Aufrufe
vor 1 Jahr

MoinMoin Flensburg 37 2020

  • Text
  • Flensburg
  • September
  • Schutzengel
  • Sucht
  • Flensburger
  • Kaufe
  • Husum
  • Stadt
  • Kinder
  • Arbeit
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

-Anzeige-

-Anzeige- Flensburg -9.September 2020 -Seite 10 FREISPRECHUNGEN der Maler &Lackierer Wir gratulieren unserem Auszubildenden Sijano Schrenk zur bestandenen Gesellenprüfung und freuen uns, ihn auch weiterhin bei uns im Team zu haben! Wir bringen Farbe in Malereibetrieb GmbH &Co. KG Inga Hansen, Malermeisterin Ihr Leben! Malerarbeiten Farben und Tapeten Moltkestr.31-24837 Schleswig Tel. 04621/25871 -Fax 04621/26724 Wir gratulieren Riccarda zur bestandenen Prüfung! Über 60 Jahre Malermeister Tel. 04632/330 -www.maler-cz.de Startineine farbenfrohe Zukunft Tarp (sj) –Esist traditionell eine der schönsten Veranstaltungen des Jahres, die das Ehrenamt der Maler- und Lackiererinnung Flensburg –Schleswig ermöglicht: Die feierliche Würdigung erfolgreicher Ausbildungsabschlüsse mit der Übergabe des für die Qualifizierung ausdrucksstarken Gesellenbriefes. Unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln entließ der Innungsvorstand Anfang September insgesamt 18 erfolgreiche Nachwuchskräfte aus den Verpflichtungen des Lehrvertrages. Nach Berufsschulstandorten aufgeteilt (Kohortenprinzip) konnten sechs Teilnehmer mit dem Ausbildungsschwerpunkt Maler und Lackierer der Schleswiger Berufsschule sowie zwei Bauund Metallmaler zusammen mit zehn Maler- und Lackierer- Absolventen der Flensburger Berufsschule in den Gesellenstand verabschiedet werden. Handwerks- und Ausbildungsinteressierte lobten die Leistungen des aktuellen Jahrgangs im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Festsaal des Gasthofes „Haus an der Treene“. Unter ihnen Kreishandwerksmeister Günther Görrissen, der als Festredner der Freisprechungsfeier zukünftige berufliche Her- Die erfolgreichen Prüfungsabsolventen der Flensburger Berufsschule. Foto: Jonas ausforderungen für die jungen Nachwuchskräfte erörterte: „Sie haben es geschafft und können wahrhaftig stolz auf diese so entscheidende Etappe sein. Machen Sie unsere Umwelt mit Ihrer Arbeit etwas schöner und bunter. Das Erlernte umzusetzen und kreativ zu sein wird jetzt von Ihnen erwartet“. Obermeister Ralph Bellendorf stellte die diesjährige Freisprechungsfeier unter das Motto „Worte als Wegbegleiter“. Erpräsentierte den frischgebackenen Jung-Gesellen Zitate bekannter Persönlichkeiten,die dabei helfen können, künftige Ziele leichter zu erreichen. Darunter Michelangelo, Ursula von der Leyen und Bill Gates. Mit ihrer Unterschrift auf einer VIP-Gesellen-Karte konnten die Teilnehmer ihren persönlichen Wegbegleiter festlegen. „Ein guter Wegbegleiter sorgt nicht nur dafür, dass Ziele erreicht werden, er kann auch Mut- und Muntermacher sein, wenn der Wegdorthin nicht immer nur gradlinig verläuft“, so Ralph Bellendorf. Bestnoten mit Seltenheitswert erzielte der Wir gratulieren zur bestandenen Gesellenprüfung und wünschen alles Gute für die Zukunft diesjährige Innungsbeste. Sowohl in der theoretischen wie auch in der praktischen Prüfung überzeugte Hans Harloff (Ausbildungsbetrieb Hans Harloff, Flensburg) mit der Note 1. Der Innungsvorstand würdigte diese herausragenden Leistungen mit einer besonderen Auszeichnung. Zudem