Aufrufe
vor 3 Jahren

MoinMoin Schleswig 04 2018

  • Text
  • Schleswig
  • Flensburg
  • Januar
  • Husum
  • Sucht
  • Fiat
  • Haus
  • Zeit
  • Telefon
  • Februar
  • Moinmoin

-Anzeige- Z -24. Januar

-Anzeige- Z -24. Januar 2018 BAUEN-WOHNEN-LIFESTYLE INFO &VERKAUFSMESSE Einkaufserlebnis der besonderen Art Flensburg (mm) –Ende Januar wartet die Fördestadt Flensburg einmal mehr mit einem spannenden Messe- Event auf: Bereits zum 22. Mal lädt die traditionsreiche Verkaufsmesse „BAUEN WOHNEN LIFESTYLE“ vom 26. bis 28. Januar zu einem informationsreichen Wochenende in die Flens- Arena ein. Sie bereichert damit auch den weltweit aktivsten Messestandort Deutschland, mit durchaus beachtlichen Zahlen von bis zu 20.000 Besuchern an nur drei Tagen. Vor allem aber mit deutlicher wirtschaftlicher Resonanz in die Region hinein –auch ins benachbarte Königreich! Mit etwa 130 Ausstellern verzeichnet die ausgebuchte Messe eine Rekordzahl an Ausstellern aus unterschiedlichen Bereichen. Rekordzahl an Ausstellern Viele davon mit bewährten Produkten, aber auch eine ganze Anzahl neuer Anbieter mit innovativen Ideen. Sie alle präsentieren Meisterbetrieb CORDSEN BAU • Zimmerei • Wintergärten • Dachdecker Stand 25 • Hochbau • Sachverständiger Büro: Schützenweg 13 •24852 Langstedt •Telefon 04609/1454 •Fax 952147 •0171/32449 14 abwechslungsreiche Impulse für kreative Lebensfreude und -Perspektiven. „Die BAUEN WOHNEN LIFE- STYLE steckt voller Inspiration rund ums Haus und ein komfortables Leben“, versichert Martin Boilesen vom dänischen Messeveranstalter Compass Fairs. Entscheidender Aspekt ist die Konzentration vieler Immobilie Wirklichkeit wird. Ideal ergänzt von Baustofflieferanten, die ihre Werkstoffe präsentieren. Finanzdienstleister erläutern die günstige Zinssituation, dank der der Bau oder Kauf einer Immobilie unverändert günstig realisierbar ist. Zu besonders vorteilhaften Konditionen übrigens in Dänemark, wie ein neuer wird berücksichtigt, das Frühjahr ist schließlich in Sicht. Kunsthandwerk, Wellness und mehr Der Bereich Lifestyle bietet viele persönliche Gestaltungsideen für ein angenehmes Leben: Wellness inklusive Körperpflege und Kosmetik gehört dazu, ebenso Kunsthandwerk, Wohnaccessoires, Schmuck, Wein und natürlich Kostproben. Reges Interesse findet immer ein Stand mit Kochvorführungen. „Insgesamt ein spannender Mix bewährter und aktueller Produkttrends”, sagt Martin Boilesen. Last but not least locken zahlreiche Messe-Aussteller mit teils stark rabattierten Messepreisen. Öffnungszeiten Verkaufsmesse „BAUEN WOHNEN LIFESTYLE 2018“: 26., 27. und 28. Januar in der Flens-Arena (ausreichend Parkplätze vor Ort) Geöffnet Freitag 12 bis 17 Uhr, Sonnabend und Sonntag 10 bis 17 Uhr Eintritt 5Euro pro Person (Kinder und Jugendliche bis 16 Jahren haben freien Eintritt) Weitere Infos unter http:// bauenwohnenlifestyle.de/ de/messen/flensburg-2018/ Branchen an einem Ort –eine klassische Messeveranstaltung eben. Die Verbraucher können also mehrere Bedarfsaspekte gleichzeitig abdecken. Hausbau Großen Raum nimmt traditionell der Bereich rund um das Thema Hausbau ein. Gleich mehrere Anbieter stellen