Aufrufe
vor 4 Monaten

MoinMoin Südtondern 29 2020

  • Text
  • Juli
  • Husum
  • Flensburg
  • Ladelund
  • Kaufe
  • Sucht
  • Nordfriesland
  • August
  • Zeit
  • Leck
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

SÜDTONDERN

SÜDTONDERN Südtondern -15. Juli 2020 -Seite 2 Tgl. 16.00+19.45/Ab12J. Waves Tgl. 20.15/Ab 16 J. Unhinged -Außer Kontrolle Tgl. 16.00+20.15/o.A./3.Wo. PROGRAMMAB DONNERSTAG Tgl. 16.00+20.00/o.A. Into the Beat –Dein Herz tanzt Tgl. 20.15/Mi. keineV./Ab 12 J./2.Wo. Undine Tgl. 19.45/Ab 12 J./2.Wo. Takeover –Voll vertauscht! Harriet –Der Weg zur Freiheit Tgl. 19.45/Mi.keineV./o.A./5.Wo. Little Women Tgl.16.00/Sa.+So. auch 13.30/o.A./3.Wo. Meine Freundin Conni Tgl.16.00/Sa.+So. auch 13.30/ab 6J./2. Wo. Scooby! Mi.22.7. 19.30 - Extended Version zum 40. Jubiläum! Blues Brothers Flohmarkt Humptrup (mm) –AmSonntag, 19. Juli, findet von 10 bis 14 Uhr ein Privater Flohmarkt aus Haushaltsauflösungen im Bäckerweg 3 (Alte Bäckerei) statt. Bücherei macht Sommerpause Leck (mm) – Die Bücherei Leck macht Sommerpause und bleibt vom 27. Juli bis zum 8. August geschlossen. Die Touristinformation Leck Tgl. 20.00/Mi.keineV./Ab 12 J./9.Wo. Knives out –Mord ist Familiensache Tgl.16.00/ab 6J./10.Wo. Onward –Keine halben Sachen Tgl. 16.00/o.A./6.Wo. Chaos auf der Feuerwache Sa.+So. 13.30/o.A./2.Wo. Paw Patrol: Mighty Pups hat in dieser Zeit Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Kulinarische Küstenwanderung Südwesthörn (mm) – Am Sonnabend, 18. Juli, findet um 19 Uhr eine „Kulinarische Küstenwanderung“ mit anschließender Fischplatte oder veganer Platte und einem Glas Sekt statt. Infos und Anmeldungen unter Telefon 04665 9839856. Führungen durch das Schloss Husum/NF (pa) – Öffentliche Führungen werden jeden Samstag um 10 Uhr durch das Schloss vor Husum angeboten. Sagenhafte Geschichten und spannende Persönlichkeiten gibt es dort zu entdecken. „Leider können die beliebten Gewandführungen noch nicht wieder starten“, so die Veranstalter. Umden Besuchern trotzdem interessante Einblicke indie Geschichte des Schosses zu geben, bietet der Museumsverbund Nordfriesland über den Sommer jeden Samstag um 10 Uhr eine öffentliche Führung durch die Dauerausstellung an. Der rund einstündige Rundgang durch das einzige Schloss an der schleswig-holsteinischen Westküste führt durch die unterschiedlichen Räumlichkeiten des historischen Baus. Es geht vorbei an den großartigen Kaminen aus dem 17. Jahrhundert und zahlreichen Gemälden von ehemaligen Bewohnern des Schlosses. Die Gäste erfahren von den zwei Herzoginnen, die dort lebten, von der Gräfin zu Reventlow, die dort ihre Kindheit verbrachte, und von Theodor Storm, der hier als Amtsrichter tätig war. Aber auch einige Rätsel stellen sich dem Besucher,wenneszum Beispiel um die Identität des Kleinen Nordstranders geht. Die Teilnehmerzahl für die Führungen ist derzeit noch auf acht Personen begrenzt. Anmeldungen unter Telefon 04841 2545 oder per E-Mail an kasse@museumsverbundnordfriesland.de. Im Museum herrscht Maskenpflicht. Wer keinen eigenen Nasen-Mund-Schutz