Aufrufe
vor 2 Jahren

MoinMoin Schleswig 09 2018

  • Text
  • Flensburg
  • Schleswig
  • Februar
  • Sucht
  • Husum
  • Telefon
  • Gesucht
  • Spiel
  • Kaufe
  • Frei
  • Moinmoin

-Anzeige-

-Anzeige- Schleswig/Angeln -28. Februar 2018 -Seite 6 Silberstedt ganz nah ! Malerweg 27, 24887 Silberstedt Telefon 04626/1060 E-Mail: sozialst-silberstedt@t-online.de GÜNSTIG UND VIELSEITIG •Gebrauchtmöbel •Abbruch- und Gartenarbeiten •Haus- und Hofentrümpelung •Transporte aller Art Hauptstr. 25.24887 Silberstedt Telefon 04626 -189666 EDEKA Klönhammer -Silberstedt - Öffnungszeiten: Mo. -Sa. von 7.00 -20.00 Uhr Gesundheitszentrum wächst Silberstedt (ife) –Ende Januar erfolgte die feierliche Grundsteinlegung des Gesundheitszentrums in Silberstedt, das sich in unmittelbarer Nähe der Erich Kästner-Schule und der Amtssporthalle befinden wird. Aufgrund einer Informationsveranstaltung zum Thema „Landärzte gesucht“ im Jahr 2014 hatte Silberstedts Bürgermeister Peter Johannsen Interventionen eingeleitet, um ein Ärztezentrum auf Amtsebene zu installieren. Letztlich musste er jedoch selbst für ein derartiges Zentrum in seiner Gemeinde kämpfen. Unterstützung erhielt er vom stellvertretenden Bürgermeister Wolfgang Schulz, der als Arzt in Silberstedt praktiziert. „Die Daseinsvorsorge in den Dörfern ändert sich, und die Kommunalpolitik muss sich Wolfgang Schulz (li) und Peter Johannsen legten den Grundstein. darauf einstellen –das neue Gesundheitszentrum ist der Leuchtturm dafür“, hatte Johannsen bereits beim Neujahrsempfang der Gemeinde konstatiert. Angesichts des Ärztemangels auf dem Land war unmittelbar Handlungsbedarf gesehen worden. „Das Gesundheitszentrum wird längerfristig auch die Möglichkeit bieten, als Arzt oder Ärztin in Anstellung zu arbeiten.“ Dr. Christiane Schmitz-Boye aus Hollingstedt sowie Hans-Christian Brall aus Treia, dazu auch die Physiotherapeutin Birgit Graw-Bilet aus Treia, werden im Gesundheitszentrum ihre Praxen haben. Dazu kommt eine vom Schleswiger Michael Nast betriebene Apotheke. Um das Angebot der Tagespflege (16 Plätze) adäquat nutzen zu können, wird auch das Thema Mobilität im Amtsbezirk in den Fokus genommen werden müssen. 30 Prozent mehr Nachwuchs Silberstedt (ife)–Am Neujahrsempfang der GemeindeSilberstedt im Hotel&Restaurant Schimmelreiternahmen zahlreiche Bewohner ausSilberstedt undviele Gäste teil.BürgermeisterPeter Johannsen wies darauf hin, dass es im vergangenenJahreinen im Ort einenGeburtenzuwachs um 30 Prozent gegebenhabe; die 3. Erweiterung des Baugebietes„Sicht“schreitevoran; in Bezugauf die Wohnentwicklung müssten auch kleinere Wohnungen angebotenwerden. DieVerkaufsgebäude vonEdeka undAldistünden voreiner Erneuerung. Ein großes Thema istdie medizinische Versorgung,der Bau einesGesundheitszentrums istgerade begonnen worden. Peter Johannsen stellte die Ärzte ChristianeSchmitz-Boye,Hans-Christian Brallund Wolfgang Schulz vor,die dort ihre Praxenhabenwerden. Außerdem hat sich derApotheker Michael Nast,der in Schleswig