Aufrufe
vor 1 Jahr

MoinMoin Flensburg 44 2019

-Anzeige- 6-M

-Anzeige- 6-M -Flensburg/Schleswig/Angeln -30. Oktober 2019 & Essen Trinken Samstag, 22.11.2019 Entenessen mit Beilagen 17,80 €p.P. (nur auf Vorbestellung) 01. +02. Weihnachtstag Weihnachtsbrunch ab 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr .P. 18,80 €p.P. Kinder bis 5Jahre kostenlos (bitte mit Voranmeldung) Silvester 6Gänge Menü ab 18:30 Uhr Empfang (bitte mit Voranmeldung) Landgasthof Jägers Ruh Telefon 04641 -4849170 Kastanienallee 7 24888 Steinfeld Inhaber Oliver Koltermann 70er 80er und 90er Party 1. November mit 2. Grünkohl und Rübenmusbuffet ab 18.00 Uhr Eintritt mit Essen bis 20.00 Uhr €19,90 Ab 20.00 Uhr ohne Essen €5,00 Rouladen-Buffet 3. November 18-20 Uhr €13,90 Martinsgans Essen 10. November 18-20 Uhr 3-Gang €39,90 3. Grünkohlessen 16. November 18-20 Uhr €13,50 Volkstrauertag Mittagstisch 17. November 11-14 Uhr Jedes Gericht €9,50 Hakkebeyl aus Schuby (Torfrock Cover) 22. November Eintritt frei, Ab 21 Uhr Totensonntag Mittagstisch 24. November Jedes Gericht €9,50 Weihnachten 25. &26. Dezember ab 11.00 3-Gang Weihnachtsmenü mit Weihnachtlichem Empfangsgetränk -Reservierung erforderlich - Tel. 04621-4790 ∙dorfkrug-huesby@t-online.de ∙ www.dorfkrug-huesby.de Harry´s Wein-Depot ist am Kornmarkt8!!! „Herr Ober,was gibt es am neuen Standort?“ „Einen Leckerschmecker in Rot.“ „Welcher ist das?“ „Der GRAN SELLO TS.“ „Was ist das Besondere?“ „Trocken und geschmeidig, fruchtig und sanft, so will ich das. Endlich wieder etwas zum Süffeln.“ „Kann man den guten Tropfen probieren?“ „Sehr gerne.Erkostet bei Gefallen 8,00 €. In der Aktion 6+1.“ Wein &Whisky-Depot seit 1995 in der Kornmarkt 8, 24837 Schleswig Z 04621-21373 www.weinundwhiskydepot.de Antik-Cafe Weihnachtsfeier einmal indisch Frühstücksbuffet am 10. November 2019 Stadtweg 56 24837 Schleswig 04621-850758 Schleswig (as) –Indische Spezialitäten sind mehr als nur mit „Curry“gewürzt.Das Restaurant „Puri Puri“ setzt auf authentische und vor allen Dingen traditionelle indische /pakistanische Küche. Dazu gehören nicht nur die Zubereitung der Speisen, sondern auch das Land, die Menschen, die Traditionund die Religion. Es istein Mixvon allen Faktoren, die das Arrangement der abwechslungsreichen und anspruchsvollen Gerichte inihrem Hause ausmacht, sind sich Inhaberpaar Parmeen Itt und JaswinderKaursicher. Der Restaurantbereich ist stilvoll, natürlich mit indischem Charme, eingerichtet. Vom Gastraum aus kann man einen Blick indie offene Küche werfen und Jaswinder Kaur bei der Arbeit „über dieSchulter schauen“. Denn hier steht die Chefin noch selbst