Aufrufe
vor 4 Jahren

MoinMoin Schleswig 10 2018

  • Text
  • Flensburg
  • Sucht
  • Schleswig
  • Kappeln
  • Telefon
  • Husum
  • Haus
  • Frei
  • Menschen
  • Schleswiger
  • Moinmoin

-Anzeige-

-Anzeige- Schleswig/Angeln -7.März2018 -Seite 6 Pflege – gutwohnen undleben im Alter DieChance, einengemütlichen und liebevollen, umsorgtenLebensabend zu verbringen V in familiärer Atmosphäre V gemütlicher Speise-und Aufenthaltsraum V 12 Einzelzimmer mit Bad V 2Doppelzimmer mitBad V rollstuhlgerecht V alle Zimmer mitTelefon und Kabelanschluss V hauseigene Küche V Dusch- und Pflegebad V Grundstückmit gemütlichen Sitzmöglichkeiten V Kurzzeitpflege MDK Prüfung 2017 wurde mit 1,0 abgeschlossen Sucheexaminierte Pflegekraftfür denTagdienst Vollzeit, Teilzeitoderauf geringfügigerBasis schriftlicheBewerbungenbitte an: Haus Maja ·Inh.MajaDetlefsen-Wenzel EckernförderStraße49/51 ·24376 Kappeln/Kopperby Häusliche Pflege Wer pflegebedürftig wird, möchte dennoch so lange wie möglich in seinen eigenen vier Wänden bleiben. Man erhält sich dabei seine Selbstbestimmung und bleibt mobil -was gerade bei leichten Einschränkungen durchaus möglich ist. Tatsächlich werden etwa drei Viertel aller Pflegebedürftigen in Deutschland Wer pflegebedürftig wird, möchte dennoch so lange wie möglich in seinen eigenen vier Wänden bleiben. derzeit zu Hause gepflegt - Tendenz steigend. Denn mit der Anfang 2017 in Kraft getretenen Pflegereform wird sich der Trend weiter verstärken, schließlich liegt der Schwerpunkt der Reform auf verbesserten Angeboten für die Pflege zu Hause. Immer öfter wird die Pflege dabei nicht mehr von Angehörigen oder Nachbarn, sondern von professionellen Pflegekräften eines zugelassenen Pflegedienstes übernommen. Trotz Pflegereform bleibt die gesetzliche Pflegeversicherung quasi eine „Teilkaskoversicherung“ –das gilt nicht nur für die stationäre Pflege in einem Heim, sondern ebenso für die häusliche Pflege zu Hause. Individuelle Wünsche und Extras kosten auch hier extra. Mit einer privaten Pflegezusatzversicherung kann man sich Flexible und barrierefreie Bäder Barrierefreie Bäder werden oft sehr kurzfristig benötigt –mit mobilen Duschsitzen und Stützklappgriffen lässt sich jeder Sanitärraum schnell und ohne Aufwand an die Bedürfnisse von Patienten anpassen. Die mobilen Lösungen werden ineine fest montierte Montageplatte bei Bedarf eingerastet. Besonders leichte, werkzeuglose Montage erlaubt, dass Pflegeoder Reinigungspersonal den mobilen Duschsitz oder die mobilen Stützklappgriffe einfach dem Bad hinzufügen kann. Wird die mobile Lösung nicht mehr benötigt, verdeckt eine dezente Abdeckung die Montageplatte. Stützklappgriffe bieten zusätzliche Sicherheit und Unterstützung bei eingeschränkter Kraft und Mobilität. Sie bieten Komfort Komfort und Sicherheit bieten auch bis zu 150 Kilogramm belastbare mobile Duschsitze. Sie können raumsparend hochgeklappt werden. Werkfoto: Hewi und Stabilisation in allen Bereichen des Sanitärraumes –sei es am Waschtisch, am WC oder in der Dusche. Auch der Stützklappgriff wird in eine fest installierte Montageplatte eingerastet und kann, wenn nicht mehr benötigt, ebenso einfach wieder entfernt werden. Hierzu