Aufrufe
vor 2 Jahren

MoinMoin Schleswig 06 2019

  • Text
  • Flensburg
  • Schleswig
  • Februar
  • Sucht
  • Husum
  • Schuby
  • Kaufe
  • Telefon
  • Zeit
  • Frei
  • Moinmoin

SEITE 2

SEITE 2 Schleswig/Angeln -6.Februar 2019 -Seite 2 Jugendarbeit im Fokus Schleswig (mm) – Die Jugendkonferenz tagt am Montag, 18. Februar, um 17.30 Uhr im Jugendzentrum. Auf der Tagesordnung stehen untern anderem die Wahl des Jugendsprechers sowie Berichte zur Jugendarbeit und Jugendarmut. Info-Abend: Donnerstag, 7. Februar 2019 18 Uhr Tagungsraum „De ole Peerstall“ (Haus 3) W O C H E N Z E I T U N G online: www.moinmoin.de Einfach wissen, was los ist! Täglich online, täglich aktuell –und näher dran am Geschehen. Das Verhältnis der Deutschen zu Aktien bleibt schwierig: Die Börse erscheint ihnen als ein Ort, an dem man spekulieren und mit Glück kurzfristig viel Geld verdienen kann. Doch dass man mit Aktien langfristig ein Vermögen aufbauen und es gleichzeitig vor Risiken wie Inflation, Bank- und Staatspleiten schützen kann, ist den allermeisten nach wie vor unbekannt. Das ergibt eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsinstituts YouGov. Demnach hegt ausgerechnet die wohlhabendste Altersgruppe, die Generation der 51- bis 64-Jährigen, das größte Misstrauen gegen Aktien. Besonders viele finden, dass die Geldanlage dort nur etwas für Experten sei. Einerseits ist es für knapp die Hälfte „hochinteressant“, Geld an der Börse anzulegen. Andererseits halten mit 47 Prozent der Deutschen ebenso viele die Börse für so riskant wie ein Spielcasino. Eine Mehrheit von 56 Prozent fürchtet „unkontrollierbare Risiken“ und würde Geld nur mit und auf facebook: www.facebook.com/ MoinMoinWochenzeitung BÖRSENKOLUMNE –Anzeige – Jörg Wiechmann Aktienphobie Kapitalgarantie an der Börse anlegen. Das aber ist ein Widerspruch in sich getreu dem Motto: „Wasch mich, aber mach mich nicht nass.“ Schließlich sind Aktien Unternehmensbeteiligungen und unterliegen den Gesetzen des Unternehmertums. Gerade die Bereitschaft zur Übernahme von Risiko begründet und rechtfertigt, dass Unternehmer und Aktionäre mit überdurchschnittlichen Einkommen und Renditen entlohnt werden. Zwar kann der einzelne Unternehmer auch scheitern. Ein Scheitern von Unternehmertum und Wirtschaft in Gänze hingegen ist nichtmöglich. Hier liegt der Vorteil, den der Aktionär gegenüber dem Unternehmer hat: Er kann weltweit in viele Firmen aus unterschiedlichen Branchen und Ländern investieren. So lässt sich ein Stück vom ständig wachsenden Kuchen der Weltwirtschaft abschneiden und gleichzeitig das einzelne Unternehmensrisiko quasi eliminieren. Wasbleibt, ist das Risikovon Kursschwankungen. Sie sind jedoch nur temporärer So istesrichtig Flensburg/Kappeln (nic) – In der vergangenen Woche hat der Fehlerteufel zugeschlagen: Auf unserem Sonderthema „Lernen mit Spaß“ sind uns zwei Fehler in dem Bericht über die KBK Nachhilfe unterlaufen. Zum einen hätte in der Überschrift „Nachhilfe KBK bietet Prüfungsvorbereitung (ESA/ MSA) an“ stehen sollen. Zum anderen findet man die KBK Nachhilfe in Flensburg (Tel. 0461 19418) und Kappeln (Tel. 04642 19418), nicht aber in Schleswig –wie die Ortsmarke vermuten ließ. Natur und stellen folglich nur für den kurzfristig orientierten Anleger ein Risiko dar. Langfristig streben Börse und Wirtschaft gemeinsam aufwärts. Für den Langfrist-Aktionär macht es daher so gut wie keinen Unterschied, ob er vor