ihre Häuser vor und zeigen Wege auf, wie der Traum von der eigenen Immobilienspezialist auf der Messe aufzeigt. Wer bereits Immobilienbesitzer ist, findet zahlreiche Anregungen zur Instandsetzung oder Optimierung der Bausubstanz. Kreative Ideen für die Inneneinrichtung Und mit Küchen, Kaminen, Wohnmöbeln in bestechend skaninavischem Design und vielem mehr kreative Ideen für eine schöne Innenausstattung. Auch der Garten Der Veranstalter: CompassFairs Der Veranstalter „CompassFairs“ aus dem dänischen Rödekro wurde 1996 gegründet und gehört zu zu den erfahrensten Messe- Organisatoren in ganz Nordeuropa. Seit vielen Jahren zählt die Messe „Bauen-Wohnen-Lifestyle“ in Schleswig-Holstein mit ihrem ganzheitlichen Konzept zu den bekanntesten Konsummessen in ihrem Genre. In dem wachsenden Portfolio finden sich über 60 Veranstaltungen in vier Ländern, darunter Fach- und Verbrauchermessen, Konferenzen und Kongresse in Rödekro, Dänemark. CompassFairs bietet neue Kontakte, interessante Fachgespräche und fördert den Austausch innerhalb der Branche. 15 Mitarbeiter in der Dependance Dänemark sowie weitere Niederlassungen in Skandinavien kümmern sich um einen reibungslosen und erfolgversprechenden Ablauf für Aussteller und Besucher. Neben der Veranstaltung von Messen ist der Messestandbau das zweite große Standbein von „CompassFairs“. Dank der Kompetenz, selbst Messestände zu konzipieren und auszustatten, ist der dänische Organisator der Spezialist, wenn es um zufriedene Aussteller und Besucher geht. Weiterer Informationen im Internet unter: http://compassfairs.dk

-Anzeige- D Schleswig/Angeln -24. Januar 2018 Treia schöner Ort in derTreenelandschaft Spielsachen für den Kindergarten Treia –„Ursprünglich wurde der Verein gegründet, um Eltern zu unterstützen, die in eine Notlage geraten waren, und die Betreuung der Kinder im Kindergarten auch nach der Ausschöpfung aller möglichen öffentlichen Mittel nicht finanzieren konnten“, erklärt Sonja Clausen. Die 2. Vorsitzende des Vereins zur Förderung der Kindergärten Silberstedt und Treia e.V. ist froh, dass diese Unterstützung lange nicht mehr notwendig war. „Die Förderung von Familien in Notlagen hat sich verbessert und so können wir die Kindergärten bei der Beschaffung besonderer Spielgeräte unter die Arme greifen oder Zuschüsse für Theateraufführungen und Ausflüge geben“, ergänzt sie. Deshalb durften sich die Kindergartenkinder Spielsachen im Wert von 500 Euro wünschen. „Jede Gruppe hat sich überlegt, was sie gerne zum Spielen haben möchte. Die Liste war lang“, schmunzelt Bente Burau, die den Kindergarten Storchennest leitet. Auf der Liste standen zum Beispiel Duplo Spielsteine, ein Puppenbettchen, ein großes Wimmelbuch und eine Leuchtplatte. „Die haben sich die Bären gewünscht. Mit dieser Platte, durchsichtigen Steinen und viel Zubehör können sie mit Licht und Schatten experimentieren“, erklärt Bente Burau. Um solche Wünsche erfüllen zu können ist der Förderverein auf Mitgliedsbeiträge und Spenden angewiesen. „Bei einem Mitgliedsbeitrag von 8Euro freuen wir uns natürlich über jedes Mitglied“, sagt Sonja Clausen. Viele Eltern halten dem Förderverein übrigens auch die Treue, obwohl ihre Kinder längst aus dem Kindergartenalter gewachsen sind. „Das freut uns ganz besonders“, ergänzt sie, „denn es zeigt uns, dass wir unsere Arbeit gut machen.