wird eine Feder unterhalb des Holms mit noch weitere Unterstützung leisten. Bei der Vielzahl der Tarife sollte man allerdings genau hinschauen. Wichtig ist insbesondere, dass auch der niedrige Pflegegrad 1 ausreichend abgesichert ist –denn gerade in den geringeren Pflegegraden ist die Verweildauer statistisch gesehen deutlich länger als in den höheren Pflegegraden. Text/ Foto: djd/ Barmenia/Frank Schemmann/ Johanniter-Unfall-Hilfe leichtem Fingerdruck gelöst und der Stützklappgriff aus der Montageplatte herausgehoben. Anschließend wird die Platte mit einer Abdeckung verdeckt. Die mobilen Stützklappgriffe bieten die gleiche Funktionalität wie dauerhaft installierte Stützklappgriffe. Zur Wahl stehen Mono-Ausführungen und Duo-Varianten mit einer zweiten Griffebene. Eine große Auswahl an Materialien und Designs ermöglicht, die mobilen Stützklappgriffe in das Badambiente zuintegrieren. Pflegehilfsmittel Für Pflegehilfsmittelkommt die gesetzliche Pflegeversicherung auf. Siesollen die häusliche Pflege erleichtern. Unterschieden wird zwischen technischenPflegehilfsmittelnwie einemPflegebett, Lagerungshilfen oder einem Notrufsystem und zum VerbrauchbestimmtenPflegehilfsmitteln wieEinmalhandschuhen oder Betteinlagen. Zu denKosten fürtechnische Pflegehilfsmittel zahlen Pflegebedürftige ab 18 Jahren einen Eigenanteilvon zehn Prozentzu, maximal 25 Euro je Pflegehilfsmittel. Hilfsmittel Hilfsmittel tragen dazu bei, dass alte und kranke Menschen möglichst eigenständig ihren Alltag meistern können. Bestimmte Hilfsmittel wie Geh- oder Greifhilfen, Rollstühle, Strumpfanzieher oder Bade- und Toilettenhilfen verordnen Ärzte zulasten der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV). Diese Hilfsmittel sollen den Erfolg einer Krankenhausbehandlung sichern, einer Behinderung vorbeugen oder sie ausgleichen. Wir sind ein kleines Pflegeheim mit 13Bewohnern und suchen eine examinierte Pflegekraft (m/w) für 100 -167 Std. /mtl., ggf. auch auf Geringfügigkeitsbasis (Schichtzeiten 06.30-14.00 Uhr/ 13.45-21.00 Uhr) Sie haben Interesse? Dann kontaktieren Sie uns unter 04637/1720 (Fr. Heinecke /Fr. Weinmann) oder per Email pflegeheim.brunsholm@t-online.de 24 Stunden Betreuung durch polnische Pflegekräfte... bei Ihnen zu Hause Ansprechpartner: Kai Knutzen ·Aeröallee 49a ∙24960 Glücksburg Tel.: 04631 -56448 31 ·Pflege-Flensburg@linartas.de ∙Linartas.de Aus der Geschäftswelt Ernsting’s family jetzt mit größerer Ladenfläche Großzügige Spende für die Schleswiger Tafel Schleswig (mm) –Größer, schöner und freundlicher: Unter diesem Motto eröffnet am Sonnabend, den 9. März, die Ernsting’s family Filiale jetzt wieder im real,- in Schleswig. Noch mehr Shoppingfreude, viele neue Trendthemen und Spielwaren sowie vieles, was fröhliche Familien tagtäglich gebrauchen, befinden sich jetzt auf einer noch größeren Ladenfläche in frischem Design. Die Kollektionslinien Topolino, Yigga, G!na, Gina Benotti sowie van Vaan überraschen die kleinen und großen „Familienmitglieder“ jeden zweiten Tag mit aktuellen Farben, modischen Styles und neuen Accessoires. „In den neuen Räumen können wir auch die my home Wohnartikel schön zur Geltung bringen. Unsere Kundschaft kann unser vielfältiges Warensortiment nun auf noch größerer Fläche durchstöbern“, freut sich die Gebietsleiter Kai Richter. Die Kundinnen und Kunden liegen Ernsting’s family am Herzen: Zur Feier des Umzugs erhält jeder Besucher der neuen Filiale am Eröffnungstag einen besonderen Rabatt. Die Schleswig Tafel ist auf Spenden angewiesen und freut sich natürlich über die tolle Geldspende: v.li.: Christa Spruner von Mertz, Dipl.