Aufrufe
vor 4 Jahren

MoinMoin Schleswig 48 2017

  • Text
  • Schleswig
  • Flensburg
  • Dezember
  • Husum
  • Weihnachtsmarkt
  • November
  • Spiel
  • Sucht
  • Kinder
  • Familie
  • Moinmoin

-Anzeige-

-Anzeige- Schleswig/Angeln -29. November 2017 -Seite 10 Freitag, 1. Dezember Leuchtende Laternen vor den beim „Candlelight-Shopping“ geöffneten Geschäften weisen den Besuchern an diesem Abend den Weg. 5.000 Lichter leuchten am Baum Wir bringen Dich zum leuchten! Beim Bezahlen an der Kasse die Kappeln-Kundenkarte vorzeigen und schon erhälst Du eine LED-Taschenlampe für den Heimweg geschenkt!* *Solange der Vorrat reicht, ab 16 Uhr am 01.12.17! Kappeln (hs) –Der Arbeitskreis Innenstadt, die Wirtschaft und Touristik Kappeln GmbH (WTK) und der Wirtschaftskreis Pro Kappeln (WPK) laden wieder zum traditionellen „Candlelight-Shopping“ am Freitag vor dem 1. Advent (1. Dezember) von 16 bis 21 Uhr dazu ein, die Kappelner Innenstadt zu besuchen. Sie wird sich den Besuchern festlichweihnachtlich illuminiert präsentieren. Gesponsert wird die Veranstaltung über das vom Arbeitskreis Innenstadt initiierte „Marketing-Paket“. An diesem zusätzlichen „Werbetopf“ sind neben WPK-Mitgliedsfirmen auch viele, die nicht Mitglied des Wirtschaftskreises sind, beteiligt. Für die Organisation ist Kappelns Stadtmanagerin Lara Zemite von der WTK Und auch diesmal beteiligten sich wieder zahlreiche Innenstadtgeschäfte und werden ihr Geschäft bis 21 Uhr öffnen. Die Organisation und Koordination des „Candlelight-Shoppings sowie der gesamten der gesamten Weihnachtsaktionen im Rahmen des „Marketing-Pakets“ liegen in Händen der Kappelner Stadtmanagerin Lara Zemite (WTK). Alle Vorbereitungen sind getroffen. Das Fest kann starten. Wie Lara Zemite erklärt, ist es ihr Christian Andresen wird sich mit seinem Grill- und Getränkestand um das Wohl der Innenstadtbesucher kümmern Ziel, den Besuchern in stimmungsvoll weihnachtlicher Atmosphäre ein entspanntes Einkaufserlebnis zu bieten –jenseits von Stress und Alltagshektik. Die Geschäfte werden mit eignen Aktionen das dazu beitragen, dass das „Candlelight- Shopping 2017“ zu einem Veranstaltungs-Highlight und zum „gemütlichen Shopping-Abend“ avanciert. Die Jugendfeuerwehr ist ebenfalls wieder mit von der Partie und wird zum Stockbrotbacken auf offener Flamme an Feuerkörben in der Innenstadt einladen. Fünf Flammkorbstationen sind geplant. Ferner werden, das hat sich im vorigen Jahr gut bewährt, in Dreiergruppen aufgestellte Tannenbäume, die zusätzlich mit Lichterketten beleuchtet werden, und bereits am Morgen von Schulkindern geschmückt wurden, auf Ruhezonen hinweisen. Hier sind die Sitzbänke zu finden, auf denen sich die Besucher ausruhen können. Übrigens: Alle Schulklassen, die sich an dem morgendlichen „Tannenbaum-Schmücken“ in der Innenstadt beteiligen möchten, um die Besucher der Innenstadt zu erfreuen, können sich ab sofort beim Optiker Thomas Preuß (04642 2611) melden. Für alle Klassen gibt es am Morgen des 1. Dezembers Kakao und Kuchen sowie eine Überraschung. Das diesjährige „Candlelight-Shopping“ bietet ein paar Neuerungen. Eine davon ist das „Anschalten des großen Tannenbaues“. Wenn es dunkel wird, so gegen 16:30 Uhr soll der Baum erstmalig erstrahlen. Es könnte Bürgermeister Heiko Traulsen sein, der den mit über 5.000 Lichtern bestückten Tannenbaum zentral anschalten darf. An den folgenden Tagen wird er dann automatisch bis ins