Aufrufe
vor 2 Jahren

MoinMoin Schleswig 01 2019

  • Text
  • Flensburg
  • Schleswig
  • Januar
  • Husum
  • Zeit
  • Kleinanzeigen
  • Kappeln
  • Kaufe
  • Kinder
  • Familie
  • Moinmoin

SEITE 2

SEITE 2 Schleswig/Angeln -2.Januar 2019 -Seite 2 Lesung in der Kulturkneipe Kappeln (mm) –Autor Christoph Klimke und Schauspieler Andreas Seifert lesen aus dem Buch „Der Koloss“ amSonntag, den 6. Januar 2019, um 13 Uhr, inder Kulturkneipe Palette (Kehrwieder 1) in Kappeln. Christoph Klimke lebt als Schriftsteller in Berlin. Zuletzt erschien der Gedichtband „Fernweh“ (mit einem Nachwort von Günter Kunert). In Kappeln liest Christoph Klimke aus seiner gerade erschienen Erzählung „Der Koloss“. Hierzu schreibt „Die Welt“: „Eine berührende Reflexion über das Vergehen der Zeit –der eigenen, gestundeten Zeit.“ Und die „Rheinische Post“: „Man wandert mit Klimke durch die Jahre, die Kindheit, die Jugend...durch Berlin, Italien und die Liebe...böse, Spende für die AIDS-Beratung Schleswig (mm) – Als Versicherungsverein möchte die Ostangler Brandgilde nicht nur der Nachsorge dienen, sondern bereits bei der Vorsorge behilflich sein. Aus diesem Grund ließen die Ostangler kurz vor Weihnachten nochmal die Spendierhosen fallen und übergaben der HIV- und AIDS-Beratungsstelle Flensburg eine Sachspende von lakonisch und witzig.“ Christoph Klimke schreibt zudem Theaterstücke und Opernlibretti. Sein Werk wurde ausgezeichnet, unter anderem mit dem Ernst Barlach Preis für Literatur. Seit über 30 Jahren kommt er zwei Mal im Jahr zum Urlaub und Schreiben an die Schlei. Der Schauspieler Andreas Seifert war am Staatstheater Stuttgart, Schauspiel Frankfurt, Schauspiel Bonn und dem Berliner Ensemble engagiert. Hauptrollen in Stücken von Christoph Klimkespielte er am Volkstheater Wien, dem Theater Bremen und in Heidelberg, wo er im Moment fest im Ensemble ist. Der Eintritt zur Veranstaltung kostet fünf Euro. 1.000 Kondomen in OV-Optik. Svea Hübner (rechts im Bild) bedankte sich im Namen der Beratungsstelle für die Spende. Im Gegenzug bedankte sich Birte Beatrix Wollenberg (links imBild) im Namen der Ostangler Brandgilde für die Arbeit der AIDS-Beratungsstelle Flensburg, die für viele Menschen so wichtig ist. Foto: Privat Jubel,Trubel und Heiterkeit in Kronsgaard Kronsgaard (hs) – Auch im „Echten Norden“ wird der Karneval zünftig gefeiert. Das beweisen die „Kronsgaarder Funken Rot-Witt“ jedes Jahr auf ihrer Prunksitzung im Restaurant des „Feriendorf Golsmaas“ in der Ostseegemeinde Kronsgaard, die in den 22 Jahren des Bestehens des Karnevalvereins im neuen Jahr zum 21. Mal stattfindet. Veranstaltungsdatum 2019 ist der Sonnabend, 23. Februar, um19:11 Uhr. „Das ist die Umrechnung der Kölner Karnevalszeit auf die norddeutsche Situation“, erklärt der Veranstaltungsleiter Dirk Kellermann den um 11 Minuten später gelegten Beginn. Dirk Kellermann hat in diesem Jahr den bisherigen Moderator Manfred Schmidt abgelöst und er wird daher die Prunksitzung moderieren. Sie steht in diesem Jahr unter dem Motto „Jubel, Trubel, Heiterkeit – Kronsgaarder Funken sind immer