Aufrufe
vor 2 Jahren

MoinMoin Schleswig 38 2019

  • Text
  • September
  • Schleswig
  • Flensburg
  • Husum
  • Sucht
  • Stadt
  • Gesucht
  • Zeit
  • Haus
  • Kaufe
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

SEITE 2

SEITE 2 Schleswig/Angeln -18. September 2019 -Seite 2 Kreativnachmittag Schleswig (mm) – Stricken, Häkeln, Sticken, Nähen, Basteln …. die Sommerpause ist vorüber. Mit Beginn des Monats September treffen sich Menschen mit Lust und Zeit in geselliger Runde jeden Dienstag um 15 Uhr im Cafe des Mehrgenerationenhauses, Lollfuß 48,Schleswig. Nähere Informationen unter Tel. 04621/27748 oder info@ kibis-sl.de Autokrafterhält Zuschlag für Teilnetz Süd Schleswig (ife) –Die Vergabeentscheidung fiel bereits im Juni 2019: die DB Autokraft GmbH betreibt ab Januar 2020 für zehn Jahre das Teilnetz Süd. Dazu gehören u.a. der Stadtverkehr in Schleswig und die Regionalverkehrsachsen von Schleswig nach Kropp, Satrup, Flensburg und Eggebek. Am 13. September unterzeichneten Landrat Dr. Wolfgang Buschmann und Dr. Arne Schneemann (Sprecher der Geschäftsführung Autokraft) den Vertrag. Die Autokraft GmbH hat sich im Wettbewerb mit drei weiteren Betrieben durchgesetzt und das wirtschaftlichste Angebot für die jährlich rund 2,4 Mio. Fahrplankilometer abgegeben. „Wir haben die Taktung verändert und die Zahl der gefahrenen Kilometer von 1,7 Mio. auf 2,4 Mio. erhöht“, informierte Landrat Dr. Buschmann anlässlich des Pressegesprächs zur Vertragsunterzeichnung. Der Fahrplan im neu strukturierten Teilnetz Süd wird also deutlich ausgeweitet, und es ergeben sich an einigen Stellen Verbesserungen: Im Stadtverkehr Schleswig wird zukünftig auf allen Hauptlinien ein durchgehender 30-Minuten-Takt angeboten; das Neubaugebiet Berender Redder wird in den neuen Stadtverkehr Schleswig integriert; die Gemeinden Fahrdorf und Busdorf werden in den Stadtverkehr integriert und sind zukünftig im 60-Minuten-Takt mit dem ZOB und der Innenstadt verbunden. Die Anschlussmöglichkeiten an den Bahnhof werden verbessert. Auch werden nun Behrend und Idstedt, Kropp, Erfde bzw. Dörpstedt, Hollingstedt und Bergenhusen, Jübek, Eggebek, Böklund und Satrup häufiger angefahren und besser in das Fahrnetz einbezogen. „Insbesondere die touristischen Ziele im Teilnetz, das Weltkulturerbe Haithabu und Danewerk, werden zukünftig im Taktverkehr verlässlich erreichbar“, heißt es in der Pressemitteilung der NAH.SH, der die DB Autokraft GmbH angehört. Das Fahrunternehmen Autokraft wurde nach dem 2. Weltkrieg in Kiel gegründet und kooperiert seit den 70er Jahren mit der Deutschen Bahn. Mittlerweile ist es das größte Nahverkehrsunter- Beim Unterzeichnendes Vertrags: Dr.Arne Schneemann (Autokraft) und LandratDr. WolfgangBuschmann (vordere Reihe v.l.), in derhinterenReihe (v.l.) Thorsten Hinrichs(Autokraft), Matthias Walter(Autokraft), Julika Specht und Heiko Hecht(beide KreisSL-FL) nehmen in Schleswig-Holstein mit rund 750 Mitarbeitern und über 500 Bussen. Im Kreis Schleswig-Flensburg ist das Unternehmen schon seit den 60er Jahren tätig. Für den Einsatz im Teilnetz Süd sind aktuell rund 20 neue moderne Hybridfahrzeuge bestellt worden (u.a. mit Klima-Anlage und USB-Steckdosen an allen Plätzen), die Ende März 2020 ausgeliefert werden. „Das Bestandspersonal bleibt erhalten“, sagt Thorsten Hinrichs, Leiter und Prokurist der Autokraft-Niederlassung Flensburg, „und zusätzlich werden weitere 15 Arbeitsplätze geschaffen“. Die Verkehrsbetriebe Schleswig-Flensburg mit ihrem Betriebshof werden Partner sein. „Nicht zuletzt“, darauf wies Landrat Dr. Buschmann hin, „verbessern sich mit dem Start des neuen Verkehrsvertrages auch die Foto: ife Handlungsmöglichkeiten des Kreises.