Aufrufe
vor 8 Monaten

MoinMoin Flensburg 41 2020

SEITE 2

SEITE 2 Flensburg - 7. Oktober 2020 - Seite 2 Mobile Covid-19 Teststation auf dem Parkplatz P5 vom Campus-Gelände, betreut von (v.l.) Metehan Aksüt und Fabian Gromm. Fotos: Heiler Aufatmen nach massivem Corona-Anstieg Flensburg (lmh) – In Flensburg waren die Corona-Fallzahlen zwischenzeitlich auf ein beängstigendes Niveau gestiegen. Die Ursache wurde auf eine am 11. September abgehaltene Familienfeier in Dänemark zurückverfolgt, die eine Vielzahl Flensburger Gäste hatte. Durch das ursächliche Fallgeschehen waren 16 Schulen von Quarantänemaßnahmen betroffen, die die Unsicherheit der Flensburger weiter genährt haben. Oberbürgermeisterin Simone Lange gab vergangene Woche gemeinsam mit der Dezernentin für Jugend, Soziales, Gesundheit und Zentrale Dienste, Karen Welz-Nettlau, und der Justiziarin Ellen Eichmeier einen Überblick über die aktuellen Entwicklungen. Noch ist der 7-Tage-Inzidenz-Wert ein großes Stück vom roten Bereich entfernt. Flensburg hat aktuell weniger als 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen 7 Tagen und ist somit kein Risikogebiet. Doch was bedeutet es für die Flensburger, wenn die Marke von 35 oder Oberbürgermeisterin Simone Lange (Mitte) gibt gemeinsam mit Pressesprecher Clemens Teschendorf (li.) sowie Karen Welz-Nettlau und Ellen Eichmeier (hinten v.li.) einen Überblick über den Sachstand zur Entwicklung der Corona-Pandemie in Flensburg. gar 50 Neuinfektionen innerhalb von 7 Tagen geknackt wird? Um die Infektion einzudämmen wird sich Flensburg an die Empfehlung der Bundesregierung halten, erklärte die Oberbürgermeisterin. Das bedeutet: Gibt es in 7 Tagen mehr als 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner dürfen bei draußen abgehaltenen Veranstaltungen nicht mehr als 100 Personen teilnehmen, für Innenräume ist die Personengrenze bei 25 erreicht. Bei mehr als 50 Neuinfektionen reduzieren sich die Zahlen auf 50 Personen im Außenbereich und 10 Personen im Innenbereich. „Es würde auch für Veranstaltungen gelten, die schon vorher länger geplant sind.“ unterstreicht Ellen Eichmeier. Karen Welz-Nettlau gab einen Einblick in die auf Hochtouren laufenden Arbeiten des Gesundheitsamtes. Dadurch, dass unterschiedliche Kreise vom Fallgeschehen betroffen sind, ist die Zusammenarbeit zweier Gesundheitsämter nötig. Die Organisation der Großtestung der Schülerinnen und Schüler der betroffenen Schulen wurde nach dem Wohnortprinzip auf die Kreisgesundheitsämter aufgeteilt. Jede Person mit der Empfehlung zur Einschränkung sozialer Kontakte wird getestet. Fällt der Test negativ aus, muss das zuständige Gesundheitsamt die Einschränkungsmaßnahme telefonisch aufheben. Fällt der Test positiv aus, muss sich die Person in Quarantäne begeben. Die Quarantäneverordnung kann nur schriftlich durch das Gesundheitsamt aufgehoben werden. Für alle Fragen, die gerade jetzt durch den Anstieg der Infektionszahlen auftauchen, wurde für die Flensburger eine Hotline eingerichtet. Diese ist von Montags bis Freitags von 9 bis 14 Uhr unter 0461 858585 erreichbar. Simone Lange lobt abschließend die Flensburger Schulen. Sie haben nach den Sommerferien eine erfolgreiche Neustrukturierung unter Einhaltung der Corona-Maßnahmen geschaffen und so die Neuinfektionen im Schulbetrieb verhindert: „Die Schulen haben wie die Weltmeister organisiert.“ Es seien keine ursächlichen Fallgeschehen aus den Schulen heraus festzustellen. Nachtrag: Seit Freitag ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen nicht weiter angestiegen. 125 Flensburger haben sich nachweislich infiziert, 102 davon gelten als genesen, 3 Menschen sind an Corona verstorben. 144 Verdachtsfälle sowie zusätzlich 25 Schüler und Lehrer befinden sich derzeit noch in Quarantäne. Der 7-Tage-Wert laut RKI liegt bei 17.