neue Jahr die Innenstadtbesucher beim abendlichen Rundgang erfreuen. Wer den Start des beleuchteten Weihnachtsbaumes erleben möchte, sollte rechtzeitig auf dem Rathausmarkt erscheinen. Neu im Programm des „Candlelight-Shopping“- Abends ist der Flensburger „Art Petit“-Künstler Knut Keller. Er wird ab 18 Uhr auf dem Rathausmarkt und in der oberen Schmiedestraße seine eindrucksvolle Feuer-Show präsentieren. Dagegen ist das gemeinsame Singen mit dem Karbyer Chor „Die Schleikrähen“ unter Leitung von Christel Kreft schon länger im Programm. „Die Schleikrähen“ werden auch diesmal an verschiedenen Orten Weihnachtslieder anstimmen, um auf die bevorstehende Weihnachtszeit einzustimmen. Gegen 17 Uhr wollen sie gemeinsam mit den Besuchern auf dem Rathausmarkt vor dem hell leuchtenden Weihnachtsbaum gemeinsam singen. Ferner ist in diesem Jahr auch die „Stiefel-Suchaktion“ wieder im Programm. Wer daran teilnehmen möchte, kann einen Stiefel in einer der Sammelstellen am 1. Dezember abgeben. Die sind bei „Spielwaren Schmidt“ in der Schmiedestraße 30, bei „Schuh Eggers“ in der Schmiedestraße 25, bei „Rako´s“ in der Querstraße 1sowie bei „Intersport Teichmann“ in der Poststraße14 eingerichtet. Die Stiefel können ab dem Nikolaustag (6. Dez.) bis zum Mittwoch, dem 21. Dezember, gefüllt mit Produkten der Schokoladenküche wieder abgeholt werden. Allerdings müssen sie erst gefunden werden. Denn sie werden in einem der vielen Schaufenster in der Innenstadt versteckt sein. Darum der Name Die Jugendwehr bietet Stockbrotbacken am offenen Feuer „Stiefel-Suchaktion“. Die Veranstalter bitten darum, nur saubere, geputzte Stiefel in den Sammelstellen abzugeben. Und dann sollte beim Abholen der zweite Stiefel mitgebracht werden. Damit kontrolliert werden, dass alles seine Richtigkeit hat. Den Geschäftsleuten geht es zwar auch darum, Umsätze zu machen. Aber genauso wichtig ist für die Veranstalter und die teilnehmenden Geschäfte, den Innenstadtbesuchern die Leistungsfähigkeit der Innenstadtgeschäfte vorzustellen und ihnen „ein nicht alltägliches Einkaufserlebnis der besonderen Art“ zu bieten, an das sie sich noch langeerinnern Fährschänke die maritime Gaststätte •mit Terrasse •separater Raucherraum •amHafen in Kappeln •täglich geöffnet werden. Und deshalb werden viele Geschäfte entsprechende Überraschungen bereithalten –vielleicht ein Glas Sekt oder Rabattaktionen. Die Erfahrungen vergangener Jahre belegen, dass sich der Einkauf bei Candlelight stets sehr gelohnt hatte. Für das leibliche Wohl der Innenstadt-Passanten ist gesorgt. Außer Stockbrot für Kinder stehen auch In diesem Jahr wird der Tannenbaum auf dem Rathausmarkt erstmals beim „Candlelight-Shopping“ leuchten –mit über 5.000 Lichtern Grill- und Getränkestände bereit. Wer sich nicht im Freien stärken möchte, wird weitere Alternativen in einer der zahlreichen Gaststätten finden, die selbstverständlich auch alle geöffnet sein werden. Ideal für Ihre Familien- und Betriebsfeiern Am Hafen 10 ·Telefon (0 46 42)35 66 Wir bieten reichhaltige Fleisch- und Fischgerichte Ihre Ansprechpartner fürGeschäftsanzeigen Nina Christiansen Telefon 046219641-16 Fax 046219641-26 christiansen@moinmoin.de Franz Schiffner Telefon 046219641-12 Fax 046219641-26 schiffner@moinmoin.de