oder nach einem Crash investiert. Ein Pechvogel, der 10.000 US-Dollar am Vorabend des Crashs von 1987 an der US- Börse investiert hatte,verzeichnete am Folgetag einen Kursrückgang auf unter 7.800 Dollar.Mit mehr als 22 Prozent der größte Tagesverlust in der Börsengeschichte. Bis heuteaberwäreder Wert auf mehr als 200.000 Dollar angewachsen, das entspricht einer Rendite von rund zehn Prozent pro Jahr. Dem Glückspilz hingegen, der nur einen Tagspäter zuTiefstkursen gekauft hätte,wärezwarder Crash erspart geblieben. Langfristig hätte er bis heute aber auch nur eine Rendite von rund 10,8 Prozent pro Jahr erzielt –gerade einmal 0,8 Prozent pro Jahr mehr als der Pechvogel. Jörg Wiechmann Itzehoe Aktien Club wiechmann@iac.de Die neuen Gesellen mit Obermeister Hanno Lüttmer (r.) Freisprechung der KFZ-Mechatroniker Schleswig (ife) –„In Ehrbarkeit, Wahrhaftigkeit, Gerechtigkeit“ sprach Hanno Lüttmer, Obermeister der Kraftfahrzeug-Innung, die neuen KFZ-Mechatroniker-Gesellen frei. 32 junge Menschen wurden in diesem Gewerbe in den letzten 3,5 Jahren im Kreisteil Schleswig ausgebildet, darunter eine Frau. Leistungsbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein und Ausdauer werden den KFZ-Mechatronikern im Beruf abgefordert – und laufend kommen neue Technologien und Verfahrensweisen auf den Markt. Der Berufsschullehrer Mike Walla, Mitglied im Prüfungsausschuss, wies darauf hin, dass Elektromobilität und autonomes Fahren Stichwörter für die Zukunft seien. Die Absolventen erhielten die Gesellenbriefe und Schulzeugnisse in alphabetischer Schleswig (mm) –AmDienstag, den 12. Februar, ab14Uhr, bieten Mitarbeiter des Karriereberatungsbüros der Bundeswehr Schleswig, einen Vortrag zum Thema „Karriere bei der Bundeswehr durch Ausbildung“ an. Veranstaltungsort ist das Berufsinformations- Zentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Flensburg in der Waldstr. 2.Obineiner Berufs- oder Meisterausbildung, in der Reihenfolge; ein Sachkundeausweis für Klimaanlagen war beigefügt. Drei Kandidaten machten ihre Sache besonders gut, nämlich Patrick Brandes (Autohaus Jordt, Schleswig), Tim Asmussen (Günther Asmussen, Stolk) und als 1. Innungsbester Thomas Matthias Bruhn (Autohaus Nicolaus Tolles Make up –tolle Ausstrahlung Ihr erinnert Euch? Im letzten Vlog von KTV-Bloggerin Nona ging es um „Hairtransformation“ mit Heißwicklern. Aber was nützt es, wenn die Haare sitzen und das Gesicht hat keine Ausstrahlung?! Jetzt folgt daher –wie schon von Nona angekündigt –der zweite Part des Vlogs mit tollen Tipps zum perfekten Makeup. Dabei greift die Fotografin mit Zusatzausbildung Make up- Artist tief in ihre Trickkiste und verrät step by step den richti- Fotos: Feldmann Schmidt, Süderbrarup). Für ihren Erfolg wurden die drei mit Schulungsgutscheinen der Firma Matthies belohnt. Als vorzeitiger Prüfling hat Hauke Klingenhoff (Albert Bauer GmbH, Schleswig) die Prüfung bereist im Sommer 2018 abgeschlossen. Patrick Brandes, Tim Asmussen und Thomas Matthias Bruhn (v.l.) erhielten Schulungsgutscheine, überreicht von Steffen Schimanski (Firma Matthies) Vortragzum Thema Karriere Mannschaftslaufbahn oder beim Freiwilligen Wehrdienst –die Bundeswehr bietet eine Fülle von beruflichen Möglichkeiten. Die Teilnehmer erhalten kompakte Informationen zu Voraussetzungen, Inhalte und Perspektiven einer Ausbildungbei der Bundeswehr.