Aufrufe
vor 10 Monaten

MoinMoin Schleswig 19 2022

-Anzeige-

-Anzeige- Schleswig/Angeln - 11. Mai 2022 - Seite 6 Aus- & Weiterbildung Wir bieten Perspektiven Wir bieten Perspektiven Weiterbildung: Durchstarten als LKW-Fahrer Schleswig-Flensburg (mm) – Lebensmittel im Supermarkt oder Onlineshopping von Gütern aus aller Welt, die immer und jederzeit erhältlich sind: von diesem Gedanken, einer jahrzehntelangen Realität, muss sich Deutschland nach und nach verabschieden. Denn jedes Jahr stehen 30.000 rentenbedingten Berufsausstiegen nur 17.000 Neueinstiege in die Berufskraftfahrt gegenüber. So fehlen nach Angaben des BGL (Bundesverband Berufskraftverkehr Logistik und Entsorgung) zurzeit 60.000 bis 80.000 Lkw- Fahrerinnen und -Fahrer bundesweit, Tendenz steigend. In Flensburg können Arbeitssuchende in Zusammenarbeit mit dem Bildungsträger TÜV NORD Schulungszentrum in die zweite Berufschance durchstarten: Während einer fünfmonatigen Qualifizierung zum/zur „EU- Berufskraftfahrer:in“ werden die Teilnehmenden in Praxis und Theorie ausgebildet. Die Qualifizierung ist mit einem Bildungsgutschein kostenlos, dieser kann bei Erfüllung entsprechender Voraussetzungen durch die Bundesagentur für Arbeit oder dem Jobcenter ausgestellt werden. Neben dem Führerschein der Klasse C/CE, der zum Führen von LKW mit Anhänger berechtigt, erwerben die Teilnehmenden die Bedienberechtigungen für Gabelstapler und Ladekrane. Wer alle Prüfungen besteht, hat beste Aussichten auf eine langfristige Perspektive im Beruf. Weitere Informationen über die Qualifizierung und den direkten Jobeinstieg unter: https://qrco.de/lkw-fahrer-werden Foto: TÜV Nord Flensburg Damit im Lager alles richtig läuft Lagerarbeiten sind nur etwas für ungelernte Kräfte? Von wegen! Dafür, dass im Lager alles richtig läuft, Waren kontrolliert ein und ausgehen, alles fristgerecht läuft und kein Waren-Chaos entsteht, sorgen der Fachlagerist und die Fachkraft für Lagerlogistik. Der Fachlagerist Um den Beruf des Fachlageristen zu ergreifen, braucht man vor allem Organisationstalent. In der Ausbildung lernt man u.a. die richtige Kontrolle von Lagerbeständen und Auftragsunterlagen sowie die Ausführung kundenorientierter Arbeitsaufträge und man erfährt, was hinsichtlich der Einlagerung von besonderen Gütern, z.B. gefährliche Arbeitsstoffe oder verderbliche Ware, zu beachten ist. Die duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb) dauert in der Regtel 2 Jahre, kann aber auf 1 bis 1,5 Jahre verkürzt werden. Fachlagerist kann man theoretisch mit jedem Schulabschluss werden oder sogar ohne Abschluss. Gute Noten in Mathe und Deutsch sind wichtig, gute Englischkenntnisse können von Vorteil sein. Besonders wichtige Voraussetzungen sind Verantwortungs- und Gefahrenbewusstsein. Fachkraft für Lagerlogistik Die Fachkraft für Lagerlogistik sorgt dafür dass Millionen Von Gütern nach einem System, das wirtschaftlich, fristgerecht und reibungslos funktioniert, in die Welt gelangen. Zur Ausbildung Fleisch ist ihr täglich Brot gehören die fachgerechte Lagerung von Gütern, die Anfertigung von wirtschaftlichen und termingerechten Tourenplänen oder auch die Erstellung von Ladelisten und Beladeplänen. Fachkräfte für Lagerlogistik müssen mit dem Gabestapler umgehen können, LKWs beladen, die Entladung von Gütern organisieren, Lieferungen zusammenstellen und Angebote erarbeiten können. Die duale Ausbildung (Berufsschule und Betrieb) dauert 3 Jahre, kann aber auf 2 bis 2,5 Jahre verkürzt werden. Den Beruf des Fachlageristen kann man mit jedem Schulabschluss ergreifen. Gute Noten in Mathe und Deutsch sind wichtig, gute Englischkenntnisse von Vorteil. Stärken wie Organisationstalent, Verantwortungs- und Gefahrenbewusstsein sowie eine gute Portion an Motivation sind wie Sorgfalt unerlässlich. Text: Jahn (Quelle: azubiyo.de) Foto: AdobeStock Minjobber Ob während der Schulzeit, im Studium oder als Übergangsbeschäftigung: Ein Minijob ist beliebt. Er bietet die Chance, sich etwas mehr zu leisten und erhöht sogar die spätere Rente. Um wieviel, hängt davon ab, ob die Minijobbenden eigene Rentenversicherungsbeiträge zahlen. Arbeitgeber zahlen für ihre Minijobber 15 Prozent des Gehalts als Sozialversicherungsbeitrag an die Rentenversicherung. Wer sich dafür entscheidet, dies auf den vollen Beitrag von 18,6 Prozent zu erhöhen, zahlt die fehlenden 3,6 Prozent aus eigenem Verdienst. Für ein Jahr Minijob mit monatlich 450 Euro auf der Gehaltsabrechnung gibt es so später jeden Monat 4,44 Euro mehr Rente. Ohne Eigenanteil wären dies nur 3,58 Euro. Weitere Informationen gibt es in der Broschüre „Minijob: Niedrige Beiträge – voller Schutz“ und im Internet unter www. deutsche-rentenversicherung.de. (AST) Der Fleischer – viele kennen den Beruf eher unter Metzger oder Schlachter – ist für die Verarbeitung des Fleisches ab dem Schlachthof bis zur Fleischtheke verantwortlich. Sein sehr abwechslungsreicher Aufgabenbereich umfasst u.a. das Zerlegen des Fleisches, die Qualitätsprüfung von Schlachtfleisch und von lebenden Tieren oder das Zubereiten des Fleisches für den Verkauf. Das Fleischerhandwerk ist ein modernes Dienstleistungsgewerbe mit starker Hightech-Komponente. Hier dreht sich alles um Genuss und Qualität. In der dreijährigen dualen Ausbildung, die in Industrie und Handwerk möglich ist, lernt der Azubi den Umgang mit moderner Fleischereitechnik. Für den Beruf des Fleischers bevorzugen die meisten Betriebe Schulabgänger mit Hauptschulabschluss. Wer sich für die Ausbildung entscheidet, sollte Stärken, wie Sorgfalt, handwerkliches Geschick und Verantwortungsbewusstsein mitbringen. Gute Noten in Mathematik und Biologie sind von Vorteil. (nic/Quelle: azubiyo)