Weihnachtsmarkt in Gelting -Anzeige- Schleswig/Angeln -29. November 2017 -Seite 11 2017 Tradition und Qualität von Fleisch- u. Wurstspezialitäten aus der Landschlachterei An unserem Stand finden Sie das leckere Weihnachtsgeschenk, z.B. Präsentkörbe, Weihnachtsmettwurstst u.v.m. Kai-Jürgen Bruhn Niesgrau Tel. (0 46 32) 329·Fax 17 08 www.bruhn-niesgrau.de Gönnen Sie sich eine Pause in unserem Birkhallen-Cafe Genießen Sie unsere hausgemachten Torten, frisch gebrühten Kaffee, traditionelles Gebäck und unsere preisgekrönten Butterstollen. Gelting (ksi) –InGelting freut man sich wieder auf den schon traditionellen Weihnachtmarkt in der Birkhalle, der am ersten Advent- Wochenende, also am 2. und 3. Dezember zum 119. Mal stattfinden wird. Ausrichter ist wie in den Vorjahren der Handels- und Gewerbeverein (HGV) Gelting und das bereits seit 1954. Zuvor wurde er vom „Bazarverein“ veranstaltet. Viele Jahre zeichnete sich HGV-Vorstandsmitglied Sigrid Kellermann für die Organisation des in der Region sehr beliebten Weihnachtsmarktes verantwortlich, den man hier bewusst Weihnachtsbazar nennt. Aus persönlichen Gründen gab sie diese Aufgabe in diesem Jahr ab. Mit Artur Kron fand der HGV im Oktober nach langer Suche einen Nachfolger. Er ist Mitglied im HGV und hat seit vielen Jahren Erfahrung als Veranstalter von Kunsthandwerker- und Weihnachtsmärkten in der Region, wie zum Beispiel dem Frühlings- und Weihnachtsmarkt in Kappeln sowie dem Sommermarkt auf Wittkielhof. „Mein Ziel ist es, den Weihnachtsbazar in Gelting von Jahr zu Jahr anzuheben, ihn interessanter zu machen“, sagt der Eventmanager und Inhaber der Firma „Veranstaltungsmanagement Kappeln“. Das „Weihnachtsbazar- Image“ hat sich in den letzten Jahren verändert, so treten die HGV-Mitglieder, wie auch ein Großteil der Aussteller, in historischen Kostümen auf. Damit möchte der Veranstalter die Besucher in die Zeit der Anfänge vor über 100 Jahren zurückführen. „Das ist ein Alleinstellungsmerkmal des Geltinger Weihnachtsbazars“, betont Artur Kron. Die Besucher dürfen sich auch zum 119. Weihnachtsbazar auf eine interessante Veranstaltung und auf ein tolles Programm in der stimmungsvoll geschmückten Birkhalle, sowie dem gemütlichen Ambiente sowohl im Innen- als auch im Außenbereich freuen. Dafür garantieren die mehr als 60 Aussteller aus ganz Schleswig-Holstein und sogar aus Dänemark, sowie hiesige Anita Vollertsen aus Steinbergkirche strickt seit 27 Jahren Socken für den Weihnachtsbazar Foto: Kasischke Handwerker und Kaufleute. „Darunter sind auch 15 neue Anbieter“, ergänzt der neue Bazar-Leiter. Angeboten werden unter anderem Fensterbilder, Seidenmalerei, Taschen und Porzellanmalerei, sowie Lampen, Kinderkleidung, Stricksachen, Genähtes und Gehäkeltes und vieles mehr. Eine, die schon 27 Jahre mit ihrem Socken-Stand beim Geltinger Weihnachtsbazar dabei ist, ist die 80-jährige Anita Vollertsen aus Steinbergkirche. „Ich stricke das ganze Jahr über Socken, bis zu 100 Paar und freue mich immer sehr auf den Bazar“, sagt die rüstige Rentnerin, die weitermachen möchte, solange es ihre Gesundheit zulässt. „Ohne den Weihnachtsbazar und die schönen Gespräche dort, würde mir etwas fehlen“, sagt sie. Der Weihnachtsmann ist in diesem Jahr auch wieder mit von der Partie. Wenn eventuell ein Gedicht oder Lied perfekt über die Lippen der Kleinen sprudelt –oder auch nicht, greift der Weihnachtsmann schon einmal vorab in seinen großen Sack und verteilt kleine Geschenke an alle Kinder. Die Weihnachtsbäume werden am Freitag vor der Veranstaltung von Kindern der Geltinger Kindergärten