hat, kann ihn an der Kasse erwerben. Termine: 18. Juli, 25. Juli, 1. August, 8. August, 15. August, 22. August, 29. August 2020, 5. September, 12. September. Foto: (c) Birresborn Ferienpass nimmtweiter Fahrtauf Leck (mm) – „Unser Ferienpass nimmt weiter Fahrt auf“, heißt es in Leck. Dank der neuesten Angebote vom Bürgerfestverein Leck e.V. und der Zusammenarbeit vom Haus der Jugend Leck und dem Diakonischen Werk Südtondern, wachsen die Angebote für die während der Sommerferien zu Hause gebliebenen Lecker Kinder weiterhin. Der Bürgerfestverein veranstaltet auch in diesem Jahreine tolle Kanufahrt! Dieses Jahr sind die Eltern sogar dazu aufgerufen, an der Kanufahrt am 08.08.2020 als Begleiter teilzunehmen. Das bedeutet gemeinsame Zeit und Begeisterung für die Natur von der Wasserseite aus für die ganze Familie! In Begleitung der Eltern können schon Kinder unter fünf Jahren mit im Kanu sitzen –sonst ab fünf Jahren aufwärts. Bei dieser Tour ist der Spaß vorprogrammiert –Wechselklamotten sind sicherheitshalber mitzubringen … Für Verpflegung ist gesorgt. Ebenfalls neu im Angebot: „Rathaus mal anders!“ Dank der Zusammenarbeit zwischen dem Haus der Jugend Leck und dem Diakonischen Werk Südtondern findet im Sitzungsaal, dort wo sonst Sitzungen, Empfänge und Besprechungen stattfinden, Kino statt! Für Kinder ab 10 Jahren wird der Film „Wunder“ mit Julia Roberts, Owen Wilson und Jacob Tremblay gezeigt. Die Kinder erobern den Sitzungssaal und die Erwachsenen bleiben diesem am 06.08.2020 fern … Weitere Infos zu beiden neuen Angeboten und anderen Aktivitäten unter www.leck. de/ferienpass. A7. TOP-ANGEBOT Montag bis Freitag (außer Feiertage) 2Pizzen groß (Ø 30 cm) mit 3Belägen nach Wahl €16. 00 Bestellwert ab 15,- € SELBST- F1. Familien Pizza 45 x32cm mit 4Belägen nach Wahl, 1gemischter Salat oder 1-l-Flasche Cola 18, 00 Bahnhofstr. 11 25917 Leck ABHOLER 10% Rabatt auf alle Pizzen außer Angebote PP2. Party Pizza 60 x40cm mit 3Belägen nach Wahl, 1gemischter Salat oder 1-l-Flasche Cola 23, 00 Ihre„Moin Moin“ ist bei FACEBOOK – Liken Sie uns! Impressum Herausgeber/Verlagshaus: Kopp&ThomasVerlag GmbH Am Friedenshügel2,24941Flensburg Postfach 22 65, 24912 Flensburg Telefon:0461 588-0, Telefax:0461 588-58 E-Mail:ktv-verlag@moinmoin.de www.moinmoin.de PrivateKleinanzeigen-Annahme: 0461 588-8 Verteilung: Telefon: 0461588-0 Telefax: 0461 588-9400 Lokal-Redaktion: Flensburg: Alice Krumrey(verantw.) Telefon: 0461588-300 E-Mail:krumrey@moinmoin.de Michael Philippsen (verantw.) Telefon:0461 588-301 E-Mail:philippsen@moinmoin.de Sonderthemen/-produkte: Nicola Jahn (verantw.) Telefon: 0461588-303 E-Mail:jahn@moinmoin.de Telefax:0461588-333, E-Mail:redaktion@moinmoin.de Schleswig/Angeln: Alice Krumrey (verantw.)Telefon: 04621 9641-18 Telefax:046219641-17, E-Mail:sl-redaktion@moinmoin.de Südtondern: Stefan Jonas (verantw.)Telefon:048418356-77 E-Mail: jonas@moinmoin.de Vertrieb: AnnetteDüring Telefon: 0461 588-400 vertrieb@moinmoin.de Geschäftsführung: Mathias Kordts (v.i.S.d.P.) Druckauflage Flensburg................ 