Aufrufe
vor 2 Monaten

MoinMoin Schleswig 16 2021

  • Text
  • Kropp
  • April
  • Schleswig
  • Flensburg
  • Kappeln
  • Sucht
  • Kaufe
  • Haus
  • Zeit
  • Telefon
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

-Anzeige-

-Anzeige- Schleswig/Angeln - 21. April 2021 - Seite 8 [Alt]tag genießen... Hausnotruf Medizinische Krankenpflegeleistung Palliativpflege & Betreuung dementer Patienten Ambulante Pflege nach dem Pflegeversicherungsgesetz % 04641. 98 86 28 www.mkgpflegezentrum.de Wenn man im hohen Alter alleine wohnt, besteht oft die Sorge, dass zum Beispiel nach einem Sturz keine schnellstmögliche Hilfe erscheint. Um das zu vermeiden und für ein gutes Gefühl zu sorgen, sind Hausnotrufsysteme eine gute Lösung. Ein Hersteller hat zwei Systeme im Angebot: Während beim Basissystem ein Telefonanschluss notwendig ist, übermittelt das zweite System ein Signal über das Mobilfunknetz. Wenn der Knopf des Senders betätigt Linartas.de 24 Stunden Betreuung durch polnische Pflegekräfte ... bei Ihnen zu Hause - Alle Kassen - Aeröallee ∙ 24960 Glücksburg Telefon: 04631 - 56 448 31 · Pflege-Flensburg@linartas.de Gymnastik und Entspannungsübungen in den eigenen vier Wänden steigern das körperliche und seelische Wohlbefinden. Foto: djd/Hermes Arzneimittel/Robert Kneschke - stock.adobe.com Nicht durch Corona ausbremsen lassen Wir altern fitter: In den letzten Jahren fand der Seniorensport immer mehr rüstige Anhänger. Doch durch die Corona-Einschränkungen geht der Trend zurück. Tanzclubs, Kegel- und Gymnastikvereine sowie Schwimmbäder waren monatelang geschlossen. Zudem hüten viele Ältere aus Angst vor den Folgen der Viruserkrankung das Haus und werden zunehmend passiver. So ergab eine österreichische Studie zu den Auswirkungen von Corona, dass sich mehr als die Hälfte der Über- 60-Jährigen in der Krise weniger bewegen. Und nach Untersuchungen der Universität Tübingen wurden auch in den Pflegeheimen die Aktivitätsangebote massiv eingeschränkt. Mit gesundheitlichen Folgen, denn Bewegungsmangel kann zu schmerzhaften Muskelverspannungen und Rückenschmerzen führen sowie die bei Senioren weitverbreitete Arthrose fördern. Regelmäßige Bewegung beugt der bei Senioren weitverbreiteten Arthrose vor. Foto: djd/Hermes Arzneimittel Punktgenaue Schmerzbekämpfung Ganz klar: Tut Bewegung weh, vermeidet man körperliche Aktivität erst recht. Um aus dieser Sackgasse zu kommen, sind Motivation und eine gute Schmerzbehandlung notwendig. Bekanntlich lassen sich Schmerzen und Entzündungen etwa mit Ibuprofen bekämpfen. Der bekannte Wirkstoff gilt als gründlich erforscht und verhältnismäßig nebenwirkungsarm. Noch verträglicher als die Einnahme von Tabletten ist das Auftragen eines fünfprozentigen Ibuprofen-Microgels wie doc direkt auf die Haut. Eingeschleust in winzige Mizellen durchdringt der Schmerzstiller aus der Apotheke die oberste Hautschicht und gelangt in tiefere Gewebe, dorthin, wo es wehtut. Ibuprofen reichert sich dabei nicht im Blut an. So wird der Organismus kaum belastet, was gerade für Senioren, die ohnehin oft viele Medikamente einnehmen müssen, ein wichtiger Punkt ist. (djd) Das Hausnotrufsystem sorgt für mehr