Aufrufe
vor 11 Monaten

MoinMoin Flensburg 33 2020

  • Text
  • Flensburg
  • August
  • Sucht
  • Haus
  • Kaufe
  • Zeit
  • Harrislee
  • Garten
  • Kleinanzeigen
  • Wanderup
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

-Anzeige-

-Anzeige- Flensburg -12. August 2020 -Seite 4 Willkommen in Glücksburg Jetzt anmelden und tüfteln Glücksburg (mm) –Eigentlich sollte der 12. Schleswig-Holstein Solarcup am 21. Juni in Glücksburg stattfinden. Doch dan kam Corona. Durch die Verschiebung des Solarcup- Landesfinales auf den 20. September haben nun alle Schüler Gelegenheit, sich anzumelden und den Sommer für den Fahrzeugbau zu nutzen. Etwa ein Dutzend Einzelstarter haben sich zwar bereits aus dem homeschool office für Ultraleicht- oder Solarboot-Rennen angemeldet, viele würden aber gern im Team experimentieren, vielleicht parallel zu den Mitschülern ihres Physik- oder Kunstkurses: in der Kreativklasse und beider Postergestaltung sind schließlich auch andere Talentegefragt. Deshalb macht nun das Organisationsteam von artefact aus der Not eine Tugend: „Da imJuni die Durchführung eines landesweiten ...bei uns ist Ihr Auto in guten Händen! AUTOSERVICEGLÜCKSBURG Inhaber: Matthias Günther Kompetent und fair im Preis … ASGLB@t-online.de Servicepartner Standheizung Eberspächer Gildestr. 2·24960 Glücksburg ·Tel. +Fax 04631-2110 HEUCHERT SANITÄR Alles aus einer Hand! Glücksburg/Flensburg Tel. 04631/8612 ·0170/2339284 Der Partner für Ihr neues barrierefreies Bad!!! Autohaus Krieger Gildestraße 14 Glücksburg Tel. 04631/2942 Über 40 Jahre in Glücksburg! Klimaanlagen Standheizungen Elektrik/Steuerdiagnose Inh. Jan Heuchert Verkauf Einbau Instandsetzung E-Mail: autohauskrieger@foni.net ·www.autohaus-stephan-krieger.de Bremsendienst Fahrwerkvermessung Reifendienst Geld sparen dank unserer Festpreisangebote bei: Bremsen, Auspuff, Stoßdämpfern, Zahnriemen, usw. DieAdresse für gutes Essen! DieAdresse für gutes Essen! Treffens ohnehin noch sehr kritisch wäre, haben wir uns dazu entschieden, das große Landesfinale auf der 10Meter- SolarrennbahninGlücksburgin den Herbst zu verschieben und nundie Anmeldefrist deutlichzu verlängern“, Landesfinale auf Herbstverschoben so Werner Kiwitt von artefact: „Anmeldungen sind weiterhin bis zum 30. August möglich. Aber wer sich nunzügig anmeldet, erhält umgehend den Solar- Bausatz und hat reichlich Zeit, um sein Fahrzeug unter echter Sommer- Sonnezuoptimieren.“ Der besondere Clou in diesem Jahr: die Karosserie soll weitestgehend aus Papier und Pappe hergestellt werden. Nur in der neuen Azubi-Klasse bis 21 Jahre dürfen diesmal3D- Drucker undandereMaterialien zum Einsatz kommen. Das gesamte Reglement des Wettbewerbs, den schleswig-holsteinische Pokalsieger in den letzten 10 Jahren sogarzweimal mitder Deutschen Meisterschaft krönen konnten, findet sich unter www.artefact.de . IhrAnsprechpartner fürGeschäftsanzeigen MatthiasKählke Tel. 0461 588204 kaehlke@moinmoin.de Frühstücken, Mittagstisch alaCarte Alles mit herrlichem Blickauf das Wasserschloss. Montag bis Sonntag von 8Uhr bis 14.30 Uhr Mittwoch bis Samstag zusätzlich von 17 bis 22 Uhr Wirfreuen uns auf unsere Gäste und starten voller Motivation durch Schlossallee 32 · Glücksburg · Tel. 04631-443881 www.hotel-am-wasserschloss.de Die Zukunftdes Rosariums Glücksburg (bni) –Seit 2019 pflegt der Verein Schönes Glücksburg e.V. unter Vorsitz von Hans-Wolfgang Bracht mit 12 ehrenamtlichen Rosenpaten und vielen anderen Freiwilligen das insgesamt 17.000 m 2 große Areal. In dieser Betreuungsphase wurde der Goldfischteich gesäubert und neu bestückt, Kunstobjekte installiert und Ausstellungen im Gewächshaus organisiert. Diese Pflege sowie der aus eigener Tasche und aus Spenden finanzierte Unterhalt des Geländes und des Gewächshauses ist eine Zwischenlösung, da der auf 33 Jahre befristete Erbpachtvertrag