Aufrufe
vor 1 Jahr

MoinMoin Schleswig 04 2021

  • Text
  • Schleswig
  • Flensburg
  • Januar
  • Sucht
  • Kaufe
  • Februar
  • Haus
  • Pastorin
  • Petra
  • Ankauf
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

SEITE 2

SEITE 2 Schleswig/Angeln - 27. Januar 2021 - Seite 2 BBZ: Wie geht es für mich weiter? Schleswig (mm) – Ende Januar/Anfang Februar werden die Zeugnisse an den Schulen ausgegeben. Viele Schüler*innen der Klassen 9 und 10 fragen sich: Wie geht es im Sommer für mich weiter? Welche Möglichkeiten habe ich? Wo und bis wann kann ich mich bewerben? Das Berufsbildungszentrum Schleswig bietet viele Möglichkeiten: Alle deutschen Schulabschlüsse können dort erreicht werden. Auch bietet das BBZ Schleswig einige attraktive schulische Berufsausbildungen an. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 28. Februar. Zu den Angeboten berät das BBZ im Februar online in Videokonferenzen. Termine Di., 2. Februar: Beratung Schleswig (mm) – Folgende Gottesdienste sind im Februar in der Schleistadt Schleswig geplant: Sexagesimae Sa, 6. Februar: 18:30 Uhr, St. Johanniskloster, Pastorin Donath-Husmann So, 7. Februar: 10 Uhr, Dreifaltigkeitskirche, Pröpstin Lenz-Aude mit Pastor Dübbers und Pastor Winter. 11 Uhr | Auferstehungskirche, Pastorin Johannson und Pastor i.R. Hertel zu den Figuren der Koblasa-Krippe für Jugendliche ohne oder mit gefährdetem Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss (N. Grigas-Pluhar) Mi., 3. Februar: Beratung für Jugendliche mit Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss (T. Hill) Do., 4. Februar: Beratung für Jugendliche mit dem Mittleren Schulabschluss (T. Hill) Di., 16. Februar: Beratung für Jugendliche ohne Ersten allgemeinbildenden Schulabschluss (A. Berger) Mi., 17. Februar: Beratung für Jugendliche mit Erstem allgemeinbildenden Schulabschluss (T. Hill) Do., 18. Februar: Beratung für Jugendliche mit dem Mittleren Schulabschluss (T. Hill) Beginn: jeweils 18 Uhr Der Link zu den Konferenzen: https://video.openws.de/ BBZSchleswig-Beratungen Gottesdienste im Februar Estomihi Sa, 13. Februar: 18:30 Uhr, St. Johanniskloster, Pastorin Lasch-Pittkowski So, 14. Januar: 10 Uhr, Dreifaltigkeitskirche, Pastor Winter 17 Uhr, Pauluskirche, Gottesdienst zum Valentinstag, Pastorin Matz und Pastorin Donath-Husmann Invokavit Sa, 20. Februar: 18:30 Uhr, St. Johanniskloster, Pastorin Johannson So, 21. Februar: 10 Uhr, Dreifaltigkeitskirche, Pastorin Matz und Pastor Dübbers 11 Uhr, Pauluskirche, Pastorin Lasch-Pittkowski Reminiszere Sa, 27. Februar: 18:30 Uhr, St. Johanniskloster, Pastor Winter So, 28. Februar: 10 Uhr, Dreifaltigkeitskirche, Pastorin Donath-Husmann 11 Uhr, Pauluskirche, Kindergottesdienst „Go4Kids“ mit dem Go4Kids-Team und Pastorin Matz und Pastor Dübbers Fortsetzung von Seite 1 Hansen freue sich sehr, dass ein Investor Interesse und bereits Planungen vorzuweisen habe. „Scheinbar ist er jedoch noch nicht Eigentümer der Fläche, was aber wohl in Kürze erfolgen wird“, sagt der Bürgermeister. Auf der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Bau, Planung und Umwelt, stellte der potenzielle Investor während einer Online-Konferenz sein Projekt mit dem Arbeitstitel „Wohnen am Brarup-Markt“ vor. Dem zu Folge könnten auf dem Grundstück insgesamt 37 Wohneinheiten, aufgeteilt auf drei Baukörper, entstehen. Angedacht seien Wohnungen mit Größen von 60 bis 85 Quadratmetern. Die Ideen und Vorstellungen des Investors stießen im Gremium