dieDomapotheke führt,Interesse bekundet,eine Zweigstellezuerrichten, und auchdie Physiotherapeutin Birgit Graw-Bilet wird präsent sein. „Es gab 125.000 Euro Zuschussaus der Aktivregion“, teilte Johannsen mit.Auch der Schulleiter der Erich- Kästner-Schule,Ulf Raddatz, Vertreterdes Vorstandsdes TSV Silberstedt sowie Stefan Roth, Leiter derFreiwilligen Feuerwehr, präsentierten im Dialog mit PeterJohannsen ihreInstitutionen. Freiheit auf Rädern HAUSMESSE am 24./25.3. ·10-17 Uhr Kompakte Abmessungen, Fahrkomfort und hohe Agilität stehen bei Reisemobil-Freunden hoch im Kurs. Werkfoto: Dethleffs Begleiter für Freizeit und Alltag Teilintegrierte Reisemobile und Kastenwagen sind bei den Kunden gefragter als je zuvor und machen laut Caravaning Industrie Verband (CIVD) mehr als 70 Prozent der Neuzulassungen aus. Dank kompakter Abmessungen, hoher Agilität und außerordentlichem Fahrkomfort sind sie perfekte Begleiter für Urlaub und Alltag. Dementsprechend bietet die Caravaningindustrie eine enorme Modellvielfalt und so finden die meisten Reisemobil-Neuvorstellungen in diesen beiden Segmenten Für die meistenMenschen hat der „Ruhestand“heute nichtsmehr mitStillstand zu tun –ganz im Gegenteil. Die neu gewonneneFreiheit wird eher alsGrund gesehen, nacheinem arbeitsreichen Berufslebennochmal richtig loszulegenund sichlang gehegteReisepläne kompromissloszuerfüllen. Endlich drängenkeine Terminemehr, es sind keine Schulferienzeitenzubeachten, unddie Freizeitfahrten müssenerst dann enden,wenn mansich freiwillig wieder nachHause zurückwünscht. Großzügige Reisemobile bieten auch unterwegsden Komfort, denman von den eigenen vierWänden zu Hause gewohnt ist. Dazu gehört beispielsweise ein Bad, statt. Diese Vielzahl leichter und dabei zugleich komfortabler Fahrzeuge wird ermöglicht durch die Verwendung innovativer Designideen und zukunftweisender Leichtbaulösungen, die durch die Hersteller eine kontinuierliche Weiterentwicklung erfahren. In der aktuellen Generation von Freizeitfahrzeugen kommen unter anderem Papierwabenkonstruktionen zum Einsatz, die schwere Holzeinbauten ersetzen und damit für eine deutliche Gewichtsreduzierung sorgen, die den Treibstoffverbrauch in dem sich zwei Personen bequem gemeinsamaufhalten können, eineKüche, in der man gerne ein raffiniertes Menü zubereitet, und einBett, daskeine Komfortwünsche positiv beeinflusst. Neuartige Klebeverbindungen anstelle schwerer Metallwinkel oder -schrauben tragen ebenfalls zur Gewichtsreduktion bei. Das kontinuierlich breiter werdende Produktportfolio der Hersteller unterstützt den immer weiter zunehmenden Trend zur individuellen Ausstattung von Reisemobilen und Caravans. So bieten bereits Serienmodelle eine immer größere Auswahl bei Grundrissen, Inneneinrichtung und diverser Ausstattungsmöglichkeiten. Das breite Angebot an Möbeldekoren und Polstern macht es Ab in den dritten Frühling FreizeitspaßstattReisestress: Im dritten Frühlinghat man mehrZeitfür alles, wasdas Leben schönermacht. Foto:djd/MORELO Reisemobile