Ende 2022 abläuft. Seit geraumer Zeit zirkulieren zahlreiche Mutmaßungen über die Zukunft des beliebten Rosariums, denen die Stiftung Schloss Glücksburg am 5. August in einer öffentlichen Veranstaltung in der Glücksburger Rudehalle eine erste Konzeptskizze zur Umnutzung des Rosariums entgegen setzen wollte. Gleich zu Beginn betonte Bürgermeisterin Kristina Franke, dass „noch nichts beschlossen und noch nichts geplant“ sei und das Gespräch gesucht werde. In der folgenden Präsentation erläuterte Susanne Ascheron, Geschäftsführerin der Stiftung Schloss sariums. Glücksburg, dass sie seit 2018 im Diskurs mit der Stadt seien, um geeignete Lösungen zu finden. So wurde Kontakt mit Rosenzüchtern in ganz Deutschland aufgenommen, um einen neuen Pächter zu finden. Auch wurde eine Neukonzeptionierung als Erlebnisstätte, quasi ein „Museum von morgen“, angestrebt, zu dem märchenhaftes Rollenspiel, ein Kräuterlabyrinth und andere, für Familien interessante Stationen gehören. Aber dieser Vorschlag wurde aufgrund zu hoher zu erwartender Kosten für den Bau, die Pflege und das Personal vom Stiftungsrat abgelehnt. Der Knackpunkt ist immer die Finanzierung bzw.die Wirtschaftlichkeit der Stiftung. Ascheron erklärte, dass sich die Kosten der Stiftung für den Erhalt des Schlosses auf etwa 1Mio.Euro pro Jahr belaufen, vom Land erfolge ein jährlicher Zuschuss von ca. 100.000 Euro. Der Erhalt des Ensembles wäre ohne Spenden und Förderung Dritter nicht zu leisten. Die Stiftung habe, soAscheron, „keine veranschlagten 100.000 Euro pro Jahr“ für den Erhalt des Rosariums. Somit ist derzeit eine bauliche Erschließung von etwa 7 % der Fläche des Rosariums entlang der Schlossallee im Gespräch. Auf einer Baufläche von 1080 m2 wird die Errichtung eines zwei- bis zweieinhalbstöckigen Wohnhauses (90 mx12m)in„zurückhaltender Architektur“ sowie kleine Susanne Ascheron und Christoph Prinz zu Schleswig- Holstein sind für den Erhalt des Schlosses und des Ro- private Gärten und Stellplätze vorgeschlagen. Die Gesamtsumme der Landfläche für das Vorhaben inkl. privater Gärten betrage dann 2.880 m2 oder 17 %der Fläche des Rosariums. Zu der Frage der Zweckmäßigkeit einer baulichen Erschließung im Umfeld eines sensiblen Baudenkmals, wie es das Wasserschloss Glücksburg ist, wurden umfangreiche Recherchen zu ähnlicher Nutzung durchgeführt, betonte Ascheron. Selbstverständlich gelte es auch, die Sichtachse zum Schloss nicht zu zerstören und den alten Baumbestand so weit wie möglich zu erhalten. Die Zielsetzung der Stiftung, so Stiftungsvorstand Christoph Prinz zu Schleswig-Holstein, müsse die Wirtschaftlichkeit sein und damit der Erhalt des Schlosses Glücksburg. Der Verkaufserlös der Baufläche werde angelegt und solle der Stiftung zufließen. „Wenn es einen Pächter gibt, der die entsprechende Pacht zahlt – perfekt,“ so Prinz Christoph, „aber die Perspektive sehen wir nicht.“ Im Publikum waren einige der freiwilligen Betreuer des Rosariums vertreten, die viel Zeit, Kraft und Seele in den Erhalt der Anlage stecken. Wolfram Kühnelt nannte das Rosarium „das Herzstück“, was im Rahmen einer Bebauung „so nicht mehr bestehen werde. Neben dem Schloss, dem Kurstrand und Holnis ist das Rosarium das vierte Standbein für den Tourismus in Glücksburg.“ Auch ging der Vorschlag ein, dass der Verein das Rosarium weiter pflegen, aber wieder Eintritt nehmen könne. Prinz Christoph gab zu bedenken, dass „dieses Konzept seit drei Jahrzehnten probiert wurde, aber nicht funktioniert hat.“ Ziel sei es, einen Investor zu finden, um dann nach Eingang von Entwicklungsvorschlägen Entscheidungen über das B-Planverfahren zu treffen. Michael Weiß, vom Verein Schönes Glücksburg, unterstrich seinen Wunsch, die Bebauung der Schlossallee in der Ortskernentwicklung zu besprechen, die jetzt nach 8,5 Jahren von Gesprächen anlaufe. „Natürlich steht das Schloss im Herzen von Glücksburg.