überwiegend auf positive Resonanz, es gab aber auch Fragen und Anregungen. „Die Gemeindevertretung wird nun zunächst einen Aufstellungsbeschluss fassen, der rechtlich aber nichts anderes aussagt, als dass dem Investor Projekt: Wohnen am Brarup-Markt Insgesamt 37 Wohneinheiten könnten auf dem Geländer der ehemaligen Gärtnerei in Süderbrarup entstehen. Eine Wohnbebauung passe sehr gut in das Konzept der Gemeinde, sagt Bürgermeister Christian Hansen (li). signalisiert wird, dass wir uns eine Wohnbebauung auf dieser Fläche vorstellen können“, erläutert Christian Hansen das weitere Procedere. Die Detailplanung werde dann in einem nächsten Schritt über einen sogenannten Vorhabenbezogenen Bebauungsplan geregelt. „Damit wird die Gemeinde in die Planungen mit einbezogen und kann diverse Auflagen beschließen, wie beispielsweise die Farbe der Steine oder Maßnahmen zur Lärmimmission durch den Brarupmarkt“, so Hansen. Die Gemeinde Süderbrarup verfolge unter anderem das Ziel ein attraktiver Wohnort zu sein, von daher passe diese Wohnbebauung sehr gut in unser Konzept, freut sich der Bürgermeister und macht auf ein weiteres „richtig cooles Ding“ aufmerksam. „Die Gemeinde hat im letzten Jahr Flächen im „Pleistruper Park“ erworben und wird hier ein zu 100 Prozent energieeffizientes bilanziell autarkes Wohngebiet mit zirka 60 Grundstücken schaffen, das heißt 100 Prozent regenerative Wärme, 100 Prozent regenerative Stromversorgung und zusätzlich zwei Schnell-Ladesäulen für E-Autos.“ Noch sei aber alles erst in der Planungsphase und es gäbe noch nichts Konkretes. „Wir haben noch viel vor in Süderbrarup“, blickt Bürgermeister Hansen erwartungsvoll in die Zukunft. DRK Schuby lädt zur Blutspende ein Schuby (mm) – Auch vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie sind Blutspenden gerade jetzt dringend notwendig. Viele Patienten sind auf die Behandlung mit Blutpräparaten angewiesen. Mit einer Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden. Der DRK- Blutspendedienst hat eine Vielzahl von Schutzmaßnahmen getroffen, um die Spender/innen sowie die DRK-Mitarbeiter und ehrenamtlichen Helfer sowie alle anwesenden Personen bestmöglich vor Infektionen zu schützen. Um einen reibungslosen Ablauf unter Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsregeln vor Ort zu gewährleisten, wird darauf hingewiesen, dass derzeit eine Blutspende nur über eine Terminreservierung möglich ist. Das kann über die Website www.blutspende-nord-ost. de oder über die kostenlose Hotline 0800-1194911 vorgenommen werden. Der Personalausweis ist zu dem Blutspendetermin mitzubringen. Der Blutspendetermin findet am Dienstag, 2. Februar 2021, 15.30 bis 19.30 Uhr, in der Schule in Schuby statt. Aufgrund der besonderen Situation wird nach der Blutspende kein Buffet als Dankeschön angeboten, sondern jeder Spender erhält ein Proviantpäckchen als Stärkung zum Mitnehmen. Fotos: Kasischke Impressum Herausgeber/Verlagshaus: Kopp & Thomas Verlag GmbH Am Friedenshügel 2, 24941 Flensburg Postfach 22 65, 24912 Flensburg Telefon: 0461 588-0, Telefax: 0461 588-58 E-Mail: ktv-verlag@moinmoin.de www.moinmoin.de Private Kleinanzeigen-Annahme: 0461 588-8 Verteilung: Telefon: 0461 588-0 Telefax: 0461 588-9400 Lokal-Redaktion: Flensburg: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 0461 588-300 E-Mail: krumrey@moinmoin.de Michael Philippsen (verantw.) Telefon: 0461 588-301 E-Mail: philippsen@moinmoin.de Sonderthemen/-produkte: Nicola Jahn (verantw.) Telefon: 0461 588-303 E-Mail: jahn@moinmoin.de Telefax: 0461 5889303, E-Mail: redaktion@moinmoin.de Schleswig/Angeln: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 04621 9641-18 Telefax: 04621 96419718, E-Mail: sl-redaktion@moinmoin.de Südtondern: Stefan Jonas (verantw.) Telefon: 04841 8356-77 E-Mail: jonas@moinmoin.de Vertrieb: Annette Düring Telefon: 0461 588-400 vertrieb@moinmoin.de Geschäftsführung: Mathias Kordts (v.i.S.d.P.) Auflage (print + digital) Flensburg................ 