am Herd undbereitet die Speisen nachoriginal indischen Rezeptenzu. „Genauso wie bei uns Zuhause“,sagtsie. In der Speisekarte findet man neben Vorspeisen eine abwechslungsreiche Auswahl an indisch /pakistanische Spezialitäten –also Fleisch- und Geflügelgerichte. Zudem werden vegane und vegetarische Menüs angeboten, die explizit in der indischen Küche eine wesentliche Rolle spielen. Dass indisch nicht immer gleich verdammt scharf sein muss, erklärt Parmeen Itt: „Bei der Bestellung kann der Gast den Schärfegrad bestimmen –von indisch scharf bis mild. Alles ist möglich.“ Bei der Zubereitung wird großen Wert auf Frischeund Qualität gelegt. Selbst die Chutneys, Fladenbrote und Soßen kommen im Puri Puri aus eigener Herstellung. „Tiefkühlware oder Tütensuppen finden bei uns keine Verwendung“, betont der Gastronom. „Wir besitzen auch keine Mikrowelle. Alle Speisen werden ayurvedisch und auf Bestellung zubereitet.“ Das bedeutet, dass man eine kleine Wartezeit einplanen muss. Doch die lohnt sich allemal. Liebhaber der indischen Küche werden begeistert sein und diejenigen, die es einfach „einmal ausprobieren“ möchten, überzeugt die Küchenchefinmit ihrerüber 20-jährigen Erfahrung. Dazu werden auf Wunsch indische Weine serviert –natürlich fruchtig, halbtrocken und kräftig –aus einer Traube, die in der indischen Sonne gereift ist. Ratsam istübrigens,sich vorher einen Tisch telefonischreservieren zu lassen(0176-84405204), denn die Nachfrage ist groß. Insbesondere für die anstehende Weihnachtsfeier sollte man sich rechtzeitig anmelden. Das Restaurant bietet Platz für bis zu 50 Personen, auch für geschlossene Gesellschaften. „Über die Anzahl der Personen, die Gestaltung der Menüs und andere Besonderheiten beraten wir gerne unsere Wir bieten Räumlichkeiten für 20bis 120Personen! am Gäste“, so Jaswinder Kaur abschließend und sie fügt hinzu: „Das gestalten wir ganz individuell nach den Wünschen der Gäste.“ Menü-Vorschlag: Kürbiscreme mit Crème fraîche und Parmesan Lammhaxen mit Selleriemousse, gebratenes Gemüse und Kartoffeltarte Gateau Chocolat-Fruit Die Inhaber des Restaurants Puri Puri, Parmeen Itt und Jaswinder Kaur sowie Mitarbeiter Dino Kalember verwöhnen ihre Gäste mit indischen /pakistanischen Spezialitäten. Für IhreWeihnachtsfeier sind noch Termine frei! Wir freuen uns, Sie beraten zu dürfen. Fotos: Agentur Schleswig HOTEL · RESTAURANT www.amnordkreuz.de SÜDERSTRASSE 12·24955 HARRISLEE ·TEL. 0461-77400 Lollfuss 96c ·24837 Schleswig Z 0176-84405204 Öffnungszeiten: Di -So. ab 17.00 Uhr -Reservierung auch per SMS - Fe eiern Sie bei uns mit bis zu 50 Personen WIR KOCHEN AUS LEIDENSCHAFT