offenlässt. Romantische Abende direkt unterm Sternenzelt kann manauch ohne piksende Steineunterm Schlafsack gemeinsam genießen,wenn ein Panoramafenster über dem Kunden möglich, individuelle Designaspekte zu setzen. Hinsichtlich der Ausstattung des Interiors zeigen bereits die kompakten Publikumslieblinge durch klare und ansprechende Linienführung, innovative Grundrisse, smarte Designideen sowie einem hohen Maß an Komfort. Um das Interior Design in das richtige Licht zu setzen, kommen in der Mehrzahl der Freizeitfahrzeuge LED-Beleuchtungen zum Einsatz. Diese haben den Vorteil, dass sie langlebig sind und zudem wenig Strom verbrauchen. dem Bett die Milchstraße zum Greifennahe bringt. Wichtig füralle, die länger unterwegs seinmöchten, sindauch die VorratsmöglichkeitenanBord. Mit genügendStauraum kann man alles mitnehmen, was Spaßmacht und fithält–vom Bike überein Kanubis zur Golfausrüstung zumBeispiel. MehrReisefreiheit ohne Boxenstopp bieten großeTanks für Trinkwasser,Gas und Abwasser sowie groß dimensionierte Batterien für Fernseherund andere elektronische Geräte. (djd) Flexibilität und Unabhängigkeit Kaum eine andere Urlaubsart bietet wohl so viel Freiheit, Flexibilität und Unabhängigkeit wie Ferien mit einem Wohnmobil. „Kurzurlaube sind hervorragende Möglichkeiten, um das einmal auszuprobieren“, schildert ein TÜV-Experte seine Erfahrungen. „Doch man sollte das Ganze nicht spontan starten“, warnt er, „denn von Verkehrsregeln bis zum Fahren gibt es einiges zu beachten.“ So entspricht beispielsweise ein Wohnmobil mit seinem Fahrverhalten eher einem Klein-Lkw als einem Personenwagen. „Der Schwerpunkt ist höher. Daher kann das Fahrzeug leichter kippen. Durch die größere Angriffsfläche ist es windanfälliger und kann bei Sturm um einige Meter versetzt werden“, warnt er. „Um sich als Neuling mit dem Fahrgefühl vertraut zu machen, sollte man rechtzeitig vor Reisebeginn ein Sicherheitstraining für Reisemobile absolvieren“, empfiehlt der Fachmann. Solche Weiterbildungen werden beispielsweise von Wohnmobilherstellern oder Automobilclubs angeboten. Dabei kann der Fahrer sich dann auch schon mit den ungewohnten Außenmaßen seines Fahrzeugs anfreunden. (AST) www.schleswig-wohnmobile.de Telefon: 04621/33033 Fax: 04621/33066 Werner-von-Siemens-Str. 9 24837 Schleswig

Schleswig (ife) –„Wir wollen gern Jahrmärkte in unserer Stadt haben“,betonteBürgermeister Dr.Arthur Christiansen. In Schleswig finden schon seitvielen Jahrender Dommarkt im Frühling und der PeermarktimHerbst statt.Vor einigen Jahren fiel derPeermarkt,der eine über 400jährige Traditionhat, aus– so etwassoll nicht wiedervorkommen. DieStadtSchleswig, Aus der Region Sandra Dünschede mordet am liebsten im echten Norden Schleswig (si) –FastalleKrimis, dieSandraDünschede (45) in denvergangenen zehn Jahren geschrieben hat,spieleninihrer nordfriesischen Heimat. Die Erfolgsautorin ist in Risum-Lindholm beiNiebüll aufgewachsen.Jetztlebt sie in Hamburg, kommt aber regelmäßig in denNorden, um die Familie zu besuchen, Lesungen abzuhaltenund neueIdeen für ihreKriminalfälle zu sammeln.Anfang Februar war siemit einem Schreibworkshop in Schleswig zu Gast.