Aufrufe
vor 11 Monaten

MoinMoin Flensburg 50 2020

  • Text
  • Flensburg
  • Dezember
  • Sucht
  • Kaufe
  • Flensburger
  • Handewitt
  • Husum
  • Musik
  • Schleswig
  • Familie
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

Flensburg - 9. Dezember 2020 - Seite 2 SEITE 2 „Phänomentaler“ Regenbogen Flensburg (bni) – Anlässlich der abgeschlossenen Renovierungsarbeiten an der Phänomenta erstrahlte die ikonische Fassade vergangene Woche erstmals in besonderer Farbenpracht – ein Regenbogen als Zeichen der Hoffnung an alle Flensburger. Das bunte und viel heller strahlende Spektrum aus neuester LED-Technik ist keineswegs statisch, sondern wechselt etwa alle 90 Sekunden den Farbverlauf, um neue Regenbogen entstehen zu lassen. Wolfgang Muth, Ausstellungsleiter der Phänomenta, äußerte sich sehr erfreut über die hervorragende Zusammenarbeit mit der Stadt. Im Beisein von Bürgermeister Henning Brüggemann und Phänomenta Geschäftsführer Achim Englert wurde der Regenbogen pünktlich Leuchtende Frabenpracht am Nordertor: Die renovierte Fassade der Phänomenta. Fotos: Nielsen um 18 Uhr remote-gesteuert eingeschaltet. Bei den Baumaßnahmen wurden neben Einsatz einer energiesparenden Lichtanlage auch die gesamte Technik erneuert. „Wir haben das System so gestaltet, dass es bei geringerem Stromverbrauch viel mehr kann,“ sagt Muth. Auch wenn die abendliche Lichtkulisse am Nordertor fürs erste im Zeichen des Regenbogens steht, sind dank der neuen Steuerung auch andere Farbkulissen denkbar, so Achim Englert. „Beim nächsten Meistertitel der SG Handewitt wäre auch das möglich.“ Ein besonderer Nebeneffekt ist auch die Spiegelung des Regenbogens in den Brunnenbecken Richtung Hafen. Der symbolische Regenbogen leuchtet aktuell von 6 bis 8 Uhr und von 16 bis 23 Uhr. Es kann losgehen: Achim Englert, Wolfgang Muth, Henning Brüggemann schalten die Lichtkulisse ein Foto: Nielsen

