Aufrufe
vor 9 Monaten

MoinMoin Südtondern 08 2020

  • Text
  • Februar
  • Flensburg
  • Husum
  • Haus
  • Telefon
  • Leck
  • Arbeit
  • Kinder
  • Sucht
  • Reimann
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

Einrichtungshaus REIMANN

Einrichtungshaus REIMANN Das Jahr 1965 war für Familie Reimann ein ganz Besonderes: 1965 gründete sie das „Einrichtungshaus Reimann“ in Flensburg. Adresse des Unternehmens war die Norderstraße 124 in der Altstadt, nahe der Schiffbrücke. Auf rund 200 Quadratmetern bot Fritz Reimann mit tatkräftiger Unterstützung von Ehefrau Johanna schon damals ein gut sortiertes Möbel- So fing es 1965 in der Norderstraße 124 an: Auf ca. 200 m 2 bot Möbel Reimann ein Vollsortiment mit ausgewählten Stücken an. Der Service des Hauses wurde schon damals groß geschrieben sortiment an. Ein Vollsortimenter im Bereich Küchen und Wohnungseinrichtung ist Reimann bis heute, auch ist das Unternehmen seit nunmehr 55 Jahren dem Standort Norderstraße treu geblieben. Keine Selbstverständlichkeit für einen Einzelhändler, der zudem nach guter Familientradition bereits in dritter Generation erfolgreich am Markt ist. Dem Standort Flensburg verbunden „Wir sind über die Jahre konstant gewachsen und gleichzeitig bodenständig geblieben“, sagt Bernt Reimann, der mit seinem Sohn Carsten heute die Geschäfte führt. Beständigkeit und unternehmerischer Wandel schließen sich bei Familie Reimann nicht aus. Anfang der 1990er Jahre – die Brüder Manfred und Bernt hatten jüngst die Leitung vom Vater übernommen – standen wegweisende Überlegungen an: Soll man ins Stadtrandgebiet ziehen? Ins Neubaugebiet Husumer Straße oder gar ganz aus der Stadt? Andere Einzelhändler sind damals weggezogen – Reimanns sind geblieben. Und haben gebaut. Es gelang ihnen, zwei Grundstücke links und rechts des Firmengebäudes von der Stadt zu erwerben. So entstand 1996 der neue Bauabschnitt. Der Neubau fügte sich idealerweise direkt an das bisherige Gebäude an und schloss die Verbindung zur Schiffbrücke 62. Auf 3.500 Quadratmeter wuchs das Unternehmen durch diese Investition. „Eine Entscheidung, die wir bis heute nicht bereut haben“, sagt Bernt Reimann rückblickend. Zehn Jahre später wurde mit der Neugestaltung des Küchenstudios erneut modernisiert und umgebaut. Wird die räumliche Expansion weitergehen? „Nein - wir finden, dass unser Vollsortiment hier ideal untergebracht und präsentiert ist“, sind sich Vater und Sohn einig. „Uns ist wichtig, dass wir jeweils die aktuellsten und besten Möbelstücke aus den Kollektionen führender Hersteller anbieten können.“ Dass die „Reimänner“ damit richtig liegen, bestätigen auch ihre Kunden. Möbel für jedermann, für jeden Geschmack, jeden Wohnbereich und für jedes Portemonnaie lautet die Devise des Unternehmens. Zu den Stärken Bereits die 3. Generation im Hause: Carina und Carsten Reimann des Einrichtungshauses gehören die Küchenausstellung und der hauseigene Top-Service. Keine Fremdfirmen, sondern eigenes Personal wie Montageteams und gelernte Tischler sind am Werk, um die Traumküche wahr werden zu lassen. Derzeit 20 Mitarbeiter sind hier beschäftigt. Wie gelingt es, als Familienbetrieb so lange zu bestehen? Dazu gehört vor allem eine klare Nachfolgeregelung. Dass Manfred und Bernt eines Tages die Foto: Trendwerk Fotografie „wir sind bodenständig geblieben“ Mit dem 1996 entstandenen Neubau Schiffbrücke 62 wurde die Verbindung von der Norderstraße zur Schiffbrücke geschaffen. Geschäftsführung von ihrem Vater übernehmen, war damals einfach üblich. 1988 war es soweit, als sich Fritz Reimann aus dem Geschäft zurückzog und die Söhne ans Ruder ließ. Eine gelungene Staffelübergabe, noch dazu innerhalb der Familie, ist in heutigen Zeiten allerdings nicht selbstverständlich: Viele inhabergeführte Firmen müssen aufgeben, berichtet Bernt Reimann aus der Branche. Nicht, weil sie wirtschaftlich schlecht gestellt sind, sondern, weil sie keinen Nachfolger finden. „Bei uns ist das geregelt – das ist auch für die Mitarbeiter wichtig!“. Seit sieben Jahren ist mit Sohn Carsten und Tochter Carina die dritte Generation an Bord. Senior und Junioren ergänzen sich prima, arbeiten gut zusammen und verstehen sich ausgezeichnet „Das ist die Zukunft“ sagt Bernt Reimann. Firmengründer Fritz würde ihm sicher zustimmen. Text: Anett Brillat Die Norderstraße mit den Gebäuden 120, 122, und 124, in denen sich das 2009 umgebaute und neugestaltete Küchenstudio befindet. Gebäudefotos: Reimann AB 999.– INKLUSIVE KOPFSTÜTZEN EINRICHTUNGSHAUS REIMANN GmbH . Norderstraße 120 - 124 / Schiffbrücke 62 . 24939 Flensburg . Tel. 0461-26226 . www.moebel-reimann.de

MoinMoin