Aufrufe
vor 3 Monaten

MoinMoin Schleswig 39 2020

  • Text
  • Schleswig
  • September
  • Flensburg
  • Oktober
  • Sucht
  • Kappeln
  • Zeit
  • Husum
  • Menschen
  • Schnell
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

-Anzeige- D - 23.

-Anzeige- D - 23. September 2020 ABGEFAHREN Kia Sorento: Eleganz auf höchstem Niveau Der neue Kia Sorento, erhältlich als hocheffizienter Diesel oder zukunftsweisender Hybrid, bietet Ihnen mit 5 oder 7 Sitzen ein Maß an Komfort, Stauraum und Flexibilität, das seinesgleichen sucht. Dabei präsentiert er sich von außen so souverän wie unaufgeregt: neuer strukturierter Kühlergrill, sportlicher Stoßfänger mit flügelförmigen Lufteinlässen, optionale Voll- LED-Frontscheinwerfer und ein ausdrucksstarkes Heck. Innen erleben Sie Komfort mit hohem Wohlfühlfaktor, denn es erwarten Sie hochwertige Materialien und aufwendige Verarbeitung. Komfort mit hohem Wohlfühlcharakter Platz nehmen Sie auf edlen Nappaledersitzen mit Sitzheizung und Sitzventilation. Das Digital-Kombiinstrument mit einer 31,2 cm (12,3 Zoll) großen Bildschirmdiagonalen sorgt für eine perfekte Übersicht. Die Kia Kartennavigation mit randlosem Touchscreen und eine Bildschirmdiagonale von 26 cm (10,25 Zoll) weist Ihnen den Weg. Je nach Einsatzzweck können Sie die zweite Sitzreihe verschieben und komfortabel mit einem Knopfdruck aus dem Kofferraum heraus im Verhältnis 60 : 40 umklappen. Die optionale dritte Sitzreihe kann ebenfalls umgeklappt werden (50 : 50). Mehr Flexibilität geht kaum. Zudem profitieren Sie von zahlreichen innovativen Assistenzsystemen und weiterer fortschrittlicher Technik. Serienmäßig sind z. B. der Frontkollisionswarner mit Abbiegefunktion sowie die adaptive Geschwindigkeitsregelanlage mit Stop-and-Go-Funktion. Beim Verbrenner kommt auf Wunsch ein Remote Parkassistent zum Tragen. Für beide Motorvarianten – und erstmalig in einem Kia – ist wahlweise ein wahres Novum erhältlich: der aktive Totwinkelassistent mit Monitoranzeige. Beim Blinkersetzen wird der Bereich des toten Winkels über Kameras in das digitale Kombiinstrument eingeblendet. Sie hätten gern eine navigationsbasierte Geschwindigkeitsregelanlage? Auch das ist möglich, genau wie ein Head-up-Display sowie eine Rundumsichtkamera. Steigen Sie ein und testen Sie, wie spannend die neue Gelassenheit sein kann: Wenn Sie beispielsweise den „All- Terrain Mode“ des Allradantriebs mit den Einstellungen „Schnee“, „Schlamm“ und „Sand“ nutzen – in einem Fahrzeug, das gleich über insgesamt 7 Airbags verfügt, nämlich 2 Frontairbags, 2 Seitenairbags, 2 bis in den Fond reichende Seitenairbags sowie einen Mittenairbag zwischen den Fondsitzen. Ebenfalls beruhigend: Die unvergleichliche 7-Jahre-Kia- Herstellergarantie*, das Kia Qualitätsversprechen, ist stets mit im Gepäck. (Kia) Verbrauchswerte Kraftstoffverbrauch Kia Sorento 2.2 CRDi 2WD (Diesel/Doppelkupplungsgetriebe), 148 kW (202 PS), in l/100 km: kombiniert 5,6. CO2-Emission: kombiniert 148 g/km.1 Kraftstoffverbrauch Kia Sorento 2.2 CRDi AWD (Diesel/Doppelkupplungsgetriebe), 148 kW (202 PS), in l/100 km: kombiniert 6,0. CO2-Emission: kombiniert 158 g/km. 1 Kraftstoffverbrauch Kia Sorento Hybrid 1.6 T-GDI 2WD (Benzin/Automatik), 169 kW (230 PS), in l/100 km: kombiniert 5,4. CO2-Emission: kombiniert 124 g/km. 1 Kraftstoffverbrauch Kia Sorento Hybrid 1.6 T-GDI AWD (Benzin/Automatik), 169 kW (230 PS), in l/100 km: kombiniert 6,2. CO2-Emission: kombiniert 141 g/km. Renault Clio: innovativ wie nie Mit der fünften Modellgeneration hebt Renault den Clio1 in allen Bereichen auf ein neues Niveau. Die Neuauflage markiert mit Innovationen wie dem erstmals in der Kleinwagenklasse verfügbaren Autobahn- und Stauassistenten sowie dem hochmodernen Online-Multimediasystem EA- SY LINK einen wichtigen Schritt hin zum automatisierten Fahren und zum voll vernetzten Automobil. Weiteres Novum ist der E-TECH Hybridantrieb. Der exklusiv als Fünftürer angebotene neue Clio kombiniert mit der konsequenten Weiterentwicklung der modelltypischen Linienführung und der komplett veränderten Interieurgestaltung Evolution und Revolution. Für das fahrerorientierte „Smart Cockpit” ist das vernetzte Multimediasystem EASY LINK erhältlich. Das System ist auf Wunsch mit 9,3-Zoll (23,6-Zentimeter)- Monitor bestellbar, einem der größten Touchscreens im Segment. Erstmals bei Renault erlaubt das EASY LINK das Aufspielen von Software-Updates „over the air”. Auch bei den Fahrerassistenzsystemen fährt der neue Clio mit dem umfangreichsten Paket seines Segments vorweg. Ein Novum bei Renault ist der Autobahn- und Stauassistent. Das teilautomatisierte System kann auf mehrspurigen Straßen den Clio komplett übernehmen, beschleunigen, bremsen und dem vorausfahrenden Fahrzeug folgen. Für den Clio sind vier Benzinmotoren, zwei Turbodieselaggregate und ein auf den Betrieb mit Flüssiggas hin optimiertes Triebwerk verfügbar, die das Spektrum zwischen 48 kW/65 PS und 96 kW/130 PS abdecken. Seit Sommer 2020 ergänzt der neue E-TECH Hybridantrieb mit einer Systemleistung von 103 kW/140 PS das Antriebsangebot. Der Clio übernimmt damit auch eine Vorreiterrolle bei der Elektrifizierung des Antriebsstrangs. (Renault) Verbrauchswerte Neuer Renault Clio Gesamtverbrauch kombiniert (l/100 km): 6,1-3,6; CO2-Emissionen kombiniert (g/km): 126-82 Energieeffizienzklasse: B-A+. (Werte nach Messverfahren VO [EG] 715/2007).