Lebensqualität. Und das ist nicht nur im Alter von Vorteil. Werkfoto: Vitakt Hausnotruf wird, nimmt ein Mitarbeiter des Herstellers Kontakt über den Lautsprecher der Station auf und informiert Angehörige, Nachbarn oder auch einen Pflegedienst. (ast) Demenz Werden die Deutschen gefragt, vor welchen altersbedingten Erkrankungen sie am meisten Angst haben, dann liegen Krebs und Demenz laut repräsentativer Umfrage mit je 56 Prozent an erster Stelle. Diese Sorge wächst mit dem Alter: Menschen ab 50 Jahren machen sich mehr Gedanken über die Erkrankung als Jüngere. Doch warum ist gerade die Angst vor Demenz so groß? Für viele stellt die Pflegebedürftigkeit einen Grund dar. So wollen 61 Prozent der Deutschen nicht auf Pflege angewiesen sein. Denn dies bedeutet für Angehörige oft eine Last, die 54 Prozent ihren Liebsten nicht zumuten möchten. (ast) AUS DER REGION Mobile Schnelltest-Station in Gelting Gelting (ksi) – Die Devise „testen, testen, testen“ als Unterstützung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie, liegt auch den Verantwortlichen in der Gemeinde Gelting sehr am Herzen. Zusammen mit dem HNO-Arzt Sönke Asmuss aus Flensburg und dem Flensburger Reisebus-Unternehmen „Neubauer Touristik GmbH“, wurde kurzfristig eine mobile Corona-Schnelltest-Station in Gelting an der Birkhalle sta- Beobachtet von Oliver Gröppner („Neubauer Touristik GmbH“), rechts im Bild, ließen sich Bürgermeister Boris Kratz (2. v. l.) und Marco Witt (Vorsitzender des Ausschusses für Sport, Jugend, Soziales und Birkhalle) von Anke Zubel (links) und Anne Brodersen testen. tioniert, die vor einer Woche ihren Dienst aufnahm. Geöffnet ist sie täglich von 8 bis 18 Uhr, auch am Sonnabend und am Sonntag. „Das Geltinger Test-Angebot steht allen 70 Stunden in der Woche kostenlos zur Verfügung“, freut sich Bürgermeister Boris Kratz. Am ersten Tag ließen sich bereits 95 Menschen von dem geschulten Fachpersonal testen, darunter auch Bürgermeister Boris Kratz und der Vorsitzende des örtlichen Ausschusses für Sport, Jugend, Soziales und Birkhalle, Marco Witt. „Von der Idee bis zur Umsetzung vergingen nur sechs Tage“, berichtet Kratz. Das Erledigen sämtlicher Formalitäten verlief Dank der guten Zusammenarbeit mit den Ämtern und Behörden wie am Schnürchen, so Kratz. Ins Rollen kam dieses Projekt durch ein Gespräch zwischen Hier an der Birkhalle in Gelting steht die mobile Corona-Schnelltest-Station. dem Geltinger Bürgermeister und Oliver Gröppner von der Geschäftsleitung der „Neubauer Touristik GmbH“, der als mobile Teststation einen Linienbus zur Verfügung stellt. „Der HNO-Arzt Sönke Asmuss betreibt bei uns in Flensburg im Abfahrts-Terminal ein kostenloses Corona-Test- Drive-In-Zentrum. Wir sind da Junior-Partner und stellen ein bisschen Logistik zur Verfügung. In diesem Zusammenhang haben uns auch dieses mobile Test-Angebot mit dem Bus einfallen lassen. Auch hierfür übernimmt Sönke Asmuss die fachärztliche Leitung“, erläutert Oliver Gröppner. Einen Termin bis wann die mobile Teststation in Gelting im Dienst bleiben wird, könne man derzeit nicht absehen. „Das wird sich am Verlauf der Corona-Pandemie und am damit verbundenen Bedarf