Aufrufe
vor 2 Jahren

MoinMoin Schleswig 04 2019

  • Text
  • Januar
  • Schleswig
  • Flensburg
  • Sucht
  • Husum
  • Projekt
  • Rathaus
  • Menschen
  • Februar
  • Kaufe
  • Moinmoin

Malerweg 27, 24887

Malerweg 27, 24887 Silberstedt Telefon 04626/1060 E-Mail: sozialst-silberstedt@t-online.de GÜNSTIG UND VIELSEITIG •Gebrauchtmöbel •Abbruch- und Gartenarbeiten •Haus- und Hofentrümpelung •Transporte aller Art Hauptstr. 25.24887 Silberstedt Telefon 04626 -189666 Neu! Hofladen direkt an der B201 AUS EIGENEM ANBAU NATURGEDÜNGT Kartoffel C. Lorenzen Lange Redder 1·24896 Treia Telefon 04626/1323 Unsere nächsten Brunch-Termine: 10. Februar, 24. und 31. März 2019 jeweils ab 10.30 Uhr inkl. Kaffee/Tee pro Person €18,50 Treeneland Aktuelles aus Silberstedt, Treia, Jübek, Ellingstedt, Bollingstedt und Hollingstedt Seinen Berechnungen zufolge wäre das Vorhaben mit einer Investition von 350.000 Euro je neu zu errichtendem Haltepunkt und 300.000 Euro für Gleis- und Sicherungstechnik zu realisieren. „Von einer Bahnhofsreaktivierung in Ahrenviölfeld oder Ohrstedt- Bahnhof würden rundum mehr als 5.000 Menschen profitieren“, machte Selle deutlich und beschrieb diesen Gedanken als „Quantensprung zur jetzigen Situation im öffentlichen Personennahverkehr“. Seine Variante 2, der sogenannte „Neue Hansen-Plan“, beinhaltet dabei auch die Chance für Eggebek und Flensburg-Weiche, ihre ehemaligen Haltestellen zu reaktivieren. „Funktionieren würde das mit dem Einsatz einer zusätzlichen Regionalbahn, durch den Bau von zwei Weichen und einer kleinen Ausweichstrecke inHöhe Ohrstedt“, erklärte Selle, der derzeit gemeinsam mit Professor Dr.Alexander Schmidt eine Machbarkeitsstudie erstellt. „Im Februar müssen wir alle Unterlagen eingereicht haben, damit unser Projekt noch im landesweiten Nahverkehrsplan (LNVP) verankert werden kann. Es ist fünf vor 12“, mahnte er mit Blick auf den extrem engen Zeitplan und betonte die Notwendigkeit, sehr bald diverse Lobbyorganisationen als „Mitbestimmer“ des LNVP ins Boot zu holen. Nachdem bereits der Handels- und Gewerbeverein Treia (HGV) das Projekt „Wir wollen unseren Bahnhof wieder haben“ mit einer Unterschriftenaktion unterstützt hat, will nun auch die Gemeinde ihren Beitrag leisten: „Da sind wir an Eurer Seite“, sagte Bürgermeister Raoul Pählich in Richtung Stefan Petersen und plädierte dafür, diese Chance zu ergreifen und das Potenzial des von Treia nur 4,7 Kilometer entfernten Bahnhofs zu nutzen. Auf diese Weise sei für die Menschen in der Region -Anzeige- Schleswig/Angeln -23. Januar 2019 -Seite 4 Machtder Zugbald Station? Bürgermeister Raoul Pählich (l.) und Stefan Petersen bei der Unterschrift. Fotos: Schlüter Ihre Ansprechpartner fürGeschäftsanzeigen Nina Harder Telefon 046219641-16 Fax 046219641-26 harder@moinmoin.de eine deutlich bessere Mobilität zu erreichen –über die Kreisgrenzen hinweg. Das Dokument regelt die Aufgaben der Gemeinden, mit denen das Projekt in den beiden Kreisen, Nordfriesland und Schleswig-Flensburg, vorangetrieben werden soll. Über alle eingeleiteten Maßnahmen will man sich nun gegenseitig unterrichten und bei der Realisierung unterstützen. Über den Einsatz