-Anzeige- E - 23. September 2020 ABGEFAHREN Seat Arona: mehr als nur ein Auto Der neue SEAT Arona ist für Fahrer gedacht, die besonderen Wert auf Fahrspaß, Charakter und Funktionalität legen. Ein Auto für Menschen also, die wissen, dass Alter nur eine Zahl ist und kein Hindernis, das Leben in vollen Zügen zu genießen. Das jüngste Modell von SEAT entspricht genau diesem Lebensstil. Es bietet jede Menge Komfort, Geräumigkeit, Sicherheit, Dynamik und Individualisierungsmöglichkeiten für den Einsatz in der Stadt und darüber hinaus. Dazu gehört auch, dass es höchsten Komfort beim Ein- und Aussteigen sowie sehr viel Stauraum für das Gepäck bietet. Auch in Sachen passiver, aktiver und präventiver Sicherheit setzt der neue SEAT Arona Maßstäbe in seiner Klasse. Unter technologischen Aspekten betrachtet, umfasst seine Ausstattungsliste eine Vielzahl moderner Fahrerassistenzsysteme, die normalerweise höheren Fahrzeugsegmenten vorbehalten sind. Hierzu gehören unter anderem das serienmäßige Umfeldbeobachtungssystem „Front Assist“ mit City-Notbremsfunktion und Fußgängererkennung, der Berganfahrassistent sowie die Multikollisionsbremse. Des Weiteren kann das jüngste Modell von SEAT optional mit Müdigkeitserkennung, einem Ausparkassistenten, dem Toter-Winkel-Assistenten, einem Parklenkassistenten für das Längs- und Querparken sowie der automatischen Distanzregelung (ACC) bestellt werden. Um ein hohes Maß an Komfort und Vernetzung zu garantieren, stehen für den Arona außerdem alle Infotainment- Systeme und zukunftsweisende Technikfeatures zur Verfügung, die bereits aus anderen SEAT Modellen bekannt sind. Alle Motoren, die zum Marktstart für den neuen SEAT Arona erhältlich sind, verfügen über Direkteinspritzung, Turboaufladung und eine Start-Stopp-Automatik. Zur Auswahl stehen drei verschiedene Benzinmotoren, alle Motorblöcke sind aus Aluminium gefertigt. Als Einstiegsmotorisierung steht der 95 PS starke 3-Zylinder-Motor 1.0 EcoTSI in Kombination mit einem 5-Gang- Schaltgetriebe parat. Dieser Motor ist auch in einer 115-PS- Version erhältlich. In dieser Leistungsstufe kann er mit einem 6-Gang-Schaltgetriebe oder mit einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) kombiniert werden. (Seat) Verbrauchswerte 1.0 EcoTSI Start&Stop, 5-Gang, 70 KW/95 PS: C0 2 112 g/km, Verbrauch kombiniert: 4,9 l/100km 1.0 EcoTSI Start&Stop, 6-Gang, 85 KW/115 PS: C0 2 114 g/km, Verbrauch kombiniert: 5,0 l/100km 1.0 EcoTSI Start&Stop, 7-Gang, 85 KW/115 PS: C0 2 114 g/km, Verbrauch kombiniert: 5,0 l/100km 1.5 TSI EVO Start&Stop, 6-Gang, 110 KW/150 PS: C0 2 115 g/km, Verbrauch kombiniert: 5,1 l/100km 1.6 TDI Start&Stop, 6-Gang, 70 KW/95 PS: C0 2 106 g/km, Verbrauch kombiniert: 4,1 l/100km Wenn die Frontscheibe wegen eines Glasschadens getauscht werden muss, kann die Kaskoversicherung den Schaden bis auf die vereinbarte Selbstbeteiligung übernehmen. Mehr als nur ein Schönheitsfehler Bei Steinschlägen – sind sie auch noch so klein – sollte man handeln. Zum einen können die Beschädigungen