Aufrufe
vor 2 Jahren

MoinMoin Schleswig 27 2019

-Anzeige-

-Anzeige- Schleswig/Angeln -3.Juli 2019 -Seite 8 Aus- & Weiterbildung Werzahlt für den Aufstieg? Weiterbildung ist nicht billig. Tausend Euro und mehr sind keine Seltenheit. Das kann den einen oder anderen schon abschrecken. Es gibt aber Möglichkeiten, diese Ihr Überlandbäcker Böelschuby .Dorfstr. 6.Tel. 04646/873 Süderbrarup .Große Str. 22.Tel. 04641/9870737 Fortbildung nicht selbst zahlen zu müssen. Wenn es im Interesse des Betriebes liegt, kann der Chef gefragt werden oder man greift auf staatliche Förderprogramme zurück. Wir suchen zum 01.08.2019 Auszubildende m/w/d zum/zur • Bäcker/in • Bäckereifachverkäufer/in ......www.baecker-hecker.de BAUUNTERNEHMEN Ihr kompetenter Partner in Sachen Bau... Wir suchen DICH! Zum 1. August 2019 suchen wir folgende Auszubildende (m/w/d): Straßenbauer Zum 1. September 2019 suchen wir folgende Auszubildende (m/w/d): Maurer 24894 Twedt ·Kappelner Str. 15 ·Tel.04622/1854-0 ·Fax 04622/185444 www.greve-bauunternehmen.com ·info@greve-bauunternehmen.com Wir suchen Auszubildende • Koch m/w/d • Hotelfach m/w/d »Fähr Café« 24395 Niesgrau ·Bonsberg 5·Tel. 04643-2466 www.Faehr-Cafe.de Auszubildende zum Bäcker (m/w/d) und Bäckereifachverkäufer (m/w/d) ab 01.08.2019 Finanzielle Unterstützung Werden Boss um eine finanzielle Unterstützung bittet, sollte sich vorher über die Vorteile für die Firma Gedanken machen, denn mit guten Argumenten lässt sich der Chef am ehesten überzeugen. »Welche Vorteile hat die Weiterbildung für die Firma?« sollte die Kernfrage für die Argumentationskette sein. Die Bereitschaft, eine Fortbildung zu bezahlen, ist bei vielen Arbeitgebern hoch. Außerdem zeigt dies eine hohe Bereitschaft und Einsatzwillen, sich weiterzuentwickeln und höhere Positionen anzustreben. Vertragliche Verpflichtung Allerdings muss sich der Arbeitnehmer oftmals bei genehmigter Weiterbildung vertraglich verpflichten, eine gewisse Zeit für das Unternehmen zu arbeiten. Es ist aber auch keinefeine Art, sich erst die Weiterbildung bezahlen zu lassen und dann die Der Beruf des Gesundheitsund Krankenpfleger –bis 2004 lautete die Berufsbezeichnung Krankenschwester und Krankenpfleger –ist einanspruchsvoller und menschennaher Job mit viel Verantwortung. Er ist in Krankenhäusern, Pflegeheimen, Sanatorien, Facharzztpraxen und bei ambulanten Pflegediensten zu finden. Die Hauptaufgabe ist die Betreuung von Patienten und Pflegebedürftigen. Der Gesundheits- und Krankenpfleger behandelt nach ärztlicher Anweisung Kranke und Alte, Firma zu verlassen. Sollte die Fortbildung dazu dienen, in einem neuen Beruf oder in einer anderen Firma Fuß zu fassen, sollte eine staatliche Förderung in Betracht gezogen werden. Eine Möglichkeit ist die Bildungsprämie: Diese kann von Selbstständigen und Angestellten beantragt werden. Maximal zahlt der Staat 500 Euro. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Homepage www.bildungspraemie. info. Auf einen Bildungsgutschein haben nur Arbeitslose einen Anspruch. Dafür werden die Kosten vom Jobcenter meist zu 100 Prozent inklusive Fahrt- und Übernachtungsgebühren übernommen. Auch die so genannte WeGebAU (Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen) wird im vollen Umfang vom Staat übernommen. In handwerklichen Berufen ist das Meister-Bafög eine Option. Es ist praktisch vergleichbar zum studentischen Bafög. Stipendien werden nicht nur an Studenten vergeben. Das Hochbaufacharbeiter und Maurer Hochbaufacharbeiter im Schwerpunkt Maurerarbeiten stellen Mauerwerk her,betonieren Wände und Decken oder bauen Stahlbetonfertigteile ein. Zudem bringen sie Wärmedämmungen an und verlegen Estriche. Hochbaufacharbeiter mit dem Schwerpunkt Beton- und Stahlbetonarbeiten errichten Schalungen und stellen Stahlbewehrungen für Beton her.Sie mischen den Beton, bringen ihn ein und verdichten ihn. Nach dem Erstarren behandeln sie ihn nach. Maurer und Betonbauermeister planen die Arbeitsabläufe, leiten Fachkräfte an und sind für die betriebliche Ausbildung verantwortlich. Sie nehmen kaufmännische und verwaltende Aufgaben wahr, verhandeln mit Lieferanten, kalkulieren Angebote, erledigen den betriebsbezogenen Schriftverkehr und beraten Kunden. Je nach Betriebsgröße arbeiten sie auch selbst praktisch mit und stellen beispielsweise plant, leistet und dokumentiert Pflegemaßnahmen und dient als Ansprechpartner für Ärzte, Weiterbildungsstipendium wird talentierten und leistungsbereiten Fachkräften angeboten. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung schreibt dazu auf der Homepage www.bmbf.de: » Es ermöglicht Absolventen beruflicher Ausbildungen drei Jahre lang die Finanzierung fachlicher oder fachübergreifender Weiterbildungsmaßnahmen. Damit fördert das Bundesbildungsministerium junge Fachkräfte dabei, sich in ihrem Beruf durch Weiterbildung zu qualifizieren und neue berufliche Möglichkeiten bis hin zur Selbstständigkeit zu entdecken.« Das Aufstiegsstipendium wird denjenigen gegeben, die ihre Ausbildung mit sehr gut abgeschlossen haben und weiter studieren wollen. Voraussetzungen sind neben guten Abschlussnoten eine zweijährige Berufserfahrung. Ansprechpartner ist wie im Falle des Weiterbildungsstipendium die Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung. Weitere Infos sind hier erhältlich: www. sbb-stipendien.de Innen- und Außenwände her, montieren Fertigelemente oder verlegen Estriche. Sofern sie als Selbstständige einen Betrieb leiten, entwickeln sie die betrieblichen Grundsätze und bestimmen Art und Umfang der Investitionen. Text/Foto: Quelle: Bundesagentur für Gesundheits- und Krankenpfleger Arbeit, Berufenet Therapeuten und Angehörige. Die Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger ist bundesweit einheitlich geregelt und wird in Berufsfachschulen für Krankenpflege absolviert. Die Ausbildungsdauer beträgt in Vollzeit drei Jahre,in Teilzeit vier Jahre. Vorausgesetzt wird in der Regelein mittlerer Schulabschluss oder ein Hauptschulabschluss in Kombination mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung. Auch wer einen landesrechtlich geregelten Pflegeberuf erlernt hat, kann eine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger beginnen. (Quelle: BERUFENET/Foto: fotolia)) Wir bieten berufliche Perspektiven Bäcker sind kreative Frühaufsteher Für den/die Bäcker (m/w/d) beginnt der Arbeitstag meist so um 3Uhr. Dann stehst du in der Backstube, damit zum Frühstück frische Brötchen auf dem Tisch stehen. Und das auch am Wochenende. Es sind nicht nur Brot und Brötchen, die Bäcker produzieren. Sie backen auch Kuchen, Torten oder Plätzchen. Eintönig wird es dabei nicht, denn Abwechslung und Vielfalt gehören dazu. Bäcker entwickeln auch neue Kreationen, um den Kunden immer wieder neue Backwaren anbieten zu können. Bäcker stellen nach speziellen Rezepten den Teig her. Dazu wählen sie die benötigten Zutaten aus, messen die erforderlichen Mengen ab, schälen und schneiden –je nach Bedarf –Obst und vermischen die Zutaten meist mit einer Knet- oder Rührmaschine. In manchen Fällen kneten sie den Teig auch von Hand. Anschließend werden die fertigen Teige portioniert und geformt, zum Beispiel zu Brötchen. Die noch rohen Backwaren kommen dann in den Ofen und werden gebacken. Jetzt ist es die Aufgabe des Bäckers, den Backvorgang im Auge zu behalten. Am Ende prüfen sie die Brötchen, Brote oder Kuchen auf ihre Qualität und bereiten sie für den Verkauf vor.Übrigens gehört das Reinigen der Arbeitsgeräte und Maschinen zum Beruf des Bäckers dazu. Wie werde ich Bäcker? Indem du eine dreijährige Bäckerausbildung mit abschließender Prüfung vor der IHK machst. Um eine Ausbildungsstelle zu bekommen, benötigst du mindestens den Hauptschulabschluss. Text/Foto: Jahn/Schlüter Ab 01.08.2019 bilden wir aus: Metallbauer/in Fachrichtung Konstruktionstechnik Metall- u. Stahlbau Heinrich Bahr GmbH & Co.KG Ratsteich 33 24837 Schleswig Tel.: 04621-52061 bahr-metallbau@t-online.de