finanzieller Mittel sollen die Gemeinderäte im Einzelfall für sich entscheiden. Besiegelt wurde das mit viel Beifall begleitete Abkommen durch die Unterschriften und Dienststempel der beiden Bürgermeister. Franz Schiffner Telefon 046219641-12 Fax 046219641-26 schiffner@moinmoin.de Gartengeräte Richtige Pflege zum Startindie neue Saison shindaiwa 305s Kompaktsäge mit bewährtem Leichtstartsystem Schacht und Sohn GmbH Tatinger Str. 31·25836 Garding Tel. 04862/792 ·Fax 04862/8543 www.schacht-gartentechnik.de HansPeterPetersen LANDTECHNIK Inh.Klaus Peter Petersen e. K. Fegetasch 1, 24376Kappeln, Tel. 04642/2203, Fax 4798, www.petersen-fegetasch.de Die Ärmel hochkrempeln, Gummistiefel anziehen und dann ab nach draußen: Hobbygärtner können es kaum erwarten, mit den ersten warmen Tagen des Jahres die neue Saison in ihrem Freiluftwohnzimmer einzuläuten. Nach dem langen und nasskalten Winter brauchen Rasen, Hecken, Sträucher und Bäume die richtigen Pflegeeinheiten, um wieder kräftig wachsen zu können. Hier gibt es wichtige Tipps für den Frühjahrsputz im Garten. Beete und Rasenflächen abharken Über die Wintermonate haben sich kleine Astabschnitte,Laub und mehr auf Rasenflächen und Beeten angesammelt. Diese Überbleibsel sollten jetzt gründlich entfernt werden, damit das erwachende Grün genug Licht und Luft bekommt, um gut zu gedeihen. Zugleich können Gartenbesitzer den Boden etwas auflockern und so die Beete auf eine neue Bepflanzung vorbereiten. Bäume, Hecken und Sträucher beschneiden Sobald die Frostperiode vorbei ist, benötigen Bäume, Sträucher und Hecken einen frischen Fassonschnitt. Wichtig ist es dabei, zwischen Frühund Sommerblühern zu unterscheiden. Frühstarter sollten erst geblüht haben, bevor sie ihren Rückschnitt erhalten. Bei Sommerblühern hingegen darf der Gartenfreund im zeitigen Frühjahr kräftig kürzen, um rund die Hälfte bis zu zwei Drittel. Wer sich dabei das lästige Hantieren mit Verlängerungskabeln ersparen möchte, kann Gartengeräte mit Akkubetrieb nutzen. Für die diversen Arbeiten im Garten praktisch und kostengünstig ist, wenn sich der Akku in mehreren Geräten nutzen lässt. Der Winter ist auch an der Terrasse und den Gartenmöbeln nicht spurlos vorübergegangen. Ebenso wollen die Wege im Garten und rund ums Haus von Schmutz und Co. befreit werden. Kaltwasser- Hochdruckreiniger sind praktische Helfer für diese Aufgaben. Und nicht zuletzt beseitigen leise Blasgeräte mit Akkuantrieb Laub und Pflanzenreste von Gartenwegen und dem Terrassenbelag. Wildwachsendes Grün beseitigen Spezialwerkstatt für Kommunalmaschinen und Motorrasenmäher, Motorsägen, Motorsensen, Verkauf und Reparatur Dem Wildwuchs entlang von Zäunen und Hecken oder an Bäumen können Gartenbesitzer mit einem Freischneider zu Leibe rücken. Für größere Flächen bieten sich Modelle mit Benzinantrieb an, für Wohngebiete sind Akku-Sensen eine gute und vor allem geräuscharme Wahl. Das Arbeiten ohne Kabel sorgt zusätzlich für Bewegungsfreiheit bei der Gartenarbeit. Text/ Fotos: djd/STIHL Benzin Motorsägen STIHL • DOLMAR HUSQVARNA ab189,- € Dorfstraße 10 .24860 Klappholz .Tel. 04603/282 Fax 04603/16 48 .www.motorlandschade-klappholz.de