- Ing. Mehdi Behnam, Cathérine Matzen. Foto: Agentur Schleswig Schleswig (as)–„Wir freuen uns sehr, dassdas neueJahr so gutanfängt, wie das alte aufgehörthat“, mitdiesen Worten empfing Cathérine Matzen, diezusammen mit ihrerKolleginChrista Sprunervon Mertz dieSchleswigerTafelleitet, am vergangenenDonnerstag einengern gesehenen Spender. Dipl.-Ing. Mehdi Behnam, 2. Vorsitzenderder Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure in Schleswig- Holstein e.V.(VSVI), besuchte die Schleswiger Tafel mit einer großzügigenSpende in derTasche. DieBezirksgruppe Rendsburgdes VSVI führtebei ihrem jährlichen Eisbeinessen des VSVIeine Tombola durch, so kamen fast 1000,- Eurozusammen. Eine SchleswigerBaufirma rundete den Betrag auf. „Zur Bezirksgruppe Rendsburggehören auchdie Standorte Eckernförde und Schleswig.Sokommt in diesemJahr unsere Spende einer SchleswigerOrganisation zu Gute“, erklärt Dipl.-Ing. Mehdi Behnam. Die Vereinigungist ein Zusammenschluss der im Straßen-und Verkehrswesen in Schleswig-Holstein tätigen Ingenieure. Siefördert dietechnische undwissenschaftliche Fach- undWeiterbildungund stärktmit zahlreichenSeminaren undStudienreisen den Ingenieurs-Nachwuchs. DieSchleswiger Tafel wird dieSpende für Neuanschaffungen unddie Begleichung der monatlichen Unkosten verwenden.„Wirbenötigen unbedingt eineneueGefriertruhe“, betontChristaSprunervon Mertz.Die insgesamt 60 ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter derTafel versorgen pro Wocheetwa 250 Abholer mitLebensmitteln.VieleAbholerversorgen eineFamilie, so dass etwa 1.000Personen vonder Tafelunterstützt werden. WenigVerständnis hat Cathérine Matzen für das Vorgehen derEssener Tafel. „Esist diskriminierend,die BedürftigeninDeutsche und Ausländer zu trennen.So etwas gibt es beiuns nicht“, stellt dieTafelleiterin klar.

-Anzeige- Schleswig /Angeln -7.März 2018 -Seite 7 Hinter jedem Unternehmen steckt eine eigene Firmenphilosophie –und ein starker Kopf. Denn eine Dienstleistung oder ein Produkt wäre nichts ohne den Inhaber oder Geschäftsführer, der das Unternehmen präsentiert. Einige von ihnen aus Flensburg und Umgebung stellen wir auf dieser Seite vor. Sie alle stehen für den guten Namen ihrer Firma. Sönke Gawlik -Geschäftsstellenleiter Foto: Schleswiger Volksbank Nachfolge rechtzeitig regeln KOPFE Schleswiger Volksbank Kappeln (ksi) -Sönke Gawlik, Geschäftsstellenleiter und Privatkundenberater der Schleswiger Volksbank in Kappeln, ist stolz darauf, die modernste Geschäftstelle der Schleswiger Volksbank in der Region leiten zu dürfen. „Wir haben die neuen Räumlichkeiten erst im vergangenen September bezogen und konnten von Beginn an viele Neukunden begrüßen“, sagt der 38-jährige Privatkundenberater. Wichtig sei es der Schleswiger Volksbank, den Kunden bedarfsgerecht und individuell zu beraten, sowie ihm ganzheitlich in allen Lebenssituationen kompetent zur Verfügung zu stehen -mit dem Ziel, auch Qualitätsführer zu sein. „Wir betrachten die Wünsche, Ziele und Vorhaben unserer Kunden und richten unsere Ideen zur Lösungsumsetzung individuell auf Basis des Istbestandes aus“, sagt Sönke Gawlik und betont: „Im Mittelpunkt stehen immer die Wünsche unserer Kunden.