„Meine Deutschlehrerin an der Grundschulein Risum sagte immer,ich hätte eineblühende Fantasie“, sagt Sandra Dünschedeauf die Frage,wann ihrklar geworden ist,dassihr das Schreiben fesselnderGeschichten liegt. Zwarwar siedann vernünftig genug, einen„ordentlichen“ Beruf zu erlernen, doch schon bald nach derAusbildung bei einerBankwusste sie: „Daswill ichnichtbis zur Rente machen müssen.“Sie entschied sich fürein Studium der Germanistikund der Allgemeinen SprachwissenschaftinHamburg,bekam Vertreter der Stadt sowie der Schaustellerverbände. Schausteller als geschätzte Partner vertreten durchden Bürgermeister,sowie der Schaustellerverband Schleswig- Holstein e.V., der Landesverbandder Schausteller und Marktkaufleute S-H e.V. und derSchaustellerverbandWestküste e.V. unterzeichneten am 19. Das Bild mit Blick auf die Nordsee ist in Dagebüll aufgenommen: Manchmal packt Sandra Dünschede bei diesem Anblick die (literarische) Mordlust. Foto: Privat dortaberkeinenStudienplatz. So verschlug es sie zunächst nachDüsseldorf.Indieser großen,fremdenStadt packte sie schon balddas Heimweh: „Ichdachte oft an die Nordsee, sehnte michnach dem rauen Wind undder unendlichen Weite meinerHeimat“, sagt Sandra Dünschedeund meint, dasseswohl diese Sehnsuchtwar, die sie schließlich zum Schreiben inspirierte: Mit „Deichgrab“ erschien 2006 ihr Debütroman, derals „bester Kriminalroman in Schleswig- Holstein“den SHHB-Medienpreis erhielt. Nurein Jahr später legtesie mit„Nordmord“ den Grundstein für die spannendeKrimiserieumden NiebüllerKriminalkommissar Dirk Thamsen. Fortanpackte sie dem Ermittler regelmäßig neueFälle aufden Schreibtisch,die siestets mörderisch übertitelte:Friesenrache (2009), Todeswatt (2010), Nordfeuer(2012),Friesenkinder (2013),Friesenlüge (2014), Friesenschrei (2015),Friesenmilch (2016)und Friesennebel (2017). Daszehnte Werk,das jetzt im Februarerscheint, heißt Friesengroll. Für diesen Fall bestelltesie den Kommissarzueinem Klassentreffenein.Die Vorlage dafürund damitauch den Tatort lieferte ihr ein eigenes Erlebnis: „LetztesJahr feiertemeinJahrgang Silber-Abi –zum Glück aber ohne irgendwelche Verluste“, verrät dieAutorin lachend. Bei Dirk Thamsen undseinen Mitschülernliegt dasAbi 40 Jahrezurück.Das soll gefeiertwerden.Doch dann wird dieehemalige Deutschlehrerinerdrosselt auf der Damentoilettegefunden. Um den Fall zu lösen, muss er tief in dieVergangenheit eintauchen… unddas wird gefährlicher als gedacht. „Raffiniert verwebt dieAutorin gesellschaftliche undzwischenmenschliche Probleme in einenspannenden Plot, der in einemShowdown mündet undden Leserinseinen Bann zieht“, heißt es in der Ankündigung des Gmeiner-Verlags. DerErfolgder Krimi-Serie ist wahrscheinlichauch der Tatsache zuzuschreiben, dass sich diemeisten Schleswig-Holsteinerein Stückweitinden Büchern wiederfinden unddie „Tatorte“leichtzulokalisieren sind. Damitdie Geschichten