geschmückt. Neben den zahlreichen Kauf-angeboten wird mit vielen unterschiedlichen Speisen und Getränken für das leibliche Wohl gesorgt. Von süß bis deftig, von Kuchen und Zuckerwaren bis Suppe aus der Gulaschkanone, Fisch und Gegrilltem wird für jeden Geschmack etwas dabei sein. Natürlich werden auch heißer Punsch, Kaffee und kalte Getränke nicht fehlen. Nach dem großen Erfolg im Vorjahr werden auch diesmal Boris Kratz und Thomas Asmussen mit ihrer “Angeliter Klönschnack-Ecke“ wieder dabei sein und mit Helfern regionale Produkte zum Kauf anbieten. Das Ganze für einen guten Zweck. Wer sein Losglück versuchen möchte, für den hat der HGV wieder eine große Tombola mit attraktiven Gewinnen organisiert. Zu den Hauptpreisen zählen zwei Schecks über je 500 Euro. Dazu gibt es über 300 weitere Preise wie zum Beispiel Fernseher, Tablets, Stereoanlagen und Elektrogeräte, aber auch Wurstwaren und Alkoholika zu gewinnen. Darüber hinaus viele Trostpreise. Der Lotterie- Erlös ist wie immer für einen guten Zweck bestimmt. Kostenlose Parkplätze sind in und um Gelting in ausreichender Zahl vorhanden und werden von Mitgliedern der Jugendwehr des Amtes Geltinger Bucht organisiert. Darüber hinaus wird das DRK mit Über 60 Aussteller Sanitätern und einem sorgen für eine Einsatzfahrzeug vor große Auswahl an Ort sein, um im Notfall Handwerksarbeiten schnell Hilfe leisten zu auf dem „Geltinger können. Pünktlich um Weihnachtsbazar“. 14 Uhr am Sonnabend, Foto: Hans wird der HGV-Vorsitzende Sven Friedrich den Weihnachtsbazar im historischen Kostüm eröffnen. Das „Geltinger Blasorchester“ unter Leitung von Arno Panske wird die Besucher mit weihnachtlicher Musik an beiden Tagen unterhalten. Geöffnet hat der Bazar am Samstag, 2. Dezember, von 14 bis 18 Uhr und am Sonntag, 3. Dezember, von 11 bis 18 Uhr. AUTO-SERVICE GELTING Kfz-Meisterbetrieb ·Inh. Stephan Führer •DEKRA-Stützpunkt •Waschanlage •Abschleppdienst •Karosseriearbeiten Autogas-Umrüstungsbetrieb •Kfz-Reparatur und -Handel •Neu- und Gebrauchtfahrzeuge •BOSCH •-Kraftfahrzeugausrüstung •-Bremsendienst Schmidsberg 2·24395 Gelting Tel. 04643/1893-00 ·Fax 04643/18 93 02 Eine schöne Adventszeit wünschen Getränkegroßhandel Getränkeabholmarkt Hauptstraße 18 • 24395 Niesgrau Telefon (04632)270 Stollenprüfung Prüften die Stollenqualität (v. l.): Annegret Ebsen-Dieckert, Wilfried Michaelis, Michael Isensee, Daniela Hecker und Jens-Uwe Böhling Fotos: Kasischke Süderbrarup (ksi) –Weihnachtszeit ist Stollenzeit. Aus diesem Grund fand in Süderbrarup am 22. November wieder die traditionelle öffentliche Stollenprüfung der Bäcker-Innung Schleswig-Flensburg statt. An diesem Vormittag verwandelte sich der Kundenbereich der „Schleswiger Volksbank“ zum wiederholten Male zum Arbeitsplatz des unabhängigen Prüfers Michael Isensee vom Institut für Qualitätssicherung von Backwaren (IQBack). Er nahm die 29 eingereichten Meisterstücke genau unter die Lupe und bewertete Geschmack, Form und Aussehen. Unterstützt wurde er dabei von den hiesigen Bäckermeisterinnen Daniela Hecker und Annegret Ebsen-Dieckert. „Das Ganze ist eine sensorische Prüfung. Alles was man fühlen, sehen, riechen und schmecken kann, wird hier geprüft. Wir haben sechs verschiedene Kriterien, die abgearbeitet werden. Das fängt an bei Form und Aussehen, geht weiter mit Oberflächen- und Krusteneigenschaften, Lockerung und Krumenbild, Struktur und Elastizität, sowie Geruch und Geschmack“, erklärt