Aufrufe
vor 3 Jahren

MoinMoin Flensburg 29 2017

  • Text
  • Flensburg
  • Juli
  • Husum
  • Sucht
  • Flensburger
  • Haus
  • Kinder
  • Frei
  • Schleswig
  • Moinmoin

[Alt]tag genießen...

[Alt]tag genießen... -Anzeige- B-Flensburg -19. Juli 2017 Das Demenzrisiko verringern Der Verlust der Erinnerung, die sogenannteDemenz, weckt Ängste. Und dieZahl der Betroffenensteigt: 1,6 Millionen Demenzkranke gibt es nachAngaben der Deutschen Alzheimer Gesellschaft derzeit in Deutschland. 2050könnten es aufgrund der demographischen EntwicklungrunddreiMillionen Betroffene sein,sofern es keinenDurchbruch in der Präventionoderder Therapie gibt. DieUrsachen der Demenzsind vielfältig. Ein BausteinimKampf gegen die Erkrankung könnte der lebenswichtige Mineralstoff Magnesium sein, darauf deutenverschiedene wissenschaftlicheStudien hin: So wiesen Wissenschaftler aus Australiennach, dass Menschen, die schlecht mit Magnesium versorgtsind, ein höheresDemenzrisiko haben. Magnesiumstecktz.B. in Vollkorngetreide wieHaferflocken. Foto: djd/Gesellschaftfür Biofaktorene.V./Colourbox.de HEUCHERT SANITÄR Alles aus einer Hand! Glücksburg/Flensburg Tel. 04631/8612 ·0170/2339284 Der Partner für Ihr neues barrierefreies Bad!!! HERKULES TRANSPORTE Seniorengerechte Umzüge Antik- &Gebrauchtmöbel Haushaltsauflösungen -Besenrein mit Wertverrechnung - Grönfahrtweg 2 · 24955 Harrislee · Telefon 0461 -4061 Mo bis Fr 11:00 -18:00 Uhr · Sa 10:00 -14:00 Uhr Kurzzeitpflege: Schnelle Hilfe für Betroffene Flensburg (mm) –KeinThema brennt pflegendenAngehörigen derzeitsounter den Nägeln,wie die Kurzzeitpflege. Besondersdeutlich wird die aktuelle Unterversorgung an geeigneten Plätzeninder zeitlich begrenztenPflege vor alleminder Ferienzeit. Ob Hessen,Bayern, Baden- WürttembergoderNordrhein- Westfalen,invielen Städten stehen Kurzzeit- oder Verhinderungspflegeplätze nicht zur Verfügung. Damit kann man als Angehöriger biszu56Tage denPflegebedürftigeneiner vollstationärenPflegeeinrichtunganvertrauen. Die Pflegekassen beteiligensich dabei an den Kosten. Damit Betroffene entlastet werdenund planen können, vernetzendie Einrichtungender Alloheim-Gruppe ab sofort alle freienKurzzeitpflegeplätzebundesweit untereinander. „Ausunserer täglichenArbeit wissen wirnur allzu gut, wie wichtig die Kurzzeitpflege für Familienmit Pflegebedarf ist“, erläutertAlloheim-Pflegeplatz-Koordinator Thomas Hesse,„wirwollen füreine schnelleund unbürokratische Die zur Alloheim-Gruppe gehörenden Einrichtungen helfen auf schnelle unbürokratische Weise –Für Familien mit dringendem Bedarf an Kurzzeitpflege werden freie Plätze in ganz Deutschland mit einer zentralen Rufnummer vernetzt. Foto: Valentinerhof Flensburg Lösung sorgenund haben bundesweitalleaktuell freien Plätzezentralerfasst.