Aufrufe
vor 1 Jahr

MoinMoin Schleswig 47 2020

  • Text
  • Moinmoin
  • Arbeit
  • Feuerwehr
  • Olpenitz
  • Pflege
  • Kaufe
  • Husum
  • Flensburg
  • Sucht
  • November
  • Schleswig

SEITE 2

SEITE 2 Schleswig/Angeln - 18. November 2020 - Seite 2 150 Jahre Landesarchiv: Zentraler Ort für Erinnerungskultur Schleswig (ife) – Zum 150jährigen Bestehen des Landesarchivs Schleswig- Holstein, das in seiner Geschichte eng mit dem Standort Schleswig verbunden ist, wurde der Festakt am 11. November aufgrund der Corona-Bestimmungen digital gestaltet. Der Offene Kanal Kiel sendete mehrere Reden. Einleitende Worte sprach Prof. Dr. Dr. Rainer Hering, der Leiter des Landesarchivs: „Archiven kommt im individuellen wie im kollektiven Gedächtnis eine herausragende Funktion zu,“ sagte er, „wer nicht archiviert, wird nicht erinnert und kann auch nicht erinnern.“ Ministerpräsident Daniel Günther sagte in seinem Grußwort: „Das Landesarchiv blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Seit nunmehr 150 Jahren ist es das Gedächtnis Schleswig-Holsteins. Ich danke allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für den unermüdlichen Einsatz, das Archiv erfolgreich in die digitale Zeit zu führen“. „Von der Urkunde zur E-Akte“ Hinter dem sorgfältig renovierten Prinzenpalais versteckt sich der moderne Archivzweckbau Die fortschreitende Digitalisierung der Gesellschaft ist eine Herausforderung für die Archivare, da Speichermedien sich im Zuge der rasanten technischen Entwicklung schnell wandeln. Derzeit ist ein fundamentaler Wandel „von der Urkunde zur E-Akte“ in Gang. Mitten in der digitalen Revolution sind mächtige digitale Wirtschaftszweige entstanden; darauf müssen die Archive, Dienstleister für Forschung, Verwaltung und Politik, eine Antwort finden. „Am einfachsten ist es immer noch, Papier zu archivieren“, sagt die Historikerin Dr. Sarah Schmidt, die für das Landesarchiv eine Ausstellung Prof. Dr. Dr. Rainer Hering leitet das Landesarchiv seit 2006 Besuch mit Blaulicht Modernisierung des Sportplatzes Böklund (mm) – Die Gemeinde Böklund modernisiert den Sportplatz am Kirchweg. Das Land unterstützt das Projekt im Rahmen des Programms „Ortskernentwicklung“ mit rund 415.000 Euro aus Mitteln der gemeinsam mit dem Bund finanzierten „Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ (GAK). Bewilligungsbehörde ist das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR). Die Gesamtkosten betragen 645.000 Euro. „Ich finde dieses Projekt gleich aus zwei Gründen klasse: Wir unterstützen den Breitensport in Böklund und der Umgebung. Seit Jahren schon haben die Sportlerinnen und Sportler eine Modernisierung des Platzes gefordert. In Zukunft gibt es also wieder hervorragende Sportmöglich- Fotos: Feldmann zum 150.jährigen Jubiläum zusammengestellt hat. Auch während des teilweisen Lockdowns ist das Landesarchiv geöffnet, der Lesesaal kann genutzt werden. Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten von 8.30 bis 17 Uhr im Prinzenpalais, Schleswig, zu sehen. Seit 1991 hat das Archiv in dem ehemaligen Adelspalais seinen Sitz – angebaut wurde ein hochmoderner und funktionaler Neubau, der erste Archivzweckbau im Land. Amt Arensharde (si) – In einer Zeit, in der pandemiebedingt überall die Laternenumzüge abgesagt werden mussten, erweisen sich die Freiwilligen Feuerwehren einmal mehr als Retter in der Krise: Die ehrenamtlichen Helfer wollen ihre Fahrzeuge satteln und durchs Dorf fahren – auf der Suche nach Kindern, die mit leuchtenden Laternen vor ihren Häusern stehen und sich über den persönlichen Blaulicht- Besuch freuen. Wer mitmacht, bekommt in der Regel auch eine kleine