Aufrufe
vor 3 Jahren

MoinMoin Flensburg 36 2018

  • Text
  • Flensburg
  • Flensburger
  • September
  • Stadt
  • Haus
  • Zeit
  • Sucht
  • Geschichte
  • Region
  • Husum
  • Moinmoin

36

360° REGION FLENSBURG Seite 14 WIRTSCHAFT TRIFFT IHRE GESCHICHTE Der Grenzstein am Grenzübergang Schusterkate auf deutscher Seite. DR und Pstehen für Deutsches Reich und Preußen. Fotos: Schlüter Die Volksabstimmung von 1920 Flensburg (si) –Sowie wir die Grenze zwischen Dänemark und Deutschland kennen, gibt essie erst seit knapp 100 Jahren. Sie ist das Ergebnis einer Volksabstimmung über die Frage, welchem Land die Menschen dieser Region künftig angehören möchten. Mehr als 165.000 Abstimmungsberechtigte nutzen 1920 diese Chance Damit lag die Wahlbeteiligung bei über 90 Prozent. Zonenkarte deutsch-dänische Grenzvarianten: Zeichnung nach Vorlage aus dem Buch Nordschleswig, Husum Druck- und Verlagsgesellschaft BUCHTIPP: Materialien aus dem Stadtarchiv, Heft Nr. 5„Flensburg in der Volksabstimung 1920“ Textquelle: Materialien aus dem Stadtarchiv Flensburg, Dr.Broder Schwensen Bis zurdenkwürdigen Volksabstimmung im Jahr 1920 bestanddie preußischeProvinz Schleswig-Holstein,der Vorläufer unseres heutigen Bundeslandes, noch aus den ungeteilten Herzogtümern Schleswig und Holsteinund erstreckte sich von der Elbe bis zur Königsau nördlich von Hadersleben. Schwierig war die Situation im sprachlich und kulturell zweiströmigen Herzogtum Schleswig zwischen Eider und Königsau: Während das Leben der Mittel- und Südschleswiger meist deutsch geprägt war, fühlten sich insbesondere viele Nordschleswiger Dänemark zugehörig. Tatsächlich hatten Dänen und Deutsche 1848 und1864zweiblutige Kriege um das Herzogtum Schleswig geführt. Dabei wurden wiederholt Teilungspläne erörtert, die aber aus militärisch-macht-politischen Erwägungen allesamt wieder verworfen wurden. Eine Klärung in der Frage nach der nationalen Zugehörigkeit brachte erst der Versailler Vertrag (1919), der nach dem 1. Weltkrieg (1914-1918) die Verpflichtung enthielt,die Zukunftdes umstrittenen Grenzgebiets mittels einer Volksabstimmung, also durch die Betroffenen selbst, zuregeln. Wirtschaftsporträt m+t Küche: Küchenberater Norbert Ohlsen gestaltet hochwertige Kücheneinrichtungen nach Maß m+t Betten: Einrichtungsberaterin Gunda Boysen berät zum Bettensortiment m+t Gestaltungsbeispiel: Harmonisch abgestimmte Speisezimmer für jedes Budget bei m+t Möbel in Flensburg Geschäftsführer Rainer Niemannweiß, wieman einHeimbehaglich gestaltet Flensburg(mb)- Hier bestechen Qualität und Wertbeständigkeit: Im Tradi- Flensburger und Kunden aus dem Umland kreative Wohnideen und ein großzügig ausgestattetes Küchenstudio auf 3500 Quadratmetern Aus- und moderaten Preisen: „Wir kalkulieren unsere Preise seriös und so günstig wie möglich, statt mit Rabattaktionen oder Sparsonderwochen zu blenden“; dies entspreche der Philosophie des Hauses, erklärt Geschäftsführer Rai- ratung und die umfassenden m+t Möbelzentrum Wohnträume seit 54 Jahren Serviceleistungen des seit hauses garantieren vollste wir nicht mobile Kunden nach vorheriger Vereinbarung persönlich zu Hause ab –Kundenorientierung ist uns besonders wichtig“, Auch für die fachgerechte Anlieferung und Montage ist gesorgt: Die eigenen Haustischler montieren schnell, Möglichkeiten m+t Möbel zu bieten hat, ahnt man bereits viel Liebe und Trendbewusst- Möbelhauses, an das sich noch weitere aufregende Informationen zur reichhaltigen Auswahl, aktuelle Angebote und einen Überblick über Firmengeschichte und Philosophie gibt es auf www- freitags von 9:30 bis 18:30 Uhr, sonnabends von 10bis Wohnen | Küchen | Schlafen Möbel gibt‘s überall oder bei DAS BESONDERE MÖBELHAUS IHR EINRICHTUNGSHAUS +KÜCHENSTUDIO Behmstraße 2-4 ·24941 Flensburg ·Tel. 0461/99058 ·www.m-t-moebel.de Nähe Fördepark /Ander Liebigstraße