AUS DER REGION Schleswig/Angeln - 23. Januar 2019 - Seite 5 sind, Neues auszuprobieren“, fasst Angela Lembke zusammen. Die Info-Veranstaltungen finden in gemütlicher Kaffeerunde statt, sind unverbindlich und kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Für Fragen vorab ist Landesvorsitzende Angela Lembke unter info@ sis-schleswig-holstein.de oder Telefon 0461 / 408 453 91 erreichbar. Schulmediatoren Jürgen Duscha und Susanne Starck Deutsch lernen ist für junge Migranten nicht immer einfach: Jürgen Duscha und Susanne Starck unterstützen und motivieren sie dabei. Mediatoren gesucht: Senioren gehen in die Schule Schleswig/Flensburg (abr) – Endlich ist er da – der lang ersehnte Ruhestand! Endlich mehr Zeit für Reisen, den Garten und das Lieblings-Hobby. Das ist gut so, aber vielen Senioren fehlt nach ihrer aktiven Berufstätigkeit eine neue, sinnvolle Aufgabe. Sie haben einen reichen Erfahrungsschatz und bieten etwas besonders Wertvolles: Zeit und Lebenserfahrung. Damit könnten sie zum Beispiel in die Schule gehen. Nicht, um wieder selber die Schulbank zu drücken, sondern um sich als Mediator für ein respektvolles Miteinander unter Schülern zu engagieren. Genau das machen nämlich die Ehrenamtler der gemeinnützigen Organisation „Seniorpartner in School (SiS)“. In diesem bundesweiten Netzwerk sind aktive ältere Menschen in den Schulen ihrer Region vor Ort, um Schülern bei Konflikten im Schulalltag vermittelnd und beratend zur Seite zu stehen. Ob Mobbing, Motivations- oder Lernprobleme, Stress mit Mitschülern oder auch einfach „nur“ Streit mit der besten Freundin: „Als Schulmediatoren unterstützen wir Kinder und Jugendliche im Schulalltag. Wir helfen ihnen, eigene Wege und Lösungen zur konstruktiven Konfliktbewältigung zu finden“, erklärt Angela Lembke, Landesvorsitzende bei „Seniorpartner in School“ Schleswig-Holstein. Die Senioren sind dabei möglichst im Zweier-Team im Einsatz. Die vertraulichen Gespräche finden im kleinsten Kreis und in zugewandter Atmosphäre Ein offenes Ohr und Hilfe zur Selbsthilfe: Schulmediatoren Jürgen Duscha und Susanne Starck im Einsatz. statt. So wie bei Jürgen Duscha und Susanne Starck, die in der Flensburger Comenius Schule aktiv sind. „Wir unterstützen zunehmend auch einzelne Schüler in sogenannten DaZ-Klassen“, Fotos: Brillat erzählt Jürgen Duscha. DaZ ist die Abkürzung für Deutsch als Zweitsprache. Mehrheitlich sind es Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund, die hier sprachlich für den regulären Unterricht fit werden sollen. Nicht jeder schafft das ohne Probleme – für sie sind die SiS-Senioren da. „Es ist erstaunlich, welche Fortschritte wir schon nach einem halben Jahr erkennen können“. Wer mehr über das Ehrenamt von „Seniorpartner in School (SiS)“ wissen möchte, ist herzlich eingeladen, an einer der nächsten Info-Veranstaltungen teilzunehmen: 30. Januar um 14 Uhr in Schleswig (TILO, Lollfuß 48) oder am 7. Februar um 16 Uhr in Flensburg (Kulturhof, Große Straße 42-44). „Wir freuen uns über aufgeschlossene Menschen der Generation 55+, die ein offenes Herz für Kinder und Jugendliche haben, sich einer zukunftsfähigen Gesellschaft verpflichtet fühlen und bereit Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir zur telefonischen Beratung und aktiven Ansprache unserer Geschäftskunden einen flexiblen und freundlichen Innendienstmitarbeiter (m/w/d) in Teilzeit (25 Std.) für unseren Verlagsstandort in Schleswig Haben Sie • bereits erste Erfahrungen im Telefonservice? • eine positive Einstellung zu Kundenservice und Verkauf? • gute PC-Kenntnisse mit den gängigen Microsoft-Office-Produkten? Dann bieten wir Ihnen • einen Arbeitsplatz in einem erfolgreichen, dynamischen und renommierten Verlagshaus • abwechslungsreiche Aufgaben in einem motivierten und erfolgreichen Team KTV MEDIEN sucht Sie! Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann schicken Sie am besten umgehend Ihre Bewerbung an Kopp & Thomas Verlag GmbH Anke Hansen Am Friedenshügel 2 24941 Flensburg a.hansen@moinmoin.de

MoinMoin