78.800Expl. Südtondern .............. 16.200 Expl. Schleswig/Angeln......37.600Expl. Gesamt .................. 132.600 Expl. Nachdruck oder Vervielfältigungen nur mit Genehmigung des Verlages. Anzeigenentwürfe des Verlages sind urheberrechtlich geschützt. Keine Gewährleistung für die Richtigkeit telefonisch und digital übermittelter Anzeigen, Änderungen oder Druckfehler. Anzeigeninhalte in der Verantwortung der Auftraggeber. Keine Gewähr für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos. Die Verteilung erfolgt kostenlos an alle erreichbaren Haushalte im Verbreitungsgebiet. Ein Anspruch auf Belieferung besteht nicht. Anzeigen-Preisliste Nr. 43 vom 1.1.2020. Handelsregister Flensburg HRB 703. -Anzeige- [Alt]tag genießen... Die Alzheimer-Krankheit bringt viele Herausforderungen mit sich -sowohl für den Patienten als auch für seine Angehörigen. Ein nachlassendes Gedächtnis, eine Verschlechterung der Alltagsfähigkeiten sowie ein zunehmender Bewegungsdrang können auch in den eigenen Im Kornkoog 25899 Niebüll Ansprechpartner: Tobias Bleil E-Mail: tobias@pflegen-betreuen-nf.de Tel.: 04661-6002283 ·Mobil:0160-4865612 ·Fax:046 61-6075694 KRANKEN- FAHRTEN für ... ... ambulante u. stationäre Behandlungen ... OP-Termine, Massagen, Reha, Therapien ... Kliniken, Krankenhäuser, ambulante Dienste Funk-Taxi-Neukirchen Kai Christiansen Osterdeich 24 Z 25927 Neukirchen (0 46 64)888 An dieBedürfnisse anpassen vier Wänden zu Gefahrensituationen führen. Ratsam ist es daher,den Wohnraum an die Bedürfnisse des Erkrankten anzupassen, damit er in einer sicheren Umgebung leben kann, ohne sich zu verletzen oder andere zu gefährden. Die gemeinnützige Alzheimer Forschung Initiative (AFI) gibt hierzu Tipps in ihrem Ratgeber „Leben mit der Diagnose Alzheimer“.Der kostenlose Ratgeber kann unter www.alzheimer-forschung.de/ leben-mit-alzheimer bestellt werden. Alzheimer-Patienten sollten in ihrem Zuhause zum einen genügend Raum zur Bewegung haben, auf der anderen Seite sollten Stolperfallen wie hohe Teppiche oder Elektrokabel auf dem Boden vermieden werden. Die Sicherheit auf Treppen kann beispielsweise durch Markierungen der Treppenstufen mit gelbem Klebeband oder der Montage eines zusätzlichen Handlaufs erhöht werden. Eine häufig auftretende Verhaltensweise bei Menschen mit Alzheimer ist das Weglaufen. Da der Orientierungssinn bereits früh gestört ist, ist es für einen Patienten gefährlich, alleine unterwegs zu sein. Abhilfe schaffen können kindersichere Türgriffe und Alarmmatten vor den Türen. Es kann auch sinnvoll sein, eine Tür zu verbergen –zum Beispiel mit dem Bild eines Bücherregals. Im Badezimmer verhindern Gummimatten oder rutschfeste Streifen am Dusch- oder Wannenboden Stürze genauso wie Haltegriffe an der Wand. Ein Stuhl oder Hocker in der Dusche sorgt für zusätzliche Sicherheit. Durch ein Markieren der Wasserhähne –rot für heiß, blau für kalt –und einer Heißwassertemperatur von unter 45 Grad können Verbrühungen verhindert werden. Ein erhöhter Toilettensitz kann den Alzheimer bringt viele Herausforderungen mit sich -sowohl für den Erkrankten