„Die Bundeswehr ist ein moderner Arbeitgeber: Streitkräfte und Wehrverwaltung bieten viele Karrieremöglichkeiten. Wir bieten jungen Menschen tolle Berufschancen in militärischen und zivilen Laufbahnen“, so Tanja Mollnau vom Karriereberatungsbüro der Bundeswehr Schleswig. Weitere Informationen gibt es unter www.bundeswehrkarriere.de oder im Karriereberatungsbüro Schleswig, Schwarzer Weg 13-17, in Schleswig, Tel.: 046213079210 oder unter karrbbschleswig@ bundeswehr.org. gen Umgang mit Concealer, Lidschatten, Make up, Grundierung, Contouring und Highlighter. Das Ergebnis: ein tolles Make up–und der Valentinstag kann kommen ... Klickt rein unter www.moinmoin.de oder folgt unserem QR-Code: KTV MEDIEN MARKT PL@TZ heute Beinahe jeder dritte Erwachse hat öfter Rückenbeschwerden. Im neuen Video zeigen unsere drei Experten, wie man dem mit einfachen Übungen vorbeugen kann. POLITIK Die Fraktionen informieren Die CDU ehrte anlässlich des Ehrenamtstages in Schuby Mitbürger aus Schuby/Lürschau, die sich lange zum Wohle ihrer Mitbürger ehrenamtlich eingesetzt haben. In ihrem jüngsten Vlog ging es um „Hairtransformation“ mit Heißwicklern. Jetzt zeigt unsere KTV- Bloggerin Nona, wie „frau“ dazu ein tolles Make up zaubern kann. moinmoin.de/marktplatz SPORT Berichte aus den Vereinen Ein Grenzüberschreitendes einwöchiges SportCamp für Kinder und Jugendliche aus Deutschland und Dänemarkist für den Sommer 2020 geplant. Dafürwerden noch Mitstreiter gesucht.

Fortsetzung von Seite 1 Insgesamt wurden mit fast 4.000 privaten Haushalten und rund 120 gewerblichen Betrieben Gespräche geführt und Vereinbarungen getroffen. „Insgesamt haben wir bisher 2.539 Verträge gezeichnet“, berichtete der Geschäftsführer der Schleswiger Stadtwerke, Wolfgang Schoofs, in einer Runde mit den Bürgermeistern des Amtes und Vertretern des Zweckverbandes. Amtsdirektor Ralf Feddersen zeigte sich erfreut darüber, dass das Interesse am schnellen Internet überall im Amt groß ist. Auch der Verbandsvorsteher war voll des Lobes: „Die Bürger haben verstanden, wie wichtig der Breitbandausbau für die Zukunft unserer Gemeinden ist Highspeed für das AmtHaddeby Stadtwerke-Vertriebsleiter Jens Gieselmann, Amtsvorsteher Frank Ameis, Verbandsvorsteher Holger Weiß, Stadtwerke-Geschäftsführer Wolfgang Schoofs und Amtsdirektor Ralf Feddersen (v.l.n.r.). und wie groß ihre Chance ist, diesen Anschluss jetzt extrem kostengünstig zu bekommen“, sagte Holger Weiß, der auch Bürgermeister in Borgwedel Foto: Schlüter ist. Gemeinsam mit Wolfgang Schoofs erklärte er, dass die Ausschreibungen für die Arbeiten bereits angelaufen sind und versicherte,dass man nun mit Nachdruck an den Ausbau des Glasfasernetzes gehen werde. Ende April/Anfang Mai sollen die Aufträge erteilt werden, so dass die Bauarbeiten voraussichtlich zur Jahresmitte hin an mehreren Stellen gleichzeitig beginnen könnten. Spätestens 2020 sollen alle Vertragsnehmer im Amt Haddeby an das moderne Glasfasernetz angeschlossen sein und von den enormen Down- und Uploadraten sowie von neuartigen Telefonie- und Fernsehprodukten profitieren können. Das Ausbauvolumen wird auf zehn Millionen Euro geschätzt. Umzug? Kleintransporte? Leih-Anhänger ab 5,- € Nordoel-Tankstelle SL, Schubystr. SEITE 3 Schleswig -6.Februar 2019 -Seite 3 Ichbin wieder fürSie da! HEILPRAKTIKER ROLF SCHMIDT-TYCHSEN Solitüder Str. 21|24944 Flensburg Telefon 0461-38400 und 04641-9873883 Email: r.schmidt-tychsen@web.de Sprechzeiten nach Vereinbarung Ihre Ansprechpartner fürGeschäftsanzeigen Nina Harder Telefon 046219641-16 Fax 046219641-26 harder@moinmoin.de Franz Schiffner Telefon 046219641-12 Fax 046219641-26 schiffner@moinmoin.de Sagen und Schauergeschichten Schleswig (mm) – Ida von Rumohr –Sagen undSchauergeschichten werden über sie erzählt. Als Tochter einer reichen Adelsfamilie wurde sie als Dreißigjährige mit Henning von Rumohr verheiratet, Gutsherr auf Roest bei Kappeln. 