bereit“. Gute Stimmung bis in den frühen Morgen ist garantiert. Und sie wird, neben der veränderten Anfangszeit, ein paar tolle Änderungen bringen, die den Kronsgaarder Karneval noch attraktiver als bisher machen werden. Man kann nur allen Karnevalsfreunden, die gerne daran teilnehmen möchten, raten, sich rechtzeitig Karten zu besorgen. Denn nur maximal 111 kommen zum Preis von 15 Euro in den Handel. Die Karten gibt es im Vorverkauf bei „Ford Hansen“ in der Wassermühlenstraße in Kappeln, bei der „Dachdeckerei Dainat“ in Kronsgaard, bei „Schreibwaren Hänsgen“ in Gelting und bei Manfred Schmidt in der Borkumer Straße 5inKappeln. Eine Abendkasse wird es nicht geben. Die Vorbereitungen sind nach fast einjähriger Planungsphase abgeschlossen. Dafür haben der Alterspräsident Manfred Schmidt, die Vorsitzende Monika Dainat und der Veranstaltungsleiter Dirk Kellermann zusammen mit dem Team der Restaurantchefin Silke Jens gesorgt. Auch das Programm steht. Und es bringt viel Neues. Geblieben ist der Start, wie immer mit dem „Spielmanns- und Fanfaren- Seit 2018 ist Dirk Kellermann Elferratspräsident der Kronsgaarder Funken. Ellingstedt (mm) – Die Arbeitsgemeinschaft „Ellingstedt-damals“ hat einen Kalender mit einer Auswahl historischer Bilder zusammengestellt. Das Deckblatt des Kalenders für 2019 zeigt u.a. das Haus des ehemaligen Bäckers Wilkens, in zug Satrup“ unter Leitung von Sonja Fries. Auch DJ Marco wird wieder mit dabei sein. Der Spielmannszug wird sich, nach seinem Einzug, zunächst mit zwei Liedern vorstellen. Danach wird das Dreigestirn hereingerufen. „Da haben wir diesmal hochwertige Regionalpolitiker dabei“, erklärt Dirk Kellermann. „Thomas Johannsen, Amtsvorsteher und Bürgermeister von Nieby, ist Prinz. Schlachtermeister Kai- Uwe Bruhn, zugleich stellvertretender Bürgermeister von Nieby, ist Jungfrau. Und das Amt des Bauern hat Geltings neuer Bürgermeister Boris Kratz übernommen.“ Die Drei wurden bereits bei der Sitzung Kalender mit historischen Bildern Fotos: Hans 2018 vorgestellt. Sie werden den Veranstaltungssaal auch wieder in gewohnter Weise karamellewerfend betreten und die Anwesenden begrüßen. Danach verabschiedet sich der Fanfarenzug mit zwei Liedern. Dem Dreigestirn bleibt die Aufgabe, die Akteure nach jedem Programmpunkt mit dem „Kronsgaarder Karnevalsorden“ zuehren. Nach dem Auszug des „Spielmanns- und Fanfarenzug Satrup“ folgen –jeweils im Wechsel mit Musik zum Tanzen – die Auftritte der neuen Büttenrednerin Monika Schmidt, die sich über „Männer“ auslassen wird, sowie des Bauchredners Sven-Ulf Jensen aus Flensburg, eine Zumbavorstellung zum Mitmachen mit Mario Ogando aus Flensburg und des Magiers und Illusionisten Andreas Hübsch aus Flensburg. Die Besucher dürfen sich auf ein Programm der Spitzenklasse freuen. „Es ist geradezu ein Schnäppchen für 15 Euro.