Aufrufe
vor 2 Jahren

MoinMoin Flensburg 27 2019

-Anzeige-

-Anzeige- Flensburg - 3. Juli 2019 - Seite 8 Essen & Trinken Kulinarisches Erlebnis auf See und pure Fleischeslust Steinberg (as) – „Leinen los“ und den Grill angeheizt. Ein Mix, der auf dem ersten Blick nicht zusammen passt, aber dennoch ein unvergessliches Event auf einer einzigartigen Location ist. Unter dem Motto „Chill & Grill auf der Flensburger Förde“ laden die Grillgefährten zu einem kulinarischen Erlebnis mit Grillzange und ausgesuchtem, hochwertigem Fleisch ein. Die Grillgefährten – das sind Timm Kirchhoff und Nino Lauscher. Die beiden Grillkurse ab August 2019 Feinschmecker haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit Veranstaltungen und Seminaren die Kunst des Grillens preiszugeben sowie die unterschiedlichen Fleischvarianten inklusive Zubereitung zu vermitteln. Immer in kleinen Gruppen, in einem gemütlichen Ambiente und immer verdammt lecker. So ging es mit der MS Feodora I erst kürzlich auf die Förde, mit nur einem Ziel: In stimmungsvoller Runde die „Seefahrt“ und die Schlemmereien vom Fr. 16.08.19 Sundowner - Chill & Grill auf der Flensburger Förde mit der MS Feodora I, 18:00 Uhr 69,- 23.08. ausgebucht 24.09. ausgebucht Fr. 27.09.19 Alles am Stück - Stressfreier Gastgeber/in - Grillen mit Deckel und Thermometer, 18:00 Uhr 89,- Sa. 28.09.19 Fleischerei - Premiumgrillen für Liebhaber und die, die es werden wollen nur das Beste, 17:00 Uhr 129,- Fr. 11.10.19 Basisklasse - Die Garantie für das perfekte Grillergebnis - Stressfrei mit Kohle und Gas - richtiges Werkzeug, 18:00 Uhr 89,- Sa. 12.10.19 Expertenklasse - African braai - Grillen wie in Afrika, 17:00 Uhr 99,- Do. 24.10.19 Beef & Bier Tasting - Wirkt gegen Hunger und Durst, 19:00 Uhr 59,- Fr. 25.10.19 Burgertraum - Ohne Regeln - viele Zutaten, verschiedene Soßen - so viel Du essen kannst …, 18:00 Uhr 59,- Sa. 07.12.19 Wintergrillen - Weihnachten bleibt die Küche kalt, grillen geht immer!, 17:00 Uhr 99,- Grill zu genießen. Der Slogan lautete auch an diesem Abend: zuschauen, ausprobieren, genießen und probieren. Und so wurden Steaks vom 928 Grad Röster und Schweinebraten vom Gas grill serviert sowie delikate Beilagen angerichtet, erfrischende Biere von der Baltic Brewery ausgeschenkt und unschlagbare Salate mit passenden Gewürzen der Strandküche gereicht. Die „betrunkene Banane“ rundete als „verführerischer, süßer Abschluss“ das abwechslungsreiche Büfett ab. „Es geht uns darum, dass sich nette Menschen mit Freunden, oder Familie in einer lockeren Atmosphäre treffen, vom Grill zubereitet. einfach nur um ein paar schöne Stunden zu genießen“, bringen es die Grillgefährten auf den Punkt. „Dazu gibt es frisch zubereitete Fleisch- und Gemüsegerichte, frisch gezapftes Bier vom Timm Kirchhoff und Nino Lauscher bei der Arbeit. Vor den Augen der Gäste wurden die Schlemmereien Fass und saisonale Salaten aus der Region. Schöner kann man einen Sommerabend nicht erleben.