1.Jungenaktionstag Flensburg (mm) – Der Arbeitskreis Jungen (AK Jungen) hat den 1. Jungenaktionstag in Flensburg organisiert. „Dank der Unterstützung von ‚Wir im Quartier‘ konnten wir alle Ideen umsetzen. Herzlich willkommen sind alle Jungs, Männer, Opas, Onkel und die sich dazugehörig fühlen!“, so Kaui Schröder vom AAK. Am 11. Oktober von 11 bis 16 Uhr findet auf dem Gelände des Jugendzentrums AAK in der Neustadt 12 der 1. Jungenaktionstag in Flensburg statt. Angeboten wird: Drechseln, Schmieden, Stockbrot, Bogenschießen, Slackline, VR- Brillen, Lederarbeiten, Backen und vieles mehr. Natürlich werden alle Aktionen unter den zur Zeit gegebenen Hygienemaßnahmen durchgeführt. Alle Besucher müssen sich am Eingang registrieren! Die Angebote sind kostenfrei! Der AK Jungen setzte sich zusammen aus: Jugendcentrum St. Johannis, Jugendtreff ADS Speicher, Jugendtreff ADS Ramsharde, Jugendzentrum Engelsby, Kinder & Jugendbüro, Jugendtreff Weiche, Jugendzentrum AAK. Täglich wissen, was los ist! Sie interessieren sich für Nachrichten und Geschichten aus und über unsere Region? Wir informieren Sie täglich und aktuell auf www.moinmoin.de.de | Politik Dunckel fordert Lehr- und Therapieschwimmbecken | Polizei Unfallflucht in Sollerup | Sport Daniel Bitka trumpft auf Aushändigung der Bundesverdienstorden an Max Stark durch Finanzministerin Monika Heinold am 29. September 2020. Flensburg/Kiel (mm) – Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat drei ehrenamtlich engagierte Schleswig- Holsteiner mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Finanzministerin Monika Heinold überreichte in ihrer Funktion als stellvertrende Ministerpräsidentin in Kiel die Auszeichnung an Paul Friedrich Beeck (Hamberge), Ingo Degner (Schleswig) und den Flensburger Max Stark. Foto: Frank Peter Hohe Auszeichnung für Max Stark Videos zu Fragen von Grenzpendlern Pattburg (mm) – Als neues Informationsmedium nutzt das Regionskontor & Infocenter in Pattburg ab sofort auch kurze Videofilme, um auf besondere Themen aus den Bereichen Steuer, Sozialversicherung und besondere Lebenssituationen einzugehen. Die Arbeitsaufnahme im Nachbarland und die Beantragung einer Steuerkarte gehören ebenso zu diesen Themen, wie Krankenversicherung, Arbeitslosenversicherung und digitale Signatur. „Da viele Ratsuchende zuerst einmal Grundlageninformationen benötigen, was wo und wie zu beantragen ist, können wir Max Stark hat sich Verdienste um das Schleswig-Holsteinische Landestheater und dasa Sinfonieorchester erworben. Stark engagiert sich seit 1976 für den Verein Theaterfreunde Flensburg und war dort lange Vorsitzender. 2005 rief er die Theaterbürgerstiftung ins Leben und übernahm auch dort die Aufgaben des Vorsitzenden. Dank seines Engagements konnten mit den Fördermitteln viele Projekte im Schleswig-Holsteinischen Landestheater und Sinfonieorchester auf den Weg gebracht werden. Insbesondere wurden viele Kinder- und Jugendproduktionen gefördert. Zudem verknüpfte Max Stark sein jahrzehntelanges kommunalpolitisches Engagement mit der Kultur und setzte sich als Mitglied und Vorsitzender des Kulturausschusses der Stadt Flensburg für den Erhalt der Flensburger Kulturlandschaft und damit auch für die Belange des Schleswig- Holsteinischen Landestheaters ein. SEITE 3 Flensburg (mm) – Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten muss das Technische Betriebszentrum Flensburg (TBZ) ab Anfang Oktober Baumfällungsarbeiten im Stadtgebiet durchführen. Die Maßnahmen umfassen Fällungen entlang der Bahnstrecke Flensburg-Padborg im Bereich der Marienhölzung, sowie