“ 24376 Kappeln |Schmiedestraße 31-33 Telefon: 04642 9150-18 E-Mail: soenke.gawlik@sl-vb.de www.sl-vb.de Das Durchschnittsalter deutscher Unternehmer liegt bei über 50 Jahren, 40 Prozent sind sogar älter als 55. Dennoch haben 43 Prozent der Unternehmer ihre Nachfolge nicht rechtzeitig geregelt, heißt es im DIHK-Report zur Unternehmensnachfolge 2016. Für die Übergabe gibt es keine Patentrezepte oder Standardlösungen: Jeder Unternehmer muss ein individuelles Konzept für seinen Betrieb erstellen. Je eher er damit beginnt, desto besser kann er sich selbst und alle anderen Beteiligten auf die neue Situation einstellen und hat so die Möglichkeit, alles nach seinen Vorstellungen zu gestalten und eine erfolgreiche und reibungslose Übergabe zu steuern. Der Generationswechsel kann am besten vollzogen werden, wenn er frühzeitig, umfassend und individuell geplant wird. Der optimale Planungszeitraum liegt zwischen fünf und zehn Jahren. Die IHK empfiehlt, frühzeitig professionelle Beratung in Anspruch zu nehmen, um alle Fragen kompetent und sachgerecht zu lösen. Solange noch kein Nachfolger feststeht, sollte die Unternehmensführung auch für den Fall kurzfristiger Ausfälle –etwa bei Krankheit –geregelt werden. Tipps für die Anlage eines solchen Notfall-Handbuches und kostenfreie Beratung rund um das Thema Nachfolge bietet die IHK Flensburg. www.ihk-sh.de/starthilfe/unternehmensnachfolge Foto: fotolia Martin Felske Geschäftsführer Für jeden Fahrspaß das passende Fahrzeug Schleswig (aw) –Ein starker Partner, wenn es um Kraftfahrzeuge geht. Das Autohaus Lüttmer &Felske im Schleswiger Gewerbegebiet St. Jürgen bietet einen verlässlichen Kundenservice und kraftvolle Angebote rund um Skoda-Modelle. Mit attraktiven Tageszulassungen und günstigen Angeboten für Jahreswagen überzeugt der autorisierter Vertriebs- und Servicepartner seine Kunden. Aber auch die gesamte Neuwagenpalette der Skoda-Modelle findet man hier. Ob wendiges Stadtauto, geräumiges Familienfahrzeug, sportlicher Flitzer oder kraftvoller SUV –jeder Skoda überzeugt durch Leistung, Zuverlässigkeit und Sparsamkeit. Auch den „gute Gebrauchten“ hält das inhabergeführte und regionalverbundene Autohaus vor. In der firmeneigenen Werkstatt werden zudem alle anfallenden Arbeiten am PKW, unabhängig vom Fahrzeugmodell, schnell und professionell erledigt -sowie Wartungs- und Garantiearbeiten durchgeführt. Autohaus Lüttmer &Felske GmbH Werner-von-Siemens-Straße 5·24837 Schleswig Telefon: 04621 95500 ·Email: info@luettmer.de www.luettmer.de Dorothea Matz Betriebswirtin Foto: Kasischke Hauke Schmidt Firmenkundenberater Foto: Schleswiger Volksbank Rebekka Görner Friseurin GutOehe Maasholm/Gut Oehe (ksi) -Der Betrieb „Gut Oehe“ gliedert sich in vier Geschäftsfelder: Camping, Ferienwohnungen, Land- und