Aufrufe
vor 3 Monaten

MoinMoin Schleswig 23 2022

  • Text
  • Wwwmoinmoinde
  • Moinmoin
  • Husum
  • Zeit
  • Menschen
  • Garten
  • Sucht
  • Einrichtungen
  • Schuby
  • Flensburg
  • Juni
  • Schleswig

MoinMoin Schleswig 23

FensterWunder Mit Rollladen im Rahmen! Schleswig • Nr. 23 • Mittwoch, 8. Juni 2022 • Tel.: 0461 588-0 • Kleinanzeigen 0461 58 88 • Fax 0461 588-9190 • www.moinmoin.de • hohe Wärme-Schall-Dämmung • in jeder Größe lieferbar • in allen Profilfarben lieferbar • Für Modernisierung Alt + Neubau Markisen, Fenster, Rolltore u.v.m. ... natürlich von Bücherturm Ein Turm von rund 15 Meter Höhe und mit fast einer Tonne Gewicht – das Ergebnis aus den Sonderaktionen zum Verkauf der Chronik der Gemeinde Boren. Hinter diesem Bücherturm verbergen sich geballtes Wissen und viele lokale Geschichten. Seite 2 Offener Garten Die zweite Runde zum Thema „Offener Garten“ findet am 18. und 19. Juni statt. Begeisterte Gartenliebhaber öffnen einem interessierten Publikum ihre gehegten und gepflegten Gärten. Mit dabei sind Marion und Axel Töpfer aus Schuby. Sonderseite Schuby Freiwillige vor! „Was will ich eigentlich mal werden?“ Eine Frage, die sich jeder Jugendliche einmal stellt. Bei der Entscheidungsfindung können das Freiwillige Soziale Jahr, das Freiwillige Ökologische Jahr, oder auch der Bundensfreiwilligendienst, hilfreich sein. Sonderseite Untersuchungen am Danevirke Museum: Die Ar chäolo ginnen nen Ast rid Tumm mmumu sch hei eit (l. ) und Fra uke Witte mit ihren typis pische chen Arb eit sge rät äten Tach- ime ter un d Refl ekt or Foto: o: Feldm ann n Patentiert! s viel mehr als nur Fenster & Türen Birkenhof 90 • 24944 Flensburg Büro Herbert Prieb • Tel. 0461 318 96 06 E-Mail: blaurock-fl@t-online.de Rollläden & Markisen Garagentor - Terrassenüberdachung - Insektenschutz Jetzt Markisen bestellen MARQUARDSEN Flensburg - 0461-979770 - Schleswig - 04621-28878 www.maro24.de - zentrale@maro24.de „Hier wurde gut gelebt!“ Schleswig (ife) – Seit Anfang Mai finden auf dem Gelände des abgerissenen Danevirke Museums archäologische Ausgrabungen statt. Erste Funde zeigen: An dieser Stelle wurde viel gegessen, geraucht und getrunken – zerbrochene Pfeifen, Austernschalen, Keramikscherben und viele verschiedene Knochen sind ein Zeugnis dessen. In unmittelbarer Nähe befand sich der Historische Gasthof Rothenkrug. Mehr dazu auf Seite 3 „Kropp in Concert“ startet wieder durch Kropp (mm) – Pink Floyd – die legendäre britische Rockgruppe. Ihr Album „Dark side oft he moon“ ist mit mehr als 50 Millionen Tonträgern eines der meistverkauften Alben in der Musikgeschichte. 250 kostenlose Tickets Am Sonnabend, den 18. Juni gastiert die Musikgruppe „Speak to me“ „open air“ auf der Salemwiese der Diakonie Kropp Sechs erfahrene Musiker aus Schleswig-Holstein haben sich zusammengetan, um die Songs der Altmeister des Brit-Rocks wieder auf die Bühne zu bringen. Benannt nach dem Pink Floyd-Klassiker „Speak to me“ spielt die Band nah am Original und mit viel Leidenschaft, sowohl die großen Welterfolge als auch die „kleinen Schätze“ der Kultband. Dabei nehmen sie ihr Publikum mit auf eine emotionale Entdeckungsreise zurück in die Zeit der entschwundenen Jugend, in der das Gras grüner und das Licht heller war. ©Speak to me Am Sonnabend, den 18. Juni sind „Speak to me – a tribute to Pink Floyd“ zu Gast bei „Kropp in concert“ – inklusive Konzertreihe der Stiftung Diakoniewerk Kropp. Das Open- Air-Konzert findet auf der Festwiese der Diakonie statt (Haus Salem - Johannesallee). Beginn ist um 16 Uhr, Einlass um 15:30 Uhr. Es gibt 250 kostenlose Konzerttickets. Diese können ausschließlich online über das Ticketsystem unter www.diakonie-kropp.de gebucht werden, nach dem Motto: „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. Der Eintritt ist somit kostenfrei. Es wird um Spenden gebeten, die diese Form der Veranstaltung erst möglich machen. Auf dem Gelände selbst wird das Team der Diakonie-Service Kropp GmbH für Trinken und Essen zum kleinen Preis sorgen. DRK-Bereitschaft Kappeln: Wenn andere feiern, sind sie im Einsatz Kappeln (ksi) – Um die Kapazitäten der Einsatzkräfte rund um Rettungsdienst und Feuerwehren, insbesondere bei größeren Veranstaltungen innerhalb der Stadt Kappeln zu verbessern, wurde vor über fünfzig Jahren die DRK-Bereitschaft in Kappeln gegründet. Seit 2000 ist sie in Mehlbydiek 25 ansässig. „Angefangen hatte alles mit Büroräumen in der Hindenburgstraße. Die Fahrzeuge wurden auf einem Privatgelände in der Schanze abgestellt“, erzählt Bereitschaftsleiter Jorris Rapp. Mehr dazu auf Seite 2

MoinMoin