“ Seiesdurcheinen unvorhergesehenen Ausfall der privaten Pflegeperson,Urlaub, eigene Krankenhausaufenthalte oderwichtige Termine: Es gibt immer wiederFälle, in denen Familien ihre pflegebedürftigen Angehörigen zeitweise nicht selbst betreuenkönnen. „Hier helfen wirgerne und versorgen in dieser Zeitim Rahmenunserer umfassenden Kurzzeitpflege an allen Standorten“, sagtThomas Hesse. Wichtig zu wissenist, dass Kurzzeit- bzw. eineVerhinderungspflege in derRegelauf 56 Tage im Jahr befristetund nurbei Vorliegen eines Pflegegradsmöglich ist. Aber auch fürMenschen, diesichnach einemKrankenhausaufenthalt noch weiterumsorgen lassen möchten, istKurzzeitpflege eine wichtigePflegeleistung. Nahezu alle Einrichtungen bietenKurzzeitpflege stationär in einerPflege-Residenz,als mobilePflege zu Hause oder auch im Rahmen einerTagespflege an. „Vielerorts sind Kurzzeitpflegeplätzederzeit kaum zu bekommen“,weißThomas Hesse, „wirvernetzendeshalb freie Plätzeund helfenbei der Koordinierung.“ Wie er weiter ausführt, kann manbeispielsweise problemlos diezuversorgende Person in einerentfernterliegenden Einrichtung aufnehmen lassen oder auch in der Näheeines Urlaubsortes, sofern manin Deutschland bleibt. „Dies wird dann von unserem Team entsprechend koordiniertund mitden Angehörigen abgestimmt.“ Grundsätzlichsei das Ziel,„derpflegenden Seite die sonstentstehenden Sorgen zu nehmen“,soHesse. Interessentenkönnensich kostenfrei unter der bundesweitenService-Telefonnummer 0800-5888797oderauch per Email Thomas.Hesse@alloheim.de über individuelle Möglichkeiten informieren undauch Plätze reservieren. 24 Stunden Betreuung... durch polnische Pflegekräfte ...bei Ihnen zu Hause. Ihr Ansprechpartner: Kai Knutzen Äeröallee 49a ·24960 Glücksburg ·Tel.: 04631-56 448 31 Pflege-Flensburg@linartas.de ·Linartas.de Für mehr Sicherheit im Bad Wenn die Treppenstufen eine unüberwindliche Hürde darstellen, das Bücken so große Probleme bereitet, dass Backofen und Küchenunterschränke nur noch selten genutzt werden und der tägliche Aufenthalt im Badezimmer einem Tanz auf dem Eis gleicht, gibt es zwei Optionen: umbauen oder umziehen. Will man in der gewohnten Umgebung bleiben, sind Der hohe Wannenrand wird zur unüberwindlichen Hürde? Bad- Experten bauen nachträglich eine praktische Badewannentür ein, die Stürzen vorbeugt und nicht nur Best Agern einen bequemen Ein- und Ausstieg ermöglicht. Werkfoto: Tecnobad barrierereduzierende Teilsanierungen das Mittel der Stunde. Dazu zählt auch der patentierte Umbau der Badewanne zur Dusche, der von Experten im Nullkommanichts erledigt wird. Nach nur einem Werktag befindet sich dort, wo vormals die Wanne stand, eine geräumige, begehbare Duschkabine. Das bedeutet nicht nur einen Zugewinn an Bewegungsfreiheit, sondern auch an Lebensqualität. Ebenso schnell und unkompliziert geht der nachträgliche Einbau einer Badewannentür vonstatten. Der praktische Wanneneinstieg ist absolut wasserdicht und ermöglicht nicht nur Senioren einen bequemen Ein- und Ausstieg. Die Gefahr, auszurutschen und sich ernsthaft zu verletzen, wird deutlich reduziert! Doch wie sieht es mit der Finanzierung aus? Die gute Nachricht für alle Pflegeversicherten: Wohnumfeldverbessernde Maßnahmen werden mit maximal 4.000 Euro bezuschusst. Der Umbau der Wanne zur Dusche lässt sich mit diesen Fördermitteln in den meisten Fällen abdecken. (AST) Drum