14 Kinder brachte sie zur Welt, kämpfte gegen Söldner und Wölfe, Not und Gewalt in der Zeit des Dreißigjährigen Krieges. Eine starke Frau – oder doch „die böse Frau Ith“? Am Donnerstag, 14. Februar, stellt Ursula Raddatz inder Stadtbücherei Schleswig ihr Buch „Die Herrin von Gut Roest“ vor. Beginn der Veranstaltung ist um 19.30 Uhr. Der Förderverein Alibris lädt ein –der Eintritt ist frei. Vandalismus und Störungder Totenruhe Treia (ckb) – „Es ist schon schlimm mutwillig eine Tür zu demolieren“, betont Thomas Petersen, „aber der Übergriff auf unseren Friedhof und die Störung der Totenruhe –das wiegt sehr schwer und ist absolut respektlos.“ Der Pastor der St.-Nicolai-Kirche ist noch Störung der Totenruhe: Pastor Thomas Petersen ist über den Vorfall auf dem Friedhof erschüttert. immer sichtlich angefasst und betroffen darüber, was am ersten Sonntag des Jahres in seiner Gemeinde geschehen ist: Unbekannte hatten in der Nacht den Grabstein von einem Grab entwendet und ihn mit voller Wucht gegen die Eingangstür der Leichenhalle geschleudert. Zwei Glaselemente gingen dabei zu Bruch. Nach dem Gottesdienst am Sonntagmorgen hatte Küster Stephan Schaarschmidt den Vandalismus bemerkt. „Ich bin erst mal vorsichtig in die Leichenhalle gegangen und habe nachgesehen, ob noch jemand dort ist“, erzählt er, „aber dort langen nur noch die zertrümmerten Scheiben und der Grabstein.“ Auch er ist gleich in mehrere Teile zersprungen. „Außerdem haben sie den einbetonierten Türstopper aus der Erde gerissen“, ergänzt er. Eine Vermutung, wer für diese Tat verantwortlich gemacht werden kann, gibt es nicht. Auch die polizeilichen Ermittlungen ergaben bisher keine heißen Spuren. „Es waren wohl angetrunkene Jugendliche, die sich aus Jux und Dollerei hier ausgetobt haben“, vermutet Thomas Petersen und auch die Polizei geht davon aus, dass es keinen anderen Hintergrund für die Tatgäbe. Sobanal diese Erklärung auch sein mag, zumindest lässt sie hoffen, dass sich die Aktion nicht gegen einen bestimmten Verstorbenen richtete oder gar okkulte Gründe Fotos: Kleimann-Balke hatte.Dennoch stellte sich die Frage, wie man mit so einem Vorfall umgehen soll. „Ich war hin und her gerissen“, erzählt der Pastor, „macht man es bekannt, gibt man den Tätern automatisch Raum und Aufmerksamkeit.“Trotzdem hat er sich schließlich dazu entschieden, sich an die Öffentlichkeit zu wenden. „Vielleicht hat ja doch jemand etwas gesehen in der Nacht“, hofft er. Hinweise nimmt er gerne entgegen und manchmal sind es auch Kleinigkeiten, die bei der Auffindung der Täter hilfreich sein können. „In Zukunft werden wir unsere Augen noch offener halten und ich bitte auch die Treianer, mit aufzupassen. So etwas darf einfach nicht wieder passieren.“ Verkauf von Waren aus Versicherungsschäden Neu eingetroffen: GROSSE AUSWAHL an Auto- Dachboxen -40% * Verkauf ab Donnerstag, 7. Februar 2019 Nestléweg 5·24376 Kappeln ·04642-2377 2377 Öffnungszeiten: Do +Fr9:00 Uhr -18:00 Uhr, Sa9:00 -18:00 Uhr *v.v.vk Solange der Vorrat reicht.

MoinMoin