Kulinarisches Erlebnis auf See und pure Fleischeslust Steinberg (as) – „Leinen los“ und den Grill angeheizt. Ein Mix, der auf dem ersten Blick nicht zusammen passt, aber dennoch ein unvergessliches Event auf einer einzigartigen Location ist. Unter dem Motto „Chill & Grill auf der Flensburger Förde“ laden die Grillgefährten zu einem kulinarischen Erlebnis mit Grillzange und ausgesuchtem, hochwertigem Fleisch ein. Die Grillgefährten – das sind Timm Kirchhoff und Nino Lauscher. Die beiden Feinschmecker haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit Veranstaltungen und Seminaren die Kunst des Grillens preiszugeben sowie die unterschiedlichen Timm Kirchhoff und Nino Lauscher bei der Arbeit. Vor den Augen der Gäste wurden die Schlemmereien vom Grill zubereitet. Fleischvarianten inklusive Zubereitung zu vermitteln. Immer in kleinen Gruppen, in einem gemütlichen Ambiente und immer verdammt lecker. So ging es mit der MS Feodora I erst kürzlich auf die Förde, mit nur einem Ziel: In stimmungsvoller Runde die „Seefahrt“ und die Schlemmereien vom Grill zu genießen. Der Slogan lautete auch an diesem Abend: zuschauen, ausprobieren, genießen und probieren. Und so wurden Steaks vom 928 Grad Röster und Schweinebraten vom Gas grill serviert sowie delikate Beilagen angerichtet, erfrischende Biere von der Baltic Brewery ausgeschenkt und unschlagbare Salate mit passenden Gewürzen der Strandküche gereicht. Die „betrunkene Banane“ rundete als „verführerischer, süßer Abschluss“ das abwechslungsreiche Büfett ab. „Es geht uns darum, AUS DER REGION Essen dass sich nette Menschen mit Freunden, oder Familie in einer lockeren Atmosphäre treffen, einfach nur um ein paar schöne Stunden zu genießen“, bringen es die Grillgefährten auf den Punkt. „Dazu gibt es frisch zubereitete Fleischund Gemüsegerichte, frisch gezapftes Bier vom Fass und saisonale Salaten aus der Region. Schöner kann man einen Sommerabend nicht erleben.“ & Trinken Und dabei meinen die beiden Grillexperten insbesondere den Sonnenuntergang, den man sowohl auf dem Oberdeck, als auch im Salon auf der Feodora I erleben darf. Das Angebot an Veranstaltungen der Grillgefährten ist abwechslungsreich und wer sich für das Thema interessiert, sollte ein Seminar für Grillrost und Würstchenzange besuchen. Dabei muss es nicht immer an Bord eins Schiffes sein, auch in der Grilllounge auf dem Lindenhof in Habernis zeigen Timm Kirchhoff und Nino Lauscher was der Grill im Garten so alles hergibt. Wer meint, da gelingt nur die traditionelle Bratwurst drauf oder der vegane Spieß mit Maiskolben, der irrt ungemein. Ob Gas oder Kohle – der Grill, und da ist insbesondere der heimische Grill gemeint, kann nämlich auch „Gourmet“. Bei den beiden Grillgefährten kommen Fleischliebhaber, Leckers vom Grill delikat zubereitet. Das Essen auf der Feodora I begeisterte die Gäste. Grillkurse ab August 2019 Grillverrückte, Ernährungsbewusste und Kochbegeisterten voll auf ihre Kosten. Bei den angebotenen Grillseminaren inklusive einem „Grill N Taste“ erwartet die Gäste ein gutes, abgestimmtes Essen einschließlich lehrreicher Tipps und Tricks sowie eine kleine Lebensmittelkunde. Kurz und knapp – es geht um Genuss und gutes Fleisch. Aber eigentlich geht es nicht nur ums Essen, denn alle Teilnehmer müssen beispielsweise bei den Seminaren selbst aktiv werden, erhalten eine Schürze und dürfen Schnippeln, grillen, mixen und sogar backen. Schleswig/Angeln - 3. Juli 2019 - Seite 9 Fr. 16.08.19 Sundowner - Chill & Grill auf der Flensburger Förde mit der MS Feodora I, 18:00 Uhr 69,- 23.08. ausgebucht 24.09. ausgebucht Fr. 27.09.19 Alles am Stück - Stressfreier Gastgeber/in - Grillen mit Deckel und Thermometer, 18:00 Uhr 89,- Sa. 28.09.19 Fleischerei - Premiumgrillen für Liebhaber und die, die es werden wollen nur das Beste, 17:00 Uhr 129,- Fr. 11.10.19 Basisklasse - Die Garantie für das perfekte Grillergebnis - Stressfrei mit Kohle und Gas - richtiges Werkzeug, 