prüfe, wer sich ewig bindet Wer auf der Suche nach einer geeignetenPflegeeinrichtung ist, sollte infrage kommenden Anbieteraufsuchen, um sich vor Ort ein Bildzumachen. Am besten die Heimezuverschiedenen Tageszeiten aufsuchen,umden dortigen Alltag mitzuerleben.Auch Gespräche mit anderenHeimbewohnern oder derenAngehörigenkönnen hilfreich sein. Beiden Besuchsterminen sollte auffolgendeKriterien ein besonderesAugenmerk gelegt werden: •Ist dasPflegepersonal freundlichund nimmt sich Zeit fürdie Bedürfnisse der Heimbewohner? •Gibt es ein Pflege-Leitbild im Haus? •Wie vieleBetreuer versorgen wievieleBewohner? •Sinddie Bewohnerander Organisationbeteiligt (Heimbeirat)? •Wird nach Qualitätsstandards (Dekubitus etc.) gepflegt? •Ist dasPersonalfür Patientenmit Demenz speziell geschult? •Gibt es ein Konzeptzur Sturzprophylaxe? •Sindalle anfallendenKosten in einerPreisliste aufgeschlüsselt und verständlichdargestellt? Für sehr gutes Geld darf, wer in eine „Senioren-Residenz“ zieht, auch sehr gute Leistung erwarten. Werkfoto: KKH In manchen Einrichtungen ist zudem Probewohnen möglich. Geradewegender oftmals langfristigen Bindung sollte dieEntscheidung mitSorgfalt getroffen werden. Im Laufeder Zeit entsteht oft ein großes VertrauensverhältniszwischenBetroffenen, Angehörigenund Pflegepersonal. Dennoch sollten Angehörige auch später immerwieder Dinge hinterfragen, dieihnen merkwürdig vorkommen. Offensichtliche Pflegemängel, nicht erbrachte Leistungen oder fehlendeHausbesuche im Bereich derambulanten Pflegekönnten einige Beispiele sein,die man hinterfragen sollte. (AST)

Aus der Region Flensburg -19. Juli 2017 -Seite 5 Schutzengel jetzt mobil Energieberatung: Aktionstag Flensburg (mb) –22Firmen aus Flensburg und dem Umland haben es möglich gemacht: nun fahren die Flensburger Schutzengel mit dem eigenen Wagen zum Arzt, zu Veranstaltungen oder zu Familien. „Jetzt können wir auch gespendete Möbel schnell vorbeifahren“, freut sich Geschäftsführer Volker Syring, „bisher mussten die Familien den Transport selbst organisieren.“ Unkonventionell und zügig helfen, wenn Schwangere und Familien mit kleinen Kindern in Not geraten, ist das Anliegen des im Jahr 2000 gegründeten Vereins. Die drei Elterntreffpunkte in Weiche, Fruerlund und in der Neustadt werden immer gut besucht, auch von Eltern, die „nur“ die Angebote wie Familienfrühstück oder Baby- Massage interessant finden, wie etwa Sven Kuberek. Er nimmt gern an Veranstaltungen im Familientreff Fruerlund statt und hat für die Schutzengel viele Flensburger Firmen angesprochen: „Engagement wird hier großgeschrieben und oft wurde bereits ein guter Zweck unterstützt“, berichtete er zum Sponsoren-Treffen, mit dem sich Volker Syring und Vorstand Christiane Dethleffsen bei den Spendern persönlich bedankten. Doch gerade das klare Konzept und die andauernde Arbeit der Schutzengel auch im Kreis und in Schleswig überzeugt, etwa Mona Schmechel vom Steuerberatungsbüro Schmechel und Christian: „Ich bin selbst Mutter seit zwei Jahren und wir haben uns durch die Anfrage geehrt gefühlt.