“ Im Vertrag sichert sich der Kreis u.a. umfangreiche Qualitätssicherungs- und Berichtssysteme als Pflichten des Auftragnehmers. Heiko Hecht und seine Stellvertreterin Julika Specht sind beim Kreis SL-FL verantwortlich für die Zusammenarbeit mit der DB Autokraft GmbH. Insgesamt können die Einwohner der Stadt Schleswig und des Kreises SL-FL sich also auf verbesserte Bedingungen im so bezeichneten „Teilnetz Süd“ (das mit „Süden“ nicht viel zu tun hat) freuen. Die Fahrzeuge im Stadtverkehr und auf den wichtigsten Regionalverkehrslinien werden nach den aktuellen Standards mit USB-Steckdosen, WLAN und TFT-Bildschirmen zur Kundeninformation ausgerüstet sein. Schleswig (mm) –Der Michaelischor macht mit bei der bundesweiten Aktion Musik zum Teilen von Brot für die Welt. Sängerinnen und Sänger,Orchester und Bands sind aufgerufen, die Herzen der Menschen für andere zu öffnen –mit Musik und Gesang in Kirchen, Konzerthallen, auf der Straße und an anderen ungewöhnlichen Orten. Mit ihrem Benefizkonzert am 29. September, um20Uhr, in FLENSBURGER JAHRMARKT Attraktionen Neuigkeiten Wir machen Freizeit zum Vergnügen Benefizkonzertinder Dreifaltigkeitskirche EDonnerstag, 19.09.19 FAMILIENTAG mit stark ermäßigten Preisen EFreitag, 20.09.19 AKTIONEN bei uns zum WELTKINDERTAG 13.09.-22.09.19 auf der Exe der Dreifaltigkeitskirche setzen die Musikerinnen und Musiker ein klingendes Zeichen der Solidarität. Die Zuhörer erwartet ein ganz besonderes Programm. Denn wer sagt, dass ein Kirchenchor immer nur geistliche Musik singen muss? Unter dem Motto „Let‘s do it!“ verlässt der Michaelischor Schleswig die bekannten Wege und begibt sich auf eine musikalische Entdeckungsreise, wenn Liebesliedern der englischen Renaissance Schlagern aus Operette, Musical und Film kontrastierend gegenübergestellt werden. „Wir freuen uns auf diese ganz besondere Veranstaltung und wollen gemeinsam zu etwas mehr Frieden und Gerechtigkeit in der Welt beitragen“, sagt der Chorleiter, Kreiskantor Guido Helmentag. Die Aktion von Brot für die Welt unterstützt ein Ausbildungsprojekt in der Demokratischen Republik Kongo, das benachteiligten Jugendlichen einen Neustart ermöglicht. „Musik zum Teilen trifft den Grundgedanken von Brot für die Welt: Wir müssen nicht nur mit anderen teilen, wir können es auch –esist genug für alle da. Jeder kann helfen –und diese Hilfe klingt gut“, sagt Helmentag. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Sammelboxen stehen bereit.

Fortsetzung von Seite 1 Wahl-Krimi am Sonntag Bereits am 1. September sind 8.380 Einwohner der Stadt (40,5%) andie Wahlurne getreten, um zu entscheiden, wer künftig die Geschicke der Stadt lenken soll. Fünf Kandidaten waren zur Wahl angetreten – zwei davon gehen jetzt in die Stichwahl. Stephan Dose (SPD) konnte mit 3.052 Stimmen (36,7%) das beste Ergebnis für sich verzeichnen. Dicht gefolgt wurde er von Wiebke Hansen (Bündnis 90/Die Grünen) mit 2.304 Stimmen (27,7) Prozent. Beide haben die vergangenen Tage genutzt, um sich und ihre Agenda inder Öffentlichkeit zu präsentieren, Bürgerfragen zu beantworten und Wahlkampf zu betreiben. MoinMoin hat beiden Kandidaten drei Fragen gestellt, die beide im gleichen Umfang beantworten sollten: 1. Wenn Sie gewählt werden -was können die Schleswiger dann von Ihnen in Ihrer Funktion als BürgermeisterIn erwarten? 2. Welches ist Ihr wichtigstes Ziel für die Entwicklung der Stadt Schleswig? 