Aufrufe
vor 4 Monaten

MoinMoin Schleswig 41 2022

  • Text
  • Oktober
  • Schleswig
  • Husum
  • Flensburg
  • Sucht
  • Raum
  • Eintritt
  • Holz
  • Silberstedt
  • Kleinanzeigen
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

MoinMoin Schleswig 41

Schleswig • Nr. 41 • Mittwoch, 12. Oktober 2022 • Tel.: 0461 588-0 • Kleinanzeigen 0461 58 88 • Fax 0461 588-9190 • www.moinmoin.de Klimafreundliche Kilometer Das Amt Süderbrarup wieder an der Kampagne „STADTRADELN – Radeln für ein gutes Klima“ teilgenommen. Insgesamt haben sich für das Amt Süderbrarup in diesem Jahr 133 Radelnde beim Stadtradeln beteiligt und ein sagenhaftes Ergebnis erzielt. Seite 2 Gudruns Reise Im Danevirke Museum ist ein Film zu sehen, der viele begeistert: „Gudruns Reise“ ist ein 10minütiger Animationsfilm, der den Zuschauer als Begleiter mitnimmt auf einen gefahrvollen Fußmarsch, denn Gudrun trägt ein besonderes Schmuckstück bei sich. Seite 3 Herbstmarkt In Silberstedt wird es am Sonntag richtig bunt: Von 10 bis 16 Uhr wird dort ein Herbstmarkt veranstaltet und es darf endlich wieder nach Herzenslust gestöbert werden. Das Amt hat dazu die Pausenhalle der Schule zur Verfügung gestellt. Sonderseite Treeneland Auf der Freiheit: Ein neuer Stadtteil entsteht Rollläden & Markisen Garagentor - Terrassenüberdachung - Insektenschutz Energie sparen mit Rollläden MARQUARDSEN Flensburg - 0461-979770 - Schleswig - 04621-28878 www.maro24.de - zentrale@maro24.de Muster einer Straße im geplanten Stadtteil. Animation: hp&p-Gruppe Schleswig (ife) – Gegenüber der AP Møller Skolen wird auf dem Bebauungsplan 103 bereits der erste Abschnitt von „Schlie Leven“ realisiert. Der Hauptinvestor, die hp&p-Gruppe, wird auch zwischen „Heimat“ und Mühle Nicola viele Häuser bauen. „Schlie Leven ist ein Fantasiename von uns, der einen Bezug zur Gegend herstellen soll“, sagte Helmut Peter, Geschäftsführer der hp&p-Gruppe. „Auch die Straßennamen für das zu bebauende Gebiet Auf der Freiheit sind schon festgelegt.“ Mehr dazu auf Seite 3 Vortragsreihe auf Schloss Gottorf:„Fake Sience“ Schleswig (ckb) – Im Zeitalter von Facebook, Twitter und Co ist die Grenze zwischen Wahrheit und Lüge anscheinend aufgehoben. Und auch Fake Science – Sachverhalte oder Prinzipien, die keine echte wissenschaftliche Basis haben – finden rasch Verbreitung. Zugleich gelten selbst die Ergebnisse der Wissenschaft im politischen Raum nicht mehr als unumstößliche Fakten. Mit dem 2017 ins Leben gerufenen „March on Science“ wollen Wissenschaftler der Öffentlichkeit ihre Methoden und den sich darauf begründenden Wahrheitsanspruch erläutern. Unter ihnen engagiert sich auch Prof. Dr. Alexander Piel, Atom- und Plasmaphysiker an die CAU Kiel. Er arbeitete an Plasmawellen, Turbulenz und Ionosphärenforschung mit Höhenforschungsraketen. Später verlagerte sich sein Forschungsschwerpunkt auf staubige Plasmen und Experimente unter Schwerelosigkeit. Im Rahmen der Vortragsreihe der Schleswig- Holsteinischen Universitätsgesellschaft wird er am 18. Oktober 2022, um 19:30 Uhr, im Vortragssaal auf Schloss Gottorf, zunächst eine Reihe von Beispielen aus den Bereichen Technik, Pseudowissenschaft und Esoterik beschreiben, mit denen Scharlatane viel Geld verdienen. In der anschließenden Diskussion wird er aufzeigen, wie wissenschaftliche Laie derartige Behauptungen selbst kritisch hinterfragen können. Eintritt: Mitglieder der SHUG frei, Gäste 4 Euro Mehr Infos unter www.shug. uni-kiel.de Neues Digitalzentrum eröffnet: Roboter als sprechende Gästeführer Beim Fototermin mit Bundestagsabgeordnete Petra Nicolaisen (2. v. links) und dem Smart-City-Team, von links nach rechts Malin Harrsen (stellvertretende Projektleitung), Nicole Almis-Döpp (Kommunikation), Alexander Döll (IT und Projektmanagement), Stefanie Erdmann (Koordination) und Marie Bormann (Projektleitung), stand Roboter „Dizi“ im Mittelpunkt. Foto: Kasischke Süderbrarup (ksi) – Unter dem Motto „Zukunft wird vor Ort gemacht“ eröffnete das Amt Süderbrarup am 5. Oktober offiziell das Digitalzentrum (DiZ) am neuen Standort der Amtsverwaltung Süderbrarup in der team Allee 22. Unter den Gästen befanden sich unter anderen der Minister und Chef der Staatskanzlei Dirk Schrödter, Matthias Jahnke (Leiter Regionalentwicklung Kreis Schleswig- Flensburg), Bundestagsabgeordnete Petra Nicolaisen, Bürgermeister der Gemeinden und viele weitere Netzwerkpartner des Smart City Projektes des Amtes. Mehr dazu auf Seite 2

MoinMoin