“ Prinz Christoph entgegnete,das Entwicklungskonzept soll gerne einem potentiellen Investor vorgetragen werden. Axel Sager, vom Ausschuss für Bauwesen, Wirtschaft und Stadtentwicklung der Stadt Glücksburg, sagte abschließend, er freue sich, dass die Stiftung so offen sei und ihre Ideenskizze vorgestellt habe. „Man werde versuchen, die Ideen zu würdigen,“ soSager, „um gemeinsam in den Gesprächen zur Ortskernentwicklung mit Bürgerengagement eine Lösung für Glücksburg zu finden.“ Fotos: Nielsen Bücherflohmarkt unterfreiem Himmel Glücksburg (mm) –AmSonnabend, 15. August von 10 bis 16 Uhr findet ein Freiluft- Bücherflohmarkt in Glücksburg, Bahnhofstraße 6 (vor der Stadtbücherei) statt. Im Angebot sind eine große AuswahlanRomanen, Krimis, Sachbüchern, Kinder- und Jugendbüchern sowie CDs, DVDs und Spiele. Es sind keine ausgesonderten Bücher der Bücherei, sondern überwiegend Buchspenden in neuwertigem Zustand. Hier findet jeder etwas. Die Bücherkartons werden ständig aufgefüllt –eslohnt sich bis zum Ende vorbeizuschauen und zu stöbern. Die Corona- Regeln werden eingehalten. Mit dem Erlös unterstützt der Förderverein die Arbeit der Stadtbücherei Glücksburg. Bei Regenwetter fällt der Flohmarkt aus. Ihr Fachmann nah und für Sie da! Fliesen & Marmorwelt Mit einer großen Ausstellung für Fliesen &Naturstein: –Küchenarbeitsplatten aus der Vielfalt der Natursteine, Quarzkomposit und Keramik –Waschtische –Treppen (innen &außen) –Fensterbänke –Qualitätsfliesen –Reparaturarbeiten Gildestraße 2-4 24960 Glücksburg Telefon 04631 908 Fax 04631 3441 www.toft-marmorwelt.de info@toft-marmorwelt.de Herzlich willkommen! GmbH &Co. KG Schausender Weg 16 24960 Glücksburg Tel. 046 31 -966 www.elektro-erichsen.de Strom -aber sicher!

Aus- & Weiterbildung -Anzeige- Flensburg - 12. August 2020 - Seite 5 Wir bieten berufliche Perspektiven Weiterbildung im Homeoffice Lernen am Bildschirm, zu Hause oder im Büro – wer sich für ein Online-Seminar entscheidet, spart Zeit und Kosten für Anreise und Hotel. Ein Rechner oder ein Laptop auf aktuellem, gewöhnlichem Leistungsstand, Kopfhörer mit Mikrofon, das reicht. Eine Kamerafunktion ist wünschenswert, damit sich alle Teilnehmenden sehen können. Worauf ist bei der Weiterbildung im virtuellen Klassenzimmer zu achten? „Der Trainer oder die Trainerin muss jederzeit präsent sein und für Fragen bereitstehen. Das gewährleistet nur ein Live-Online-Seminar“, erläutert Jens Kullin, Vorsitzender des Berufsverbands für Online-Bildung e.V. und seit 2004 Online-Trainer. Entscheidend für die Qualität ist auch die Software. Kullin: „Sie muss leicht zu bedienen sein – für Lernende und Trainer. Bei einem Check-in-Termin einige Tage vor der Schulung sollten sich die Teilnehmenden mit dem virtuellen Klassenzimmer vertraut machen können und die Technik checken.“ Technik darf keine Hürde sein Viele Interessierte fürchten Fotos: goodluz/stock.adobe.com Probleme mit ihrem Computer oder einen geringeren Lerneffekt beim Online-Seminar. Sie setzen deshalb auf das analoge Lernen. „Dabei bietet der digitale Wissenserwerb auch neue Chancen“, betont Andreas Düpmann, seit 2011 Trainer für effizientes Korrekturlesen: „Das Erlernte lässt sich zwischen den Online-Einheiten ausgiebig üben. Fragen, die sich dabei ergeben, lassen sich in der nächsten Lerneinheit mit dem Trainer klären.“ Gemeinsam lernen im virtuellen Klassenzimmer Online-Profi Jens Kullin ergänzt: „Anders als bei Lernprogrammen und E-Learnings werden Teilnehmende im Live- Online-Seminar von einem Dozenten begleitet. Sie lernen im eigenen Tempo am vertrauten Rechner und profitieren von der Gruppe im virtuellen Klassenzimmer.