3. Wird es Veränderungen in der Verwaltung geben – wenn ja, welche? Die Antworten der beiden Kandidaten darauf, lesen Sie auf dieser Seite. Wahlberechtigung Zur Wahl selbst: Immer wieder taucht die Frage auf, ob eine neue Wahlberechtigungskarte für die Stichwahl benötigt wird. Dazu teilt die Stadt Schleswig mit: Grundsätzlich wahlberechtigt sind allePersonen, die zur Hauptwahl am Sonntag, 1. September, wahlberechtigt waren. Jede Straße in Schleswig wurde einem Wahlbezirk und damit einem bestimmten Wahllokal zugeordnet. Die vor der Hauptwahl zugesandten Wahlbenachrichtigungen behalten ihre Gültigkeit. Für den Fall, dass diese nicht mehr vorhanden sein sollten, kann zur Legitimation imWahllokal und zur Beantragung von Briefwahlunterlagen der Personalausweis oder Reisepass vorgelegt werden. Über den Ausgang der Stichwahl werden wir online unter www.moinmoin und in der kommenden Ausgabe berichten. SEITE 3 Schleswig -18. September 2019 -Seite 3 3. Kropper„open stage“ Kropp (mm) –Nach einem erfolgreichem Auftakt im Vorjahr veranstaltet das inklusive Kulturcafé Strandkorb in Kropp (Hauptstraße 14) am Freitag, 11. Oktober, die dritte Kropper „open stage“. Besten geben wollen. Die Veranstalter laden hierzu alle Livemusikfreunde und Interessierten ganz herzlich ein. Der Eintritt ist wie immer frei –für evtl. Spenden geht der Hut herum. Einlass ist um 19 Uhr. Frage 1: Sie werden mit mir einen Bürgermeister haben, der sich überparteilich und mit aller Kraft für eine positive Entwicklung unserer Stadt einsetzt und vielfältige Kompetenzen aus Verwaltung, Wirtschaft und Gremien mitbringt, der die Akteure und Themen kennt und der ohne Einarbeitung sofort startklar ist. Ich kann mit allen Parteien in der Ratsversammlung gut zusammenarbeiten, Menschen zusammenbringen, ausgleichen und vermitteln. Ich werde die anstehenden Themen konsequent und zügig abarbeiten. Frage 2: Priorität hat neben Straßensanierungen und Ausbau des Radwegenetzes die Modernisierung der Innenstadt mit straffen, transparenten Zeitplänen. Bürgerbeteiligung ist mir auch hier wichtig. Wir brauchen eine qualitätvolle Gestaltung, barrierefreie Pflasterung, ansprechendes Mobiliar, einladende, begrünte Plätze, an denen Veranstaltungen stattfinden können, ausreichend Fahrradab- Stephan Dose stellplätze, freies W-Lan. Eine schöne Innenstadt strahlt positiv auf die wirtschaftliche und touristische Entwicklung aus. Frage 3: Ja. Ich lege Wert auf mehr Bürgerfreundlichkeit und Effizienz. Dazu habe ich bereits einige Ideen. Bürgerfreundlichkeit erreichen wir durch eine zentrale Stelle für Beschwerden und Anregungen, die dann zügig bearbeitet werden, Einrichtung eines Bürgerbüros im Zentrum, Digitalisierung, regelmäßige Informationsveranstaltungen und gute Bürgerbeteiligung. Außerdem werde ich einen Neujahrsempfang auch für die Bürger ins Leben rufen, als Dankeschön der Stadt an die Schleswigerinnen und Schleswiger. Wiebke Hansen Frage 1: Klare Führung der Verwaltung, genauso beeinflusse ich jedoch maßgeblich die Art der Zusammenarbeit, Respekt und Vertrauen, die in der Organisation herrschen. Dies gilt auch für meine Rolle in Politik und Wirtschaft: ich hole alle an einen Tisch –wir schaffen gemeinsam Lösungen für die Zukunft unserer Stadt! Bürgernähe -auf dem Markt bin ich genauso ansprechbar wie während der regelmäßigen Sprechstunden. Das Miteinander von Politik und Verwaltung drückt sich aus in gelebter Bürgerbeteiligung. Frage 2: In unserem Schleswig wird es wieder vorwärts gehen - die Menschen müssen merken, dass die Stadt sich für sie positiv entwickelt! Sie sollen gern hier leben, gute Arbeit haben, umweltgerechte Verkehrsmöglichkeiten vorfinden, die jung und alt gerecht werden. Kinderbetreuung ist dabei genauso wichtig wie das neue Jugendzentrum. Dies erreichen wir gemeinsam. So siedeln sich Unternehmen an, so entstehen Fahrradwege, so bauen wir unser Theater neu, erhalten den wertvollen Naturraum unserer Schlei. Frage 3: Die Verwaltung ist gut aufgestellt mit fähigen und engagierten Kräften. Offene Stellen führen zu Engpässen, die sich negativ auswirken. Hierfür werden wir gemeinsam neue Lösungen finden. Es ist völlig verfrüht, von Veränderungen in der Verwaltung zu reden. Modernisierung der Verwaltung aktiv zu gestalten, die Mitarbeiter von Zeit fressenden Routinen zu entlasten, damit