orientieren“, meint Gröppner. Bürgermeister Boris Kratz erzählt, dass eine Corona-Schnelltest- Station im Rahmen der „Modellregion“ an der Nordstraße angedacht war, aber aufgrund des ungeeigneten Standortes nicht realisiert wurde. Umso mehr freue man sich nun, dass es alternativ in Eigenregie gelungen ist, in gut erreichbarer Lage dieses Schnelltest- Angebot in Gelting anbieten zu können. „Das ist nicht nur Fotos: Kasischke ein tolles Angebot für jeden Einzelnen, sondern auch für die Arbeitgeber, die hier ihre Belegschaft kostenlos testen lassen können“, betont Kratz. Und Oliver Gröppner ergänzt: „Corona-Schnelltests bringen Sicherheit für uns selbst sowie für unsere Mitmenschen – Früherkennung schützt auch andere. Außerdem kommen wir alle dadurch der Reisefreiheit etwas näher.“

Treeneland Aktuelles aus Silberstedt, Treia, Jübek, Ellingstedt, Bollingstedt und Hollingstedt -Anzeige- Schleswig/Angeln -21. April 2021 -Seite 9 Beschaffungen für die Feuerwehren Bollingstedt (nic) –Die Gemeindevertreter beraten in ihrer Sitzung am Mittwoch, dem 21. April ab 19:30 Uhr im Raum der Begegnung in Bollingstedt unter anderem über Beschaffungsanträge der Feuerwehren sowie über die Standortkonzepterstellung für Photovoltaikfreiflächenanlagen. Außerdem stehen noch der Aufstellungsbeschluss des Bebauungsplanes Nr.16„An der Dorfstraße“ und die Internetpräsentation auf der Tagesordnung. Schadenfall Kläranlage Ellingstedt (nic) –Der Sachstand im Schadenfall Kläranlage und die naturschutzfachliche Aufwertung von zwei weiteren Ausgleichsflächen stehen auf der Tagesordnung der Gemeindevertretersitzung am Donnerstag, 22. April ab 19:30 Uhr in der Mehrzweckhalle. Des Weiteren beschäftigen sich die Gemeindevertreter auch noch mit verschiedenen Feuerwehrangelegenheiten. Hinweis: Zur Verhinderung der Ausbreitung und Bekämpfung des neuartigen Corona VirusSARS-CoV-2 finden die Sitzungen unter Einhaltung der aktuellen Einschränkungen statt. Dadurch ist die Anzahl der für die Öffentlichkeit zur Verfügung stehenden Plätze beschränkt. Der Abschnitt von der Einmündung Oland (links im Bild) in Richtung Kreisverkehr soll im Mai asphaltiert werden. Noch eine Vollsperrung im Mai Silberstedt (si) –Die Sanierung derB201 sollte eigentlich schon im vergangenen Herbst beendetsein. Doch der grundsätzlich sinnvolle Gedanke, im Zuge der Bauarbeiten gleich neue Versorgungsleitungen und Glasfaserkabel mit zu verlegen und die Bürgersteige und Radwege zu erneuern, führte letztendlich immer wieder zu Verzögerungen. Nun aber geht das Vorhaben langsam, aber sicher auf die Zielgerade zu: Am 28. Mai soll die seit Monaten geltende Einbahnstraßenregelung aufgehoben werden, so dass der Verkehr dann wieder in beide Richtungenfließen kann. Vorher aber wird es noch einmaletwas anstrengend für alle: Nachdem die Hauptstraße am gestrigen Dienstagfür vorbereitende Arbeiten komplett für den Durchgangsverkehr gesperrt war, stehen nun vom 17. bis 21. Mai die finalen Asphaltierungs- Treia (ckb) –„Wir haben alle Bons auf dem Tisch ausgebreiten, sie sortiert und dann gezählt“, erzählt Sven Schmidt, „gemeinsam mit meiner Frau und unseren beiden Töchtern haben wir gut zwei Stunden dafür gebraucht. Da istganzschön was zusammengekommen!