Aufrufe
vor 1 Jahr

MoinMoin Flensburg 37 2020

  • Text
  • Flensburg
  • September
  • Schutzengel
  • Sucht
  • Flensburger
  • Kaufe
  • Husum
  • Stadt
  • Kinder
  • Arbeit
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

Flensburg - 9. September 2020 - Seite 2 Flensburg (mm) – Es tut sich was am Hafen. Auf der Fläche zwischen Schifffahrtsmuseum und Hafen entsteht ein neuer temporärer Freiraum. Im Rahmen der grenzüberschreitenden Gartenschau – Blumen bauen Brücken – 2020 bis 2022 entsteht hier ein neuer Bereich für Spiel, Bewegung und Entspannung. SEITE 2 Vorbote der Gartenschau am Hafen Insgesamt ist die grenzüberschreitende Gartenschau durch die Corona-Situation in ihrem Start verzögert. Als erstes konnten und können die Flensburger Bürger*innen sich über die zahlreichen rot-weißen Blumendekorationen im Stadtbild erfreuen. Die Farbauswahl hat natürlich mit dem Jubiläum der Grenzziehung zu tun. Jetzt gibt eine Vorinstallation einen Vorgeschmack auf den zukünftigen Freiraum am Hafen: Vier „Blomlets“ vergleichbar mit den Parklets, wie sie aus dem Stadtgebiet bekannt sind, und fünf Pflanzkübel mit Bäumen erhöhen hier seit letzter Woche die Aufenthaltsqualität. Im kommenden Frühjahr wird dann ein Amphitheater aus „Blumen bauen Brücken“: Der neue Freiraum am Hafen. Holzpaletten mit eingebauten Spielelementen sowie Sträuchern, Bäumen und Staudenpflanzungen in Kübeln aufgebaut. Die Holzpaletten werden vom Jugendaufbauwerk gemäß einem Entwurf Flensburger Landschaftsarchitekten aufbereitet und installiert. Das Interreg 5A-Projekt „Blumen bauen Brücken – eine grenzüberschreitende Gartenschau“, in dem die dänischen Partner Sonderburg, Apenrade und Destination Sønderjylland mit den deutschen Partnern Flensburg, Glücksburg und der Tourismusagentur Flensburger Förde zusammenarbeiten, wird vom Europäischen Fond für regionale Entwicklung mit rund 2,5 Millionen Euro gefördert. Zusätzlich hat die Stadt Flensburg eine Förderung für begleitende Maßnahmen im Kontext der grenzüberschreitenden Gartenschau vom Land Schleswig-Holstein, Ministerium für Foto: Philippsen Inneres, ländliche Räume und Integration, erhalten. Sowohl die rot-weißen Blumenkübel als auch die jetzt begonnene Maßnahme an der Schiffbrücke gehören zu diesem vom Land Schleswig-Holstein geförderten Teil. „Die grenzüberschreitende Gartenschau wird Schritt für Schritt sichtbarer. Darüber freue ich mich sehr. Es ist meine Erwartung, dass wir die Corona- Verzögerungen in diesem Jahr noch ein wenig aufholen und dann im Frühjahr 2021 richtig durchstarten können. Ein offizieller Kick-Off des Projektes ist in Vorbereitung“, teilt Stephan Kleinschmidt, Dezernent für Projektkoordination, Dialog und Image mit. Tag des offenen Denkmals auf der„Alexandra“ Flensburg (mm) – Auch der Salondampfer „Alexandra“ öffnet am „Tag des offenen Denkmals“ am Sonntag, 13. September zwischen 10 und 16 Uhr seine Pforten. Die vielen Arbeiten und Erneuerungen (Hauptdeck, Mast, Holzarbeiten), die die letzte Zeit im Verborgenen unter der Plane gemacht wurden, können in einem Rundgang auf dem Haupt- und Oberdeck besichtigt werden. Auch das Ruderhaus ist zugänglich. In geschlossenen Räumen ist das Tragen einer Mund- und Nasenbedeckung notwendig. Auf der Brücke hat der Besucher zeit für einen Schnack mit der Mannschaft und für Kaffee und Kuchen zu Gunsten des Dampfers. Foto: Archiv Philippsen