“ Gegen 23 Uhr erfolgt als letzter Show-Act die Prämierung der schönsten Kostüme. Anschließend geht es open end weiter mit DJ Marco. Und der weiß, „was seineKunden wünschen“. Das vorgestellte Programm erfordert von den Anwesenden ein hohes Maß an Durchhaltevermögen. Darauf hat sich die Wirtin Silke Jens mit ihrem Team eingestellt. Niemand wird verdursten und niemand wird verhungern. Eine Kleinigkeit zu Essen ist immer gegeben. Denn die Küche bleibt während der Veranstaltung warm. der Straße Söhl, wie es im Jahr 1925 aussah. Die Kalender können erworben werden bei den AG-Mitgliedern Eike Dockweiler, Söhl 18 oder Johannes Thomsen, Op de Wohm 5., sowie bei der Bäckerei Meggers. Konzert „Offene Bühne“ Kappeln (mm) – Im Begegnungszentrum Kappeln-Ellenberg (BeZ), Ellenberger Straße 27,startet am Sonnabend, den 19. Januar, ab20Uhr wieder ein Konzert im Rahmen der „offenen Bühne“. Jeder der zum Gelingen des Abends beitragen möchte, kann in beliebiger Besetzung mit zwei/ drei Stücken an dem Konzert mitwirken. Interessenten melden sich bitte bei R. Lange unter Tel.: 0151 20588576 an. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei –Spenden sind erbeten. Kurse für Vätermit Kind Schleswig (mm) – Das erste Lebensjahr des Kindes ist für die Eltern besonders spannend, weil ihr Baby jeden Tag etwas Neues lernt, erkennt und begreift. In diesem Kurs können Väter die altersgemäße Bewegungsund Sinnesentwicklung und die wachsenden Fähigkeiten ihres Babys auf spielerische Weise begleiten. Die Babys genießen es, ihre Umgebung nackt in einem wohlig warmen Raum zu entdecken. Die Teilnehmer sollen sich mit den Kindern beschäftigen und sich Zeit nehmen für Gespräche über Entwicklung, Ernährung und Pflege sowie Erfahrungen austauschen. Zielgruppe: Väter mit Kind im 1. Lebensjahr Kursort: Schleswig. Infos und Anmeldungen bei der Ev. Familienbildungsstätte Schleswig, Tel.: 04621 9841-0 oder info@fbs-schleswig.de Elternschule Schaalby (mm) –Das Abenteuer Erziehung kann Eltern manchmal vor große Herausforderungen stellen. Die Elternschule der Ev. Familienbildungsstätte möchte an vier Sonnabenden, 26. Januar, 2. und 23. Februar sowie 2. März, jeweils von 9bis 13 Uhr in der Ev. Kindertagesstätte · Schulstraße 10 Eltern bei der Bewältigung dieser Herausforderungen unterstützen. Unter Anleitung werden Themen wie z.B. kindliche Entwicklung oder Konfliktbewältigung behandelt, um Lösungen und Erklärungsansätze für den Umgang mit dem Kind zu entwickeln. Infos und Anmeldungen unter: Ev. Familienbildungsstätte, Tel.: 04621 9841-0 oder info@ fbs-schleswig.de. KTV MEDIEN MARKT PL@TZ heute Nach dem Weihnachtsschmaus sollen die Pfunde fleißig purzeln: Das Team von FlensFitness zeigt euch drei Übungen mit einem Kleingerät, das jeder zu Hause hat. POLITIK Die Fraktionen informieren DieFDP kritisiertdas Verhaltenvon CDUund SPDzur anstehenden BürgermeisterwahlinSchleswig als unprofessionell. DieFDP fordert eine Schleswiger Persönlichkeit. Du möchtestDeinen Look verändern, mal etwas anderes ausprobieren? Wie wär‘smal mit Locken?Wie dieser Look schnell zu machen ist, zeigt KTV-Bloggerin Nona in ihrem Vlog. moinmoin.de/marktplatz SPORT Berichte aus den Vereinen Die jugendlichenTischtennisspieler vomSVKieholmbestreiten ihre erste Saison in derKreisligader Jugend. Jetzterhieltensie Unterstützung durch einen großenSponsoraus Gelting.