“ Und dabei meinen die beiden Grillexperten insbesondere den Sonnenuntergang, den man sowohl auf dem Oberdeck, als auch im Salon auf der Feodora I erleben darf. Das Angebot an Veranstaltungen der Grillgefährten ist abwechslungsreich und wer sich für das Thema interessiert, sollte ein Seminar für Grillrost und Würstchenzange besuchen. Dabei muss es nicht immer an Bord eins Schiffes sein, auch in der Grilllounge auf dem Lindenhof in Habernis zeigen Timm Kirchhoff und Nino Lauscher was der Grill im Garten so alles hergibt. Wer meint, da gelingt nur die traditionelle Bratwurst drauf oder der vegane Spieß mit Maiskolben, der irrt ungemein. Ob Gas oder Kohle – der Grill, und da ist insbesondere der heimische Grill gemeint, kann nämlich auch „Gourmet“. Bei den beiden Grillgefährten kommen Fleischliebhaber, Grillverrückte, Ernährungsbewusste und Kochbegeisterten voll auf ihre Kosten. Bei den angebotenen Grillseminaren inklusive einem „Grill N Taste“ erwartet die Gäste ein gutes, abgestimmtes Essen einschließlich lehrreicher Tipps und Tricks sowie eine kleine Lebensmittelkunde. Kurz und knapp – es geht um Genuss und gutes Fleisch. Aber eigentlich geht es nicht nur ums Essen, denn alle Teilnehmer müssen beispielsweise bei den Seminaren selbst aktiv werden, erhalten eine Schürze und dürfen Schnippeln, grillen, mixen und sogar backen. Teamgeist ist gefragt, nette Gespräche entstehen und es wird gefachsimpelt auf höchstem Grill-Niveau. Von Anfang Leckers vom Grill delikat zubereitet. Das Essen auf der Feodora I begeisterte die Gäste. an steht für alle fest – egal ob an Land oder auf dem Wasser: Dieser Abend wird einzigartig, experimentell und verdammt lecker. Alle Angebot findet man unter www.grillgefaehrten.de und die nächste „Sundowner Chill & Grill Tour“ startet am 16. August, um 18 Uhr ab Langballigau. Ein Termin, den sich nicht nur Grillfanatiker rot im Kalender markieren sollte, sondern auch die Liebhaber des guten Essens. AUS DER REGION Begleiter für den Schulweg Flensburg (sj) – Als eingetragener Verein setzt sich das Deutsche Kinderhilfswerk seit über 45 Jahren bundesweit für kinderfreundliche Bedingungen ein. Im Mittelpunkt stehen dabei die Kinderrechte und Hilfeleistungen für benachteiligte Kinder. Vor allem bei der Überwindung von Kinderarmut, im Bereich der Demokratiebildung durch Beteiligung sowie bei der Schaffung von genügend Möglichkeiten zum Spielen oder der kulturellen Bildung ist der Verein flächendeckend engagiert. Mit der vorbildlichen Schulranzen-Aktion sorgt das Deutsche Kinderhilfswerk alljährlich für strahlende Kinderaugen bei Schulanfängern. In den vergangenen Jahren konnte der Verein über 21.000 Schulranzen in einem Gesamtwert von 3 Millionen Euro in ganz Deutschland verteilen. Dieses Jahr profitieren 120 Erstklässlerinnen und Erstklässler aus Flensburg von dieser Aktion. Mitte Juni übergab Dirk Dillmann, Geschäftsführer der Sportpiraten e.V. und Kontaktperson des Deutschen Kinderhilfswerk vor Ort, die begehrten und farbenfrohen Schulbegleiter an die Kinder aus der Region auf dem Gelände des BMX- und Skatepark „Schlachthof“ in der Werftstraße: „Der erste Schultag ist für jedes Kind ein ganz besonderes Ereignis. Mit diesen ergonomischen Modellen nebst passendem Zubehör gelingt ein perfekter Start in die bevorstehende Schulzeit“, erklärte Dirk Dillmann. Als eine „großartige Sache“ bezeichnete Flensburgs Stadtpräsident Hannes Fuhrig die Schulranzen-Aktion. Gerade für einkommensschwache Familien, so Fuhrig, stellt der Schulstart des Nachwuchses eine außerordentliche finanzielle Belastung dar. „Derzeit ist jedes fünfte Kind in Deutschland von Armut betroffen. Soziale Sicherheit sollte in unserer Gesellschaft aber selbstverständlich sein. Ich begrüße dieses vorbildliche Engagement des Deutschen Kinderhilfswerks, das jetzt auch Flensburger Kindern einen verlässlichen Begleiter für den täglichen Schulweg an die Seite stellt“. Eine tolle Aktion