“ Text/Foto: Kleimann-Balke Thomas Staack und Hauke Otzen (v.l.) vom HGV Treia ließen es sich nicht nehmen, Steffi und Sven Schmidt ihre Glückwünsche zu überbringen. Fotos: Kleimann-Balke Neustart beim Treianer Kaufmann Treia (ckb) –„Man kommt herein und kann durch den ganzen Laden schauen“, staunt Henning Bunke bei seinem ersten Einkauf im neuen Kaufmann, „es ist alles so übersichtlich geworden, das finde ich sehr schön.“ In der Tat hat sich hier einiges getan. Eine Woche war der Markt geschlossen, um ihn einer Frischekur zu unterziehen. „In dieser Zeit haben wir die Räume gestrichen, einen neuen Kassenbereich installiert, Regale und Kühltruhen umgestellt, die Beleuchtung auf energieeffiziente LED umgerüstet und die neue Obst- und Gemüsetheke aufgebaut“, erklärt Sven Schmidt. Seit Anfang des Jahres ist er neuer Pächter und löst seinen Vorgänger und Namensvetter Dieter Schmidt ab. Mit dem Inhaber wechselt auch das Sortiment, denn aus dem SKY-Markt ist „nahkauf“ geworden ¬– das Nahversorgungskonzept der REWE. „Dieses Konzept Freuen sich gemeinsam auf den neuen Weg in Treia: Steffi und Sven Schmidt mit ihren Töchtern Karo und Mila. Ursula Kleimann gefällt der neue Kaufmann sehr gut. Sie findet alles sehr übersichtlich und schön hell. ist gut durchdacht und hat mich überzeugt, weil es sehr flexible ist“, erklärt er, „der Kunde findet alles, was er für den täglichen Bedarf benötigt und ich kann schnell auf die Bedürfnisse und Wünsche meiner Kunden reagieren.“ Darin sieht er einen großen Vorteil, denn natürlich möchte er genau das Sortiment anbieten, das vor Ort benötigt und gewünscht wird. „Dafür muss ich meine Kunden kennenlernen“, schmunzelt er, „und darauf freue ich mich sehr.“ Schon jetzt ist der Markt in allen Warenbereichen breiter aufgestellt. Die regionalen Anbieter bleiben übrigens erhalten, ebenso wie die DHL Paketstation, die Lottoannahmestelle und der Bake-off-Station, die täglich frisches Brot, Brötchen und Kuchen bietet. Eine kleine Kaffeebar und bequeme Sessel im Eingangsbereich laden zu einer Pause ein. Henning Bunke war einer der ersten Kunden von Nicole Thode im neuen nahkauf. Schnelles Internet und Anbau für den Kindergarten Unterstützung bekommt der neue Inhaber von seinen Mitarbeiterinnen. „Es ist toll, dass wir alle die Möglichkeit hatten hier zu bleiben“, erzählt Nicole Thode, „ich freue mich sehr über den Neustart.“ Sven Schmidt weiß sehr zu schätzen, dass bis auf eine Mitarbeiterin alle geblieben sind. „Sie geben meinem Geschäft ein Gesicht, kennen unsere Kunden und ich kann schon jetzt auf sie zählen.