79.000 Expl. Südtondern .............. 16.400 Expl. Schleswig/Angeln......38.300 Expl. Gesamt ..................133.700 Expl. Nachdruck oder Vervielfältigungen nur mit Genehmigung des Verlages. Anzeigenentwürfe des Verlages sind urheberrechtlich geschützt. Keine Gewährleistung für die Richtigkeit telefonisch und digital übermittelter Anzeigen, Änderungen oder Druckfehler. Anzeigeninhalte in der Verantwortung der Auftraggeber. Keine Gewähr für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos. Die Verteilung erfolgt kostenlos an alle erreichbaren Haushalte im Verbreitungsgebiet. Ein Anspruch auf Belieferung besteht nicht. Anzeigen-Preisliste Nr. 44 vom 1.1.2021. Handelsregister Flensburg HRB 703. -Anzeige- Mund-Nasen-Schutz i FFP2-Masken: Darauf sollten Sie beim Kauf achten Was sind eigentlich FFP2- Masken und worauf ist beim Kauf zu achten? Anders als die einfachen Mund-Nasen-Bedeckungen, die vornehmlich das Risiko reduzieren, andere durch Tröpfchen und feine Partikel anzustecken, bieten filtrierende Atemschutzmasken (zum Beispiel FFP2-Masken) vor allem einen besonders starken FFP2- und OP-Masken hier bei uns. Wir beraten Sie gerne! Schutz für die Trägerinnen und Träger selbst. „FFP2-Masken senken die Gefahr für eine Ansteckung deutlich. Klar ist aber auch, dass sie alleine keinen vollkommenen Schutz vor dem Coronavirus bieten. Personen, die diese Art Masken tragen, sollten daher auch weiterhin achtsam sein, also Abstand halten und Hygiene beachten“, macht Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann deutlich. Die wichtigsten Merkmale bei FFP2-Masken, auf die man beim Kauf achten sollte, sind: ● Angabe des Herstellers und eindeutige Kennzeichnung des Modells ● Klasse (FFP2) ● Angabe von Nummer und Jahr der zu Grunde liegenden Norm ● Mit der CE-Kennzeichnung bescheinigt der Hersteller die Einhaltung der europäischen Sicherheitsvorschriften ● Kennzeichnung NR (not reusable = nicht wiederverwendbar) oder R (reusable = wiederverwendbar) ● Eine vierstellige Kennnummer gibt Auskunft darüber, welche Prüfstelle die Qualität der FFP2-Masken überwacht. In der NANDO-Datenbank kann man sich mit Hilfe der Kennnummer die entsprechende Prüfstelle anzeigen lassen ● Gebrauchsanleitung in deutscher Sprache (DGUV) Medizinische Gesichtsmasken schützen vor allem Ihr Gegenüber Bei medizinischen Gesichtsmasken, Mund-Nasen-Schutz (MNS), oft auch OP-Masken genannt, handelt es sich um Einmalprodukte, die normalerweise im Klinikalltag oder in Arztpraxen verwendet werden. Sie bestehen aus speziellen Kunststoffen und sind mehrschichtig aufgebaut. In ihrem Erscheinungsbild sind sie sich sehr ähnlich: Rechteckige Form mit Faltenwurf, damit sich die Maske dem Gesicht anpassen kann. Die Vorderseite (Außenseite) ist meist farbig, die Rückseite (Innenseite) nicht. Die Masken haben Ohrschlaufen und einen Nasenbügel aus Draht. Sie haben klar definierte Filtereigenschaften. Medizinische Gesichtsmasken sind Medizinprodukte und wurden für den Fremdschutz entwickelt. Sie schützen vor allem das Gegenüber vor abgegebenen infektiösen Tröpfchen des Mundschutzträgers. Allerdings können medizinische Gesichtsmasken bei festem Sitz auch den Träger der Maske schützen, auch wenn dies nicht ihre eigentliche Aufgabe ist. In der Klinik werden sie z.B. eingesetzt, um zu verhindern, dass Tröpfchen aus der Atemluft des Arztes in offene Wunden eines Patienten gelangen. Text/Foto: BfArM/Pixabay

