Aufrufe
vor 3 Jahren

MoinMoin Flensburg 39 2018

  • Text
  • Flensburg
  • September
  • Husum
  • Oktober
  • Sucht
  • Flensburger
  • Haus
  • Schleswig
  • Telefon
  • Zeit
  • Moinmoin

-Anzeige-

-Anzeige- Flensburg -26. September 2018 -Seite 16 DieSeite fürdie Region Angeln Podologische Komplexbehandlung +Medizinische Fußpflege Schulstraße 1a, Sörup 04635 /2944881 Goos -Husby Fuhrbetrieb -Containerdienst Tiefbau -Entsorgungsfachbetrieb Frachten K Absetzcontainer in den Größen 3m³bis 10 m³ offenoder mit Deckel K Abrollcontainer in den Größen 10 m³ bis 40m³ K Tiefladertransporte Ausführung von K Baggerarbeiten K Pflasterarbeiten K Kellersanierung K Fundamentarbeiten K sämtliche Rohranlagen K Kläranlagen K sämtliche Erdarbeiten K Abbrucharbeiten Recycling K Annahme von: Bauschutt, Grünabfälle, Holz, Asbest, Mineralwolle, gem. Abfälle K Abholung von: Recyclingmaterial ,Füllkies, Sand, Kieselsteine,Mutterboden, Tragschicht, Brechsand med. Fußpfleger/Podologe zur Teamverstärkung gesucht WirliefernIhnen K Sand 0/2 K Brechsand K Pflastersand K Füllkies K Betonkies K Gesiebten Mutterboden K Recyclingmaterial K Schottertragschicht K Kiestragschicht K Kieselsteine K Kompostboden Entsorgung von K Bauschutt K Baustoffe auf Gipsbasis K Folie K Papier/ Pappe K Gemischte Abfälle K Glas K Grünabfälle K Metallschrott K Asbest K Holz A2/A3 K Holz A4 K Reet K Mineralwolle K Kohlenteer und teerhaltige Produkte K Boden K gem. Siedlungsabfälle Keeleng 9·24975 Husby Telefon 04634-1063 ·Fax 04634-1062 ·Mobil 0171-3127946 Küchen Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9-18 Uhr durchgehend, Sa. 10-13 Uhr ...in großer Auswahl! Bismarckturm öffnet wieder Steinbergkirche (mm) – Seit September 2014 war der Bismarckturm für die Öffentlichkeit gesperrt. Der über 100 Jahre alte Turm war von Wind, Wetter und den vielen Auf- und Abstiegen sichtlich gezeichnet. Durch eine gemeinsame Kraftanstrengung der umliegenden Gemeinden, dem Kreis Schleswig-Flensburg und dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur sowie der IBJ Scheersberg, kann der Turm wiedereröffnet und ein neues Kapitel aufschlagen werden. Die umfangreichen Sanierungsarbeiten werden durch eine neu erarbeitete Dauerausstellung im Turm ergänzt, die unter der Leitung von Prof. Robert Bohn (Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte, Europa-Universität Flensburg) entstanden ist und auf vier Stockwerken einen Blick auf schleswigholsteinische Geschichte seit 1848 erlaubt. Zur Neueröffnung am vergangen Freitag waren zahlreiche Interessierte in die Internationale Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg in Steinbergkirche gekommen. Die Veranstaltung dort begann mit einem Vortrag von „Wat hebbt wi snackt!