Internationaler Tag der Pflegenden -Anzeige- Schleswig/Angeln - 11. Mai 2022 - Seite 7 12. Mai Geburtstag für die Professionalisierung der Pflege Kommunikationstalente mit medizinischem Know-how Künftige Pflegefachkräfte sollten ein Verantwortungsbewusstsein und gute Kommunikationsfähigkeiten besitzen. Wie wichtig die Pflegeberufe für die globale Gesundheit sind, hat die Coronapandemie deutlich ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt. txn-Foto: kzenon/123rf/randstad txn-Foto: Bia³asiewicz/123rf/randstad Nächstenliebe und die Bereitschaft, sich für Kranke und Pflegebedürftige buchstäblich aufzuopfern: Bis ins 19. Jahrhundert genügte das als Qualifikation für die Krankenpflege. Erst Florence Nightingale erkannte, dass mehr dazugehört, nämlich fundierte medizinische und pflegerische Kenntnisse. Sie machte sich für eine professionelle Ausbildung für die Pflegeberufe stark und revolutionierte und professionalisierte damit das gesamte Krankenpflegewesen. Geboren wurde sie am 12. Mai 1820, und an ihrem Geburtstag wird jedes Jahr der Internationale Tag der Pflege begangen. Ins Leben gerufen wurde er vom International Council of Nurses (ICN), einem internationalen Zusammenschluss von Pflege-Berufsverbänden. Der Tag der Pflege soll die Arbeit von Pflegenden würdigen und auf In der Pflege ist jeder Tag anders. Kein Wunder: Schließlich steht der enge Kontakt mit Menschen in den Pflegeberufen im Zentrum. „Gleichzeitig sind die Tätigkeiten in der Kranken- und Altenpflege ganz nah dran am medizinischen Fortschritt“, sagt Petra Timm, Pressesprecherin von Randstad Deutschland. „Das Wissen wächst und verändert sich ständig, sodass lebenslanges Lernen erforderlich ist. Langweilig wird es in den Pflegeberufen definitiv nie!“ Der Tag der Pflege am 12. Mai macht auf die vielfältigen Anforderungen, aber auch die Chancen in diesen Berufen aufmerksam. Und welche Voraussetzungen sollten Menschen mitbringen, die sich für eine Ausbildung in der Pflege interessieren? Rein formal müssen sie einen mittleren Schulabschluss vorweisen, alternativ einen Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Ausbildung in einem ihre Bedeutung, aber auch auf die Herausforderungen des Berufs aufmerksam machen. 2022 steht der Tag der Pflege unter dem Motto „In die Pflege investieren und Rechte respektieren, um die globale Gesundheit zu sichern“. Petra Timm erklärt: „Wie wichtig die Pflegeberufe für die globale Gesundheit sind, hat die Coronapandemie deutlich ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt. Das hat auch das Selbstbewusstsein vieler Pflege-Professionals gestärkt und nicht zuletzt die Notwendigkeit von Reformen gezeigt. Es tut sich was in der Pflege - eine spannende Zeit, um dabei zu sein!“ (txn) verwandten Bereich, etwa als Altenpflegehelfer. Wer gute Noten in Biologie mitbringt, tut sich leichter, die medizinischen Fächer zu lernen. Gute Kommunikationsfähigkeiten gehören auf jeden Fall dazu, und Fremdsprachenkenntnisse sind dabei definitiv ein Plus. Künftige Pflegefachkräfte sollten außerdem Verantwortungsbewusstsein besitzen, sich gut organisieren können und sorgfältig arbeiten - Medikamente zu verwechseln oder zu vergessen kann unter Umständen schlimme Folgen haben! Die beste Voraussetzung für den Beruf ist allerdings die Offenheit für andere Menschen und der Wunsch, ihnen zu helfen. (txn) Gemeinsam schöne Momente erleben! Inhaberin: Jolanta Buskiewicz AM KORNMARKT 5 · 24837 SCHLESWIG Z 04621-9896663 · Mobil: 0152-08722874 · Fax: 04621-9896664 info@jolantas-tagespflege.de · www.jolantas-tagespflege.de „Goode Tied“ Sozialstation Silberstedt u. Umgebung e.V. An´t Dokterhuus 9-11, 24887 Silberstedt Telefon 0 46 26/10 60 E-Mail: sozialst-silberstedt@t-online.de

MoinMoin