wird Hans Harloff die Innung beim Leistungswettkampf der schleswigholsteinischen Meisterschaften vertreten. Aus aktuellem Anlass finden die Meisterschaften dieses Jahr nicht wie gewohnt auf der Fachmesse „Nordbau“ in Neumünster, sondern in der Flensburger Malerschule statt. Gewerbepark 16 ·24983 Handewitt Tel. 04608-9710167 ·Fax 04608-9710168 Wir gratulieren „Florian“ herzlich! Jörg Jensen ·Malermeister info@maler-jensen.de ·www.maler-jensen.de Moltkestraße 36 |24837 Schleswig |Tel. 04621-811950 info@budgmbh.de |www.budgmbh.de -Anzeige- FREISPRECHUNGEN der Fleischerinnung Freisprechung mit Anstand und Abstand Tarp (sj) –Die Durchführung einer FreisprechungsfeierinCorona-Zeiten stellt die verantwortlichen Organisatoren vor große Herausforderungen. Unter Auflagen sowie mit Abstands- und Hygieneregeln konnten aber auch die diesjährigen Absolventen der Fleischer-Innungen Schleswig und Flensburg eine Veranstaltung zum Abschluss ihrer Ausbildungszeit angemessen genießen: „Es ist alles ein wenig anders als gewohnt und wir feiern den erfolgreichen Ausbildungsabschluss unserer AuszubildendendiesesJahrineiner abgespeckten Varianteaber der würdevolle Rahmenbleibt sichtbar erhalten“, so Sönke Erichsen, Obermeister der Fleischer- Innung Schleswig. Genau diesen Aspekt stellten die Obermeister beider Innungen deutlich in den Vordergrund: Die Aufrechterhaltung der Würdigung besonderer Leistungen mit Anstand und Abstand. Der Festsaal des „Landgasthof Tarp“ diente dabei als Kulisse für die Gesellenbrief- und Zeugnisübergabe. Insgesamt wurden fünf Fachverkäuferinnen und ein Fachverkäufer im Lebensmittelhandwerk Fleischerei sowie sechs Fleischer Jung-Gesellen, darunter zwei Fleischerinnen, von den Obermeistern der Innungen geehrt. Darüber hinaus konnte bereits im Januar ein weiterer Fleischer-Geselle seine Prüfungerfolgreich abschließen. Trotz der corona-bedingtenUmstände meisterten alle frischgebackenen Jung-Gesellen die Prüfungsvorbereitungszeit mit Bravour. Fast täglich mussten sie sich mit neuen Gesetzesvorgaben auseinandersetzen oder sich auf Abänderungen im Berufsschulablauf einstellen. Mit etwas Wehmut eröffnete Berufsschullehrer Jürgen Laumeier seine Festrede. Nach fast 40 Jahren verabschiedete sich der beliebte Pädagoge in den wohlverdienten Ruhestand und blickt nunmehr auf bewegende Jahrzehnte mit bleibenden Eindrücken zurück: „Zum Abschluss geht mir nochmal so richtig das Herz auf, denn auch die Ergebnisse der diesjährigen Prüfungsteilnehmersind hervorragend“. Viel Lob und Anerkennung erhielten zudem die ehemaligen und aktiven Mitglieder des Prüfungsausschusses. Jürgen Laumeier dankte allen für eine stets förderliche Zusammenarbeit. Mit einem Abschiedsgeschenk würdigten die Innungen Laumeiers ehrenvolle Verdienste. Als Innungsbeste erhielten die Fleischer Timon Petersen (Ausbildungsbetrieb Christian Petersen, Bollingstedt) und Tim-Simon Höll (Ausbildungsbetrieb A. Las- Der große Moment der feierlichen Übergabe: Fleischer-Jung-Geselle Marcel Friederichsen (li.), Ausbildungsbetrieb REWE Markt GmbH Flensburg (Ochsenweg 69), erhält seinen wohlverdienten Gesellenbrief. Foto: Jonas sen &Sohn, Ahneby) sowie die Fachverkäuferin im Lebensmittelhandwerk Fleischerei, Jaqueline Lemke (Ausbildungsbetrieb A. Lassen &Sohn, Ahneby) jeweils eine besondere Auszeichnungder Innungen.