für Flensburger Erstklässler: Dirk Dillmann und Stadtpräsident Hannes Fuhrig (v. li.) bei der Übergabe der Schulranzen. Foto: Jonas Slukefterbogen gesperrt Harrislee (mm) – Der Slukefterbogen wird von Montag, 8. Juli bis voraussichtlich Freitag, 12. Juli ab dem Kreuzungsbereich Holmberg/Alt Frösleer Weg bis einschließlich Kluesrieser Weg im Rahmen von Asphaltierungsarbeiten voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. Die Straße Slukefterweg ist über die Niehuuser Straße und Bauer Landstraße zu erreichen. Der Ostlandring kann in dem Zeitraum nicht angefahren werden. Entsprechende Parkplätze können im Bereich der Schule genutzt werden. Die Müllabfuhr am Montag ist in dem Gebiet gewährleistet. Xénos Konzert Flensburg (mm) – Das Ensemble Xénos wird am Sonntag, 7. Juli, um 11:30 Uhr in die Diako- Kirche (Eingang Marienhölzungsweg 2) mit klassischer Improvisation zu hören sein. Der Eintritt kostet zehn Euro, ermäßigt fünf Euro. Einlass und Kartenverkauf ab 11:15 Uhr. Weitere Informationen zu diesem Konzert und weiteren Veranstaltungen der Reihe finden Sie im Internet unter www.konzerteaufderhoehe. com. Foto: Diako Urkundenübergabe an die Schülerinnen und Schüler der KTS. Schulpreis belohnt soziales Engagement Flensburg (mm) – Wenn die Einsatzkräfte die Grenze überschreiten, steigt der Stress-Level. Was hieß nochmal „Herzinfarkt“ auf Dänisch? Wo liegt die Zufahrt zum Flensburger Krankenhaus? „Gerade, wenn man selten im Ausland unterwegs ist, Flensburg (pen) – Berührungsängste abbauen, im Team arbeiten, eigene Kompetenzen entdecken und zahlreiche Ideen in die Tat umsetzen, all das schafften die Schüler der achten Klassen der Kurt-Tucholsky- Schule Flensburg im Rahmen des Projektes „Lernen durch Engagement“. Dieser bundesweite und mit tausend Euro dotierte Schulpreis wird jährlich von der gleichnamigen Stiftung verliehen. Gewürdigt werden qualitätsvolle gesellschaftliche Aktivitäten der Schüler. Stolze Gewinner waren Vivien Feigel, Angelina Gontscharow, Maria- Elena Klein, Roman Melnik, Niklas Oepping, Angelina Dangelat, Leona Nissen und Regina Schmidt mit ihrem Projekt des Kleidertausches. Sie organisierten das Vorhaben erfolgreich an ihrer Schule und erreichten die Etablierung als regelmäßige Veranstaltung. Die Schüler beschrieben ihr Vorhaben folgendermaßen: „Wir sparen Ressourcen, indem wir Kleidung untereinander tauschen und nicht mehr immer alles ganz neu einkaufen. Wir regen auch den Rest der Schule zum Nachdenken an, das sind um die 1.000 Schülerinnen und Schüler.“ Klamotten können gegen mitgebrachte Kleidungsstücke getauscht oder für nur fünfzig Cent erworben werden. Ein Teil des Preisgeldes wird in die Kleiderstube investiert, der Rest und Einnahmen werden von den Schülern gespendet. Auch die anderen Projekte zeugten von viel Engagement und guten Ideen. So wurde z.B. über das Thema Umweltschutz mit selbst ausgedachten Spielen, sowie mit Tipps auf Instagram aufgeklärt. Für Gesundheit sorgten Schüler mit einem Bewegungsparcours und gesundem Frühstück. Andere ver- Grenzenlose Gefahrenabwehr wird man beim Einsatz auf der anderen Seite der Grenze nervös“, sagt Harald Siemen von der Berufsfeuerwehr Flensburg. Studierende der Medieninformatik arbeiten im Rahmen eines Interreg-Projektes an einer Lösung. Eine App soll helfen... Foto: Enguchu kauften Kuchen und sammelten Spenden für das Tierheim Flensburg. Es wurde sich an der Flensburger Tafel engagiert und Obdachlosen