Repair Café Schleswig (mm) – Es ist wieder soweit. Am kommenden Sonnabend, 5. Januar von 14 bis 17 Uhr, findet das Repair Café im Treffpunkt TiLo des Mehrgenerationenhauses im Lollfuß 48 statt. Was macht man mit einem Stuhl, an dem ein Bein kaputt ist? Mit einem Toaster, der nicht mehr funktioniert? Mit einem Wollpullover mit Mottenlöchern? Wegwerfen? Denkste! Kommen Sie ins Repair Café, und reparieren Sie es einfach wieder! Um Anmeldung mit Nennung des Reparaturgegenstandes wird gebeten unter: 04621 419965. Umgang mit meinem iPhone Busdorf (mm) – Der Ortskulturring Busdorf e.V. bietet den Kurs „Umgang mit meinem iPhone“ für Anfänger und Fortgeschrittene an. Neben allgemeinen Einrichtungsfragen, Nachrichtendiensten und Multimedia werden auch verschiedene Apps für den praktischen Umgang mit dem Gerät vorgestellt. Der Kurs wird unter der Leitung von Thilo Lawrenz im Medienraum der Margarethenwallschule stattfinden: Mo., 07. Jan. 17 bis 19 Uhr Do., 10. Jan. 17 bis 19 Uhr Mo., 14. Jan. 17 bis 19 Uhr Di., 07. Jan. 17 bis 19 Uhr Die Kursgebühr beträgt 5 € je Stunde. Für den Grundkurs mit 4 x 2 Stunden somit 40 €. Anmeldungen werden vom OKR-Vorsitzenden Knud Hansen unter der E-Mail-Adresse: hansen.busdorf@t-online. de oder unter der Telefon-Nr. 04621 37446 entgegen genommen. Auf dem besten Weg in die Zukunft Schleswig (ckb) – Sie sehen uns gut gelaunt“, leitete Guido Wendt, kaufmännischer Geschäftsführer der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf, kurz vor Weihnachten die Jahrespressekonferenz ein. Gemeinsam mit Prof. Dr. Claus von Carnap-Bornheim, Leitender Direktor, konnte er dabei auf ein gutes Museums- und auf ein erfolgreiches Wirtschaftsjahr zurückblicken. Abzulesen ist das zum einen an den hohen Besucherzahlen, die die 400.000 Marke geknackt haben. Zum anderen an der schwarzen Null, mit der die Stiftung das Haushaltsjahr insgesamt abgeschlossen hat. Zu verdanken ist diese positive Entwicklung auch der konsequenten Umsetzung neuer Konzepte des Masterplans, die an vielen Stellen ansetzen und die Stiftung erfolgreich in die Zukunft führen soll ¬– ganz offensichtlich drehen sie genau an den richtigen Stellschrauben. Sichtbar werden erste Veränderungen zum Beispiel an der neuen Homepage, die nun auch für die Nutzung mit dem Smartphone ausgelegt ist. Außerdem lohnt sich ein Blick in die Sozialen Medien, denn dort erzählen Mitarbeiter spannende Geschichten und geben interessante Einblicke hinter die Kulissen der Museen. Nach 18 Monaten Bauzeit und 27.500 investierten Arbeitsstunden ‘am offenen Herzen‘ konnte das Wikinger Museum Haithabu im Mai nach der Sanierung wiedereröffnet werden. „Wir sind überrannt worden“, erinnert sich Guido Wendt, „wir hatten dort durchaus einen Neuigkeitseffekt erwartet, aber nicht in diesem Maße.“ Darüber hinaus spielten sicher auch bestes Prof. Dr. Claus von Carnap-Bornheim (l.) und Guido Wendt konnten am Ende des Jahres eine positive Bilanz ziehen und blicken optimistisch ins neue Jahr. Freilichtwetter und der im Juni ausgerufene Welterbe-Titel eine große Rolle bei den zunehmenden Besucherzahlen. Auch das Zentralmagazin auf dem Hesterberg ist 2018 fertiggestellt worden – und blieb dabei unter den anvisierten Maximalkosten. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind seit fünf Monaten damit beschäftigt, Exponate einzuräumen. Indes laufen die Bauarbeiten am neuen Ausstellungs- und Eingangsgebäudes im Freilichtmuseum Molfsee auf Hochtouren. Der Termin für die Eröffnung steht bereits: 1. November 2020. Noch nie, fasste Prof. Dr. Claus von Carnap-Bornheim den Rückblick zusammen, habe er während seiner Zeit auf der Schlossinsel ein so erfolgreiches Jahr erlebt. „Mit großem Optimismus blicken wir deshalb auch nach 2019.“ Und natürlich machten die beiden Vorstände der Stiftung wieder neugierig auf aktuelle und geplante Ausstellungen. Schon zu sehen ist die große Per Kirkeby Ausstellung. Sie konzentriert sich auf das Schaffen des dänischen Künstlers seit den 1980er Jahren und gibt dementsprechend auch seinen Bronzen Raum. Die Ausstellung sorgt schon jetzt für überregionale Aufmerksam und positioniert die Museumsinsel als Präsentator zeitgenössischer Kunst. Die Ausstellung ‘Spannungsfeld Weimar. Kunst und Gesellschaft 1919 – 1933‘ nimmt die Kunst dieser von starken politischen, sozialen und gesellschaftlichen Umbrüchen gekennzeichneten Zeit in den Fokus und zeigt dabei auch die Werke vieler großer Namen aus den eignen Beständen. Große Aufmerksamkeit wird auch von der Ausstellung ‘Impressionist des Nordes. Hans Olde d.Ä.‘ erwartet. Der Schleswig-Holsteiner lernte die Stilrichtung in Frankreich kennen und brachte sie mit in seine Heimat. Das waren nur drei Beispiele des umfangreichen Jahresprogramms, dass auf der Schlossinsel zu sehen sein wird. Alle Informationen über die Ausstellungen, auch die in den anderen Museen der Stiftung, Termine für Führungen etc. sind auf der Homepage www.schloss-gottorf.de zusammengetragen. Foto: Kleimann-Balke SEITE 3 Lesung mit Anne Müller Schleswig (mm) – Am Donnerstag, dem 10. Januar, liest die Autorin Anne Müller auf Einladung der Buchhandlung Liesegang in der Stadtbücherei Schleswig ab 19:30 Uhr aus ihrem Roman „Sommer in Super 8“. Anne Müller, in Süderbrarup aufgewachsen, erzählt mit feinem Humor in ihrem autobiographischen Roman vom Aufwachsen in einer scheinbar perfekten Familie und lässt die 70er Jahre mit Dorfdisco, Tritop, Apfelshampoo und Super 8 Filmen wieder auferstehen. Doch „Sommer in Super 8 „ ist mehr als eine sympathische Lockenlook – ganz ohne Hitze Schleswig/Angeln - 2. Januar 2019 - Seite 3 Zeitreise. Hinter der vermeintlichen heilen Welt bahnt sich eine familiäre Katastrophe an... Tickets erhalten Interessierte in der Buchhandlung Liesegang, in der Stadtbücherei Schleswig, in der Buchhandlung Schröder in Süderbrarup und unter der 04621 28218. Mit frischem Look präsentiert sich in diesen Tagen KTV- Bloggerin Nona: Sie trägt coole Locken! Was aussieht, als hätte sie Stunden beim Friseur verbracht, ist in Wirklichkeit einfach zu machen – und zwar ganz ohne Hitzebehandlung. Dazu braucht man lediglich ein paar Stoffbänder und Zeitungspapier oder Strohhalme und schon geht‘s los. Wie das ganze im Detail aussieht, erfahrt ihr unter www.nfpalette. de/marktplatz/ nonas-lifestyle oder folgt einfach dem QR-Code: Foto: Steinweg

MoinMoin