18:00 Uhr 89,- Sa. 12.10.19 Expertenklasse - African braai - Grillen wie in Afrika, 17:00 Uhr 99,- Do. 24.10.19 Beef & Bier Tasting - Wirkt gegen Hunger und Durst, 19:00 Uhr 59,- Fr. 25.10.19 Burgertraum - Ohne Regeln - viele Zutaten, verschiedene Soßen - so viel Du essen kannst …, 18:00 Uhr 59,- Sa. 07.12.19 Wintergrillen - Weihnachten bleibt die Küche kalt, grillen geht immer!, 17:00 Uhr 99,- Teamgeist ist gefragt, nette Gespräche entstehen und es wird gefachsimpelt auf höchstem Grill-Niveau. Von Anfang an steht für alle fest – egal ob an Land oder auf dem Wasser: Dieser Abend wird einzigartig, experimentell und verdammt lecker. Alle Angebot findet man unter www.grillgefaehrten.de und die nächste „Sundowner Chill & Grill Tour“ startet am 16. August, um 18 Uhr ab Langballigau. Ein Termin, den sich nicht nur Grillfanatiker rot im Kalender markieren sollte, sondern auch die Liebhaber des guten Essens. Repair Café im TiLo Schleswig (mm) – Am kommenden Sonnabend, den 6. Juli, in der Zeit von 14 bis 17 Uhr, findet das Repair Café im Treffpunkt TiLo des Mehrgenerationenhauses im Lollfuß 48 statt. Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist? Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert? Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern? Wegwerfen? Denkste! Kommen Sie ins Repair Café, und reparieren Sie es einfach wieder! Besucher bringen beschädigte Gegenstände (nur 1 pro Person) und wenn möglich notwendige Ersatzteile (z.B. Fahrradschlauch, Knöpfe) von zu Hause mit. Das Repair Café Schleswig findet regelmäßig am ersten Samstag im Monat statt. Um Anmeldung mit Nennung des Reparaturgegenstandes wird gebeten unter: Telefon 04621 419965. Vermessungsarbeiten entlang der Treene Hollingstedt/Eggebek (mm) – Ab Montag, 8. Juli, werden entlang der Treene zwischen Hollingstedt und Eggebek Vermessungsarbeiten durchgeführt. Während der etwa zweimonatigen Arbeiten werden Mitarbeiter/innen der Nortorfer Firma Torresin & Partner kurzzeitig die Ufer der Treene betreten, um das Querprofil der Treene zu ermitteln. Die Arbeiten erfolgen im Rahmen des Projektes „Zukunft Eider – Wasserwirtschaftliche und wasserbauliche Systemstudie des Eider-Treene-Systems“. In dem im Januar 2019 gestarteten Vorhaben arbeiten der Eider-Treene-Verband, die Deich- und Hauptsielverbände Dithmarschen und Eiderstedt und der Landesbetrieb für Küstenschutz, Nationalpark und Meeresschutz mit dem Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Tönning zusammen, das die Projektleitung hat. Die Bundesanstalten für Wasserbau in Hamburg und für Gewässerkunde in Koblenz unterstützen das Vorhaben mit Computermodellen. Inhaltlich geht es u.a. darum, den Abfluss von Regenwasser im Einzugsgebiet der Eider auch in Zeiten des Klimawandels sicherzustellen. Seit mehreren Jahrzehnten unterliegen die Gewässersysteme von Eider und Treene starken Veränderungen. In der Tideeider wird ein Sedimenteintrag beobachtet. Dadurch verringern sich die Gewässerprofile und das natürliche Gefälle. Die Entwässerung des Hinterlandes wird zunehmend schwieriger. Der vor über 100 Jahren erfolgte Bau des Nord- Ostsee-Kanals und die Landsenkung auf tiefgründigen Moorstandorten erschweren die Situation. Durch den Klimawandel mit zunehmenden Niederschlägen und steigendem Meeresspiegel ergeben sich neue Herausforderungen für die Wasserwirtschaft, die Entwässerung des Binnenlandes und für den Erhalt der Schifffahrt. Mit Hilfe von Computermodellen sollen diese Entwicklungen in dem Projekt untersucht werden, um • die weitere morphologische Entwicklung der Tideeider hinsichtlich ihrer Funktion als Vorfluter möglichst günstig zu beeinflussen, • die Entwässerung des Eider-Treene-Systems mit Hilfe eines optimierten Betriebes der wasserwirtschaftlichen Anlagen und eines zu entwickelnden Vorhersagesystems kurzfristig zu erhalten und das System langfristig an den Klimawandel und die Landsenkung anzupassen und • die Schifffahrt zu erhalten

MoinMoin