Forstwirtschaft sowie Gastronomie. Während sich Eigentümer Sebastian Matz um die Land- und Forstwirtschaft sowie um den Campingplatz kümmert, ist seine Frau Dorothea Matz (Dipl. Betriebswirtin) für die betriebswirtschaftlichen Abläufe, für die Vermietung und Verwaltung der 18 Ferienwohnungen, sowie für das „Landhaus Gut Oehe Café &Bistro“ zuständig. „Ab Frühjahr werden wir dem Café- und Bistrobetrieb einen Hof-Shop angliedern“, verrät Dorothea Matz. Hier werde dann Wildfleisch (Reh und Wildschwein) angeboten, sowie Wohnungs-Accessoires, Geschenkartikel, kleine Kinderspielsachen, Deko-Artikel und vieles mehr. „Zudem haben wir unseren Service um Frühstück -erstmalig zu Ostern -sowie einer kleinen Karte zum Lunch und Abendbrot ergänzt“, sagt die 35-jährige Betriebswirtin. 24404 Maasholm |Gut Oehe 1a Telefon: 04642 60 29 E-Mail: info@gut-oehe.de www.gut-oehe.de Schleswiger Volksbank Kappeln (ksi) -Hauke Schmidt, Firmenkundenberater der Schleswiger Volksbank, berät und begleitet seine Kunden in allen finanziellen Angelegenheiten vom Zahlungsverkehr über Finanzierungs-, Immobilien- und Vermögensfragen bis hin zur Absicherung und Altersvorsorge. „Ich bin für meine Kunden persönlich da und telefonisch auch direkt erreichbar. Das schafft Vertrauen und Verlässlichkeit“, sagt der erfahrene und qualifizierte Firmenkundenberater. Hauke Schmidt ist Bankkaufmann mit Leidenschaft. „Mein täglicher Ansporn ist eine gute Beratung und die Zufriedenheit meiner Kunden“, beschreibt der 52-jährige Familienvater seine Motivation. Alle Firmenkunden sind natürlich auch Privatkunden. Deshalb ist eine ganzheitliche Beratung und Betreuung selbstverständlich. Die Kunden schätzen den Finanzfachmann Hauke Schmidt und seine berufliche Kompetenz. Dies belegt auch die hohe Anzahl langjähriger Kundenbeziehungen. 24376 Kappeln Telefon: 04642 9150-26 E-Mail: hauke.schmidt@sl-vb.de www.sl-vb.de Salon Haarmonie Süderbrarup (ksi) -Absofort wird das Team vom Friseursalon Haarmonie in Süderbrarup von Rebekka Görner verstärkt. Die 29-jährige angehende Friseurmeisterin verfügt über eine langjährige Berufserfahrung und hält sich gerne mit Fortbildungen auf dem neuesten Stand im Friseurhandwerk. Es ist Rebekka Görner wichtig, den Menschen als Ganzes zu sehen, deshalb bietet sie ihren Kunden eine ausführliche Beratung in Schnitt, Farbe und Styling an, um sehr gute individuelle Frisurenergebnisse zu kreieren. „Ich bin sehr anspruchsvoll gegenüber mir selbst. Erst wenn der Kunde zufrieden ist, bin ich es auch“, beschreibt sie ihren beruflichen Ansporn. Für Chefin Anke Jäger steht fest, dass Rebekka Görner die ideale Unterstützung für ihren Salon ist. “Sie hört den Kunden aufmerksam zu und setzt deren Wünsche super um. Durch ihre gewissenhafte und qualifizierte Arbeit ist Rebekka eine Bereicherung für unseren Salon.