“ Auch die Lernenden selbst können dazu beitragen, dass die Online-Weiterbildung gelingt, indem sie sich rechtzeitig um die technische Ausstattung kümmern und den Check-in- Termin wahrnehmen. Die beiden Trainer raten, eine Online- Veranstaltung genauso ernst zu nehmen wie eine Schulung vor Ort. Keine E-Mail-Benachrichtigungen, keine Anrufe, keine Störungen, stattdessen volle Konzentration auf die Inhalte. (akz) Beruflich umorientieren 40 Jahre in ein und derselben Firma: was früher keine Seltenheit war, ist heute für viele unvorstellbar. Der durchschnittliche Arbeitnehmer wechselt im Laufe seiner Karriere drei- bis siebenmal den Job – oft im Rahmen einer beruflichen Neuorientierung. Gesundheitliche Probleme, eine lange Auszeit oder das Verschwinden bestimmter Berufsfelder: Viele Menschen kommen in ihrem Arbeitsleben an einen Punkt, wo es nicht mehr weitergeht wie bisher. Meist betrifft dies nicht nur den beruflichen, sondern auch den privaten Bereich. Denn Unzufriedenheit im Job kann sich negativ auf die Beziehung auswirken, eine problematische Beziehung wiederum hat Auswirkungen auch auf den Job. Oft heißt es dann: Alles auf Anfang und im Beruf die Reset-Taste drücken. Dabei sollte man planmäßig vorgehen - die richtige Umschulung kann die Lösung für einen gelungenen Neustart sein. Wer eine Umschulung beginnt, kann unter bestimmten Voraussetzungen im Übrigen mit üppigen Erfolgsprämien rechnen: Laut dem „Weiterbildungsstärkungsgesetz“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales erhalten Teilnehmer einer abschlussbezogenen Weiterbildung 1.000 Euro für eine erfolgreich vor einer Kammer abgelegte Zwischenprüfung und 1.500 Euro bei Bestehen der Abschlussprüfung. (djd) INFOABEND für die Ausbildung zum/r Tierheilpraktiker/in (m/w/d) am 25.08.2020 um 18:00 Uhr Bei Interesse unverbindlich teilzunehmen, bitte telefonisch oder per E-Mail melden. Christina Massmann Beethovenstr. 40 24943 Flensburg Telefon: 0461 - 80 70 25 40 Mobil: 01 52 - 33 91 59 80 c.massmann@thp-im-gleichgewicht.de www.thp-im-gleichgewicht.de Im Job weiterbilden Trockene Vorträge, düstere Räume, schlechter Automatenkaffee: So manch einer erinnert sich vielleicht noch an die uninspirierten, standardmäßig vom Unternehmen verordneten Weiterbildungen der vordigitalen Zeit. In vielen mittelständischen Betrieben ist das mittlerweile Vergangenheit. Denn die Bereitschaft, mehr in Fort- und Weiterbildung zu investieren, wächst. Die Gründe liegen auf der Hand: nicht nur steigt mit gezielter Weiterbildung die Kompetenz der Mitarbeiter, sie wirkt sich auch positiv auf die Außenwirkung des Unternehmens aus. Wie eine Erhebung des Instituts der deutschen Wirtschaft in Köln zeigt, investieren besonders kleine und mittlere Unternehmen in die Weiterbildung. Pro Mitarbeiter jährlich rund 1.167 Euro – das sind 150 Euro mehr, als Großunternehmen ausgeben. „Ein Grund dafür ist der Fachkräftemangel und dass kleinere Unternehmen eher Schwierigkeiten haben, das passende Personal zu finden“, erklärt Dr. Christoph Kahlenberg von der Randstad Akademie. „Beständiges Weiterbilden hilft kleineren Betrieben, qualifiziertes Personal an sich zu binden.“ Allerdings übernehmen Unternehmen mitunter nicht die kompletten Kosten für mögliche Weiterbildungen. Dann lohnt sich für Arbeitnehmer der Austausch Dänisch lernen für den Beruf Beginn August / September 12-wöchiger-Vollzeit-Dänisch-Kurs Förderung durch einen Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit, Sozialzentren und Jobcenter u. U. möglich Info 0461/14458-0, Herr Draack Foto: Ranstad/Bongkarn über Fördermöglichkeiten mit der Bundesagentur. Sind die Voraussetzungen für eine berufliche Fortbildung gegeben, werden die Kosten mithilfe eines Bildungsgutscheins übernommen. Gezielte Förderung für Unternehmen bietet das Qualifizierungs-Chancengesetz. Einzige Bedingung hierfür ist, dass die geplante Weiterbildung für die Beschäftigten insgesamt mehr als 120 Stunden umfasst. Auch hier berät die Agentur für Arbeit. (txn)

MoinMoin