“ Frank Liedtke, geschäftsführender Gesellschafter der Maro Industrie und Handels GmbH, kennt „Familien, die auch mal Hilfe brauchten. Ich selbst engagiere mich bereits im Förderverein unserer Grundschule und habe mich gern für das Konzept der Frühen Hilfen begeistern lassen.“ Die BBI Bergmann Bauingenieure engagieren sich seit langem für Soziales. Sven Bergmann findet es schlicht wichtig, „einen solchen Verein in Flensburg zu haben.“ Die Kinder seien die schwächsten Glieder der Gesellschaft, sagt Steuerberater Manfred Czekay. Und Jürgen Jensen von Lübke Maschinenbau kennt die Arbeit der Schutzengel aus eigener Erfahrung: „Wir haben selbst zwei Kinder in Pflege, deren Eltern hier betreut werden.“ Die Freude, mit der die Spender „ihr“ Auto den Schutzengeln übergaben, zeigte aber noch etwas anderes: Soziales Engagement kommt nicht nur den Hilfesuchenden zu Gute. Auch Schenken kann erfüllend sein! So viele nette Sponsoren unterstützen den Schutzengel: Ihr Geschenk, der Ford Transit Courier, ist kaum noch zu sehen Foto: Bohlen Bester Hacker: Dennis Krause hat die „Cyber Security Challenge“ gewonnen. Flensburg (mm) –Vor ihm istnichts sicher:Dennis Krauseist einer der besten Hacker Deutschlands. Bei der„Cyber Security Challenge“ in Düsseldorf hater561 Nachwuchs-Hackerhinter sichgelassen. JedeneueTechnologie hat eineLücke.SagtDennis Krause. Undder 26-Jährige willsie finden. Passwörter knacken, Daten entschlüsseln, Software hacken –das faszinierte den Studenten der AngewandtenInformatik an derHochschule Flensburg. Sein Interesse an IT-Security wurde vor etwa zweiJahren durch Hacking- Lab.com undrealen Hackerangriffengeweckt.)eh habe gesehen,wie leicht Schaden entstehenkann“, erinnert sichKrause. Nicht selten werden Sicherheitslücken zu hohenPreisen auf dem Schwarzmarktgehandelt. Krausewill helfen,Cyber- Kriminellen das Handwerk zu legen, willUnternehmen überdieseLücken informieren.„Ichmöchte mein Wissen positiv einsetzen.“ Sich immer wieder mit den neusten Entwicklungen beschäftigen, der Vielfalt der Technologien Herr werden –das ist es, wasdas Hacking für Dennis Krausesointeressantmacht. „Man bleibt nicht stehen, musssich immer weiterentwickeln“, sagt Krause, der nebenbeials Web-Designerarbeitet. Außerdem kommt ihmseineFreudeam Rätselraten zugute, wieer geradebei der „Cyber SecurityChallenge“ in Düsseldorf unter Beweis gestellt hat. 561 Nachwuchs-Hacker habenan diesemWettbewerb teilgenommen. DennisKrausehat es mitseinemTeam auf den ersten Platzgeschafft. Und seine Job-Aussichten dürften damit weitergestiegen sein. Denn: DieChallengeverfolgt das Ziel, denNachwuchs zu fördern. Foto: Gatermann Krause hackt sich an die Spitze Der immerweiter steigenden Nachfragenach Fachkräften im BereichIT-Sicherheitsteht keine adäquate Zahl an Bewerberinnen undBewerbern gegenüber. Dashat auch der FlensburgerStudent beobachtet: )eh sehe viele Job-Angebote, dieeinfach nicht besetzt werden:‘ Dass neben dem technischen Knowhowauch sozialeKompetenzen gefragtsind, weiß Krause: „Ichmuss die Probleme, die Sicherheitslücken