als auch für seine Angehörigen. Stuhlgang einfacher machen. Für die Küche gilt: Messer, Scheren und andere Utensilien, die gefährlich werden könnten, sollten weggeschlossen werden. Topf- und Pfannengriffe können zur Rückseite des Herdes gedreht werden. Ein Brandmelder und ein Feuerlöscher sorgen für zusätzlichen Schutz. Werkfoto: Nottebrock/AFI Entsprechende Kosten für so genannte wohnumfeldverbessernde Maßnahmen können von der Pflegeversicherung bezuschusst werden. Hierfür muss ein Pflegegrad vorliegen. Pro Maßnahme stehen dann bis zu 4.000 Euro zur Verfügung.

B5: Ausbau beginnt ab 5. Oktober 2020 Dem Ausbau der „Lebensader der Wirtschaft in Nordfriesland“ ein großes Stück näher: Rickmer Johannes Topf (Vorsitzender Verein Infrastruktur Westküste e.V.), Landrat Florian Lorenzen, Astrid Damerow (MdB) und Andreas Scheuer (Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur) (v.l.). Bosbüll/NF (ge) – Wer in Nordfriesland mit dem Auto oder dem Bus unterwegs ist, dem ist die Bundesstraße 5 (B5) gut bekannt. Vielen ist gar nicht bewusst, wie lang die B5 insgesamt ist: Sie beginnt in Ellhöft/Nordfriesland und endet in Frankfurt/Oder. Theoretisch könnte man also auf der B5 von der dänischen bis zur polnischen Grenze fahren, was allerdings normalerweise keiner macht, da sich die Benutzung der Autobahnen anbietet. Die Bewohner Nordfrieslands sind jedoch auf die B5 angewiesen, da die Bundesautobahn A23 in Heide endet. „Gerade in den Ferien staut sich hier der Verkehr. Deswegen machen wir die B5 fit für die Zukunft“, sagte Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, auf einer Pressekonferenz in Bosbüll. Er verband den dortigen Besuch auf dem Gelände des neuen Wasserstoffmobilitätsprojekts mit der zukunftsweisenden Mitteilung über den B5-Ausbau zwischen Tönning und Husum: „Ab 5. Oktober wird der Knotenpunkt südlich von Husum neu gebaut.“ Die Bundesfinanzierung sei gesichert. Durch Ortsumgehungen und einen streckenweise dreistreifigen Ausbau über insgesamt 17,7 Kilometer Länge soll die Bundesstraße zukunftsgerecht ausgebaut werden. Abfahrten auf Wirtschaftswege und Feldeinfahrten werden dabei durch ein Netz von parallel zueinander verlaufenden Wegen ersetzt werden. Astrid Damerow, Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Nordfriesland und Dithmarschen-Nord, zeigte sich sichtlich zufrieden: „Besonders erfreulich ist, dass für die Verlegung des Knotenpunkts der südlichen Anbindung von Husum an die B 5 ein Baubeginn für den 5. Oktober 2020 vorgesehen ist.“ Sie betonte, dass es für die Menschen in Nordfriesland von großer Bedeutung sei, dass „der Ausbau der für Nordfriesland wichtigen Lebensader B5“ endlich beginne. Damerow hofft darüber hinaus darauf, dass auch der weitere B5-Ausbau zügig voranschreiten wird. Die Planfeststellungsunterlagen für die Bauabschnitte 2 bis 4 werden derzeit von der Straßenbauverwaltung aufgestellt. Nordfrieslands Landrat Florian Lorenzen sieht in dem beschlossenen Ausbau ein „sehr positives Signal für die dortigen Betriebe und für mögliche Neuansiedlungen.