Aufrufe
vor 6 Monaten

MoinMoin Südtondern 24 2020

  • Text
  • Juni
  • Flensburg
  • Husum
  • Kaufe
  • Sucht
  • Leck
  • Schleswig
  • Haus
  • Telefon
  • Garten
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

MoinMoin Südtondern 24

Nordfrieslands GRÖSSTE MÖBELSCHAU Südtondern • Nr. 24•Mittwoch, 10. Juni 2020 • Tel.: 0461 588-0 • Kleinanzeigen 0461 5888•Fax 0461 588-9190 • www.moinmoin.de SüdtondernTafel Südtondern (mw) –Die Südtondern Tafel öffent in dieser Woche wieder ihre Ausgabestellen in Niebüll und Leck zu den gewohnten Zeiten. Während der behödlich angeordneten Schliessungen war die Versorgung der Bedüftigen eine logistische Herausforderung. Seite 3 Flohmärkte Leck (hb) –Auch darauf haben viele Menschen in den letzten Wochen sehnsüchtig gewartet, auf die Flohmärkte. Endlich geht es wieder los. Über die ersten Flohmarkt-Termine nach der Corona Sperre informiert die MoinMoin Wochenzeitung. Die Freiluft Saison startet in Leck. Seite 2 B5-Ausbau Nordfriesland (hk) – Da die Planungen zum Ausbau der B5jetzt richtig gut weitergehen und die Dreistreifigkeit zwischen Husum und Tönning Gestalt annimmt, hat die Landesregierung jetzt frühzeitig Transparenz geschaffen und für Bürger die Informations- und Diskussionsmöglichkeiten erweitert. Seite 5 Weitere exclusive Gartenmöbel im Atrium! BREKLUM -Ander B5 Tel. 04671 –915 00 -www.jessen-norma.de Ein Blick in Nachbars Garten Karen und Hans-Leve Melfsen freuen sich auf viele Besucherinnen und Besucher am Veranstaltungs-Wochenende Foto: Dix Leck (mm) – Anderer Leute Gärten erkunden, ist wie ein Blick hinter die Kulissen. Möglich wird das wieder am 20. und 21. Juni, denn seit 20 Jahren machen sich jeweils am dritten Juni-Wochenende im Rahmen der Aktion „Offener Garten“ Gartenenthusiasten auf den Weg, um sich inspirieren zu lassen. Dieses Jahr natürlich ausschließlich unter Einhaltung der aktuellen Abstands- und Hygieneregeln für alle Beteiligten. Die MoinMoin Wochenzeitung stellt die Teilnehmer aus Südtondern vor. Mehr dazu auf Seite3 Corona-Krise: Friseur-Innung will Ansprüchestellen Schleswig (ife) –Die Corona- Krise hat auch das Friseurhandwerk hart getroffen. Zwischen dem 23. März bis zum 4. Mai 2020 wurden über 3.000 Geschäfte des Schleswig-Holsteinischen Friseurhandwerks aufgrund einer behördlichen Anordnung vollständig geschlossen. „Die sechs Wochen Schließung haben für die Betriebe zum Teil erhebliche Umsatzeinbußen gebracht; für manche sind diese nur schwer aufzufangen, in einigen Fällen sind sie existenzbedrohend“, sagt Klaus- Dieter Schäfer, Vorsitzender des Landesinnungsverbands des Friseurhandwerks und der Kosmetiker in Schleswig- Holstein (LIV). Zusammen mit dem Geschäftsführer des LIV, Lutz Martensen, veranstaltete Klaus-Dieter Schäfer am 3. Juni ein Pressegespräch in Räumen der Kreishandwerkerschaft in Schleswig. Deren Geschäftsführer Randolf Haese unterstützt den LIV in dem Bemühen, mit Hilfe eines Rechtsanwalts Ersatzansprüche beim Land Schleswig-Holstein einzuklagen. „Wir vertreten hierbei eine gemäßigte Position“, sagt Johannes Hoppe, der beauftragte Rechtsanwalt. „Man kann nicht anordnen, dass alle Geschäfte schließen sollen, wenn man nicht Rechtsanwalt Johannes Hoppe, Klaus-Dieter Schäfer (Vorsitzender LIV) und Lutz Martensen (Geschäftsführer LIV) (v.l.) wollen Gelder für Friseurgeschäfte einklagen. gewillt ist, hinterher auch Entschädigungsleistungen zu zahlen.“ Die Rechtslage ist komplex; daher wurde ein juristisch versierter Berater engagiert. Die Corona- Pandemie war eine Notlage, die vorher in dieser Art noch nicht eingetreten ist. Die juristische Grundlage für die angeordneten Geschäftsschließungen ist das sogenannte Infektionsschutzgesetz, hier kommen vor allem die Paragraphen 28 und 56 zur Geltung. „Wir möchten sowohl den Innungs-Mitgliedern als auch den Nichtmitgliedern signalisieren, dass wir Ansprüche gegen das Land geltend machen wollen“, sagt Fotos: Feldmann Lutz Martensen. Es soll ein Antrag beim Landesamt für Soziale Dienste gestellt werden –gern zeitnah bis Ende Juni (obwohl die Frist verlängert wurde und nun bis zum 23.3.2021 gilt). „Der Druck bei den Betrieben ist jetzt aktuell da, und wir möchten möglichst schnell unsere Ansprüche geltend machen“, sagt Lutz Martensen. Nach Berechnungen sind den Betrieben in den sechs Wochen der Schließung je nach Betriebsgröße zwischen 8.000 bis 40.000 Euro entgangen. Auch nach der Wiedereröffnung könne man wegen der Auflagen mit nicht zu voller Kraft auffahren und habe immer noch verminderte Einnahmen, „der Ausfall ist nicht wieder einholbar“, so Martensen. „Es geht um unser Handwerk“, betont auch Randolf Haese. Bei Fragen und Interesse können sich Inhaber*innen von Friseurgeschäften beim Landesinnungsverband in Husum, Lutz Martensen, Tel. 04841 893819, melden. „Ein einheitliches Sprachrohr ist wichtig“, die Interessen sollen gebündelt werden. Die Aktion, zufällig von Schleswig aus bekannt gemacht, gilt für das gesamte Land Schleswig-Holstein. Tondern-Beton GmbH Für Festland &Sylt. Mit kleiner Kranpumpe bis 24 m. Tel. Deutschland: 04664-983054 Tel. Dänemark: 0045 /74716743 Mobil: 0045 /20466743 Wir leben lieben un Rollläden &Markisen Garagentor -Terrassenüberdachung -Insektenschutz 100 €zurück Aus unserem Prospekt verschiedene Arten und Sorten z.B. Margeritten im 19 cm Topf je3,99 STAUDEN Leck GmbH und Co.KG Rudolf-Diesel-Str. 24, 25917 Leck Rohrverstopfung Leckortung Trocknung 24 Std. 04663/ 929 Niss Braderup Rohrdoc-Niss.de Rohr-TV unsere Region. www.moinmoin.de beim Kauf einer Markise Typ K50/70! MARQUARDSEN Flensburg -0461-979770 -Schleswig -04621-28878 www.maro24.de -zentrale@maro24.de NORDFRIESLAND PALETTE UNTER WWW.NF-PALETTE.DE/ MARKTPLATZ/GUTSCHEINBUCH

MoinMoin