die Sicht beeinträchtigen und gefährliche Blendungen verstärken. Zum anderen drohen Folgeschäden, wenn die Schadstelle sich vergrößert und die Scheibe reißt. Einen Scheiben-Check bieten die meisten Kfz-Meisterbetriebe ihren Kunden kostenlos an. Oft kommen dabei zusätzliche, Foto: djd/ProMotor/ T.Volz kaum sichtbare Steinschläge ans Licht, die der Fahrzeugbesitzer noch gar nicht entdeckt hatte. Die Reparaturkosten der Schadstelle übernehmen die meisten Kaskoversicherungen komplett. Beim Scheibentausch muss der Fahrzeugbesitzer die vereinbarte Selbstbeteiligung tragen. Um die Abwicklung mit der Versicherung kann sich der Kfz-Betrieb kümmern. (djd) Wildschaden: Was tun? Wild – schön anzusehen beim Spaziergang – ist Schuld an so manchem Unfall auf den Landstraßen und auch Autobahnen. Folgende Tipps klären auf, was bei einem Wildunfall zu tun ist. Besondere Aufmerksamkeit fordern Fahrten von Sonnenuntergang bis -aufgang. Dann ist die halbe Waldbevölkerung auf den Beinen, wechselt Futterplätze, sucht Wasserstellen und überquert dabei die Straßen. Straßenabschnitte mit dem Wildwechsel-Verkehrsschild erfordern höchste Aufmerksamkeit. Wenn es trotzdem kracht: Notruf 110 wählen. Die Polizei informiert dann den Jagdpächter, der sich um das angefahrene Tier kümmert. Selber nichts anfassen und schon gar nicht das Tier in den Kofferraum laden, das gilt als Wilderei. Die Polizei bzw. der zuständige Jäger stellt eine Bescheinigung für die Versicherung aus. Dann heißt es, sich um’s eigene Auto zu kümmern. Weiterfahren? Kommt auf die Schäden an. Ein ausgewachsenes Wildschwein wiegt bis zu 200 Kilogramm. Wer solch ein kompaktes Tier mit 80 km/h rammt, erlebt zunächst die Krafteinwirkung von umgerechnet 4,5 Tonnen aufs Fahrzeug und einen Sekundenbruchteil später das Zünden der Airbags. Weiterfahrt unmöglich. Doch schon nach weniger schweren Kollisionen kann das Fahrzeug nicht mehr verkehrssicher sein, etwa im Dunkeln mit kaputten Scheinwerfern. Tritt Flüssigkeit aus, wird es kritisch: Handelt es sich um Öl oder Kühlwasser, wäre ein Motorschaden innerhalb der nächsten fünf bis zehn Kilometer wahrscheinlich, ein Abschleppdienst zwingend nötig. Für einen defekten Turbolader genügen bereits zehn Sekunden ohne Schmierung. Nur wenn es sich bei der Flüssigkeit um Wasser aus dem geborstenen Scheibenwaschbehälter handelt, droht keine Gefahr. Doch selbst nach Kollisionen mit kleineren Tieren wie Hasen oder Füchsen sollte man sein Auto genau untersuchen. Moderne Fahrzeuge sind am Unterboden großflächig mit Kunststoff verkleidet. Diese Platten splittern beim Überrollen und reißen sich los, können anschließend an Reifen oder Fahrwerksteilen scheuern sowie andere Verkehrsteilnehmer gefährden. Eine Gefährdung liegt auch vor, wenn die Frontscheibe zersplittert und keine einwandfreie Sicht mehr gegeben ist. Dann führt ebenfalls kein Weg am Abschlepper vorbei. Dessen Kosten übernimmt übrigens die Kaskoversicherung, sofern Haarwild beteiligt war. Text/Foto: Kfz-Innung/fotolia

MoinMoin