“ Ein halbes Jahr lang haben die Kunden beinahkaufihrePfandbons fleißigindie Boxgesteckt, anstatt sie an der Kasse einzulösen. Dabei sind 677,31 Euro für einen guten Zweck zusammengekommen –und Familie Schmidt hat den Betrag noch auf 800 Euro aufgerundet. Schon am Anfang der Sammelaktion hatte er sich bei Bente Burau, der Leiterin der Kindertageseinrichtung Storchennest, nach einem Herzenswunsch der Kinder erkundigt. „Es ist viel schöner etwaszuspenden, wenn man weiß wofür“, ergänzt Sven Schmidt, „deshalb suche ich mir immer ein regionales Projekt aus und zeige es meinen Kunden mit einem kleinen Plakat, direkt an der Pfandbon- Box.“ Natürlich hatte Bente Burau auch gleich einen Wunsch parat: „Die Bärengruppe hat eine wunderschöne Lese- und Kuscheleck in ihrem Gruppenraum. Allerdings sind die Polster nach inzwischenrund 20 Jahren im täglichen Spielbetrieb nicht Für mich im Mittelpunkt: IHR MEHRWERT - mit Konzept und Strategie Ihren Werbeerfolg maximieren! Ich berate Sie gerne: Franz Schiffner Telefon 04621 9641-12 E-Mail: schiffner@moinmoin.de arbeiten für den Abschnitt zwischen Kreisverkehr undder Einmündung Oland (Höhe Amtsgebäude) an. Dafür ist erneut eine Vollsperrung nötig, die den Bürgern, aber auch den vielen Pendlern zwischen Husum und Schleswig, fünf Tage lang noch einmal alles abverlangen wird. Die von Husum kommenden Verkehrsteilnehmer erreichen Schleswig wie gehabt über die weiträumige Umleitung, die am Kreisverkehr in Silberstedt beginnt und über Hollingstedt, Ellingstedt,Klein Rheide und Hüsby bei Schuby zurück auf die B 201 führt. Für den Verkehr aus Schleswig in Richtung Husum erfolgt die Umleitung über den Jübeker Weg nach Jübek und von dort über Esperstoft und Treiazurück auf dieB201. Nach den Asphaltierungsarbeiten gilt bis voraussichtlich 28. Mai nochmals die Einbahnstraßenregelung in Richtung Hu- Neuer Hot-Spot für die Bären in Treia Herzenswunsch erfüllt: Bente Burau und Sven Schmidt freuen sich mit Piet, Nela und Tristan (v. l.) über die neuen Polster für die Kuschelecke. Foto: Kleimann-Balke mehrsoganz in Schuss.Für diese Ecke hätten wir gerne neue Polster.“ Mit einer einfachen Variante ist es in einer Einrichtung für Kinder natürlich nicht getan. Die neue Kuschelecke musste einige Anforderungen erfüllen. Das ist neben Strapazierfähigkeit und TÜV-Zertifikat Hofladen direkt an der B201 Foto: si sum.IndieserZeitwerdenletzte Arbeiten wie die Schachtabdeckungen sowie eineVerkehrsinsel fertiggestellt. Anschließend wird der Verkehr in beide Fahrtrichtungen halbseitig geführt und über eine mobile Ampel gesteuert. Wie der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr mitteilt, kann es in den Tagen der Vollsperrung zeitweise dazu kommen, dassdirekte Anlieger derB201 nicht mit dem Auto von oder zu ihrem Grundstück gelangen können, so dass es erforderlich sein kann, die Fahrzeuge außerhalb des Bereichs abzustellen. Fußläufig sollen aber alle Grundstücke erreichbar bleiben. Die Fertigstellung der Gesamtmaßnahme ist für Ende Mai vorgesehen. Die Gesamtkosten von voraussichtlich gut drei Millionen Euro trägt der Bund. beispielsweise auch die Verwendung bestimmter Materialien, die schwere Entflammbarkeit garantieren. So erklärt sich auch der recht hohe Preis von 1.300Euro.