Aufrufe
vor 4 Jahren

MoinMoin Flensburg 30 2017

  • Text
  • Flensburg
  • Juli
  • Husum
  • Sucht
  • Flensburger
  • Hansen
  • Schleswig
  • August
  • Woche
  • Privat
  • Moinmoin

Seite 2

Seite 2 Flensburg -26. Juli 2017 -Seite 2 Aufbruchstimmung beim SC Weiche 08 Flensburg (fu) –Wenn es nach der Konkurrenz geht, steht der Meister der Regionalliga Nord in der kommenden Saison bereits fest: Alle 17 gegnerischen Trainer erklärten unlängst bei einer Umfrage den SC Weiche 08 Flensburg zum Titelfavoriten. Der Trainer der aus der Fusion zwischen dem ETSV Weiche Flensburg und Flensburg 08 entstandenen Mannschaft, Daniel Jurgeleit, wiegelt jedoch ab: „Diese Vorschusslorbeeren ehren uns sehr, bringen aber noch keine Punkte. Die werden wir uns hart erkämpfen müssen. Neben uns zähle ich vor allem die zweite Mannschaft vom VfL Wolfsburg, den VfB Lübeck und den VfB Oldenburg zum engeren Favoritenkreis. Dazu gehört z.B. einen besseren Start als in der Vorsaison zu erwischen und weniger als 30 Gegentore, vor allem aus Standardsituationen, zuzulassen.“ Foto: GeDe SC Weiche Flensburg 08 Viel verspricht sich der Trainer des Nord-Vizemeisters von den Neuzugängen Finn Wirlmann von Holstein Kiel, Junior Ebot-Etchi vom VfB Lübeck und dem Nordfriesen Nico Empen vom FC St. Pauli sowie „Heimkehrer“ Torge Paetow. „Die Jungs haben viel Potenzial und passen charakterlich und qualitativ sehr gut zu uns. Zur Verbesserung des Gesamtpaketes werden auch nach fast Flensburger Lieblingsplätze einjähriger Verletzungspause Florian Meyer und etwas später in der Saison Hendrik Ostermann nach Beendigung seines Neuseelandaufenthaltes beitragen“. Insgesamt stehen dem Erfolgstrainer neben den bewährten Torhütern Florian Kirschke und Raphael Straub 20 Feldspieler zur Verfügung, darunter bei einem Durchschnittsalter von 25,5 Jahren viele junge Spieler mit großem Potenzial. Besonders bemerkenswert und quasi ein Alleinstellungsmerkmal in der 4. Liga ist die Tatsache, dass mehr als drei Viertel aller Spieler aus der Region stammen. „Das schweißt zusammen und verleiht der Mannschaft einen ganz besonderen Team Spirit“, freut sich der Vereinsvorsitzende Hans-Ludwig Suhr. „Vielleicht sind es aber auch die vergleichsweise schlechten Kulturelle Veranstaltungen wie Opern und Theateraufführungen bereichern mein Leben und machen mir sehr viel Freude! Uwe Vanselow ReisebüroVanselow imCITTI-PARK Langberger Weg 4·Flensburg Tel. 0461-5003694 ·E-Mail: info@rcfl.de Stadttheater in der Rathausstraße Rahmenbedingungen, die dem Team immer wieder den Anreiz zu den bemerkenswerten Leistungen und Erfolgen geben“. Denn die finanziellen Mittel und die strukturellen Möglichkeiten des Vereins sind vergleichsweise bescheiden. Mit 600.000 Euro für die Saison ist der Etat zwar ein wenig höher als im Durchschnitt aller Vereine der Regionalliga Nord, aber in den anderen Regionalligen haben viele Clubs das Doppelte und Dreifache zur Verfügung. Umso dankbarer sind die Verantwortlichen des SC Weiche 08 Flensburg ihren vielen treuen Sponsoren, allen voran der NOSPA. „Wir haben viel privates Geld in die Hand genommen um Sitzplatztribüne, Zaunanlage, Anzeigetafel und Containeranlage für TV und Presse zu errichten“, erklärt Liga-Geschäftsführer Harald Uhr. „Was wir nun dringend brauchen, sind eine überdachte Tribüne für mehr Komfort und Attraktivität vor allem in den Wintermonaten, und endlich