“ 23. März 2018 um 19:00 Uhr Die Meister vom Lande treffen sich im Osterkrug Treia und kochen für Sie ein kulinarisches Menü. Neu! Hofladen direkt an der B201 Apotheker SönkeSchlüter Begrüßt wird der Neustart auch von der Dorfgemeinschaft Treia GmbH &Co.KG. Sie ist Eigentümerin der Immobilie und weiß um die Bedeutung des Marktes für Treia. „Ein Kaufmann mitten im Ort ist unser unverzichtbares Zentrum und die Grundvoraussetzung des dörflichen Überlebens. Außerdem stellt er die Versorgung der ländlichen Bevölkerung sicher. Vor allen für unsere älteren und nicht mehr so mobilen Treianer ist das ein absoluter Pluspunkt“, betont Sönke Schlüter, ehrenamtlicher Geschäftsführer der Dorfgemeinschaft, „wir freuen uns, dass wir mit Sven Schmidt einen neuen, motivierten Inhaber für unser Projekt gefunden haben.“ Nach den Renovierungsund Umbauarbeiten kehrt nun der Alltag ein und Sven Schmidt und sein Team können durchstarten. „Wir freuen uns alle die neue Herausforderung und natürlich vor allem auf unsere Kunden.“ AUS EIGENEM ANBAU NATURGEDÜNGT Kartoffel C. Lorenzen Lange Redder 1·24896 Treia Telefon 04626/1323 Wirwünschen Familie Schmidt alles Gute & viel Erfolg! Treenestraße 36 · 24896 Treia Tel. (0 46 26) 334·Fax (04626) 14 36 kreuzapo@t-online.de · www.kreuzapotheke-treia.de Lutz Schnoor (r.) und Johann Nissen informierten über den Glasfaserausbau in Treia. Foto: Kleimann-Balke Treia (ckb) –Zum Jahresbeginn blickte Bürgermeister Johann Nissen beim Neujahrsempfang im Treianer Osterkrug gemeinsam mit rund 80 Gästen zurück auf das vergangene Jahr: Das schlechte Wetter verhinderte einige geplante Baumaßnahmen und verursachte in der Landwirtschaft und auf einigen Straßen der Gemeinde erhebliche Schäden. Dennoch schaut er zuversichtlich in die Zukunft, denn mit dem Erweiterungsanbau des Kindergartens Storchennest, dem Weiterbau des Radwegs und der Sanierung einiger Straßen stehen einige positive Projekte an. Auch die Versorgung mit schnellem Internet wird nun durch den Breitbandzweckverband Mittlere Geest, ihm sind 22 Gemeinden angeschlossen, in Angriff genommen. Verhandlungen mit verschiedenen Providern sind in Gang, sodass mit dem Beginn der Vermarktung im Frühjahr gerechnet werden kann. Gleich mehrere Arbeitsgruppen befassen sich zurzeit mit dem Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“. Raoul Pählich vom Sportund Kulturausschuss stellte das Projekt vor, berichtete vom aktuellen Stand der Dinge und fasste die nächsten Schritte zusammen. Ziel des Wettbewerbs, den viele noch unter seinem alten Namen „Unser Dorf soll schöner werden“ kennen dürften, ist es, ländliche Strukturen zu stärken. Beurteilt werden fünf Themenfelder, darunter Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen, soziale- und kulturelle Aktivitäten sowie innovative Ansätze für Daseinsvorsorge und Infrastruktur. Teilnehmen dürfen Gemeinden und Dörfer bis 3000 Einwohnern. Seinen Dank richtet Johann Nissen an die Freiwillige Feuerwehr. „Ihre Arbeit beruht auf ehrenamtlichem Engagement und verdient unsere Anerkennung und unseren Dank.“ Im vergangenen Jahr investierte die Gemeinde in die persönliche Schutzausstattung der 54 Kameradinnen und Kameraden, um die Ausstattung der Wehr den Anforderungen anzupassen. Wir gratulieren Familie Schmidt zur Neueröffnung! Ihre Ansprechpartner fürGeschäftsanzeigen Nina Christiansen Telefon 046219641-16 Fax 046219641-26 christiansen@moinmoin.de Franz Schiffner Telefon 046219641-12 Fax 046219641-26 schiffner@moinmoin.de

MoinMoin