sie für die Bürger da sein können, ist mir wichtig. Ich denke etwa an Digitalisierung, andere Flexibilität der Arbeitszeiten. Foto: Johannsen Ab 19:30 Uhr heißt es dann wieder „Bühne frei“ für Musiker verschiedener Stilrichtungen, die auf der Kleinkunstbühne des Cafés einen zum Musiker,die sich für einen Auftritt bei der „open stage“ interessieren, wenden sich bitte an das Kulturcafé Strandkorb unter der Tel. 04624450 900. Nordische Sagen und Mythen Busdorf (mm) – Im Versammlungshaus in Haithabu wird ein wärmendes Feuer entfacht, wenn Volker Karl Lindenberg am Freitag, 20. September, um17.30 Uhr, zu seiner Wortschmiede einlädt. Eigens für diesen Abend hat er Episoden aus Isländer-Sagas sowie skandinavischen Märchen und Mythen zusammengestellt. Es ist vom Alltagsleben unserer Vorfahren, von dramatischen Begebenheiten, von Helden, Göttern, Trollen und anderen mythischen Wesen die Rede. Darüber hinaus werden Hintergrundinformationen über die alte Erzählkultur und die geschichtlichen Zusammenhänge gegeben. Lassen Sie sich von Volker Karl Lindenberg und seinen Geschichten verzaubern. Gehen Sie an Wortschmiede mit Volker Karl Lindenberg inHaithabu. Foto: Martin Krok diesem historischen Ort auf eine literarische Zeitreise. Die Veranstaltung findet bei den Wikinger Häusern Haithabu statt. Besucher sollten vom Museumsparkplatz zirka 20 Minuten Fußweg einplanen. Karten kosten 10 Euro, Anmeldung ist nicht erforderlich. Drei PosaunenchöreinSt. Ansgar Umzug? Kleintransporte? Leih-Anhänger ab 5,- € Nordoel-Tankstelle SL, Schubystr. Schleswig (mm) – In jedem Jahr stellen sich die Posaunenchöre Haddeby, Kropp und Schleswig in einem gemeinsamen Konzert vor.Indiesem Jahr spielen sie in Schleswig am Donnerstag, dem 26. September, um 19:30 Uhr in der St. Ansgar-Kirche, Lollfuß 61. Unter der Überschrift „Der Taghat sich geneiget“ erklingt alte und neue Bläsermusik, ergänzt durch einige Abendlieder.Die Leitung hat Landesposaunenwart Werner Petersen. Der Eintritt ist frei. Es wird eine Kollekte für ein kirchliches Projekt in Brasilien erbeten. Die drei Posaunenchöre bilden den Bezirk Schleswig, der zum Landesverband „Posaunenmission Hamburg – Schleswig-Holstein“ mit insgesamt über 3.000 Bläserinnen und Bläsern gehört. Fast die Hälfte davon nahm vor einem Jahr am großen Landesposaunentag in Kiel teil. Einiges von dem damaligen Programm wird in dem Bläserkonzert zu hören sein. ... undfreuenuns aufIhreKontaktaufnahme! WIR SIND FURSIE DA ... Gern können Sie sich anuns wenden, wenn Sie eine Klein- oder Familienanzeige aufgeben möchten oder wenn Sie Fragen rund umIhre Wochenzeitung haben. Natürlichhaben wirauchfür Kritik undAnregungen immerein offenes Ohr. Wir nehmen unsgerne Zeit fürSie undwerdenIhreAnfrage schnellstmöglich beantworten. Montag bis Donnerstag von 9bis 17 Uhr Freitag von 9bis 16 Uhr Am Friedenshügel 2|24941 Flensburg Telefon 0461 588-8 |Fax 0461 588-58 E-Mail: ktv-verlag@moinmoin.de KTV MEDIEN MARKT PL@TZ heute KULTUR Lesungen Theater Konzerte Bei einer geführten Wanderung durch die typische Endmoränenlandschaft der Hüttener Berge umrunden die Teilnehmer gne nicht nur den 98 Meter hohen Aschberg. POLITIK Die Fraktionen informieren Ende August hoben zehn Parteimitglieder und einige Gäste den Ortsverband „Grüne Haddeby“ auf einer Gründungsversammlung in der Klöndeel in Loopstedt/Fahrdorf aus der Taufe. AKTUELL und online Anlässlich des Santiano-Konzertes bittet dieStadtSchleswig die Verkehrsteilnehmer um Einhaltung der getroffenen Verkehrsregelungen (Haltverbote, Sperrungen und Einbahnstraßen). moinmoin.de/marktplatz SPORT Berichte aus den Vereinen Seit rund vier Wochen bieten die Vikings des TSV Schleswig ein Jugendtraining im Stadtteil Friedrichsberg an. Mädchen und Jungen von 12 bis 16 Jahren können hier donnerstags trainieren.

MoinMoin