einige Großbaumfällungen von Kasta-nien in der Duburger Straße und in der Friedastraße sowie von Pappeln im Tegelbarg und Am Industriehafen. Hierdurch kann es zu kurzzeitigen Straßensperrungen kommen. Bei allen betroffenen Bäumen ist die Standsicherheit gefährdet und eine Fällung aus Gründen der Verkehrssicherheit unumgänglich. Das TBZ führt regelmäßig Baumkon-trollen aller 18.000 Flensburg - 7. Oktober 2020 - Seite 3 Baumfällungen im Stadtgebiet Stadtbäume in Flensburg durch. Hierbei wurden verschiedene Gründe für die Gefährdung der Standsicherheit festgestellt, etwa Pilz- und Bakterien-befall oder Fäule im Stammfuß. Einige Bäume sind bereits abgestorben. Die Klimaveränderung und die trockenen Sommer der letzten Jahre führen leider dazu, dass vermehrt Bäume Krankheiten entwickeln und absterben. Das TBZ hat aus die-sem Grund die veranschlagte Summe für Neupflanzungen von Bäumen erhöht. Gepflanzt werden vor allem sogenannte Klimabäume, die trockenheits- und hitzetolerant, windfest und frosthart sind. Party - Service www.HATESAUL.de 04638/89590 Impressum Herausgeber/Verlagshaus: Kopp & Thomas Verlag GmbH Am Friedenshügel 2, 24941 Flensburg Postfach 22 65, 24912 Flensburg Telefon: 0461 588-0, Telefax: 0461 588-58 E-Mail: ktv-verlag@moinmoin.de www.moinmoin.de Private Kleinanzeigen-Annahme: 0461 588-8 Verteilung: Telefon: 0461 588-0 Telefax: 0461 588-9400 Lokal-Redaktion: Flensburg: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 0461 588-300 E-Mail: krumrey@moinmoin.de Michael Philippsen (verantw.) Telefon: 0461 588-301 E-Mail: philippsen@moinmoin.de Sonderthemen/-produkte: Nicola Jahn (verantw.) Telefon: 0461 588-303 E-Mail: jahn@moinmoin.de Telefax: 0461 5889303, E-Mail: redaktion@moinmoin.de Schleswig/Angeln: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 04621 9641-18 Telefax: 04621 96419718, E-Mail: sl-redaktion@moinmoin.de Südtondern: Stefan Jonas (verantw.) Telefon: 04841 8356-77 E-Mail: jonas@moinmoin.de Vertrieb: Annette Düring Telefon: 0461 588-400 vertrieb@moinmoin.de Geschäftsführung: Mathias Kordts (v.i.S.d.P.) Druckauflage Flensburg................ 78.800 Expl. Südtondern ..............16.200 Expl. Schleswig/Angeln......37.600 Expl. Gesamt .................. 132.600 Expl. Nachdruck oder Vervielfältigungen nur mit Genehmigung des Verlages. Anzeigenentwürfe des Verlages sind urheberrechtlich geschützt. Keine Gewährleistung für die Richtigkeit telefonisch und digital übermittelter Anzeigen, Änderungen oder Druckfehler. Anzeigeninhalte in der Verantwortung der Auftraggeber. Keine Gewähr für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos. Die Verteilung erfolgt kostenlos an alle erreichbaren Haushalte im Verbreitungsgebiet. Ein Anspruch auf Belieferung besteht nicht. Anzeigen-Preisliste Nr. 43 vom 1.1.2020. Handelsregister Flensburg HRB 703. auf diesem Weg gut verständliche und jederzeit verfügbare Informationen anbieten,“ so Peter Hansen, Leiter des Regionskontors. Derzeit sind folgende Themen als Video auf www.pendlerinfo. org abrufbar: - Arbeitsaufnahme in Dänemark - Arbeitsaufnahme in Deutschland - Steuerkarte und Steuerpersonennummer Antrag særligt sundhedskort und E106 - Gewerkschaft und A-kasse - NemID und digital post - Antrag auf Steuerbefreiung der Zinseinnahmen bei der betrieblichen Altersvorsorge - Arbeitslos was nun? Wohnort Deutschland - Arbeitslos was nun? Wohnort Dänemark - Antrag auf PD U1 Die drei Standbeine der Rente Weitere Filme sind in Vorbereitung bzw. werden zu aktuellen Themen erstellt. Alle Filme sind in deutscher und dänischer Fassung verfügbar.

MoinMoin