Vollsperrung im Stadtweg Schleswig (mm) – Der Stadtweg in Schleswig ist seit Montag, bedingt durch Abrissarbeiten in Höhe Hausnummer 69/Einmündung Lollfuß, voll gesperrt. Voraussichtlich gilt die Vollsperrung noch bis zum Freitag, 29. Januar. Eine Umleitung wurde durch eine beauftragte Firma ausgeschildert. B 201: Weiter geht´s am 1. Februar Silberstedt (si) – Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr teilt mit, dass die Winterpause an der Baustelle in Silberstedt in Kürze beendet ist und die Bauarbeiten an der Durchgangsstraße (B 201) zum 1. Februar wieder aufgenommen werden. Dann gilt auch wieder die Einbahnstraßenregelung von Schleswig Richtung Husum. Der Gegenverkehr und alle, die Silberstedt großräumig umfahren können, folgen den ausgeschilderten Umleitungen. The Baltic Scots im Webradio Schleswig (mm) – „The Baltic Scots“, die Schottenrocker von der Küste, mit Heimathäfen in Angeln, Kiel und Nordfriesland (MoinMoin berichtete), sind am Donnerstag, dem 28. Januar, von 18 bis 20 Uhr im Webradio zu hören. Moderator Frank Ehlers wird mit ihnen ein Konferenztelefoninterview führen und natürlich auch einige Songs der Band spielen. Ebenfalls auf www.foerde-radio.de ist am Sonnabend, 30. Januar, die Erzählkünstlerin Katharina Götz – sie ist die Ehefrau des Bandgitarristen Michael Götz – von 18 bis 19 Uhr zu Gast bei Frank Ehlers. Fortsetzung von Seite 1 Die offizielle Wiederöffnung ist für den 24. Oktober geplant. Auf den Festakt folgt eine längere Eröffnungsphase mit viel Kunst, Kultur und einer „Lichtreise“. In dieser Zeit können sich die Menschen „ihren“ Dom mit all seinen alten und neuen Facetten mental zurückerobern. Bis dahin passiert rund um den Dom noch eine ganze Menge. Die Gerüste werden nach und nach verschwinden, um für das Geläut Platz zu schaffen, das voraussichtlich Ende Juni/ Anfang Juli in den neu gestalteten Glockenturm zurückkehren wird. Noch liegen die rund 8,5 Tonnen schweren Glocken bei der Glocken-Uhrentechnik Otto Buer. Das Team um Geschäftsführer Sebastian Otto hat sie lange vor dem eigentlichen Beginn der Bauarbeiten zusammen mit den Antrieben demontiert. Dabei wurde auch der massive Glockenstuhl aus Eichenholzt zerlegt. Damit die Die zwei Turmspitzen, die am Boden standen, wurden Anfang dieser Woche wieder an ihren alten Platz gehbracht. Foto: Labrenz Schleswig (si) – Um Schleswiger Eltern und ihren Kindern auch in Zeiten der Pandemie etwas Schönes bieten zu können, hat sich das Team des städtischen Jugendzentrums eine Art Schnitzeljagd ausgedacht: „Rätselhaftes Schleswig“, so der Titel der Stadtrallye. Zehn unterschiedliche Touren sind im Angebot. Alle führen durch die Stadt. Zusammen mit Torben Hansen, Farid Ahmadzai, Marie Longerich und Viktor Durnyh hat sich JuZ-Leiterin Sandra Martensen selbst auf den Weg gemacht und die Touren erprobt, die unter anderem über die Bahntrasse, zum Schloss Gottorf, zur Schlei, durch die Fischersiedlung Holm oder durch die Märchenstraßen führen und jeweils etwa zwei bis vier Kilometer lang