Überraschung – alles unter den geltenden Hygiene- und Abstandsregeln, wie die Organisatoren betonen. Im Amt Arensharde sind in nächster Zeit noch drei derartige Aktionen geplant. Zum „Laternezeigen“ statt „Laternelaufen“ lädt die Feuerwehr in Jübek ein: „Am Freitag, 20. November, werden wir ab 17.30 Uhr mit unserenen Fahrzeugen am Gerätehaus starten und durch die Straßen fahren. Wir freuen uns, wenn Ihr mit Euren Laternen unsere Strecke erleuchtet und werden auch eine kleine Überraschung für jeden dabei haben“, so lautet die herzliche rausstellt, stecken wir Einladung zum Mitmachen. eine Spende in die Box“, teilt In Esperstoft ist am 27. November etwas ganz Ähnlirichsen mit. Weitere Spenden Wehrführer Helmut Diedeches geplant: Dort werden die sind gerne gesehen und können (coronagerecht) am Feu- Kinder gebeten, ihre Laterne ab 17 Uhr vor die Haustür zu erwehrfahrzeug abgegeben stellen. Als Dankeschön lassen die Feuerwehrleute eine werden. kleine Überraschung da. An der Aktion beteiligt ist das Bonbon Café in Hünning, wo eine Spendenbox für das Hospiz in Flensburg steht: „Für Impressum jedes Kind, das seine Laterne Herausgeber/Verlagshaus: Kopp & Thomas Verlag GmbH Am Friedenshügel 2, 24941 Flensburg Postfach 22 65, 24912 Flensburg Telefon: 0461 588-0, Telefax: 0461 588-58 E-Mail: ktv-verlag@moinmoin.de www.moinmoin.de Private Kleinanzeigen-Annahme: 0461 588-8 keiten. Außerdem ist der Sportplatz wichtiger Bestandteil Verteilung: Telefon: 0461 588-0 Telefax: 0461 588-9400 Lokal-Redaktion: des Entwicklungskonzeptes Flensburg: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 0461 588-300 E-Mail: krumrey@moinmoin.de Michael Philippsen (verantw.) Telefon: 0461 588-301 E-Mail: philippsen@moinmoin.de Sonderthemen/-produkte: Nicola Jahn (verantw.) Telefon: 0461 588-303 E-Mail: jahn@moinmoin.de Telefax: 0461 5889303, E-Mail: redaktion@moinmoin.de Schleswig/Angeln: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 04621 9641-18 Telefax: 04621 96419718, E-Mail: sl-redaktion@moinmoin.de Südtondern: Stefan Jonas (verantw.) Telefon: 04841 8356-77 E-Mail: jonas@moinmoin.de Vertrieb: Annette Düring Telefon: 0461 588-400 vertrieb@moinmoin.de Geschäftsführung: Mathias Kordts (v.i.S.d.P.) Druckauflage Flensburg................ 78.800 Expl. Südtondern .............. 16.200 Expl. Schleswig/Angeln......37.600 Expl. Gesamt .................. 132.600 Expl. von Böklund. Wir sichern also einen Treffpunkt für Jung und Alt im Ort für die Dorfgemeinschaft“, begrüßt Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack das Vorhaben. Der nicht mehr bespielbare Sportplatz soll als Spielfeld mit Naturrasen erneuert werden. Dazu gehört eine Entwässerung der Sportfläche, ein neuer Ballfangzaun, ein Erschließungsweg und die Anpassung der Flutlichtanlage für die Trainingsbeleuchtung. Das Innenministerium unterstützt die Modernisierung und Sanierung der Sportstätteninfrastruktur in Schleswig- Holstein mit unterschiedlichen Förderprojekten. Seit 2015 sind deutlich mehr als 40 Millionen Euro vom Land für Sportstätten bereitgestellt worden. Nachdruck oder Vervielfältigungen nur mit Genehmigung des Verlages. Anzeigenentwürfe des Verlages sind urheberrechtlich geschützt. Keine Gewährleistung für die Richtigkeit telefonisch und digital übermittelter Anzeigen, Änderungen oder Druckfehler. Anzeigeninhalte in der Verantwortung der Auftraggeber. Keine Gewähr für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos. Die Verteilung erfolgt kostenlos an alle erreichbaren Haushalte im Verbreitungsgebiet. Ein Anspruch auf Belieferung besteht nicht. Anzeigen-Preisliste Nr. 43 vom 1.1.2020. Handelsregister Flensburg HRB 703.