Januar eine Vereinbarung, in der sowohl dieAufgaben der StadtSchleswigsowie diejenigen derSchausteller festgelegt werden. Peermarkt und Dommarktseien prägende Elemente des Schleswiger Stadtgeschehens und markante Teile derStadtgeschichte, heißt es ein einerPräambel. Mit derVereinbarung soll die Wertschätzungder Schausteller bekräftigtwerden.Und die gute Zusammenarbeit trägt Früchte:Besucherkönnen authentisch bleiben, kommt SandraDünschede nach wie vor oft „nachHause“ und schaut sich dann vorOrt stets aufmerksamum. Die nächste Chance zurLokalrecherche bietet sichbei einerLesung, die am 23. März in Achtrup (Achtruper Stuben) stattfindet. sich darauffreuen, dass eine nagelneue Achterbahn auf dem nächsten Dommarkt (27. April bis1Mai) präsentsein wird. „Dass derBetreiber Interesse hat, nachSchleswig zu kommen,hängt auch mit dem freundlichen Entgegenkommen der Stadt unddem verbessertenImage des hiesigen Jahrmarkts zusammen“, sagte Frank Dörksenvom Landesverband S-H e.V. -Der Peermarkt findet in diesem Jahr vom 7. bis10. September statt. ADLER MODEMARKT 16.03., 13.4.18, inkl. Modenschau u. Mittagessen € 32,- HAMBURG -ELPHI +STINTESSEN 16.03.18, inkl. Reiseleitung und Stintessen € 59,- SCHLACHTEFEST -LÜNEBURGER HEIDE 17.03. inkl. Buffet, Kaffeegedeck u. Musik € 53,- LÜNEBURGER HEIDE-TANZ 25.03.18, inkl. Brunchbuffet, Kaffeegedeck € 64,- SONNTAGS-KAFFEEFAHRT 25.03.18, inkl. Kaffeegedeck € 24,- NEUMÜNSTER -OUTLET CENTER 27.03., 19.04.18 Zeit zum Shoppen € 27,- STINT- und FISCHBUFFET WALSRODE 31.03.18, inkl. Buffet und Rundreise € 35,- Schleswig/Angeln -28. Februar 2018 -Seite 7 MUSICALS IN HAMBURG König der Löwen, Aladdin, Kinky Boots, Mary Poppins Sonntag Nachm.: 11.03., 08.04.18 ab € 96.- Samstag Nachm.: 17.03.18 ab € 101.- Sonntag Abend: 18.03.18 ab € 83.- Mittwoch Abend: 07.03., 11.04.18 ab € 78.- OSTERBRUNCH IN LEXFÄHRE 01.04.18, inkl. Oster-Spezialitäten-Brunch € 35,- BOLTENHAGEN -KLÜTZER WINKEL 13.04.18, inkl. Führung, Mittag und Kaffee € 50,- ALTES LAND 30.04.18, inkl. Führung, Mittag und Kaffee € 56,- BAD SEGEBERG -SCHLAGERNACHT 05.05.18, Kat. 1 € 79,- HH-HAFENGEBURTSTAG-Brunchfahrt 12.05.18, Freya mit Brunchbuffet € 83,- HH-HAFENGEBURTSTAG-Auslaufparade 13.05.18, Freya mit Kuchenbuffet € 69,- KIEL -APASSIONATA Gefährten des Lichts 19.05.18, Kat. 1 € 89,- HAMBURG -ELBPHILHARMONIE 07.03., 24.03., 09.04. inkl. Stadtrundfahrt und Glühweinempfang auf der Elphi-Plaza €52,- GmbH u. Co. KG Siesindaktiv,mobil,flexibel undhaben mittwochsZeit? SiesindRentner,Hausfrau, Schüler oder Student? (Mindestalter13Jahre) Ohne Moos nix los Fürdie Verteilung der MoinMoin suchen wir Zusteller(m/w) fürfolgende Gebiete: l Silberstedt l Friedrichsau l Geltorf l Kropp l Schuby l SL -St.-Jürgen l Kappeln -Ellenberg Wirfreuen unsauf Ihre Bewerbung. Internet: www.Reisebuero-Grunert.de 25813 Husum Siemensstr. 7-9 Tel. 04841-78715 Fax 78750 MoinMoin Wochenzeitung Am Friedenshügel 2 - 24941Flensburg Telefon 0461 588-0 E-Mail: vertrieb@moinmoin.de WhatsApp: 0160 7542411

MoinMoin