sind. „Die Familien sollten daher ungefähr 30 bis 45 Minuten Zeit einplanen“, sagt sie. Wie bei einer Schnitzeljagd sind unterwegs Aufgaben zu lösen und Fragen zu beantworten. Dabei ist vor allem das Köpfchen gefragt, denn es gilt, zu rechnen, zu lesen und zu kombinieren: „So kann es zum Beispiel vorkommen, dass die Vokale in einem Straßennamen oder die Fenster an einer Schleswiger Schule gezählt werden müssen, um die Lösung für eine Aufgabe zu erhalten sowie die nötigen Hinweise zum nächsten Ziel“, erklärt die Sozialpädagogin. Bis Mai passiert noch viel im Dom Die Gerüste am Dom werden in den kommenden Wochen und Monaten nach und nach verschwinden. Glocken im Sommer wieder klangvoll läuten können, haben die Fachleute in Neustadt die 1995 eingesetzten Klöppel sowie das Holz einiger Joche (Tragbalken) erneuert und einige Lagerschäden beseitigt. Alle Kunstwerke im Inneren des Doms, die fest installiert sind und nicht abtransportiert werden konnten, wie etwa Wandreliefs und Bildtafeln, wurden zum Schutz vor Staub und Dreck aufwendig eingehaust. Sie werden erst wieder zu sehen sein, wenn die geplanten Windfänge eingebaut sind und die unterschiedlichen Höhenlagen zum Zwecke der Barrierefreiheit durch fest installierte Rampen oder kleine Fahrstühle miteinander verbunden werden konnten. Bis zum 24. Oktober soll alles fertig sein, auch die Außenanlagen. Das Datum wurde bewusst so gewählt, denn exakt an diesem Tag wurde – nach der letzten großen Restaurierung in den 1990er Jahren – schon einmal eine Wiederöffnung des Doms gefeiert. Diesmal soll es zwei Wochen lang jede Menge Kunst und Kultur geben, Theater, Konzerte, Workshops, Lesungen und Vorträge. „Wir werden den Raum erlebbar machen. Und da in dieser Zeit jeder kommen und gehen kann, wann er will, besteht für jeden die Chance, St. Petri in seiner neuen Form kennenzulernen – jeder so, wie er kann und mag“, sagt Dr. Antje Wendt, Pressereferentin der Bischofskanzlei Schleswig. Bald danach wird der Dom – wie schon 2016 anlässlich der 500 Jahr-Feierlichkeiten zur Reformation – erneut zur Kulisse eines ungewöhnlichen Festivals: Anfang November ist eine Neuauflage der „Lichtreise“ der Hamburger Projektionskünstlerin Katrin Bethge geplant. Sie schafft auf besondere Weise eine Welt voll Licht und Schatten, erzählt vom Leben und Glauben der Menschen und lädt nicht nur Kirchgänger zum Mitmachen ein. Im November soll die Lichtreise im Schleswiger Dom wieder neu aufgelegt werden. Schnitzeljagd in Corona-Zeiten: Rätselhaftes Schleswig Foto: Juz Foto: Labrenz Foto: J. Rademacher Die Fragebögen können in einem extra für die Rallye angebrachten wasserdichten Zeitungsrohr vor dem Eingang am JuZ abgeholt werden. Oder man lädt sich das ganze Paket unter www.jugendzentrumschleswig.de herunter und druckt die Zettel selbst aus. Fertig ausgefüllt müssen die Fragebögen bis Ende Februar zurück im Zeitungsrohr vor dem Jugendzentrum sein – sinnvollerweise in einem verschlossenen Umschlag. Wer sich den Weg sparen will, kann die Bögen auch einscannen und mailen (jugendzentrum@schleswig.de) oder an 04621/984654 faxen. „Wer Lust hat, kann auch gerne mehrere Touren machen“, lädt Sandra Martensen zu einem Vergnügen ein, bei dem es nicht darum geht, alle Fragen richtig zu beantworten. „Was zählt, ist der gemeinsame Spaß an dieser Idee.