“ segg ik to mien Frau, meis en Stünn harr ik de Hörer ant Ohr un dat wör jümmer intressanter. Aver ik will ju dat enmal vun Anfang an vertelln. Schuld weer de MoinMoin. Du kennst doch dat Blatt, dat wi merrn in de Week in uns Breefkasten finnd. Ik kiek ganz gern mal rin. Anner Lüüd bruckt de Zeitung ok, um den Kamin antofuern. För en poor Weeken harr ik en plattdütsche Geschicht över lütte Deerten, de so veele Lüüd gor nich mögt,schreven De Geschicht güng över de verschiedenen Spinnenorten, de dat hüpig bi uns gifft. Veele Lüüd Der über 100 Jahre alte Bismarckturm war seit 2014 für die Öffentlichkeit gesperrt. Foto: Aaron Jessen Prof. Dr. Bohn und einem Grußwort des Landrats Dr. Wolfgang Buschmann. Der Bismarckturm ist ab sofort wieder geöffnet. Öffnungszeiten von Mai bis WatförnTofall hem Angst för düsse lütten swatten Dinger. Se nehm am leevsten en Flegenklatscher un slagt dat arme Tier doot. Mien Moder deh dat nich, Se nehm en Kökendoog, stülpe dat över dat Deert un bröche es na buten. So kunn de Spinnn twischen uns Rosenbüschen wieder leven. Ik kann ja verstahn, dat veele Minschen sun groote swatte Husspinn mit ehr 8 Beee un de Worten rund um de Mors gor nich ankieken mögt, denn schon leever sun prächtige gröne or blaue Libell. Aver wat wer nu mit mien Geschicht? En Flensburgerin ut de Luisenstrat läse de un degefull dat Plattdütsche so sehr, dat se an Redakschon telefoneere, se wull gern mien Adress hem, um mit mit Kontakt optonehm. Se hete Jepsen, wer Slachterfru, un in mien Dötz klingel dat, de kenne ik villicht sogor, denn ik harr ja in Flenburg studert un weer öft hungrig von Mürwik in de Stadt lopen. Aver dat weer lang her. Bi mi wöhle dat in de Kopp. Ik harr doch öfter bi en Slachter Jepsen eten.. Ik güng op uns Böhn un Oktober: Täglich von 8bis 20 Uhr. November bis Februar voraussichtlich geschlossen. Weitere Infos unter Tel. 04632 -84800. www.scheersberg.de funn noch en poor vun mien Böker mit plattdütsche Geschichten. Ik wull Fru Jepsen en Freu maken, schreev poor Zeilen, packe dat Book in un bröche dat lütt Päckchen to uns Post. Poor Dag later klingel mien Telefon, Fru Jepsen weer an de Stripp un verklore mi, dat se sik bannig freut harr. Ik freue mi ok, un wi prateten en ganze Tied, dor slog Fru Jepsen vör,, dat wi doch plattdütsch spreken kunn, un so güng dat Telefoneern in plattdütsch wieder. Mi bröche dat Spaß un mien Gegenöver güng dat ebenso Woröver hebbt wi snackt? Över uns Sprak, över dat Angliter Platt, dat ik meistens schriev. Wi kemen op Ivo Braak to spreken, de Professor, de wi beiden kennten un de sik för uns plattdütsche Sprak so breet makt hett. Anner Nams fullen. Dor weern bi Frau Jepsen sogor enkelte dorbi, mit de ik studert heff. Wi beiden harn Spaß an düsse Vortrag: Steuern für Rentner Kappeln (hs) –Auf starkes Interesse traf der Kappelner Seniorenbeirat mit einem Vortrag zum Thema „Müssen Senioren Steuern zahlen?“ mit Steuerberaterin Julia Lürkens von der „SHBB Steuerberatungsgesellschaft“. Der Seniorenbeiratsvorsitzende Horst Albrecht und Initiator Manfred Bohner konnten über 100 Besucher in der Cafeteria der Margarethen-Residenz begrüßen. Julia Lürkens startete ihren Vortrag mit der Feststellung, dass jeder Steuern zahlen muss. Aber nicht jeder muss eine Steuererklärung abgegeben. Für Rentner ist die Steuerklärung Pflicht, für Pensionäre nicht. Ihre Pension wird bereits versteuert angewiesen. Aber sie dürfen eine Erklärung abgeben, wenn sie zuviel gezahlte Steuer zurückbekommen möchten. Seit 2005 werden aufgrund einer Klage wegen Ungleichbehandlung von Renten und Pensionen beim Bundesverfassungsgericht Renten höher besteuert. Das