Kino-Veranstaltung entfällt Schleswig (mm) – Die Sonderveranstaltung im Kino am Dienstag, den 24. November, bei der im Rahmen des Tages gegen Gewalt an Frauen der Film „Nur eine Frau“ gezeigt werden sollte, kann aufgrund der Maßnahmen zur Pandemie-Eindämmung nicht stattfinden. Neue Ausgabe-Zeiten Schleswig (mm) – Die Suppenküche Schleswig hat ihre Essens-Ausgabe-Zeiten durch den neuen Lockdown geändert. Die Ausgabe findet jetzt donnerstags, in der Zeit von 12 bis 13 Uhr vor dem Jugendzentrum in der Wiesenstraße statt. Depression und Selbsthilfe Schleswig (mm) – Gerade in Zeiten von Corona ist das Thema Depression für viele Menschen sehr präsent und aktuell. Zusätzlich zu dem reduzierten Kontakt zu Freunden und Familie fängt nun auch die „dunkle Jahreszeit“ wieder an. Tägliche Aufgaben werden zur Qual und das Leben scheint oft sinnlos zu sein. Bei KI- BIS wird nun eine weitere Gruppe für Menschen, die an Depressionen leiden, aufgebaut. Wer Interesse daran hat, kann sich bei KI- BIS Schleswig per Telefon unter 04621 27748 oder per E-Mail unter info@kibis-sl.de melden. Minister Buchholz und Stephan Krenz am Streufahrzeug Minister Buchholz:„Der Winter kann kommen“ Fortsetzung von Seite 1 Der Verkehrsminister verhehlte nicht, dass er sich einen ähnlich milden Winter wie 2019 wünscht, in dem „nur“ 9.940 Tonnen Streusalz für „nur“ 6,4 Millionen Euro ausgebracht werden mussten. „Normalerweise liegt der Verbrauch deutlich höher und die Kosten bei durchschnittlich 9,5 Millionen Euro“, machte Buchholz deutlich. Darin enthalten seien die Ausgaben für Streugut, Löhne, eigene Fahrzeuge und Geräte sowie die Beauftragung von Fremdunternehmern und die betriebswirtschaftlichen Gemeinkosten. Der LBV.SH ist für 494 Kilometer Autobahn, 1.428 Kilometer Bundesstraße, 3.530 Kilometer Landesstraße und 2.683 Kilometer Kreisstraße zuständig. Insgesamt also für 8.135 Kilometer. Bei den 26 Straßen- und Autobahnmeistereien im Land sind aktuell gut 30.000 Tonnen Streumittel eingelagert. „Der Winterdienst ist so organisiert, dass bei winterlicher Witterung ein 24-Stunden- Streu- und Räumdienst auf den Autobahnen gewährleistet ist und auf allen anderen wichtigen Straßen ab 3 Uhr früh bis 22 Uhr nachts nach Bedarf geräumt und gestreut wird“, erklärte Torsten Conradt. 829 Großgeräte zur Verfügung Dies sei eine anspruchsvolle Managementaufgabe, die das Team mit 615 Straßenwärtern und Kraftfahrern Jahr für Jahr solide leiste. Rund 337 Fahrzeuge und 829 Großgeräte stehen den Mitarbeitern für ihre wichtigen All we want for Christmas is you! Denn nur durch Sie, liebe Kunden, wird Weihnachten zu einem schönen Fest. Für uns alle wird dieses Jahr eine besondere Adventszeit, deswegen haben wir schon seit Montag, den 16. November schöne Gestecke und Kränze für sie fertig! Kommen Sie doch gerne vorbei und lassen