Filmische Spurensuche an einem„Tatort“ Flensburg (lip) – Das Thema „Tod“ und „Sterben“ hat es René Wiesner angetan. Nachdem der Flensburger Filmemacher, der 2015 auch an der Produktion des preisgekrönten Fantasyfilms „ABC of Superheroes“ (MoinMoin berichtete) beteiligt war, im vergangenen Jahr mit „Todessehnsucht“ auf den Flensburger Kurzfilmtagen vertreten war, hat er kürzlich die Arbeit an „Das Wundern des jungen Ulysses“ abgeschlossen. Der 17-minütige Kurzfilm, eine Art True Crime Dokumentation, hat auf der Convention „House of Horrors“ in Oberhausen seine Weltpremiere gefeiert und ist zudem für den Dead Ends Award als bester Kurzfilm nominiert. Außerdem wurde er auf dem „Pornfilmfestival Berlin“ aufgeführt und wird auch auf den 19. Flensburger Kurzfilmtagen vom 20. bis 24. November zu sehen sein. „Zum Jahresende wird es auch ein kleines DVD-Release geben“, berichtet René Wiesner, der nach acht Jahren bei der Bundeswehr sein Hobby Der Flensburger René Wiesner hat in Hamburg seinen neuen Kurzfilm „Das Wundern des jungen Ulysses“ gedreht. zum Beruf machen will und mit 31 Jahren an der Hochschule Flensburg ein Studium der Medieninformatik mit Fachrichtung „Film“ begonnen hat. In das „Wundern des jungen Ulysses“ begibt sich Wiesner mit seiner Kamera auf Spurensuche in der verlassenen Wohnung eines Selbstmörders. Der Mann hatte sich zunächst mit einem Messer entmannt und dann aufgehängt. „Über einen Kumpel in Hamburg habe ich durch Flensburg (lip) – Neben Obst, frischem Gemüse und Blumen gibt es auf dem Flensburger Wochenmarkt in den nächsten zwei Wochen auch einen Stand mit recycleten Leinenbeuteln. Unter dem Motto „Flensburg reBeutelt“ hatten der Klimapakt und die Kampagne „Flensburg liebt dich“ die Flensburger dazu aufgerufen, vergessene Leinenbeutel aus den Schränken zu holen und an Sammelstellen, unter anderem auch bei der MoinMoin, abzugeben. Insgesamt 1568 alte Leinenbeutel wurden so gesammelt, gewaschen und werden nun mit einer Klimaschutz-Botschaft versehen („Wer im Treibhaus sitzt Fotos: Wiesner Leinenbeutel gegen Spende Zufall von der Geschichte erfahren und der Besitzer hat mir gestattet für zwei Stunden in der Wohnung zu drehen, nachdem die Polizei den Tatort freigegeben hatte“, berichtet Wiesner. Untermalt von unheilschwangerer, düsterer Musik von Stephan Ortlepp, lässt Wiesner alleine die Bilder sprechen. Das Messer, Blutflecken, das Seil an der Decke lassen das schlimme Geschehen erahnen. Auf dem Tisch liegt eine Restaurantrechnung und eine Kinokarte – so hat der Mann wohl die letzten Stunden vor seinem Tod verbracht. „Das Ganze wirkt wie in einer Zeitkapsel festgehalten“, beschreibt René Wiesner diesen Moment, den er mit seiner Kamera beim Duchstreifen der Wohnung eingefangen hat. Auffällig auch die zahlreichen gemalten Bilder von leichtbekleideten Kindern an den Wänden und diverse zum Teil fast schon pornografische Comiczeichnungen, in denen die Figur des „Ulysses“ (Roman von James Jocye) eine zentrale Rolle spielt. „Der Mann war Künstler“, so viel weiß Wiesner. Ob er pädophil war? Darüber lässt sich nur spekulieren. In einem Buch entdeckt René Wiesner durch Zufall eine Art Geständnis und erfährt, dass der Mann als Junge wohl von seinem Bruder sexuell missbraucht wurde. Der Film wirkt auch ohne diese Informationen. Weitere Informationen auch auf facebook „RWfilms“ oder instagram unter „wiesnerfilms“. sollte nicht mit Plastik werfen“) – gegen eine Spende wieder in den Umlauf gebracht. „Mit so viel positiver Resonanz haben wir gar nicht gerechnet“, sagte Projektkoordinatorin Salloa Lange vom Verein Die schönste Förde der Welt e.V. weiter auf www.moinmoin.de AUS DER REGION Flensburg - 30. Oktober 2019 - Seite 7 Weihnachtsmarkt im Hotel Ruhekrug Schleswig (mm) – Zu einem schönen Weihnachtsmarkt im Hotel Ruhekrug, bei Schleswig, laden am Sonntag, den 10. November, von 11 bis 17 Uhr, viele Hobbykünstler aus der Region ein. Besondere Geschenkideen, liebevoll handgefertigt, können von den Besuchern bestaunt und erworben werden. Mit zahlreichen Parkplätzen vor der Tür und einer reichhaltigen Mittagskarte bietet das Hotel auch in diesem Jahr den passenden Rahmen für den Weihnachtsmarkt. Es werden unter anderem Vogelhäuser und Nistkästen, Metallkunst für Haus und Garten, dekorative Sachen aus Beton und Keramik, Gestecke und Kränze angeboten. Außerdem Wachsbatik, Karten, tolle Stricksachen vom Poncho bis zur Strickmütze, Perlenschmuck, viele Sachen aus Holz, interessante Taschen, Leinwandbilder, weihnachtliche Tischdecken sowie Wurst vom Galloway-Rind und Kekse, Marmelade, Likör und vieles mehr. Der Eintritt ist frei. Neben dem Mittagstisch vom Hotel, gibt es selbst gebackenen Kuchen zum Kaffee, also ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Salloa Lange, OB Simone Lange sowie Richard Hanisch und Günter Fenner am reBeutelt-Stand auf dem Flensburger Wochenmarkt (v.re.). Foto: Philippsen Am Sophienhof 2 • 24941 Flensburg • Z 04 61 - 9 30 51 Waldstraße 2 • 25746 Heide/Wesseln • Z 04 81 - 75 38 Friedrichstädter Straße • 24768 Rendsburg • Z 0 43 31 - 49 01 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.30 - 18.30 Uhr • Sa. 9.30-16.00 Uhr www.holtex.de

MoinMoin