statutengerechtes Flutlicht“. Dieses wird in der 4. Liga ab 2019 Pflicht und ist es schon heute in der angestrebten 3. Liga. „Ohne Flutlicht sind keine Freitagabend-Spiele und auch keine Fernseh-Übertragungen möglich. Unsere Anträge liegen schon lange vor, aber sie werden nicht oder nur zögerlich bearbeitet“, so sein Vorwurf an Politik und Verwaltung. Geschäftsführer Harald Uhr zweifelt am Willen zur Unterstützung der ambitionierten Fußballer durch die Stadt Flensburg und ergänzt mit Blick auf die von der neuen Regierung bereitgestellten 15 Millionen Euro für die Modernisierung von Sportstätten mit Landesmitteln leicht süffisant: „Ich bin gespannt, wie viele Millionen die Stadt für die Restaurierung und Modernisierung unseres 90 Jahre alten Stadions angefordert hat. Nette Worte helfen uns wenig, wir möchten endlich Taten sehen!“ Zumindest für die sportlichen Taten mit dem Fernziel Meisterschaft und Aufstieg scheint der SC Weiche 08 Flensburg gut gerüstet zu sein. Mit dem Spielerund Macher desSCWeiche08: Vorsitzender Hans-Ludwig Suhr, Stürmer Nico Empen, Verteidiger ChristianJürgensen, Liga-Geschäftsführer Harald Uhr,Sprecher des Wirtschaftsrates Hans PeterCarstensen, Trainer DanielJurgeleit sowie Thomas Beirer(Nospa) Foto: Fuhrig ErfolgimPokalspielbeim letztjährigen Ligakonkurrenten SV Eichede gelangein AuftaktnachMaß.Bereits richtungsweisend wird der August sein.Nachdem Heimauftaktam29. Juligegen das Reserveteamvom FC St. Pauli stehenmit denAuswärtspartienbei Hannover 96 II (5.8.) und dem Lüneburger SK (20.8.) sowieden Heimspielen gegenden TSV Havelse (12.08.)und den VfB Oldenburg(26.8.) gleich zumBeginn der Saisoneinige „Hochkaräter“ aufdem Programm. Queisser bringt Umland näher Flensburgs Oberbürgermeisterin Simone Lange und Handewitts Bürgermeister Thomas Rasmussen sowie die Queisser Pharma Geschäftsführer Jan K. Kuskowski (l.) und Gert Bendixen (r.) Foto: Fuhrig MS Viking legt wieder in Glücksburg an Glücksburg (mm) –An der Glücksburger Seebrücke kann wieder angelegt werden. Nach zweieinhalb Monaten Bauzeit ist die neue Brücke fertig und die MS Viking kann wieder ihren gewohnten Fahrplan von Flensburg nach Glücksburg und zurück aufnehmen. Sommerpause Flensburg (mm) –Der Bücherbus machtSommerpause.Bis einschließlich zum 1. September fährt die rollende Büchereider Stadtbibliothek Flensburgnicht. Für allediejenigen, denen zwischendurchder Lesestoff ausgeht:Die Hauptstelle der Stadtbibliothek Flensburg in derFlensburgGaleriehat wiegewohnt geöffnet.Bei Fragenund Verlängerungswünschen ist sie unter Tel. 0461-852569 oder per Mail unter stadtbibliothek@flensburg.deerreichbar. Ausstellung Flensburg (mm) –„Was unsFreude macht“: Unter diesemTitel wirdamMittwoch, 26. Juli um 17 Uhrim MalteserKrankenhaus St. Franziskus-Hospital(Waldstraße 17 in Flensburg)eine Ausstellung derbeiden Künstler EstherGoldschmidt undFredZimmak eröffnet.Musikalisch wird dieVeranstaltungvon der JazzsängerinRitaGäbler begleitet. Alle sind herzlich willkommen. Flensburg/Handewitt (mm) – Not macht erfinderisch und offenbar auch kompromissbereit. Im Sinne einer guten Nachbarschaft und mit Blick auf das Wohl der Region haben Oberbürgermeisterin Simone Lange für die Stadt Flensburg und Bürgermeister Thomas Rasmussen für die Gemeinde Handewitt gemeinsam mit den Queisser-Geschäftsführern Gert Bendixen und Jan K. Kukowski kürzlich eine Vereinbarung zur Verlagerung