wurden Hilfspakete überreicht. Dabei stellten die Schüler fest, dass den Obdachlosen das Gespräch auf Augenhöhe mindestens so viel gab, wie das Paket. Armut, Ungleichheit, Klimawandel und Umweltverschmutzung, das sind nur einige der Probleme, mit denen unsere Gesellschaft zu kämpfen hat. Die von den Vereinten Nationen formulierten Global Goals stellen sich diesen Herausforderungen. Doch was haben sie mit uns zu tun? Was sich nach hoher politischer Ebene anhört, kann auch von jedem einzelnen beeinflusst werden. Das haben die Schüler der KTS mit ihren Projekten bewiesen, unterstützt durch ihre WiPo-Lehrerinnen Mareike Bruhn und Anna Theuergarten. weiter auf www.moinmoin.de

Ihr Bildungspartner -Anzeige- Flensburg -3.Juli 2019 -Seite 9 ...FLENSBURG ...HUSUM ...KIEL Berufliche Rehabilitation durch Fort-und Weiterbildung Flensburg/Husum (sj) – Das Team der Classig GmbH kümmert sich um die berufliche (Wieder-)Eingliederung von Erwachsenen, die –etwa bedingt durch Krankheit oder Unfall – längerfristig berufsunfähig waren. Um ihnen den Weg zurück ins Berufsleben zu ebnen, umfasst das Angebot diverse Umschulungsmöglichkeiten sowie Integrations- und Qualifizierungsmaßnahmen. „Betroffene können sich direkt an uns oder an die Berater ihres Kostenträgers wenden“, so der Leiter der Unternehmenskommunikation. „In einem Erstgespräch werden die beruflichen Wünsche und die individuellen Möglichkeiten des Kunden geklärt. Gibt die Rentenversicherung, die Berufsgenossenschaft oder die Agentur für Arbeit ihr „Go“ für die Finanzierung, so kann es meist schon sehr bald losgehen“, sagt Gunnar Schröder. „Wir koordinieren die Umschulung, helfen bei Problemen in Schule oder Betrieb sowie bei privaten Sorgen, sollten diese den Umschulungserfolg gefährden.“ Das Classig-Team überwacht die Leistungen und Fehlzeiten und gibt bei Bedarf Nachhilfe. „Zum Ende der Maßnahme hin helfen wir bei der Suche nach einem Arbeitsplatz. Da arbeiten wir eng und gut mit diversen Arbeitgebern zusammen, die auf unser Klientel eingestellt sind.“ Da es etwa nach einem Bandscheibenvorfall und erfolgreicher Reha ausgesprochen kontraproduktiv sein kann, eine Umschulung zu beginnen, in der man stundenlang stehen oder sitzen muss, verfügt die Bildungseinrichtung in den Unterrichtsräumen über spezielles Mobiliar: „Wir stellen höhenverstellbare Schreibtische zur Verfügung sowie Stuhlmodelle mit eingebauter Rückenschule, verbreiterter Sitzfläche und besonderer Stabilität. Um die Teilnehmer ganzheitlich fit zu machen für die Anforderungen ihres künftigen Arbeitslebens, haben wir alle Aspekte im Blick –auch die berufsübergreifenden, die persönlichkeitsbezogenen und die gesundheitlichen“, erklärt Firmengründer und Geschäftsführer Stefan Siegesmund. Dazu gehört unter anderem auch, dass der theoretische Unterricht – optimiert auf die verkürzte zweijährige Umschulungsdauer für einige Berufe –in der Einrichtung stattfinden kann, so dass die zumeist älteren Umschüler nicht zwingend zur Berufsschule gehen müssen. Denn dort würden sie auf deutlich jüngere Auszubildende stoßen, die ganz andere Interessen haben und zudem den Lehrstoff anders aufnehmen und verarbeiten. Der Sitz der Classig GmbH in Flensburg. „Für viele ist das ein wichtiger Grund, sich für die Umschulung bei uns zu entscheiden“, weiß Siegesmund. Angebote in Flensburg und Husum Einige Kurse werden sowohl im Schulungszentrum Ostküste in Flensburg, Gartenstadtallee 2, angeboten, als