sich ein wenig in Stimmung bringen. Wir sind von Montag bis Freitag von 8:00 bis 18:00 Uhr und Samstag von 8:00 bis 12:30 Uhr für Sie da. Gerne nehmen wir Ihre Bestellung und Wünsche auch telefonisch entgegen: 04621/32470. Foto: Schlüter Aufgaben zur Verfügung, darunter auch 446 Schneepflüge und 37 Schneefräsen. Zusätzlich setzt der LBV in der Winterzeit externe Helfer mit weiteren 255, entsprechend ausgerüsteten Lkw ein. Rücksicht nehmen Mit Blick auf Berichte von Straßenwärtern, die jedem Winter aufs Neue erleben, dass ihre Streufahrzeuge waghalsig. überholt werden, appellierte Conradt: „Nehmen Sie Rücksicht auf die Kolleginnen und Kollegen, die für uns alle in Eis und Schnee unterwegs sind.“ Auch Bernd Buchholz appellierte an die Verantwortung jedes Einzelnen: „Winterreifen, eine an die Straßenverhältnisse angepasste Fahrweise und genügend Sicherheitsabstand sind im Winter unumgänglich.“ Bundeswehr hilft bei Nachverfolgung von Infektionsketten Schleswig (mm) – Aufgrund der steigenden Infektionszahlen und der damit verbundenen Quarantänezahlen unterstützen seit gestern fünf Soldaten des Bataillons Elektronische Kampfführung 911 aus Stadum die Arbeit der Stabsstelle Corona des Kreis-Gesundheitsamtes. Insgesamt werden nach und nach 17 Soldaten des Bataillons dem Gesundheitsamt des Kreises zur Seite stehen. Nachdem der Kreis offiziell bei der Bundeswehr um Hilfe gebeten hatte, kam diese schnell und unkompliziert. Die Soldat*innen, die das Corona-Team verstärken, helfen dabei, die Kontaktpersonen von Positiv-Getesteten nachzuverfolgen. „Die zweite Welle hat auch den Kreis Schleswig-Flensburg erreicht. Mit dem vorhandenen Personal kommen wir langsam an unser Limit. Wir sind daher sehr froh, dass die Bundeswehr unser Corona-Team verstärkt. Auch andere Kolleg*innen aus anderen Fachbereichen stehen uns zur Seite. Ein positiver Fall beschäftigt uns tagelang, weil wir alle Kontaktpersonen ermitteln und alle Quarantänefälle natürlich auch engmaschig betreuen müssen. Und anders als im Frühjahr hat jeder Fünf Soldaten des Bataillons Elektronische Kampfführung 911 aus Stadum mit dem Stabsstellenleiter Christian Ebeling. Foto: Kreis Schleswig-Flensburg positive Fall jetzt deutlich mehr Kontaktpersonen. Das ist im Rahmen der aktuellen Verordnungen erlaubt, bedeutet aber zwangsläufig auch mehr Ermittlungsarbeit und ggf. auch mehr Quarantäne Anordnungen. Wir sind daher sehr dankbar, bei unserer Arbeit sowohl von Kolleg*innen der Kreisverwaltung als auch von den Bundeswehr-Kamerad*innen unterstützt zu werden. Das hilft uns sehr“, betont Stabsstellenleiter Christian Ebeling. Der Kreis arbeitet dabei in einem Schichtsystem, damit die Einsatzteams wechseln und so die Infektionsgefahr geringgehalten wird. Auch die Bundeswehr- Kamerad*innen arbeiten im Wechselschichtsystem. Die 17 Soldat*innen