“ Nun könne das Gewerbegebiet am Husumer Außenhafen endlich direkt an die B5, die „Lebensader der Foto: Eggers Wirtschaft in Nordfriesland“, angebunden werden. Ein besonderer Vorteil für die Bewohner Husums ist, dass weniger LKW-Verkehr durch die Stadt führen wird. Die Kosten betragen insgesamt rund 16,3 Millionen Euro. Davon trägt der Bund rund 12,7 Millionen Euro und der Kreis Nordfriesland gemeinsam mit der Stadt Husum rund 3,6 Millionen Euro. Beim ersten Bauabschnitt handelt es sich um die Strecke von rund 5,7 Kilometern zwischen Tönning und Rothenspieker. SÜDTONDERN Fotowalk mit mit Markus Botzek Reußenköge (pa) – Am Mittwoch, 5. August, findet um 14 Uhr ein „Fotowalk mit Markus Botzek“ – Gemeinsames Fotografieren, auf der Hamburger Hallig statt. Treffpunkt ist am „Amsinck-Haus“. Weitere Infos und Anmeldung un- Ford Kuga ST Line EZ: 03/19, 15 km, 88 kW (120 PS), Benzin, 6-Gang, RFK, Tempomat, Navi, Klimaautomatik, Farbe: silbergrau met. Verbr.: 7.2/ 9.1/ 6.2, CO 2 : 165, Eff.: D 22.990,- mit 3% MwSt. Vorteil nur noch €22.410,- Südtondern - 15. Juli 2020 - Seite 3 ter https://www.fotoforum. de/fotoforum-akademie, Suchpunkt Referent Markus Botzek. Um 19.30 Uhr am gleichen Tag findet eine Lesung mit Markus Botzek im „Amsinck-Haus“ statt. Kartenvorverkauf für die Lesung nur im Amsinck-Haus. Keine Reservierung, keine Abendkasse. Ein Mund-Nasenschutz ist verpflichtend. Ein Meilenstein für die Energiewende Unsere Titelgeschichte Bosbüll/NF (ge) – „Sie sind also der Mann, den man mir als Pionier vorgestellt hat“, sagte Andreas Scheuer, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, zu Jonny Ingwersen, der vor fast 28 Jahren in Bosbüll einen der ersten Windparks errichtete. Beide gehörten neben dem schleswig-holsteinischen Energiewende-Minister Jan Philipp Albrecht, Landrat Florian Lorenzen und der Bundestagsabgeordneten Astrid Damerow zu den Gästen des Unternehmens GP Joule, das gemeinsam mit den 19 beteiligten Gesellschaftern die Einweihung des Wasserstoffmobilitätsprojektes eFarm in Bosbüll feiern konnte. Dieses Projekt stellt ebenfalls eine Pionierleistung dar, denn hier wird die von den Windrädern erzeugte Energie direkt für die Produktion von Wasserstoff eingesetzt. „Die Einweihung der Wasserstoffproduktion in Bosbüll ist ein Meilenstein für die Energiewende. Der Wasserstoff bringt die erneuerbare Energie in die Sektoren, die bisher nur sehr wenig zur CO2-Einsparung beitragen“, sagt Ove Petersen, Bei der Einweihung der „eFarm“: Ove Petersen (l.) erläutert Bundesminister Andreas Scheuer das Elektrolyse-Verfahren. Geschäftsführer von GP Joule. Er wünscht sich von der Politik, dass diese in der Regulatorik die entsprechenden Weichen stellt, damit die Wasserstoffproduktion in der Fläche umsetzbar wird. In der neuen Anlage wird das Verfahren der Elektrolyse angewandt, dass Wasser (H2O) in seine Bestandteile Wasserstoff (H) und Sauerstoff (O) zerlegt. Der Wasserstoff lässt sich dann beispielsweise für den Antrieb von Automobilen oder Bussen nutzen, indem bei der Reaktion von Wasserstoff mit Sauerstoff Energie