Niebüll), Brigitte Reuther (Freundeskreis der Familienbildungsstätte Niebüll), Anja Gudat (Haus der Jugend Niebüll), Sigrid Fedders (Freundeskreis), Carl Christiansen (Freundeskreis), Christian Carstensen, Inka Magnussen, Wenke Magnussen (alle Jugendfeuerwehr Niebüll). Foto: Eggers Niebüll-Deezbüll (ge) –„Wir, die Traditionsgemeinschaft der Deezbüller Feuerwehr, haben uns auf die Fahne geschrieben, anderen Vereine oder Organisationen durch unsere jährliche Spende zu unterstützen“, sagte Jens Lüttschwager (Vorsitzender der Traditionsgemeinschaft Deezbüller Feuerwehr) anlässlich der diesjährigen Spendenübergabe. Die Beträge, die gespendet werden, ergeben sich aus den Überschüssen aus Veranstaltungen, z.B. dem Biikebrennen, dem Laternelaufen und dem Verspielen. Ziel ist es, das kulturelle Leben in Deezbüll zu bewahren. Normalerweise werden die Spenden in der ersten Jahreshälfte überreichte, aber in diesem Jahr ist der Termin aufgrund der Corona-Pandemie um einige Monate verschoben worden. Diesmal gingen jeweils 500 Euro an den Freundeskreis Familienbildungsstätte Niebüll, das Haus der Jugend Niebüll, die Jugendfeuerwehr Niebüll und die DLRG Jugend Niebüll. Vertreter der vier Vereine kamen mit der Traditionsgemeinschaft auf dem Biikeplatz in Deezbüll zusammen, um die Spendenübergabe zu feiern. Für den Freundeskreis der Familienbildungsstätte kommt die Spende genau zur Ein weiterer Schritt zur Energiewende richtigen Zeit. Vorstandsmitglied Brigitte Reuther machte deutlich, dass gerade in diesen besonderen Zeiten viele Familien auf Unterstützung angewiesen sind. Neben dem Kursangebot bietet die Familienbildungsstätte Niebüll auch besondere Aktionen an: wie das Familienfrühstück und Spieltage im Wald. Derzeit steht auch die Anschaffung von kleinen Stühlen für die Kinder an. Inka Magnussen (Betreuerin der Jugendfeuerwehr Niebüll) sagte: „Das Geld kommt erstmal aufs Konto und wird für Freizeitaktivitäten eingesetzt, sobald diese wieder möglich sind.“ Die DLRG-Jugend investiert in den Aufbau des Jugend-Einsatzteams, so die Jugendvorsitzende Marion Johannsen -und das Haus der Jugend (vertreten durch Anja Gudat) lässt das Geld in den Aufbau von E-Sport-Equipment (Computerzubehör) einfließen. Hierbei können sich Jugendliche zu festgelegten Zeiten im Haus der Jugend in Computerspielen messen – in Gemeinschaft statt einsam zuhause am PC. „Wir hoffen, dass wir helfen können, den einen oder anderen Wunsch zu erfüllen“, betonte Lüttschwager. SPORTLERKLAUSE Unsere Highlights im Herbst Donnerstag, 5. November 19 Uhr Grünkohlessen incl. 1Schnaps p. P. €16. 90 Dienstag, 10.November 19 Uhr Entenessen Drei-Gänge-Menü p. P. €19. 90 Donnerstag, 12.November 19 Uhr Schnitzelbüfett incl. Dessert p.P.€17. 90 Sonntag, 6. Dezember 10Uhr Nikolausbrunchen p. P. €19. 90 Aufgrund der derzeitigen Lage stehen nur begrenzte Sitzplätze zur Verfügung,deshalb bitten wir umrechtzeitige Reservierung. Alle Hygiene- und Abstandsregelungen werden bei uns eingehalten. Sportlerklause Süderlügum Bekannt für gutes Essen Jahnstraße 4·Tel. 04663-1889108 ·Do.-So. ab 17 Uhr Besuchen Sie unsere Internetseite: www.sportlerklause-suederluegum.de Endlich konnten die neuen Ladesäulen in Betrieb genommen werden. Foto: Kusserow Westre (ak) –Insgesamt sieben Gemeinden (Bosbüll, Klanxbüll, Westre, Tinningstedt, Ladelund, Leck und Enge-Sande) sind am „Ladesäulennetz Aktiv Region Nordfriesland Nord“ beteiligt, durch das sich die Anzahl der Ladesäulen in der Region auf einen Schlag um 16 Ladesäulenerhöht. Darunter befinden sich zwei Schnelllader mit einer Ladeleistung von 50kW, jeweils in Leck und Enge-Sande. Die EU beteiligt sich mit knapp 170.000 Euro an dem Projekt, mit Mitteln aus dem Landwirtschaftsfonds (ELER). Die restlichen Mittel (156.000 Euro) werden anteilmäßig auf die Gemeinden verteilt. Es war eine sehr bürokratische Angelegenheit, da kommunale Beschlüsse aller beteiligten Gemeinden notwendig waren. Besonders innovativ sind dabei aber die für die Gemeinde Leck vorgesehenen Quartiersladeplätze im öffentlichen Straßenraum, denn bisher haben Bewohner von mehrgeschossigen Wohngebäuden i.d.R. nicht die Möglichkeit im eigenen Carport oder direkt über eine Außensteckdose ihr E-Auto zu laden. In Leck soll, das nun durch das Konzept der „Quartiersladeplätze“ möglich werden. Das Projekt dient einer weiteren Etablierung der Elektromobilität im ländlichen Raum und unterstreicht abermals den Ruf Nordfriesland als Energie-Modellregion des Landes Schleswig-Holstein. Auch werden Strukturen geschaffen, die mögliche Folgeprojekte nach sich ziehen könnten (z.B. Dörpsmobile). Durch eine potenzielle Zunahme des elektrisch betriebenen Verkehrs kommt es zu einer Einsparung von CO2-Emissionen. Der Amtsvorsteher, des Amtes Südtondern, Ingo Böhm, war mit seinem privaten E-Mobil zu dem Treffen der Akteure erschienen. Während des Pressetermins lud er das Elektrofahrzeug an der neuen Säule in Westre auf. Test geglückt, so kann die neue Mobilität weitergehen.

MoinMoin