„Ohne Spenden wie diesekönnten wir das gar nicht finanzieren“, erklärt Bente Burau. „Den Rest können wir aus unserem Spendentopf nehmen. Der ist Weihnachten wieder von unserem Kartoffelbauern Ralf Schnack ordentlich gefüllt worden.“ Die grasgrünen Polster sind für die Ecke angefertigt worden undpassen sogar farblich perfektzur Blumenwiesean der Wand. Sie ist der neue Hot- Spot der Bärengruppe und hier werden Bücher vorgelesenund angeschaut, Musik gehört und manchmal werden sie auch als Bühnegenutzt.„Dasist wirklich wunderschön“, betont Bente Burau, „die Kinder haben sich sehr gefreut und wir alle sagen Dankeschön!“ AUS EIGENEM ANBAU NATURGEDÜNGT Kartoffel C.Lorenzen Westerweg 1·24896 Treia Telefon 04626/1323 Jübek wirddunkler Jübek (si) –Vor Jahren noch ging der Trend eher dahin, die Straßenbeleuchtung in den ländlichen Gemeinden die ganze Nacht über brennen zu lassen, weil die moderne LED-Technik das hergab –zumindest theoretisch. „Ewige lange Laufzeit“ hieß es damals, „bei minimalen Kosten“. Dass das nicht ganz so ist und die LED-Köpfe doch anfälliger sind als gedacht, hat in vielen Kommunen inzwischen dafür gesorgt, dass die Beleuchtung nachts wieder ausgeschaltet wird. Auch in Jübek. Das wurde von manchen Bürgern –mit Blick auf eine Reduzierung der „Lichtverschmutzung“ – sehr begrüßt. Andere bemängelten das Ausschalten der Laternen aus Gründen der Sicherheit. Nun hat die Gemeindevertretung Jübek dazu einen einstimmigen Beschluss gefasst: Grundsätzlich soll an der Nachtabschaltung der Straßenbeleuchtung festgehalten werden –derzeit ist das etwa zwischen 23 abends und 5Uhr „Goode Tied“ Sozialstation Silberstedt u. Umgebung e.V. An´t Dokterhuus 9-11, 24887 Silberstedt Telefon 04626/1060 E-Mail: sozialst-silberstedt@t-online.de GÜNSTIG UND VIELSEITIG •Gebrauchtmöbel •Abbruch- und Gartenarbeiten •Haus- und Hofentrümpelung •Transporte aller Art Hauptstr. 25.24887 Silberstedt Telefon 04626 -189666 Ihr starker Partner für Gebrauchtwagen! Finanzierung -bei uns gerne! CarGarantie -Mehr Sicherheit beim Autokauf! Tel: 04626-1898300 -Tükeslih 1-24887 Silberstedt www.auto-loewe.de Corona-Schnelltest mit Termin möglich morgens der Fall. Lediglich die Lampen in den Durchgangsstraßen und an den Kreuzungspunkten werden auch in Zukunft die ganze Nacht über brennen. Wobei Große Straße, Neuwerk sowie Dörpsstraat und Eigenwill in Friedrichsau nicht voll beleuchtet sein sollen: „Dort wird nur jede zweite Lampe brennen“, so Bürgermeister Bent Jensen-Nissen, dem es dabei nicht ums Stromsparen geht. „Zwei Gründe haben uns zu diesem Entschluss bewegt: Wir sind durchaus der Auffassung, dass ein Dorf in der Nacht auch mal dunkler werden darf und nicht so hell erleuchtet sein muss, wie eine Innenstadt. Zum anderen haben die LED-Köpfe nur eine begrenzte Lebensdauer, die durch die stundenweise Nachtabschaltung deutlich verlängert werden kann. Und nicht zuletzt sind diese Leuchtmittel in der Anschaffung auch erheblich teurer als damals die alten Neonröhren.“

MoinMoin