Aufrufe
vor 3 Monaten

MoinMoin Schleswig 39 2020

  • Text
  • Schleswig
  • September
  • Flensburg
  • Oktober
  • Sucht
  • Kappeln
  • Zeit
  • Husum
  • Menschen
  • Schnell
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

-Anzeige-

-Anzeige- Schleswig/Angeln -23. September 2020 -Seite 4 Kappelner Straße 22 ∙24392 Süderbrarup ∙06441-3900∙lorenzen@clbau.de Petersen & Clausen Haustechnik GmbH Ihre Gebäudetechnik aus einer Hand Wassermühlenstraße 14 ∙24376 Kappeln Tel: 04642 91 81-0 ∙www.petersen-clausen.de E-Mail: info@petersen-clausen.de NEU IN KAPPELN IHRE MAKLERIN VOR ORT Dehnthof 3 24376 Kappeln Tel. 04642 983 1050 Mobil 0176 2364 2556 info@jgoepfert-immobilien.com · www.jgoepfert-immobilien.com Regional und effizient, darauf können Sie vertrauen 3 Gebäudereinigung 3 Glasreinigung 3 Baureinigung 3 Solarreinigung 3 Photovoltaik Reinigung Glücksburger Straße 7·24986 Mittelangeln, OT Satrup ·info@reiga.de Tel. 04633-9687945 ·Mobil 0172-3591936 ·www.gebäudereinigung-galley.de Projektierungs- u. Beratungsbüro für Solartechnik Photovoltaik &Batteriespeicher www.dslsolar.de mit Solarrechner Postfach 2116 ∙ 24911 Flensburg Fon: 0461 67420310 Mail: dsl@dslsolar.de Beratung vor Ort Montage und Installation Inbetriebnahme Wallbox für E-Auto ! Vertrauen Sie unseren Experten rund um`s Haus ! Die inserierenden Firmen beraten Sie in allen Fragen und helfen kompetent und zuverlässig.