machte die Referentin an einem Beispiel deutlich. Ein „Altrentner“ bezog eine Bruttorente im Jahr 2005 in Höhe von 18.000 Euro. Er musste damals 8.898 Euro versteuern (Steuerfreibetrag: 9.000 Euro und steuerfreie Werbungskosten 102Euro). Entdeckungen.. Wenn oole Lüüd int Snacken kamen, hört se gor nich wedder op. Wat full uns all in! Meis stünn de Jugendtiet wedder op. Un wi hebbt beide seggt: Dat weer nich uns letzte Praterie. Villicht sett ik mi noch mal in mien Koor un düs na Flensburg. Säker finn ik noch biet Muslock en Parkplatz. Vörher heff ik bi Google na de Luisenstrat fragt un mien Iphon ward mi de Weg wiesen. To snacken hebbt wi säker noog. Solaranlagen Alternative Heiztechniken Wärmepumpen Der gleiche Rentner bezog 2016 eine Jahresrente von 21.000 Euro. Er musste 11.898 versteuern, weil Freibetrag und Werbungskosten gleichgeblieben waren. Auf die Frage: „Ab welchem Einkommen müssen Steuern gezahlt werden?“, wurde die Zahl 8.820 Euro genannt, bei Ehepaaren ist sie doppelt so hoch. Die Referentin machte deutlich, dass es bei dieser Grenze auch darauf Manfred Bohner bedankt sich bei Julia Lürkens für den Vortrag. Foto: Hans ankommt, ob es sich um Altoder Neurentner handelt. Altrentner können bei einer Jahresrente von 19.731 Euro nach Steuern auf eine Nettorente von 1.468 Euro/Monat kommen. Neurentner schaffen bei einer Jahresrente von 14.399 Euro eine Monatsnetto-Rente von 1.067 Euro. Was drüber liegt, wird versteuert. Abschließend gab Julia Lürkens auch Beispiele wie Steuern gespart werden können. Abendbrot Mittelangeln (mm) –Ein Abendbrot zum Erntedank veranstaltet der DRK Satrup am Freitag, 28. 09. um 18 Uhr im Kulturzentrum Alte Schule in Satrup. Tel. 04633-8489. ALLES DRAN, ALLES DRIN. STIHL MS 211. Die leichte Motorsäge mit komfortabler Ausstattung. Ideal für Holzarbeiten und Grünpflege rund um Haus und Hof. Leistungsstark und sparsam mit STIHL 2-MIX-Motor. Wir beraten Sie gern! ERNST-UWE LIEHR Rasenmäher +Kleinmotoren Verkauf -Reparatur -Service Terkelsmai ·24996 Sterup Tel. 04637-265 haustechnik oliver ihlenfeldt Meisterfachbetrieb für Wärme • Bäder • Solar Schornsteine • Kaminöfen Nübelfeld 50 • 24972 Steinbergkirche • Tel. 04632-8769555 www.ihlenfeldt-haustechnik.de •haustechnik-ihlenfeldt@gmx.de KTV MEDIEN MARKT PL@TZ heute Diese Woche geht es um die perfekte Kniebeuge. Denn kaum eine Übung ist funktioneller und alltagstauglicher als die Kniebeuge. Im neuenVideozeigen unsere drei Experten, wiedie Kniebeuge korrektausgeführt wird. POLITIK Die Fraktionen informieren Die Jusos Flensburg hatten in das TSB Vereinsheim eingeladen, um bei einer Podiumsdiskussion gemeinsam mit Gästen zum Thema Sport zu diskutieren. Das Motto lautete: „Sportstätten in Flensburg: Bolzplatz bis Bundesliga“. Hast du Eyeliner, Puder und Highlighter in der Handtasche oder Handcreme? Wie groß ist deine Make-up Tasche? Du möchtest wissen, was für ein Typ du bist, dann klick rein bei Nona! moinmoin.de/marktplatz SPORT Berichte aus den Vereinen Der SC Weiche Flensburg 08hat am 11. Spieltag der Fußball-Regionalliga Nord eine 2:0-Führung noch hergegeben und beim FCEintracht Norderstedt durch das 2:2-Remis am Ende zwei Punkte liegengelassen.