Bäckermeister Wilfried Michaelis, Organisator der Veranstaltung und Vorstandsmitglied der Bäckerinnung. Neben dem Klassiker mit Rosinen, wurden auch etliche Quark-, Butter- und Marzipanstollen zur freiwilligen Qualitätskontrolle eingereicht. „Als erstes schaue ich, ob der Stollen nicht zu dick gepudert ist, aber gleichmäßig. Unten der Boden, das er nicht zu dunkel ist. Die Früchte im Stollen sollen gleichmäßig verteilt sein, die Kruste im oberen Bereich muss schön dünn und hell sein. Das sind die äußeren Kriterien, die ich schon mal mit dem Auge wahrnehme. Dann rieche ich am Stollen, ob er nicht überwürzt ist und schließlich koste ich den Stollen, Sehr gute Ergebnisse bei der Stollenprüfung Die Besucher ließen sich die Stollen schmecken ob das Aroma gut ist und ob er schön saftig ist“, beschreibt Michael Isensee seine Prüfung. Und Natürlich durften auch die zahlreichen Besucher die leckeren Backspezialitäten kosten, verbunden mit einer Tasse Kaffee und dem einen und anderen Klönschnack. In diesem Jahr dabei waren die sieben Bäckereien Michaelis und Ebsen (beide Süderbrarup), Hecker (Böelschuby), Bahnsen (Satrup), Rosin (Böklund), Schmidt (Silberstedt) und die Stadtbäckerei Hagge (Schleswig). 19 der eingereichten Stollen erhielten das Prädikat „sehr gut“ und 10 wurden mit „gut“ bewertet. „Das ist ein sehr gutes Ergebnis“, freute sich Innungsobermeister Jens-Uwe Böhling, der es sich nicht nehmen ließ, der Stollenprüfung beizuwohnen. „Die Bäcker sind jedes Jahr wieder auf die Stollenprüfung gespannt. Manche sind gerade dabei ihre Stollen zu backen und melden sich schon während der Prüfung, um zu erfahren, was sie besser machen können“, erzählt Wilfried Michaelis, Stollenbeauftragter der Bäckerinnung Schleswig-Flensburg. Der Sinn der Stollenprüfung sei, dass man den Bäckern oder Konditoren zeige, wo sie im Stollen eventuell Fehler machten. Zusätzlich gebe man ihnen Tipps, diese auszumerzen, so Michaelis. Damit auch die Kunden wissen, dass sie Qualität kaufen, erhalten die Bäcker eine Urkunde und ein Siegel. So können sie zusätzlich auf die eigenen ausgezeichneten Backwaren aufmerksam machen. Und die gute Qualität der Stollen schmecke man. Eingedeckt mit den frischen Meisterstücken, kann die Weihnachtszeit nun ja endlich kommen. Wir haben das Backen nicht erfunden, aber wir machen das Beste daraus! Meisterstollen ……. .................................................. sehr gut Meisterstollen mit Marzipan ……........................ sehr gut Schleswig-Holstein-Stollen ……. .......................... sehr gut Mandelstollen mit Marzipan …….........................sehr gut Nussstollen ……........................................................ sehr gut Mohnstollen……....................................................... sehr gut Klöben ……................................................................ sehr gut Weihnachtszeit Stollenzeit Kappelner Str. 11, 24392 Süderbrarup Tel.: 04641 ·2231, Fax: 970420 www.baeckerei-ebsen.de ·info@baeckerei-ebsen.de H H H H H Mohnstollen Nussstollen Christstollen Butterstollen H H Marzipanstollen Mandelstollen H H H H H Prüfung 2017: 5x „sehr gut“, 1x „gut“ Ofenfrisch und lecker -Das gibt es nur beim Bäcker Meisterstollen.... sehr gut Mohnstollen....... sehr gut Nussstollen........ sehr gut Meisterstollen mit Marzipan ..... sehr gut Quarkstollen .......sehr gut Große Str. 11 ·24392 Süderbrarup ·04641-487 H H

MoinMoin