des Logistikbereichs der Firma Queisser Pharma ins Handewitter Gewerbegebiet Weding unterzeichnet. Aufgrund der erfreulichen kontinuierlichen Expansion der weltweit operierenden Flensburger Firma reicht das Betriebsgelände an der Schleswiger Straße nicht mehr aus. Gewerbeflächen in Flensburg sind jedoch rar. Für die Ansiedlung oder Erweiterung von Unternehmen stehen im Stadtgebiet nur noch gut zehn Hektar Fläche zur Verfügung. Ca. 16 Hektar sind es, wenn man das gemeinsame Gewerbegebiet mit Handewitt dazurechnet. Der Bedarf, um flexibel und schnell auf Anfragen reagieren zu können, wird jedoch auf 30 Hektar Fläche mit Planreife geschätzt. Umso wichtiger wird es, Flensburg und sein Umland als gemeinsame Region zu betrachten und nicht nur auf diesem Gebiet die Kooperation zwischen Stadt und Land im gegenseitigen Interesse voranzubringen. „Hierfür ist die von uns mit der Gemeinde Handewitt und mit Queisser Pharma getroffene Vereinbarung ein erster großer Schritt in die richtige Richtung mit Signalwirkung. Wir freuen uns, dass wir einem für unsere Stadt sehr wichtigen Unternehmen mit guter Wachstumsperspektive in der engeren Region eine vernünftige Lösung anbieten können“, zeigt sich Flensburgs Oberbürgermeisterin erleichtert. „Mit dem Ziel die Logistik von Queisser Pharma samt Lagerhaltung und Kommissionierung bei uns in Handewitt aufnehmen zu können, hat unsere Gemeindevertretung einer Änderung der Bauleitplanung zugestimmt und damit auch den Weg für eine künftig engere Kooperation bei der Gewerbe- und Siedlungsentwicklung geebnet“, geht Bürgermeister Thomas Rasmussen etwas mehr ins Detail. Baubeginn in Weding solle im ersten Halbjahr 2018 sein. Mit dem Bezug werde bis Mitte 2019 gerechnet. Etwa 50 von 240 Mitarbeitern und 1000 Paletten würden umziehen. „Einen Teil der in Flensburg freiwerdenden Flächen werden wir für die Produktion nutzen. Der kurzfristige personelle Rückgang am Stammsitz wird aber in wenigen Jahren kompensiert sein, da wir ziemlich kontinuierlich von Jahr zu Jahr um fast 10 Mitarbeiter wachsen“, zeigt sich Geschäftsführer Gert Bendixen zuversichtlich und bewertet die für sein Unternehmen gefundene Lösung als eine „Win-Win-Situation“ für alle Beteiligten.

Seite 3 Flensburg - 26. Juli 2017 - Seite 3 „Mach Urlaub, keine Kompromisse“ Fit mit MoinMoin Trainer-Trio (v.l.): Pierre Kaller, Magdalena Weinert und Lukas Jaskolka. Foto: Philippsen „FlensFitness“ über Facebook zum kostenlosen öffentlichen Training an die Flensburger Hafenspitze, in den Carlisle- Park oder nach Solitüde einlädt. „Das Ganze ist immer weiter gewachsen“, erinnert sich Lukas noch gut an die Anfänge 2015 im Flensburger Volkspark, als gerade einmal acht Interessierte dem Aufruf gefolgt waren. Mittlerweile kommt das Trio „Testrides“ bei Raudzus Alles im Blick: Lukas achtet beim öffentlichen Training an der Hafenspitze auf die korrekte Ausführung der Übungen. Foto: FlensFitness Flensburg (lip) – Fitnessstudios sind in den vergangenen noch zum Studieren. Neben vor lauter Terminen kaum Jahren wie Pilze aus dem den weiter kostenlosen öffentlichen Trainingsevents, bieten Boden geschossen. Doch was gibt es Schöneres als Bewegung an der frischen Luft, mit den Flensburger Gesund- die drei in Zusammenarbeit noch dazu vor schöner Kulisse. Das sagten sich auch Lukas „Flensburger Bewegungssomheitsdiensten im Rahmen des Jaskolka, Magdalena „Maggi“ mers“ auch „FlensFitness für Weinert und Pierre Kaller. alle“ an. Wer lieber in kleineren Gruppen unter individu- Mit ihrem Konzept des Outdoor-Zirkeltrainings haben eller Anleitung trainiert, kann die drei Studenten, alle sind sich bei „FlensFitness“ für lizensierte Fitnesscoaches, ein siebenwöchiges Outdooreinen regelrechten Boom Camp – gegen Bezahlung ausgelöst. Mittlerweile kommen bis zu 200 Leute, wenn einen der drei als versteht sich – anmelden oder Personalcoach buchen. Trainiert wurde bislang fast nur draußen bei Wind und Wetter. „Zur Not auch mal unter der Brücke der Osttangente“, erzählt Pierre. „Die Leute finden es toll draußen“, ergänzt Maggi, die als einzige nicht in Flensburg, sondern an einer Fernuni studiert. Doch seit neuestem bieten „FlensFitness“ ihren Followern zusätzlich die Möglichkeit, im Trockenen zu trainieren: Mit der Eröffnung eines Studios im ehemaligen Bundesbank-Gebäude in der Waitzstraße hat sich für das Trainer-Trio ein langgehegter Traum erfüllt. Auch für die Leser der Moin- Moin machen die Outdoor- Fitness-Experten eine Ausnahme: Unter dem Motto „Fit mit MoinMoin“ haben sie ein spezielles Trainingsprogramm entwickelt, an dem jeder ganz bequem von zu Hause aus oder auch unterwegs teilnehmen kann. Ein Klick auf www.moinmoin.de/ marktplatz genügt: Dort findet sich in einem Rhythmus von fünf Wochen jede Woche ein neues ca. dreiminütiges Video von „FlensFitness“ mit Übungen zum Nachmachen. „Jedes Mal wird eine neue Übung vorgestellt, jeweils in zwei Varianten – eine leichte für Anfänger und eine schwerere für Fortgeschrittene“, erläutert Lukas das Konzept, dessen Ziel es sei verschiedene Bewegungsmuster zu vermitteln und unterschiedliche Muskelgruppen anzusprechen. Geht es zum Beispiel mit einer einfachen Kniebeuge los, so steigern sich in den folgenden Wochen die Anforderungen. „In der fünften Woche werden die Übungen dann miteinander zu einem Mini-Workout kombiniert und anschließend geht es mit neuen Übungen von vorne los“, ergänzt Pierre, für den Fitness weit mehr bedeutet als „nur“ etwas für seine Gesundheit zu tun. „Man hat ein ganz anderes Lebensgefühl und lebt viel bewusster“, findet der 26-Jährige. Das sehen die anderen beiden ganz genauso und so hoffen sie, dass durch die Aktion „Fit mit MoinMon“ der Funke auch bei dem einen oder anderen Leser überspringt... Wer jetzt sofort loslegen möchte, hier geht es direkt zum ersten Video: Mehr Infos und Termine unter https://de-de.facebook.com/ FlensFitness/ Flensburg (sl) – „Wir haben gute Nachrichten“, sagte ein strahlender Gorm Casper, der in den Räumen der Tourist- Info zu einem Pressegespräch mit den Gesellschaftern der Tourismus-Agentur Flensburger Förde (TAFF) eingeladen hatte. Flankiert von Flensburgs Oberbürgermeisterin Simone Lange, Bürgermeister Martin Ellermann (Harrislee), Bürgermeisterin Kristina Franke (Glücksburg), Amtsvorsteher Peter-Wilhelm Jacobsen (Langballig) und dem TAFF- Aufsichtsratsvorsitzenden Helmut Trost stellte der engagierte Geschäftsführer ein breit angelegtes Marketingkonzept vor, das die Gesellschafter mit einer kräftigen Finanzspritze ermöglicht haben: 260 Tausend Euro wollen sie zusätzlich bereitstellen und haben diese Finanzierung bis Ende 2018 zugesichert. Damit erhöhen sich die jährlichen Zuschüsse aus Flensburg, Glücksburg, Harrislee und dem Amt Langballig auf rund eine Million. „Auf dieser Basis können wir zum ersten Mal eine richtig große Kampagne für den Urlaub an Fjord und Förde starten und so versuchen, die derzeit fünf Millionen Gäste langfristig auf sieben Millionen zu steigern“, benannte Casper sein ehrgeiziges Ziel für die strategische Neuausrichtung, mit der sein Team den Tourismus rund um die Flensburger Förde entscheidend voranbringen will. Zum Erfolg beitragen sollen so griffige Werbeslogans wie „Herbststurm oder Hygge?