denMitarbeitern einer Firma ja auchvermitteln“.Das Klischee deshackenden Nerds, der im schwarzen Kapuzenpulli im Keller sitzend stur aufseinen PC- Bildschirm starrt, sei eben längst vorbei. Eggebek (mm) –AmFreitag, 21. Juli ladendie Energieberatungder Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein unddas Klimaschutzmanagement der Region Flensburgaus dem Amt Eggebek zumAktionstag in das Amtein.Andiesem Tag können sichHausbesitzer und Mieter zu Dämmung, Heiztechnik undanderenFragen rund umsEnergiesparen beraten lassen.Der Energieberater Dipl.-Ing.Mohammad Dehghan beantwortet Fragen der Verbraucher zumEnergiesparen, zurenergetischen Sanierung undzuFördermöglichkeiten. Wer zumBeispiel seine Heizkostenabrechnung prüfenoderAngebotevon Handwerkern vergleichen lassen will, hatandiesemTag Gelegenheit dazu. Um 17 Uhr hältder Experte einen Vortrag zum Thema Energiesparenim Haushalt. Die Energieberatungwird vomBundesministerium für Wirtschaft undEnergie (BMWi)gefördert und kostet für Verbraucher 7,50 Euro pro45Minuten. Beratungen zu energiesparendenHaushaltsgeräten sind am Aktionstag kostenlos. Interessierte werdengebeten,sichunter der Telefonnummer04609 / 900204zur Beratung undzum Vortrag beiJuliaSchirrmacher anzumelden (Hauptstraße 2, 24852 Eggebek). Open Air Konzert im Obstgarten Niehuus (mm)–Am Sonnabend, 22. Juli, um 19 Uhr veranstaltet der Förderverein Alte Schule Niehuusein Open Air Konzert der Folkrockband Djursland Spillemænd im Obstgarten der Alten Schule Niehuus, Schloßberg36. Mit keltisch inspiriertem Folk- Rock, einfühlsamen Interpretationen,Elementen von Bluegrass,Blues undGeigenvirtuosität istdie Band aus Aarhusseitden 1970erninder dänischen Rockszene bekannt Dazuwird Wein,Bier, Caipi bis Bratwurst angeboten. Karten zu 10 Euro bei Bücher bei Hilary (Tel. 7002233), Restkarten an der Abendkasse. Siesindaktiv,mobil, flexibel undhaben mittwochsZeit? SiesindRentner,Hausfrau, Schüler oder Student? (Mindestalter13Jahre) Ohne Moos los nix nix los Fürdie Verteilung derMoinMoin suchenwir Zusteller(m/w) fürfolgende Gebiete: l Waldstr. l Niehuusfeld l Ballastbrücke l Harrislee - Slukefter l Westerallee l JohannsisburgerStr. l Bremsbergallee l RuhetalerWeg l Steinberg l Steinbergkirche lHörup lSchafflund Wirfreuen unsauf Ihre Bewerbung. MoinMoin Wochenzeitung Am Friedenshügel 2 - 24941Flensburg Telefon 0461 588-0 E-Mail:vertrieb@moinmoin.de WhatsApp: 0160 7542411 Kunst und Wein Flensburg (mm) –Die Hobbymalerin Silke Kretzmann aus Flensburgstellt zehn ihrer Bilder in Acryl aufLeinwand in Olli‘s Weinloungeinder Großen Straße52aus.Etwas gewagte, erotische Motive hängen unter andereminder gemütlichen Lounge-Abteilung des Restaurants. Arbeiten aus Glassindebenfalls ausgestellt. Öffnungszeiten: Mo –Do: 10 – 22 Uhr, Fr –Sa: 10 –23Uhr. Ausbildung Flensburg (mm) –Nur noch wenige Tage bis zumBeginn der SommerferieninSchleswig-Holstein. Als Partner der Allianz fürAus- und Weiterbildungruftdie Bundesagentur fürArbeit (BA) junge Menschen dazu auf, nichtohne einenAusbildungsvertragdie Ferienzubeginnen.

MoinMoin