“ Wichtig ist die Einhaltung der Corona-Regeln: So ist immer und überall auf die Abstände zu achten und pro Familie darf maximal eine Person aus einem anderen Haushalt mit auf Tour gehen. Unter allen Teilnehmenden verlost das JuZ fünf Gutscheine, die von der Buchhandlung Liesegang, Spielwaren Pfeiffer, Capitol Filmpalast, Kaphörnchen und der Minigolfanlage auf den Königswiesen stammen. Die Verlosung erfolgt dann Anfang März. Weitere Informationen unter Telefon 04621 29509. SEITE 3 Sandra Martensen am Zeitungsrohr für die Stadtrallye am Eingang zum Jugendzentrum Silberstedt (ife) – Während der Corona-Pandemie sind dem Lions Club Schleswig Möglichkeiten weggebrochen, Spenden zu generieren. „Unser beliebtes Benefiz-Konzert in der A. P. Møller-Skolen musste im letzten Jahr abgesagt werden und kann leider auch in diesem Jahr nicht stattfinden“, sagt Hans-Heinrich Erichsen, Pressebeauftragter des Lions Clubs Schleswig. Um weiterhin Wohltätigkeitsprojekte für die Region ausführen zu können, kam die Idee der „Pfand-Bon-Spende“ auf. Als erster Verbrauchermarkt konnte der neu eröffnete EDEKA-Markt in Silberstedt für dieses Vorhaben gewonnen werden. „Wir stehen dieser Idee sehr positiv gegenüber“, sagen Marktleiter Marco Rüdiger und seine Frau Esther. Eine Box für Pfand-Bons wurde am 14. Januar im Bereich Schleswig/Angeln - 27. Januar 2021 - Seite 3 Lions Club sammelt Pfand-Bon-Spenden JETZT UNSERE NEUEN HYBRID-FAHRZEUGE TESTEN! AUTOMOBILE der Leergutabgabe installiert. Kunden können ihre Pfand-Bons in diese Box werfen. Für das wöchentliche Leeren der Box zeichnet Lions Club-Mitglied Dr. Volker Jaritz verantwortlich. Die Erlöse sollen der Jugendfeuerwehr Silberstedt und dem Jugendtreff des TSV Silberstedt zugutekommen. Petra Roth, Leiterin der Jugendfeuerwehr, und Kathrin Schäfer, 1. Vorsitzende des TSV Silberstedt, freuen sich über diese neue Möglichkeit der Unterstützung. Lions Club-Mitglied Thorsten Dahl engagiert sich für die Idee der Pfand- Bon-Spende und hofft, auch weitere Verbrauchermärkte im Raum Schleswig für diese Möglichkeit der Spen- Kathrin Schäfer, Petra Roth, Thorsten Dahl sowie das Ehepaar Esther und Marco Rüdiger (v.l.) mit der neuen Spenden-Box. dengenerierung begeistern zu können. Viele weitere Kinder- und Jugendprojekte könnten unterstützt werden. Werde Teil von HEROES NEUWAGEN•VORFÜHRWAGEN•GEBRAUCHTWAGEN Autohaus Thiemt & Braker GmbH Heinrich-Hertz-Straße 20 • 24837 Schleswig Telefon: 04621 51988 • Telefax: 04621 5934 E-Mail: htub-schleswig@t-online.de www.suzuki-handel.de/thiemt-braker Foto: Erichsen Schleswig (mm) – Das auf dem Scheersberg neu gestartete Projekt HEROES – Gegen Unterdrückung im Namen der Ehre. Für Gleichberechtigung. sucht Teilnehmer für die HERO- ES-Gruppe in Schleswig. Das Projekt richtet sich an junge Männer mit familiärer Migrationsgeschichte, die sich gegen Diskriminierung und Fremdbestimmung und für ein gleichberechtigtes Miteinander in der Gesellschaft einsetzen, und wird gefördert durch die Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) im Rahmen des Bundesprogramms für Ländliche Entwicklung, sowie durch den Kreis Schleswig-Flensburg. Für alle jungen Männer zwischen 16 und 23 Jahre, die sich für Themen wie Gleichberechtigung, Identität und Diskriminierung interessieren und Lust auf coole Freizeitaktivitäten haben. Und für alle, die Lust haben, Workshops für Gleichaltrige zu leiten und mit ihnen über wichtige gesellschaftliche Themen zu diskutieren. Kontakt: Turgay Yildirim, yildirim@scheersberg.de, Telefon 04632 84 80 28, Homepage: www.scheersberg.de/heroes, Instagram: heroes_schleswigflensburg

MoinMoin