Café Zeitlos im Jugendcentrum St. Johannis Flensburg (mm) – Im Café Zeitlos treffen sich Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 15 bis 18 Jahren, die eins gemeinsam haben: sie haben einen ihnen nahestehenden Menschen verloren. Hier können sich die Gäste mit anderen austauschen, sich erinnern, kreativ sein – ganz gleich, wie lange der Verlust schon her ist. In einem Rahmen, der anders ist als die Familie oder der Freundeskreis kann über das gesprochen werden, was die jungen Trauernden bewegt. Das letzte Café Zeitlos in diesem Jahr findet am Sonntag, den 13. Dezember von 15 bis 18 Uhr im Jugendcentrum St. Johannis (Johanniskirchhof 21) statt. Bei Fragen bitte an Frau Alexandra Krych – Trauerbegleiterin im ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst des Katharinen Hospiz am Park – wenden. Telefon: 0461-5032380 Mail: alexandr.krych@katharinen-hospiz.de Flensburg zeigt Maske! Flensburg (lmh) – Die Stadt Flensburg hat sich etwas Besonderes einfallen lassen. „ICH MASK‘ MIT“ ist die Plakat- Kampagne für und mit Flensburgerinnen und Flensburger. Mit dabei: Die SG-Handballer Jacob Heinl und Lasse Svan, Travestie-Künstlerin Miss Gloria Vain, Petuh-Tante Hilke Rudolph, Sportpirat Dirk Dillmann und Fußballspieler Dominic Hartmann vom SC Weiche Flensburg 08, Gastronomin Raissa Ioufereva, Clubbetreiber Sebastian Fremgens, Krankenpfleger und Flüchtlingshelfer Shabdiz Mohammadi, Wochenmarkt-Beschickerin Henrike Rieger, Stadtpräsident Hannes Fuhrig und Oberbürgermeisterin Simone Lange. Sie zeigen einen Querschnitt durch die bunte Stadt Flensburg und stehen symbolisch für alle Flensburgerinnen und Flensburger. „Wenn Flensburg gebraucht wird sind alle da.“ freut sich Oberbürgermeisterin Simone Lange. Ein jeder soll sich angesprochen fühlen. Denn es geht um Zusammenhalt, Rücksichtnahme und Gemeinschaftsgefühl. Und das geht alle was an. Wer Verantwortung übernehmen will, trägt Maske. Auch freiwillig, über die Vorschriften hinaus. Überall da wo es mal eng werden kann. Sagen auch Sie: „ICH MASK‘ MIT“. Die Plakate sind in gedruckter Form zum Beispiel in der Innenstadt, an Schulen und in unmittelbarer Nähe von Einkaufszentren zu sehen. Digital auch in Bussen und Werbetafeln. Plakate bestellen Möchte auch Ihre Institution für die Kampagne werben? Weitere Informationen und direkte Bestellung unter: www.flensburg.de/ichmaskmit. Die Spieler der SG Flensburg- Handewitt, vertreten durch Geschäftsführer Dierk Schmäschke. Foto: Heiler SEITE 3 Flensburg (mm) – Die aktuellen Beschränkungen im öffentlichen Raum haben auch Auswirkungen auf die Besuche der Stadtbibliothek. Viele Kunden scheuen offenbar den direkten Kontakt und verzichten auf die Ausleihe. „Durch die guten Erfahrungen mit dem Bücherbus im Mai auf dem Südermarkt wollen wir unser kontaktarmes Angebot wiederaufleben lassen“, so Gudrun Kraemer, Leiterin der Stadtbibliothek. In der Vorweihnachtszeit zu- Flensburg - 9. Dezember 2020 - Seite 3 Bücherbus donnerstags auf dem Südermarkt nächst bis Ende Januar steht der Bücherbus jeden Donnerstag in der Zeit von 14 bis 16 Uhr auf dem Südermarkt. Vorbestellte Medien (per mail, telefonisch oder über den Bibliothekskatalog) können dort abgeholt werden. Als kleines Weihnachtsgeschenk werden keine Vormerkgebühren erhoben. Dieses Angebot gilt auch noch im Januar 2021. Nähere Informationen unter www.stadtbibliothek. flensburg.de Foto: Stadt Flensburg Heiligabend mehr Gottesdienste Impressum Herausgeber/Verlagshaus: Kopp & Thomas Verlag GmbH Am Friedenshügel 2, 24941 Flensburg Postfach 22 65, 24912 Flensburg Telefon: 0461 588-0, Telefax: 0461 588-58 E-Mail: ktv-verlag@moinmoin.de www.moinmoin.de Private Kleinanzeigen-Annahme: 0461 588-8 Verteilung: Telefon: 0461 588-0 Telefax: 0461 588-9400 Lokal-Redaktion: Flensburg: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 0461 588-300 E-Mail: krumrey@moinmoin.de Michael Philippsen (verantw.) Telefon: 0461 588-301 E-Mail: philippsen@moinmoin.de Sonderthemen/-produkte: Nicola Jahn (verantw.) Telefon: 0461 588-303 E-Mail: jahn@moinmoin.de Telefax: 0461 5889303, E-Mail: redaktion@moinmoin.de Schleswig/Angeln: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 04621 9641-18 Telefax: 04621 96419718, E-Mail: sl-redaktion@moinmoin.de Südtondern: Stefan Jonas (verantw.) Telefon: 04841 8356-77 E-Mail: jonas@moinmoin.de Vertrieb: Annette Düring Telefon: 0461 588-400 vertrieb@moinmoin.de Geschäftsführung: Mathias Kordts (v.i.S.d.P.) Druckauflage Flensburg................ 78.800 Expl. Südtondern ..............16.200 Expl. Schleswig/Angeln......37.600 Expl. Gesamt .................. 132.600 Expl. Nachdruck oder Vervielfältigungen nur mit Genehmigung des Verlages. Anzeigenentwürfe des Verlages sind urheberrechtlich geschützt. Keine Gewährleistung für die Richtigkeit telefonisch und digital übermittelter Anzeigen, Änderungen oder Druckfehler. Anzeigeninhalte in der Verantwortung der Auftraggeber. Keine Gewähr für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos. Die Verteilung erfolgt kostenlos an alle erreichbaren Haushalte im Verbreitungsgebiet. Ein Anspruch auf Belieferung besteht nicht. Anzeigen-Preisliste Nr. 43 vom 1.1.2020. Handelsregister Flensburg HRB 703. Flensburg (mm) – St. Nikolai ist groß und für Heiligabend wie viele andere Kirchen ansich nicht groß genug. Während zu normalen Zeiten 500 Personen darin Platz nehmen können, sind es unter den gegenwärtigen Bestimmungen etwa 100 Personen. „Und wir wollen Gottesdienste feiern, weil die Menschen die Weihnachtsbotschaft brauchen“, so Pastor Dr. Friedrich. Deswegen hat sich der Kirchengemeinderat dafür entschieden, die Zahl der Gottesdienste erheblich aufzustocken. „Im zwei Stundentakt werden wir je eine gute halbe Stunde lang das Weihnachtsfest einläuten. Um 12 Uhr geht es los. Weitere Gottesdienste folgen um 14, 16, 18 Uhr und 23 Uhr, dazwischen das übliche Prozedere in diesen Zeiten, Lüften, Desinfizieren, und wieder Einlass. Über 40 Ehrenamtliche von der Kantorin bis zum Platzanweiser sind für die Gottesdienstbesucher im Einsatz. Für alle Gottesdienste gibt es eine Anmeldepflicht. Ab sofort können sich Haushalte über die Homepage www. nikolaikirche-flensburg.de anmelden. Wer mit dem Computer nicht vertraut ist, kann sich am Sonnabend, 19. Dezember zwischen 11 und 15 Uhr in der Kirche eine Karten für seinen Haushalt aus dem Kontingent abholen, das dafür vorgehalten wird. „Wir werden vermutlich abends auch spontane Besucher abweisen müssen. Aber wir haben Alternativen. Tag auf Tag lassen sich nach dem 24. Dezember bis zum 27. Dezember festliche Weihnachtsgottesdienste begehen, für die keine Anmeldung nötig ist.“, so Pastor Friedrich.

MoinMoin