Pflanzen und Fossilien Flensburg (mm) –Günstige Gartenpflanzen und Versteinerungen aller Art werden am Sonntag, 13.September, zwischen 11 und 15Uhr am Flensburger Eiszeit-Haus verkauft. Werseinen Garten verschönern möchte oder sich für Millionen Jahre alte Fossilien interessiert, kommt hier auf seine Kosten. Besucher werden gebeten Mund- Nasen-Bedeckungen mitzubringen. Nähere Informationen gibt es unter Telefon 0461 852504. 40 Jahreim öffentlichen Dienst Flensburg (mm) –Michael Hüneke, Musiklehrer an der Flensburger Musikschule, beging am 1. September sein 40jähriges Dienstjubiläum im öffentlichen Dienst. Täglich wissen, was los ist! Sie interessieren sich für Nachrichten und Geschichten aus und über unsere Region? Wir informieren Sie täglich und aktuell auf www.moinmoin.de | Polizei 16-jähriger Trickdieb trifft auf couragierte Passanten | Sport Weiche feiert Auftaktsieg | Verkehr L96 wird saniert ... einfach weiterlesen Party -Service www.HATESAUL.de 04638/89590 Wandelndes Poesiealbum Thomas Dau-Eckert, Rebekka Rose und Samuel Fleps stellen den Poesiepfad im Volkspark vor. Flensburg (lip) –„HabSonne im Herzen, dann komme wasmag, dann leuchtet voll Licht dir der dunkelste Tag“ –der Volkspark in Flensburg präsentiert sich derzeitals eineArt wandelndes Poesiealbum. Bei einem Spaziergang können Besucher des Parks noch bis EndeNovember links und rechts des Weges typische Sprüche entdecken, die sich häufig in Poesiealben finden. Insgesamt 100 Tafeln mit Weisheiten, Zitaten aus der Literaturund guten Wünschenfür den weiteren Lebensweg hat das Spielmobilteam des Kinderund Jugendbüros am Wegesrandaufgestellt. „DerVolkspark ist ein wunderschöner Park, der aus unser Sicht von den Flensburgern viel zu wenig genutzt wird“, betonte Thomas Dau- Eckert, Leiter des Kinder- und Jugendbüros der Stadt Flensburg. Auch deshalb sei im Spiel und Bewegungsplan der Stadt Flensburg vorgesehen, das ungenutzte Potenzial des Volksparks durch verschiedene Aktionen, aber auch bauliche Veränderungen –unter ande- Fotos: Philippsen rem ist ein Fitnessparcours in Planung –zunutzen. Mit dem Poesiepfad, der am Wasserturm beginnt und die beiden Spielplätze im Volkspark miteinander verbindet, ist nun ein erster Schritt zur Belebung getan. „Die Idee dahinter war, etwas generationenübergreifendes zu machen“, erläutert Samuel Fleps vom Spielmobilteam. „Sprüche aus dem Poesiealbum kennteigentlich jeder.Die Älteren verbinden damit vielleicht schöne Erinnerungen aus der Vergangenheit, andere werden durch sie zum Nachdenken angeregt und auch die Kinder und Jugendlichen von heute kennen sie aus so genannten Freundschaftsbüchern.“ RebekkaRose kann das nurbestätigen. Die angehende Erzieherin absolviert gerade ihr PraktikumimKinder- undJugendbüro: „Ich habe als Schülerin tatsächlich auch ein Poesiealbum gehabt und häufig gemeinsam mitmeiner Mutter in ihrem alten Poesiealbum nach Sprüchen gesucht“,erzählt die 23-Jährige. Das Team vom Kinder- und Jugendbüro hofft, dass sich beim Spazierengehen auch der eine oder andere inspiriert fühlt,weitere Sprüche unter der E-Mail- Adresse kinder-und-jugendbuero@flensburg.de einzureichen. „Vielleicht machen wir dann nächstes Jahr einen Poesiepfad 2.0“, so Thomas Dau-Eckert. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt –das beweist auch die Vielfalt der Sprüche auf dem Poesiepfad, von nachdenklich und hintergründig bis hin zu witzig ist alles dabei. Weiteres Beispiel gefällig: „Ehre, Vater und Mutter –dann ist alles in Butter“. Unter demMotto„Im Volkspark tut sichwas“wirdindiesem Jahr auch der Weltkindertag am20. September im Volkspark „gefeiert“. Nähere Informationen würden noch folgen, kündigte Thomas Dau-Eckert an. Bei der UmsetzungweitererIdeen für dasgrüneAreal kann die Stadt auch auf eine Masterarbeit von der Europa-Universität zurückgreifen. Verkauf von Waren aus Versicherungsschäden Neu eingetroffen!SCHUHE Damen -Herren -Kinder -Sport z.B. SEITE 3 Flensburg -9.September 2020 -Seite 3 Lohnmost lohnt sich! Ab sofort Start der Lohnmostsaison 2020 Alle Fruchtsäfte erhalten Sie auch ohne Obstabgabe zu Saisonpreisen. Wir kaufen Obst zu Tagespreisen! Tu Dir was Gutes - trink flüssiges Obst! Obstannahme H. Steinmeier Süssmosterei GmbH &Co. KG 24392 Kiesby, Telefon 04641/23 01 ·www.suessmosterei-steinmeier.de NICE CAPRICE Legero superfit -50% * Verkauf ab Donnerstag 10.9.2020 Kappeln ·AmSüdhafen 5 Öffnungszeiten: Donnerstag +Freitag 8.30 -18Uhr ·Samstag 8.30 -14Uhr *vom vorherigen Verkaufspreis Solange der Vorrat reicht. Radfahrer fährt Jungen an SSV HSSV H SSV HSSV H SSV 50% 60% am Südermarkt Biohandwäsche, Desinfektion undReparaturservice 50% 60% Auch währendder Corona-Krise haben wir fürSie geöffnetund bieten Ihnenunseresorgfältige Textilreinigung&Wäscherei! Einachtsamer Abstandschützt Sieund unseren Fahrer | Anrufgenügt. Hol- undBringdienst -Freihaus! FriesischeStr.8,24937 Flensburg Tel. 0171 -499 0003 oder hooshyar1@web.de Flensburg (ots) –AmMittwochnachmittag (02.09.20), um 14.36 Uhr, befand sich ein sechsjähriger Junge in Begleitung eines Erwachsenen an der Bushaltestelle „Süderhofenden“ in der Angelburger Straße. Alsder Bus sich näherte, betrat der Junge vermutlich den Fahrradweg und es kam zueinem Zusammenstoß mit einem Radfahrer.Dieser hieltauchpromptan, hatte aber keine Möglichkeit, seine Personalien zu hinterlassen, weil der Junge sofort von seiner Begleitung indie Diako verbracht wurde.Dort wurdedas Kind u.a. mit einem Kieferbruch stationär aufgenommen. Der Radfahrer wird wie folgt beschrieben: Ca. 20 Jahre alt, ca. 176 cmgroß, kurze, blonde Haare. Bekleidet mit einer braunen Hose und einem grauen Pullover. Der junge Mann war auf einem grauen Mountainbike unterwegs. Der Verkehrsermittlungsdienst des 1. Polizeirevieres hat die Ermittlungen dieses Verkehrsunfalls aufgenommen und bittet den Radfahrer um Kontaktaufnahme unterder Rufnummer 0461-4840.

MoinMoin