Schlüsselübergabe der Kindertagesstätte Tarp -Anzeige- Flensburg -9.September 2020 -Seite 11 Tarp (kira) –Beinahe ein Jahr nachFertigstellung bekamAndrea Teuscher,Leiterin der neuen Kindertagesstätte in Tarp, jetzt feierlich den Schlüssel überreicht. Aufgrund der Corona- Pandemie war die Einweihung der KiTa immer wieder verschoben worden, undauch jetzt steht eine größere Feier noch aufder To-Do-Liste. Für sechs Gruppen ist in der neuen Kita Platz. Damit ist, soBürgermeister Peter Hopfstock, der Bedarf für Kinder von über drei Jahren gedeckt, während für die Kleineren nochimmer Plätze fehlen. Dabei ist der Kindergarten bereits der zweite, den Tarp innerhalb der letzten fünf Jahre neu gebaut hat und, laut Hopfstock, „ein Schmuckkästchen“. „Kein bloßes Schmuckkästchen, sondern ein Prachtbau“, fügt Ernst-Peter Rodewald, hinzu,der seines Zeichens Leiter des Evangelischen KindertagestättenwerkesSchleswig-Flensburg ist. Gutfür die Umwelt, gut fürdie Kinder Viel Glück zur Eröffnung Friseursalon WenckeHanisch Friseurmeisterin Wencke Hanisch Muschelblumenweg 1, 24963 Tarp Tel. 04638-8365 Bürgermeister Peter Hopfstock überreicht Andrea Teuscher den Schlüssel. Beim Bau der KiTa wurde nicht nur darauf geachtet, dass das Gebäude den Anforderungen der kleinen Nutzer entspricht, sondern das Team um den Architekten Nico Harksen hat außerdemgroßen Wert darauf gelegt, umweltschonend und langfristig zu denken. Der Boden in den Innenräumen dergesamten KiTa besteht nicht etwa ausLinoleum, sondern aus naturbelassenem Kautschuk. Dies bringt eine ganze Reihe von Vorteilen: Der Boden fühlt sich wärmer an, was gerade Kindern zugute kommt, die gerne auf dem Boden sitzen und spielen. Der Boden ist im Gegensatz zu herkömmlichen Böden nicht versiegelt; das bedeutet, dass es keine Lackschicht gibt, die alle paar Jahreerneuert werden muss und spartsomit Kosten und das Entstehen von Mikroplastik. Zu guterletzt ist der Boden, den die Firma Nora produzierthat, in seinem gesamtenLebenszyklus CO2-neutral. WennmananeinerPflanzezieht, dann wächst sie nicht schneller. Das wissen auch die Mitarbeiter der neuen KiTa sowiedas Team der Landschaftsarchitekten „kessler.krämer“, die die Außenanlage der KiTa gestaltet haben. So stehen Erkunden und Erfahren auf demPlan und dieKinder in der Krippen-Gruppe können Stück für Stück in den Kindergarten integriert werden, wie es für jeden am besten passt. DasspiegeltsichimKiTa-Garten Fotos: Kutscher wieder. Das Klettergerüst in der Krippen-Gruppe ist eine kleine Version des großen, esgibt Durchgänge und Portale, so dass die größeren Kinder die kleinerenbesuchen könnenund andersherum. Nochdazugibt es weder am Holzzaun noch dem Klettergerüst wirklich gerade Linien –allesfordert dieKinderheraus,querzudenken undimmer wieder neuzuerfahren.AnStelle eines eingegrenzten Sandkastens gibt es Sandflächen, in denendie Kinder nachHerzenslustgrabenund Kuchen backen können, und für ein besinnliches Sommerpicknick oder als Rückzugsort