“, oder auch „Schloss oder Sandburg?“ Der in Grundzügen vorgestellte Maßnahmenkatalog beinhaltet neben besagter Marketingkampagne unter dem Titel „Alles was dich glücklich macht“ die Veranstaltung einiger spannender Events und die personelle Aufstockung des Tourismus- Teams um drei halbe Stellen und einen Mitarbeiter, der sich vorrangig um die Akquise weiterer Zuschüsse, Fördermittel, Sponsoren und um Fundraising-Projekte kümmern wird. Der Auftrag für die Kampagne im Wert von 150 Tausend Euro ging an die Sonwiker Agentur „Hochzwei“, die auch nach Dänemark einen guten Draht hat. „Schon jetzt kommen 80 Prozent unserer Tagesgäste aus Dänemark, und da sind die Transitgäste, die nur zum Einkaufen herkommen, noch nicht mitgezählt“, begründen die Gesellschafter diesen Plan. Befeuert werden soll das Ganze hauptsächlich über die sozialen Netzwerke. „Wir werden mit Instagram und über einen Facebook-Kanal arbeiten und versprechen uns davon sehr viel Response“, erklärte Casper. Dabei will man sich einer modernen Sprache bedienen: „Mach Urlaub, keine Kompromisse“ heißt eines der Schlagworte, das dem Ziel zur Erhöhung der touristischen Nachfrage und der Kundenzufriedenheit zur Seite gestellt werden soll. Der Startschuss für die Kampagne fällt bereits Mitte August. „Unser Ziel ist es, noch in diesem Sommer möglichst viele Kurzentschlossene für unsere Region zu gewinnen und für eine spürbare Belebung der Nebensaison Peter-Wilhelm Jacobsen (Amt Langballig), Simone Lange (Flensburg), Kristina Franke (Glücksburg), Helmut Trost (Aufsichtsratsvorsitzender TAFF) Gorm Casper (Geschäftsführer TAFF) und Martin Ellermann (Harrislee). Foto: sl zu sorgen“, sagte der TAFF- Geschäftsführer und will sich an den Erfolgen künftig auch messen lassen, denn neben dem Bemühen um zusätzliche Co-Finanzierungen strebt die GmbH selbst eine regelmäßige Zertifizierung an. Husum (pa) – Seit zehn Jahren vertreibt die Firma Raudzus in Husum erfolgreich Suzuki Motorräder. Das soll am Freitag, 28. Juli, gefeiert werden. Von 14:00 bis 20:00 Uhr gibt es die „Suzuki After Work Testrides“. Dazu stehen alle aktuellen Modelle für Probefahrten bereit. Neben vielen anderen Highlights gibt es auch die Gelegenheit, die neue GSX-R 1000 kennen zu lernen. Zur Feier des Tages bieten die Mitarbeiter für alle Motorradmarken und Modelle einen kostenlosen Sicherheits-Check an. In Zusammenarbeit mit der online: www.moinmoin.de Einfach wissen, was los ist! Täglich online, täglich aktuell – und näher dran am Geschehen. und auf facebook: www.facebook.com/ MoinMoinWochenzeitung DEKRA werden außerdem bis 18 Uhr auch Haupt- und Abgasuntersuchungen durchgeführt. Wie immer finden die Besucher bei Raudzus auch an diesem Tag die beliebten Yamaha Modelle, gebrauchte Motorräder sowie Fahrer- und Fahrzeugausstattung. „Feiern Sie mit, besuchen Sie das Raudzus- Team in der Bredstedter Straße und bringen Sie auch Ihre Familie und Freunde mit“, laden die Veranstalter ein.

MoinMoin