Die SG kassierte gegen Zagreb ihre erste Saisonniederlage. Foto: Philippsen Erst die Recken, dann Celje Flensburg (lip) – Nachdem die SG Flensburg-Handewitt im Heimspiel der Handball- Champions League gegen HC PPD Zagreb ihre erste Saisonniederlage kassiert hat, ist das Team von Trainer Maik Machulla schnell in die Erfolgsspur zurückgekehrt: In Lemgo gewannen die Flensburger mit 23:21 (11:10) und wahrten damit ihre weiße Weste in der Bundesliga. Mit einem Sieg gegen den TSV Hannover- Burgdorf am morgigen Donnerstag (19 Uhr, Flens-Arena) würde die SG ihre erfolgreiche Startbilanz auf 14:0 Punkte ausbauen und könnte mit Tabellenführer Magdeburg gleichziehen. Unterschätzen dürfen Holger Glandorf & Co., der seinen Vertrag gestern bis 2020 verlängert hat, den Tabellensechsten auf keinen Fall. In der vergangenen Saison waren die „Recken“ das Überraschungsteam der Bundesliga. Für das Spiel gibt es noch Karten im Vorverkauf bei der MoinMoin. Am Sonntag (17 Uhr) ist die SG bereits wieder in der Champions League gefordert: Beim slowenischen Meister RK Celje sollen die gegen Zagreb verlorenen Punkte zurückgeholt werden. Aus der Region Nospa unterstützt Round Table-Kampagne Flensburg (mm) – Allein in diesem Jahr hat es deutschlandweit schon über 30 Todesopfer gegeben: Der tote Winkel kann beim Rechtsabbiegen von LKW furchtbare Folgen für Radfahrer und Fußgänger haben. Auch in Flensburg starb im vergangenen Jahr ein 14jähriger, weil ein LKW- Fahrer den Jungen beim Abbiegen nicht sehen konnte. Der Round Table Flensburg hat deshalb eine Aufklärungskampagne an Flensburger Schulen und im Umland gestartet, um auf die Gefahren aufmerksam zu machen. Unterstützt wird die Kampagne mit 5.000 Euro Harrislee (mb) – Einen entspannten Tag im Freizeitpark mit den Kindern gönnen sich viele, vor allem alleinerziehende Familien selten bis nie. Damit auch finanziell schlechter gestellte Familien im Kreis einen solchen Tag ganz für sich haben, organisieren unter anderem die Harrisleer Gleichstellungsbeauftragte Ute Weißing, Lena Dost vom Familienzentrum und Volker Syring für die Kulturlandschaft Harrislee seit bereits drei Jahren eine regelmäßige Tolk-Schau-Fahrt kurz vor den großen Ferien. Die erste große Spende des Lions Clubs Alexandra ermöglichte 2017 sogar die kostenlose Teilnahme sozial schwächerer Familien, „wir haben uns, auch dank des Entgegenkommens der Firma Gorzelniaski entschieden, künftig ausschließlich ausgewählten Familien einen aus der Nospa Nord-Ostsee Stiftung. Katrin Stieglitz aus dem Stiftungsvorstand hat den Betrag jetzt Henning Most vom Round Table Flensburg überreicht. Die Schüler der Dank Lions in die Tolk-Schau freien Tag zu bieten“, erklärt Ute Weißing. Annika Nissen vom zuständigen Jobcenter schickt dazu Einladungen heraus: „Wir schreiben gezielt Familien mit Kinder bis 12 Jahren an. Die Tolk-Schau ist ein sicherer Ort –für gemeinsame Erlebnisse und ruhige Gespräche gleichermaßen gut geeignet.“ Ein gemeinsames Picknick, zu dem jeder etwas beisteuern kann, bildet den Mittelpunkt der Veranstaltung: „Eine gemietete Grillhütte bildet unseren Sammelpunkt, den Tag selbst kann jeder nach Belieben gestalten.“ Auch das Organisationsteam genießt diese Ausflüge: „Hier werden Kontakte vertieft und Gespräche geführt, die vielleicht etwas offener und persönlicher als üblich sind.“ Für diese Momente möchten sich die Organisatoren bedanken, 3. und 4. Klassen lernen den Toten Winkel in Theorie und Praxis kennen. Hierfür wird umfangreiches Unterrichtsmaterial zur Verfügung gestellt. Gleichzeitig sind die Round beim Lions Club Alexandra natürlich, aber auch bei den Familien, die sich über die Teilnahmemöglichkeit von Herzen freuen: „Ich kann nichts zusagen“, lächelte LC- Vertreterin Anke Edelhoff, „aber die Förderung dieses Projekts würde ich schon gern Tabler mit einem LKW auf dem Schulhof im Einsatz. Die Kinder erleben im Fahrerhaus des LKW anschaulich, dass sie weder direkt noch über den Spiegel im Toten Winkel zu sehen sind. Unter dem Dach der Nospa