Seenotretter Schleswig bekommen neues Boot Schleswig (mm) – Die freiwilligen Seenotretter der Station Schleswig erhalten ein neues Seenotrettungsboot. Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) lässt für ihre Station an der Schlei eine speziell für ein derartiges Revier entwickelte neue Rettungseinheit bauen. Rund neun Meter lang, 88 Zentimeter Tiefgang und 38 Knoten (ca. 70 km/h) schnell – dies sind einige der markanten technischen Daten. Drei Einheiten dieses neuen Typs gehören bereits zur DGzRS-Flotte. Der Neubau mit der internen Bezeichnung SRB 82 entsteht derzeit auf der finnischen Spezialwerft Arctic Airboats. Er gehört zur 8,9-Meter- Klasse der DGzRS. Ihre Entwicklung erfolgte in enger Zusammenarbeit mit den Seenotrettern. Die Station Schleswig erhält die vierte Einheit dieses Typs. Seit Technische Daten im Überblick • Länge über Alles: 8,90 Meter • Breite über Alles: 3,10 Meter • Tiefgang: 0,88 Meter Tiefgang (0,65 Meter bei geklappten Motoren im Flachwasserbereich) • Verdrängung: 3,2 Tonnen • Geschwindigkeit: 38 Knoten (ca. 70 km/h) • Besatzung: Freiwillige • Antrieb: Yamaha FL200G, Yamaha F200G, je 200 PS Die freiwilligen Seenotretter der DGzRS-Station Schleswig erhalten Ende des Jahres ein neues Seenotrettungsboot. Es wird ein Schwesterschiff der „Manfred Hessdörfer“, die bereits seit September 2019 auf dem Großen Jasmunder Bodden im Einsatz ist. 2017 haben sich bereits drei Schwesterschiffe in zahlreichen Einsätzen auf den Stationen Maasholm, Breege und Ueckermünde bewährt. Das aus sehr robustem Polyethylen bestehende Vollkunststoffboot ist äußerst wartungsarm und verfügt über zwei 200-PS-Außenbordmotoren. Es soll zum Jahresende 2020 in Dienst gestellt werden. Der Neubau wird – wie die gesamte Arbeit der Seenotretter auf Nord- und Ostsee – ausschließlich durch freiwillige Zuwendungen finanziert. Die neue Einheit wird das 1993 in Dienst gestellte und seit 2006 in Schleswig stationierte Seenotrettungsboot WALTER MERZ der 8,5-Meter-Klasse ablösen. Das sogenannte Rigid Buoyant Boat (RBB) erreicht seinen Auftrieb durch seinen starren leichten Rumpf selbst, ohne Schlauch. Die Manövrierfähigkeit, das Schleppverhalten und die Stabilität des Vollkunststoffbootes sind außerordentlich gut, Sog und Wellenschlag gering. Foto: DGzRS, Steven Keller Die Station Schleswig gehört zu den jüngeren Stationen der DGzRS. Sie wurde 1994 eingerichtet. SRB 82 wird das vierte Seenotrettungsboot der Station sein nach ELTJE (II), ARTHUR MENGE und WALTER MERZ. Der endgültige Name des Neubaus wird – so ist es Tradition bei den Seenotrettern – erst im Moment der Taufe bekanntgegeben. AUS DER REGION Schleswig/Angeln - 23. September 2020 - Seite 5 Persönliche Beratungen Schleswig (mm) – FRAU & BERUF bietet wieder kostenfreie Einzelberatungen für Frauen in Schleswig an. Der nächste Beratungstag im Rathaus, (Rathausmarkt 1) findet am Donnerstag, den 1. Oktober, in der Zeit von 9 bis 14.30 Uhr statt. Unter Einhaltung der derzeit geltenden Hygiene- und Abstandsregeln können interessierte Frauen sich je nach Bedarf zu verschiedenen Themen (beruflicher Wiedereinstieg, Bewerbung, Minijob, Elternzeit oder berufliche Veränderung) informieren und beraten lassen. Eine Beratung ist nur nach vorheriger Terminabsprache unter der Tel.-Nr. 0461 296 26 oder per Mail unter frauberuf-fl@posteo.de möglich. Selbstverständlich können Frauen ihr Anliegen auch weiterhin telefonisch besprechen. Spaß in den Herbstferien Kropp (mm) – In der ersten Woche der Herbstferien bietet die Jugendpflege und das Jugendzentrum Kropp ein vielfältiges Programm für Kinder und Jugendliche an. Es beginnt am Montag, 5. Oktober mit einem Wikingerschach-Turnier für alle ab 8 Jahre. Afghanische Drachen werden am Dienstag, 6. Oktober gebaut. Hierzu sind alle ab 10 Jahren eingeladen. Pizza und Co sind am Mittwoch, 7. Oktober geplant. Den Kochlöffel dürfen alle ab 7 Jahren schwingen. Für Kletterinteressierte ab 12 Jahren gibt es am Donnerstag, 8. Oktober eine Fahrt zur Boulderhalle nach Flensburg. Kinder ab dem ersten Schuljahr können am Freitag, 9. Oktober Feenund Dinowindlichter gestalten. Jede Veranstaltung startet im Jugendzentrum Kropp. Weitere Infos zu Kosten sowie Zeiten und Anmeldung gibt es unter www.jugendpflege-kropp.de Bürgerhaus Twedt wird barrierefrei und energetisch Twedt (mm) – In der Gemeinde Twedt im Kreis Schleswig-Flensburg wird in Zusammenarbeit mit den Nachbargemeinden ein neuer sozialer Treffpunkt für alle Bürgerinnen und Bürger entstehen. Das Land unterstützt das Projekt im Rahmen des Programms „Ortskernentwicklung“ mit über 230.000 Euro aus Mitteln der gemeinsam mit dem Bund finanzierten „Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes“ (GAK). Bewilligungsbehörde ist das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR). Die Gesamtkosten betragen rund 330.000 Euro. Attraktiver Ort für alle Altersschichten „Zur Stärkung der Dorfgemeinschaft und Sicherung als Treffpunkt für die Bürgerinnen und Bürger auch der Nachbargemeinden wird das Bürgerhaus Twedt hinsichtlich Barrierefreiheit, Energieeinsparung und Klimaschutz umgebaut und weiterentwickelt. Durch dieses Projekt wird ein zentraler und attraktiver Ort für alle Altersschichten in der Gemeinde aufgewertet und vom Land gefördert“, erklärt Innenministerin Sabine Sütterlin-Waack. Die Gemeinde Twedt hat in einem umfassenden Ortskernentwicklungsprozess seit 2019 alle Menschen über ein Bürgerforum und Themengespräche beteiligt. Das Bürgerhaus Twedt mit einer Fahrzeughalle für die Freiwillige Feuerwehr wurde im Jahr 1980 fertiggestellt und wird seitdem von Bürgerinnen und Bürgern und auch Gästen für Veranstaltungen genutzt. Dämmung von Dach und Fassade Nun soll es als Schlüsselprojekt der Ortskernentwicklung modernisiert werden. Geplant sich unter anderem barrierefreie Sanitäranlagen, Dämmung von Dach und Fassade, eine Modernisierung der Heizung und Belüftung, Umstellung auf LED-Leuchten, Einbau eines Touchscreens für den Belegungsplan. Die Außenanlagen werden durch eine Grillhütte aufgewertet und ebenfalls barrierefrei gestaltet. „Das neu gestaltete Bürgerhaus bietet zu jeder Jahreszeit attraktiven Raum für Treffen aller Bürgerinnen und Bürger, Veranstaltungen von Feuerwehr und Vereinen sowie der Gemeindevertretung. Ich freue mich sehr, dass die Gemeinde durch das Projekt Feuerwehr und Dorfgemeinschaft auch in Zukunft eng aneinanderbindet.“

MoinMoin