“ 24392 Süderbrarup |Bahnhofstraße 12 Salon Haarmonie Telefon: 04641 970732 E-Mail: jaegeranke1@t-online.de Friseursalon Jördis Könnecke-Sehgal Claudia Immler Frauke Johannsen Geschäftsführerin Geschäftsführerin Regionaldirektorin Designer Tours Nach erfolgreich absolvierter Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau machte sie sich noch im selben Jahr selbstständig. Was klein mit einem PC im Schlafzimmerbürobegann,istmittlerweilezueinemrenommiertenTourismusunternehmen in Kappeln angewachsen. Die drei Sparten von DESIGNER TOURS gliedern sich auf in das Kernprodukt des Reiseveranstalters Studien- &Erlebnisreisen, die Ferienhausvermittlung DESIGNER FERIENWOHNUNGEN mit über 100 handverlesenen Feriendomizilien an Schlei und Ostsee und seit 2015 der ReiseLOUNGE, dem Trendreisebüro in Kappeln. Die Vielfältigkeit der Tätigkeitsfelder und die tollen Feedbacks der Kunden sind stetiger Ansporn der dreifachen Mutter, die sich mit 20 Jahren Berufserfahrung schon als 39-jährige als „Alter Hase im Tourismus“ bezeichnen darf. Die außergewöhnliche Förderung junger Menschen in der Ausbildung hat Jördis Könnecke-Sehgal kürzlich den 2. Platz beim bundesweiten Bildungspreis der IHK in Berlin beschert. DESIGNER TOURS Flensburger Str. 40, 24376 Kappeln, Tel 04642-925750 www.designer-tours.de www.designer-ferienwohnungen.de www.designer-reiselounge.de Immlers neues Gesicht Flensburg(mb)- Sie fühlt sich der Tradition verpflichtet: Claudia Immler möchte das 1924 gegründete Familienunternehmen Immler in die Zukunft führen, gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten Carsten Reinke. „In diesem Jahr haben wir das Firmenkonzept grundlegend überarbeitet und in unsere Kernkompetenzen investiert: Die Präzisionssattlerei, die einzige in ganz Deutschland, wurde mit neuen Maschinen versehen, das Online-Sortiment erweitert und die Bereiche Camping und Markisen wurden großzügig umgebaut und bieten jetzt viel Raum für Muster und Aktionsflächen für Sonderposten.“ Der Umbau habe für Gerüchte gesorgt, berichten die beiden Inhaber: „Doch unsere Kunden dürfen sich auf uns verlassen: Immler ist ein starkes Unternehmen, das sich auch über das hundertjährige Jubiläum hinaus mit besonderer Kompetenz, Sorgfalt und gewissenhaftem Service behaupten wird.“ Otto Immler GmbH Schleswiger Straße 99 ·24941 Flensburg Tel.: 0461 98076 info@immlerplane.de Nord-Ostsee Sparkasse Kappeln (ksi) -Die Nospa-Sparkassenfachwirtin Frauke Johannsen hat ihre beruflichen Chancen gesucht und genutzt. Über interne betriebliche Fortbildungsangebote der Nord-Ostsee Sparkasse hat sie sich für eine Führungsposition qualifiziert, führt Mitarbeiter und leitet die Regionaldirektion in Kappeln. „Unabhängig vom Geschlecht, bietet die Nospa jedem die gleichen beruflichen Aufstiegschancen“, sagt die 46-jährige Finanzexpertin, die bereits ihre Berufsausbildung bei der Nospa absolvierte und ihren Beruf mit großer Begeisterung ausübt. „Nah. Näher. Nospa. So lautet unser Anspruch, persönlich für unsere Kunden da zu sein. Es zu formulieren, ist das eine, es auch zu leben ist das andere -für mich eine Selbstverständlichkeit“, so Frauke Johannsen. Jeder Mensch, ob Kunde oder Mitarbeiter, sei es wert, dass man sich mit seinen Bedürfnissen auseinandersetzt. 24376 Kappeln |Rathausmarkt 1 Telefon: 04633 999-1515 |Mobil 0172 4358085 E-Mail: frauke.johannsen@nospa.de www.nospa.de Wollen auch Sie Ihre firma oder Geschäft auf unserer nächsten Starke Köpfe Sonder-Seite 2018 präsentieren. Rufen Sie uns an –wir beraten Sie gern. Telefon 0461.588-0

MoinMoin