WIRTSCHAFT TRIFFT IHRE GESCHICHTE Seite 15 360° REGION FLENSBURG Auf dänischer Seite steht das Dauf dem Grenzstein für Dänemark. In Nordschleswig (Zone I) sollte en bloc abgestimmt werden, in Mittelschleswig (Zone II) einzeln in den Städten und Gemeinden. Ursprünglich hatte eine Abstimmung auch in Südschleswig (Zone III) samt Eiderstedt erfolgen sollen, wurde auf Betreiben der Kopenhagener Regierung aber wieder gestrichen. Ab Januar 1920 übernahm eine internationale Kommission (CIS) samt englischen und französischen Besatzungssoldaten die Aufsicht in den beiden Stimmzonen. In Zone I (Nordschleswig) votierten am 10. Februar fast 75 Prozent für Dänemark, wobei sich im südlichen Bereich, etwa in Apenrade, Sonderburg und Tondern, auch deutsche Mehrheiten fanden. In Zone II (Mittelschleswig) gingen am 14. März über 80 Prozent aller Stimmen an Deutschland. Dabei stimmten inFlensburg 75Prozent fürDeutschland und25Prozent für Dänemark. Hinsichtlich der Grenzziehung favorisierte man auf deutscher Seite die nach dem Sachverständigen Johannes Tiedje benannte Tiedje-Linie. In dem Fall wären Tondern, Hoyer und Tingleff auf deutscher Seite verblieben. Dieses Bestreben blieb jedoch ebenso erfolglos wie der flensburgdänische Versuch, die Fördestadt durch eine InternationalisierunganDänemark zu binden. Am 15. Juni 1920 wurde die auf den dänischen Historiker Hans Victor Clausen zurückgehende Trennlinie der I.und II. Stimmzone als neue, bis heute bewährte deutsch-dänische Grenze bestätigt. Diese ermöglichte fortan 75 Prozent der Bevölkerung beiderseits der Grenze ein Leben im gewünschten Heimatstaat, wobei inNordschleswig eine deutsche Minderheit und in Mittelschleswig eine dänische Minderheit (jeweils 25 Prozent) zurückblieb. So sind das Grenzland und die Grenzstadt Flensburg nach wie vor sowohl von deutscher, als auch von dänischer Kultur und Sprache geprägt und ein gutes Beispiel dafür, wie harmonisch ein demokratisch begründetes Zusammenleben verschiedener Kulturen gestaltet werden kann. Lebendig wird diese Geschichte amersten der insgesamt 280 Grenzsteine und Pfähle, die nach der Volksabstimmung errichtet wurden. Zufinden ist er am Wanderweg zum Grenzübergang Schusterkate, ganz in der Nähe des Strandes Wassersleben. Infotafel am Grenzübergang Schusterkate Wirtschaftsporträt Flensburg(si) –Mit Lutz Wilke hat die GAC Kalinski GmbH in der Max-Planck-Straße 7 neuerdings einen Spezialisten im Team, der in der Reparatur von Kraftfahrzeugen auf 45 Jahre Erfahrung zurückblicken kann. „Meinen Meister hab ich fast auf den Taggenau vor 30 Jahren gemacht, außerdem bin ich Betriebswirt des Handwerks“, sagt Wilke, der froh darüber ist, mit dem erfolgreichen GAC-Team noch einmal neu durchstarten zu können. Gemeinsam mit Inhaber Slawomir Kalinski, der sich künftig hauptsächlich um das Lack- und Karrosserie-Center kümmern möchte, und Pascal Tams, der für die Bearbeitung von Unfall- und Glasschäden zuständig ist, bildet Lutz Wilke als Verantwortlicher für die Kfz-Werkstatt die verantwortliche Führungsspitze des Unternehmens. Zusammen mit Isabella Kalinski und einer freundlichen Mitarbeiterin am Empfang besteht die Verwaltung somit aus nunmehr fünf Mitarbeitern. Hinzu kommen die 15 versierten