freigesetzt wird. In Bosbüll werden ab sofort täglich ca. 200 kg Wasserstoff produziert. Diese Menge reicht aus, um die ersten beiden von Foto: Eggers Wasserstoff angetriebenen Busse, die ab September in Nordfriesland fahren werden, anzutreiben. In Niebüll und Husum entstehen bald die ersten Wasserstoff-Tankstellen, an denen auch private Nutzer von Wasserstoff-Fahrzeugen ihren Tank füllen können. Noch sind Projekte dieser Art auf Fördergelder angewiesen, wie dies in Bosbüll mit einer Förderung in Höhe von 8 Mio. Euro durch den Bund. Energiewende-Minister Albrecht erläutert: „Dass wir noch nicht viele Projekte haben, liegt daran, dass sie noch nicht wirtschaftlich arbeiten können.“ Die fossilen Energieträger, Öl und Gas seien noch günstiger als der aus erneuerbaren Energien geschaffene Wasserstoff. Deshalb fordert Albrecht, die Bundesregierung zur Schaffung entsprechender Rahmenbedingungen auf. In diese Richtung äußert sich auch Bundesminister Andreas Scheuer: „Ich bin dafür, dass wir bei der Gewinnung von Wasserstoff günstiger werden, um konkurrenzfähiger zu werden. Das werden wir in der Bundesregierung genauso diskutieren wie eine einfachere Genehmigungspraxis.“ Ove Petersen unterstreicht, dass „Deutschland und insbesondere Schleswig-Holstein“ die gegenwärtigen Chancen nutzen müssen: „Wenn diese Potenziale jetzt nur von den ausländischen Akteuren gehoben werden, werden wir die Verlierer der Energiewende sein, denn Wasserstoff wird zum Gelingen dieser entscheidend sein.“ Im Juni hat die Bundesregierung beschlossen, dass sie neun Milliarden Euro für die Förderung der Wasserstoff- Technologie zur Verfügung stellt. In Husum ist vor Kurzem der erste Spatenstich für die kommende Wasserstoff-Tankstelle getan worden. Erster Kardiologischer Fachassistent in der Klinik Husum (pa) – Für Benjamin Zeiscke hat sich der Einsatz gelohnt. Über sechs Blöcke mit insgesamt 15 Unterrichtsmodulen absolvierte der Mitarbeiter aus dem Herzzentrum der Klinik Husum an der Christlichen Akademie für Gesundheitsberufe in Halle an der Saale, um als examinierte Pflegefachkraft vertiefte Kenntnisse in der Kardiologie zu sammeln. Steigende Qualitätsanforderungen, gepaart mit einer immer komplexeren Versorgung kardiologischer Patienten, haben die Akademie veranlasst, ein 240-stündiges Basiscurriculum für die Weiterbildung zum Kardiologischen Fachassistenten durchzuführen. Der theoretische Unterricht wird dabei zu Die Leiterin Personal und Recht, Bettina Jeßen, gratuliert Benjamin Zeiscke zum Abschluss. Er ist der erste Mitarbeiter im Klinikum, der die Qualifikation „Kardiologischer Fachassistent“ erworben hat. Foto: (c) Klinikum Nordfriesland 20 % durch eigenverantwortliche Praxisaufträge, Projektund Hausarbeiten ergänzt und die Module mit einer Prüfung in Form eines Fachreferates und eines Colloquiums abgeschlossen. Hospitationen und praktische Trainingseinheiten (z.B. Simulationstraining CATHI zum Üben interventioneller Eingriffe und „Advanced Life Support“ (ALS Training) als erweitertes Rettungstraining) runden den Lehrplan ab.

MoinMoin