Aufrufe
vor 8 Monaten

MoinMoin Schleswig 41 2020

  • Text
  • Schleswig
  • Oktober
  • Flensburg
  • Sucht
  • Zeit
  • Kinder
  • Schuby
  • Telefon
  • Kaufe
  • Husum
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

AUS DER REGION

AUS DER REGION Schleswig/Angeln - 7. Oktober 2020 - Seite 8 „Coronaeinkaufsservice für Kropp“ erhält Bundesförderung Kropp (mm) – Gute Nachricht für den „Coronaeinkaufsservice für Kropp.“ Wie die Bundestagsabgeordnete Petra Nicolaisen mitteilt, erhält die Initiative der DL- RG-Kropp eine Förderung in Höhe von 2.515 Euro aus dem Bundesprogramm „Ehrenamt stärken. Versorgung sichern.“ Gut versorgt „Ich freue mich, dass damit auch bei uns vor Ort dabei geholfen wird, gerade diejenigen zu unterstützen, die sich in dieser herausfordernden Situation im Ehrenamt dafür einsetzen, dass alle gut versorgt sind und die Folgen der COVID- 19-Pandemie bewältigt werden“, so die Abgeordnete. „Die Sondermaßnahme „Ehrenamt stärken. Versorgung sichern.“ wird aus dem Bundesprogramm Ländliche Entwicklung gefördert. Ziel dabei ist, ehrenamtliche Initiativen zu unterstützen, die in ländlichen Räumen in der nachbarschaftlichen Lebensmittelversorgung engagiert sind und die in Folge der COVID-19-Pandemie vor besonderen Herausforderungen stehen. Auch wenn zwischenzeitlich viele Kontaktbeschränkungen wieder aufgehoben wurden, müssen doch immer noch eine Vielzahl von weiterhin bestehenden Auflagen und neue Rahmenbedingungen eingehalten werden. Das führt zu erheblichen Einschränkungen sowie zusätzlichen Aufwendungen und Kosten, die durch die Förderung abgefedert werden.“ Die Initiative „Coronaeinkaufsservice für Kropp“ ist bereits informiert und wird in wenigen Tagen auch den Zuwendungsbescheid erhalten. Sobald das erfolgt ist, kann sie auch auf die Mittel zugreifen und diese für ihre Arbeit einsetzen. Amtsvorsteher Thomas Detlefsen (links) und der stellvertretende Schulleiter Henning Elbrecht freuen sich über die komplett sanierte und hochmoderne Schule.Fotos: Kasischke Süderbrarup (ksi) – Bis auf wenige Restarbeiten ist die Komplett-Sanierung und der Umbau an der Schule am Thorsberger Moor in Süderbrarup abgeschlossen. Die Schule ist energetisch, technisch und digital fit für die Gegenwart und Zukunft. Zudem ist sie barrierefrei, so wurde unter anderem ein Fahrstuhl eingebaut. „Dies sowie die aus drei Gebäudeteilen bestehende Schule auch ein ansprechendes gemeinschaftliches äußeres Erscheinungsbild zu geben, ist dem Architekten- Büro, Johannsen & Partner‘ aus Hamburg hervorragend gelungen“, urteilt Amtsvorsteher Thomas Detlefsen zufrieden. „Die gesamte Sanierung über den gesamten Zeitraum, erfolgte, am offenen Herzen‘, das heißt, während des Schulbetriebes“, so Detlefsen. Hierzu hat man die drei Gebäudekomplexe der Reihe nach saniert, so dass immer zwei Gebäudekomplexe für Energetisch und digital auf neuestem Stand den Schulbetrieb zur Verfügung standen. „Wir mussten uns zwei Jahre lang mit den Bau- und Sanierungsarbeiten arrangieren und waren teilweise gezwungen zu improvisieren. Alle haben sich dieser Herausforderung motiviert und erfolgreich gestellt“, resümiert Detlefsen, der sich auch sehr darüber freut, dass alle Arbeiten von Baufirmen aus dem Landesteil Schleswig ausgeführt wurden - „und das mit großer Zuverlässigkeit, hoher Fachkompetenz und Qualität“, betont der Amtsvorsteher. Besonders der Innenbereich ist kaum wieder zu erkennen. Hier erfolgte die Anpassung der Grundrisse und technischen Ausstattung an die Anforderungen eines modernen Schulbetriebes. Fenster und Türen sind nun komplett auf dem neusten Stand, einschließlich einer elektronischen Schließanlage. Große Fensterfronten erlauben viel Lichteinlass in nahezu jeden Unterrichtsraum und in die Treppenhäuser. Bei Bedarf können die Fenster mit Außenjalousien elektrisch abgedunkelt werden. Verwendung fanden Schallschutzfenster und -türen, damit ein Unterricht ohne Lärmbelästigung von draußen möglich ist. In den oberen Stockwerken versorgen zusätzlich Oberlichter den Innenraum mit Tageslicht. Die Klassenräume sind groß, hell und mit modernster Technik ausgestattet. Hierzu gehören zum Beispiel Kurzdistanz Beamer und Dokumentenkameras. Zudem gehören neben herkömmlichen Unterrichtstafeln auch digitale Whiteboards zur Grundausstattung. Pro Klasse werden fünf EDV- Henning Elbrecht erklärt den Kurzdistanz Beamer und die Dokumentenkamera, die sich in jedem Klassenraum befinden. Endgeräte bereitgestellt, also nicht für jedes Kind eines. „Uns ist die Zusammenarbeit in der Gruppe wichtig, das heißt nur einer pro Gruppe recherchiert im Internet, versorgt die anderen mit Informationen und alle zusammen erarbeiten dann das Ergebnis“, sagt der stellvertretende Schulleiter Henning Elbrecht. Apropos Internet, schnelles Internet ist unverzichtbar und so wurde auch hier vorgesorgt: „Die Leitungen liegen, was noch fehlt ist der Anschluss, aber der kommt, das ist sicher“, sagt Henning Elbrecht. Und natürlich verfügt die Schule auch über hochmoderne Computer- Unterrichtsräume, in denen überwiegend der Informatik- Unterricht erfolgt. „Wir sind für die Digitalisierung technisch bestens ausgestattet und können unsere Schüler und Schülerinnen auf die veränderte Arbeitswelt im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung sehr gut vorbereiten“, fast Henning Elbrecht zusammen. Insgesamt wurden 4,8 Millionen Euro investiert. „Abzüglich aller Fördermittel, einschließlich der energetischen Förderung, wurden wir mit rund 1,9 Millionen Euro finanziell unterstützt. Den Restbetrag trägt das Amt Süderbrarup“, erläutert Thomas Detlefsen die Finanzierung des Sanierungs-Projektes. 24941 Flensburg • Am Sophienhof 2 • Tel. 0461-93051 25746 Heide/Wesseln • Waldstraße 2 • Tel. 0481-7538 24768 Rendsburg • Friedrichstädter Straße • Tel. 04331-4901 Holtex Edith Pohl e.K., Inhaber André Meyer-Pohl, Zentrale: Posener Str. 5, 23554 Lübeck, Deutschland Öffnungszeiten: FL/HEI: Mo.-Fr. 9.30 - 18.00 Uhr RD: Mo.-Fr. 9.30 - 18.00 Uhr Samstag 9.30 bis 16.00 Uhr www.holtex.de Die helle und großzügige Aula mit Bühne bietet auch genügend Platz für Veranstaltungen.

MoinMoin