Kollegen, die sich im Werk- die ihnen anvertrauen Fahrzeuge kümmern. Bei GAC Kalinski handelt es sich um eine freie Werkstatt, in der sämtliche Arbeiten GAC Kalinski GmbH Neuer Werkstattmeister bei GAC v.l. Lutz Wilke, Pascal Tams, Isabella Kalinski und Slawomir Kalinski ausgeführt werden, die man von einem Meisterbetrieb der Kfz-Branche erwarten möchte. „Bei uns gibt es alles aus einer Hand“, sagt Slawomir Kalinski, der 2006 an dieser Stelle mit einem relativ kleinen Gebrauchtwagen-Aufbereitungs-Center (daher auch der Name GAC) gestartet ist. Seitdem ist der Meisterbetrieb kontinuierlich gewachsen. Immer mehr Serviceleistungen kamen im Laufe der Zeit hinzu, immer mehr Kunden schenkten dem Team ihr Vertrauen. Und so umfasst das Angebot mittlerweile das komplette Foto: Schlüter Spektrum der Kfz-Reparatur, inklusive Instandsetzung und TÜV-Abnahme. Egal, ob „nur“ ein paar unschöne Dellen entfernt oder kaputte Scheiben ausgetauscht werden müssen, ob Karosserieschäden zu beseitigen sind oder das Fahrzeug neu lackiert oder versiegelt werden soll –bei GACwirdjeder Kunde individuell und vor allem kompetent bedient. Dazu gehört natürlich auch ein Hol- und Bringservice sowie die Bereitstellung eines Ersatzfahrzeugs, sollte sich die Reparatur ausnahmsweise einmal als etwas aufwendiger erweisen und mehr Zeit in Anspruch nehmen. Zwei Besonderheiten sollten an dieser Stelle nicht vergessen werden: Zum einen bietet die GAC Kalinski GmbH eine Kamera-Kalibrierung an, die für alle Fahrzeuge von großer Wichtigkeit ist, auf deren Windschutzscheibe Sensoren und Kameras installiert sind. Ohne sie würde das integrierte Fahrassistenzsystem nicht funktionieren, deshalb müssen sie stets richtig eingestellt sein. Zum anderen führt das Team nerwerkstatt bei Bedarf an Automatik- und DSG-Getrieben Getriebespülungen vor –auch das ist ein Service, der lange nicht in allen Kfz-Werkstätten angeboten werden kann. Eine weitere erwähnenswerte Neuerung ist derzeit noch in Arbeit: An der Frontseite entsteht gerade eine moderne Direktannahme. Sie soll schon bald dafür sorgen, dass die Kfz-Werkstatt auch von außen als solche wahrgenommen werden kann. „Das fehlte uns bisher hier und ich freue mich sehr darauf, künftig bei der Annahme gemeinsam mit dem Kunden an der Hebebühne zu stehen und mit ihm vor Ort zu besprechen, was getan werden muss“, sagt Lutz Wilke. Aus seiner langjährigen Erfahrung heraus weiß er, wie sehr sich die meisten Autofahrer dafür begeistern können, vor der Reparatur selbst einen Blick unter das Fahrzeug werfen zu können. „Es ist für alle besser, wenn der Kunde den kaputten schein nehmen kann, als wenn ich ihm den Schaden und den damit verbundenen Reparaturaufwand später am Telefon erklären muss“, so Wilke, ist unter Telefon 0461999046 zu erreichen. Lack- und Karosserie-Center Seit über 10 Jahren für Sie da! Sprechen Sie uns an! Unsere Fachleute beraten Sie gerne! Unsere Angebote für Sie: • TÜV/AU • Klimaservice • Ölservice • Bremsenservice • Auspuffservice • Reifenservice • Scheibenreparatur • Motoren- und Getriebeinstandsetzung Wir sind Ihr exklusiver Vertragspartner vor Ort! Max-Planck-Str. 7·24941 Flensburg Tel. 0461-97875561 &0461-62654 ·info@gac-flensburg.de

MoinMoin