unterstützen das Gesundheitsamt zunächst bis Anfang Dezember. Informationen zum Corona- Virus stehen auf der Homepage des Kreises unter www. schleswig-flensburg.de/Coronavirus und auf der Facebook-Seite des Kreises zur Verfügung. Das Bürgertelefon ist montags bis donnerstags von 8 bis 16:30 Uhr und freitags von 8 bis 12:30 Uhr erreichbar: 04621 87 789. Ihr Team von Blumen Höft SEITE 3 AUTOMOBILE Schleswig - 18. November 2020 - Seite 3 Fahrradklima in Schleswig Schleswig (mm) – Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club ADFC bittet alle Bürgerinnen und Bürger die Fahrrad fahren, sich an der Befragung zum Fahrradklima in Schleswig zu beteiligen. Bis zum 30. November läuft die Online-Befragung unter www.fahrradklima-test. de. Beim Fahrradklima-Test kann man Fragen zum Radfahren mit Schulnoten von 1 bis 6 bewerten, beispielsweise ob Radfahren Spaß macht oder Stress ist, zur Breite der Radwege, zu Konflikten mit Fußgängern und Autofahrern oder zur Falschparkerkontrolle auf Radwegen. Bei einer ausreichenden Mindestteilnehmezahl, die in Schleswig bereits erreicht ist, erhält die Stadt eine detaillierte Auswertung und nimmt an dem deutschlandweiten Ranking teil. Die Ergebnisse werden im Frühjahr veröffentlicht. „Der Fahrradklima-Test ist ein ideale Grundlage, um stärker in die Förderung des Radfahrens einzusteigen“, sagt Thomas Möller, Landesvorsitzender des ADFC. „Die Landesregierung hat im August eine ambitionierte Radstrategie beschlossen und der Landtag stellt für die Umsetzung allein in den nächsten beiden Jahren 55 Millionen Euro zur Verfügung. Die Befragungsergebnisse zeigen, wo und wie das Geld am sinnvollsten ausgegeben werden sollte.“ Die ADFC Ortsgruppe Schleswig möchte, dass möglichst viele beim Fahrradklima-Test mitmachen, um ein aussagekräftiges Ergebnis für Schleswig zu erhalten und, dass sich die Stadt um Fördermittel beim Land bewirbt. Die Einrichtung von Fahrradstraßen und die Freigabe von Einbahnstraßen für den Radverkehr sind kostengünstige Maßnahmen, die das Radfahren schnell sicherer machen. Der ADFC bietet unter www.verkehrswende-sh. de die Möglichkeit, hierzu Vorschläge auf einer Online-Karte einzutragen. NEUWAGEN•VORFÜHRWAGEN•GEBRAUCHTWAGEN Autohaus Thiemt & Braker GmbH Heinrich-Hertz-Straße 20 • 24837 Schleswig Telefon: 04621 51988 • Telefax: 04621 5934 E-Mail: htub-schleswig@t-online.de www.suzuki-handel.de/thiemt-braker www.moinmoin.de Umzug? Kleintransporte? Leih-Anhänger ab 5,- € Nordoel-Tankstelle SL, Schubystr. Weihnachten steht vor der Tür! Kommen Sie gerne vorbei und lassen Sie sich in Stimmung bringen. Die Weihnachtswichtel von Blumen Höft Busdorfer Straße 5 · 24837 Schleswig · Tel. 04621-32470 Fax 04621-934784 · info@blumen-hoeft.de · www.blumen-hoeft.de Öffnungszeiten: Mo. - Fr. 8.00 - 18.00 Uhr, Sa. 8.00 - 12.30 Uhr

MoinMoin