gibt es einemit Weiden umwachsene Gras-Nische. So schön ist die Außenanlage, dass sogar Senioren aus dem nahegelegenen Wohnheim dort spazierengehen. Wir wünschen alles Gute Wir gratulieren! Gonde Clausen •Kies- undBetonwerk •Kläranlagen •Kies und Sand rundums Haus •gesiebterMutterboden •Friesenwallsteine Oeversee ·Stapelholmer Weg 2 Tel. 04630/9 0910 JETZT NEU IM ANGEBOT einfarbiger Hofplatzkiesel in weiß, grau, rot, schwarz Wirwünschenden KindernvielSpaß in denneuen Räumlichkeiten! Euer MoinMoin-Team VIELEN DANK FÜR DAS VERTRAUEN UND ALLES GUTE FÜR DIE ZUKUNFT! IM TREENETAL 10 ·24963 TARP ·PHONE 04638 939 Neuer Chefarzt der Kinder-und Jugendpsychiatrie Flensburg (mm) – Die Diako kennt Hauke Staats seit seiner frühesten Kindheit, denn hier wurde ergeboren, aufgewachsen ist er in Glücksburg und hat inFlensburg die Schule besucht, bevor es ihn in die Welt hinauszog. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften in Marburgfolgte dasStudium der HumanmedizininHamburg und auf mehreren Kontinenten und die Weiterbildung zum Facharzt. Es folgten –unter anderem –eine Ausbildung in Systemischer Therapie am Helm-Stierlin-Institut und in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie nach C.G.Jung. Weitere Erfahrungen sammelte Hauke Staats als Oberarzt in Essen,Kiel und am UKE in Hamburg. „An der Villa Paletti gefällt mir die therapeutische Vernetzung der Tagesklinik und der Ambulanzund mich interessiert die Arbeit bei einem Krankenhausträger wie der DIAKO, der mit langer Tradition humanitäre Grundwerte vertritt“, berichtet Hauke Staats. „Und Flensburg ist eine wunderbare Stadt. Heimatliebe und die Nähe zum Wasser spielen sicher auch eine Rolle “,soder bekennende Dickschiff-Segler. Ertritt die Nachfolge von Heinz-Georg Löffler an, der am 30. September inden Ruhestand geht. Neben umfangreichen Lehr-, Vortrags- und Gutachtertätigkeiten bringt Hauke Staats besondere Erfahrungen aus seiner Forschungstätigkeit zu Angst und Depression im Kindes- und Jugendalter mit. An der psychiatrischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen begeistert ihn, dass die psychiatrische Begleitung der Betroffenen und ihrer Familien so viel bewirken kann: „Studien zeigen, dass ein Fünftel aller Kinder und Jugendlichen psychiatrische Symptome aufweisen und bei einem Zehntel ist eine psychiatrische Diagnose wahrscheinlich“,soHauke Staats. Underhat Pläne: „Ichwünsche mir, die kinder- und jugendpsychiatrische Versorgung in Flensburg und der Region für die Kinder und Jugendlichen und deren Familien weiterzuentwickeln und dazu beizutragen, dass allen Kindern und Jugendlichen eine Teilhabe an altersadäquater Lebensführung durch eine frühzeitige und qualitativ hochwertige Behandlung ermöglicht werden kann“, beschreibt Hauke Staats seine Ziele für die neueAufgabe. AUS DER REGION Geschäftsführer Ingo Tüchsen (li.) bei der Begrüßung von Hauke Staats (re.) vor der Villa Paletti im Marienhölzungsweg inFlensburg. Foto: Bauer

MoinMoin