Nord-Ostsee Stiftung kann jeder Bürger einen Stiftungsfonds mit seinem Namen und einem von ihm bestimmten Zweck errichten. Die Erträge der Stiftung ermöglichen so ein breites gesellschaftliches Engagement in unserer Region. Foto: Round table / Henning Most Ute Weißing (Gleichstellungsbeauftragte Harrislee), Lena Dost (Failienzentrum Harrislee), Annika Nissen (Jobcenter), Sponsorin Anke Edelhoff (LC Alexandra) und Volker Syring organisieren regelmäßig einen freien Tolk-Schau-Tag für Familien. Foto: Bohlen fortführen, aber das wird von den Mitgliedern gemeinschaftlich entschieden; im übrigen freuen wir uns immer über die Vorstellung sozial orientierter Projektideen, denen nur die nötige Anschubfinanzierung fehlt.“ Flensburg - 26. September 2018 - Seite 17 SC Weiche empfängt den HSV Flensburg (mm) – Zum sechsten Regionalliga-Heimspiel dieser Saison wird am Sonnabend, 29. September, ab 13.30 Uhr die zweite Mannschaft des Hamburger SV beim SC Weiche Flensburg 08 gastieren. Die U21 des populären Fußball-Zweitligisten aus der Hansestadt garantiert eigentlich viel Spektakel. In der Vergangenheit hat es so manche rassige Duelle zwischen beiden Mannschaften im Manfred-Werner-Stadion gegeben. Und wer erinnert sich nicht an jenen denkwürdigen Mittwochabend, als am 11. April diesen Jahres sage und schreibe 2.824 Fans die Stadiontore passierten – und die allermeisten unter ihnen nach einem 2:0-Sieg des SC Weiche die Spielstätte an der Bredstedter Straße glückselig wieder verließen? Jonas Walter (35.) und Nico Empen (58.) hatten damals im Topspiel getroffen. Nach mäßigem Saisonstart und zuletzt drei Siegen in Folge musste sich der HSV II tabellarisch aber neu orientieren. Es gibt noch Ticketgs im Vorverkauf bei der MoinMoin. Von Klassik bis Klezmer Flensburg (mm) – Am Donnerstag, 27. September, ist die Musikschule Flensburg zu Gast im AWO Stadtteilcafé Sandberg. Im Rahmen von „Flensburg erleben“ präsentiert die Arbeiterwohlfahrt folgendes Programm: Ulrike Dose und Gabriel Koeppen spielen Werke von Klassik bis Klezmer für Klarinette und Cello/Gitarre. Zusammen mit dem Jazzpianisten Jens Robbers spielt Gabriel Koeppen auf dem Saxophon Evergreens und Swing. Begrüßt werden die Musiker und Gäste vom „Choro di AWO“. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr mit einem Kaffeetrinken. Die Kosten für den Nachmittag betragen 4 Euro. Interessenten können sich unter Tel. 0461-1441514 bei Verena Schmidt-Braess oder im Stadtteilcafé (Schulze-Delitzsch-Straße 21, Tel.: 0461-1441537) anmelden. Tel. 0461 588-120 · Fax 0461 588-9190 vorverkauf@moinmoin.de Lydia Benecke Schleswig, Heimat Flensburg · Am Friedenshügel 2 www.moinmoin.de Husum · Flensburger Chaussee 62 www.nf-palette.de 25.10.18 Arved Fuchs Leck, Nordseeakademie Ingo Appelt Flensburg, C.ulturgut 03.11.18 21.12.18 19.01.19 Jon Flemming Olsen Schleswig, Heimat Kühlhaus öffnet seine Türen Flensburg (mm) – Text Am Sonntag, 30. September von 13 - 18 Uhr, findet der Tag der offenen Tür der Kulturwerkstatt Kühlhaus statt und alle sind eingeladen, Haus und Gelände zu erkunden und den Verein kennenzulernen. Für Interessierte gibt es eine Führung durch das gesamte Haus. Selbst kreativ werden können Besucher bei einer Fliesengestaltungs-Aktion, einem Mitmach-Workshop zur elektronischen Musik und in einer der kreativen Werkstätten. Eine Schnitzeljagd mit Preisverleihung wird es ebenfalls geben. Biergarten und Café sind geöffnet, wo es unter anderem veganen Kuchen vom Cafe Vega gibt. Für Unterhaltung sorgen „Onkel Ballonkel“ (Foto), das Improtheater aus Flensburg und das Gesangs-/Gitarrenduo Ju and Mi, Julia Dahl und Michael Hüneke spielen eigene Kompositionen aus ihrem Repertoire. Im Zuge des Seminars ‚Service Learning Projekt‘ des Masterstudiengangs International Management Studies an der Europa-Universität Flensburg erhielt die Kulturwerkstatt Kühlhaus durch eine Studentengruppe Unterstützung bei der Gestaltung des Tages der offenen Tür, der Teil des Programms von FlensburgerLeben ist. Foto: Keller

MoinMoin