auch im 2019 neu eröffneten Schulungszentrum Westküste in Husum, Ladestraße 3. Wie die mehrmonatigen Integrations- und Qualifizierungsmaßnahmen für Menschen mit körperlichen und/oder psychischen Einschränkungen, die sich auf die Aufnahme einer dauerhaften, sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung vorbereiten wollen –inklusive Berufspraktika. Im Kurs „Mittel und Wege“ geht Foto: Schlüter es um berufliche Orientierung und die Planung des zukünftigen Berufsweges im Einklang mit der Lebensplanung, optional mit einer längeren praktischen Belastungserprobung. Nur in Flensburg angeboten wird der Reha- bzw. Umschulungsvorbereitungslehrgang, in dem vor der Vermittlung eines passenden Umschulungsplatzes die Eignung und Leistung des Teilnehmersanalysiert wird. Für Menschen mit psychischen Erkrankungen gibt es diesen Kurs auch mit einer besonderen Betreuung. Das Gleiche gilt für die „Gecoachte betriebliche Umschulung“ für angehende Kaufleute im Büromanagement und Großhandel, die auch den internen Berufsschulunterricht in Anspruch nehmen können. In Husum gibt es den „Spurwechsel“: Das Angebot richtet sich an Personen mit multiplen Vermittlungshemmnissen, die körperlicher und/oder psychischer Natur sein können. Diese Teilnehmer stehen nicht selten vor der schwierigen Situation, nicht mehr in den Bereichen tätig sein zu können, in denen sie oft über viele Jahre Berufserfahrung aufgebaut haben. Für sie gilt es, den Lebens- und Berufsweg neu zu planen. „Das geht auch dann, wenn man noch krankgeschrieben oder unsicher ist, wie belastbar man künftig sein wird“, so Gunnar Schröder, der Interessenten auf die Internetseite www.classig.de verweist, wo es weiterführende Informationen gibt. Die Angebote der Classig GmbH nutzen jährlich etwa 170 Teilnehmer ab 25 Jahren bis zum Rentenalter. Ihre Kursprogamme aktuell auf www.classig.de Gartenstadtallee 2, 24941 Flensburg Tel. 0461 505336-0 Ladestr. 3,25813 Husum Tel. 04841 7750676 Kiezkicker erneut zu Gast an der Förde Flensburg (lip) – Nachdem Fußball-Regionalligist SCWeiche Flensburg 08 im vergangenen Jahr im Testspielgegen den Zweitligisten FCSt. Pauli mit 1:6 den Kürzeren zog, gastieren dieKiezkicker am Dienstag, 16. Juli um19Uhr erneut im Manfred-Werner Stadion. Mit Stürmer Nico Empen und Linksverteidiger Joël Keller haben zwei ehemalige St. Paulianer den SC Weiche 08 inzwischen verlassen. Dafür hat der neue Co-Trainer von Daniel Jurgeleit, Klaus-Peter Nemet, eine braun-weiße Vergangenheit. Als Co-Trainer von Uli Maslo stieg „KaPe“, wie er besser bekannt ist, mit dem FC St. Pauli 1995 indie 1. Bundesliga auf. Hier wurde er nach Maslos Entlassung in der Saison 1996/97 Cheftrainer, konnte den Abstieg aber nicht mehr verhindern. Später war Nemet lange Zeit als Co-Trainer von Holger Stanislawski beim FC St. Pauli, TSG Hoffenheim und 1. FC Kölntätig. Zuletzt warder 65-Jährige beim spanischen Verein Atletico Baleares unter Christian ZiegeCo-Trainer. Neben dem neuen Mann an der Seitenlinie können die Fans gespannt sein auf die bisherigen Neuzugänge des SC Weiche. Mittelfeldspieler Fabian Graudenz ist von Drittliga-Absteiger Energie Cottbus an die Förde gewechselt. Von Sønderjyske konnte der 19-jährige Innenverteidiger Ture Blaue verpflichtet werden. Mittelfeldspieler Tayfun Can kehrt nach nur einem Jahr in Norderstedt zum SC zurück. Und auch Innenverteidiger Angelos Argyris, der letzte Saison für den VfB Oldenburg kickte, trug bereits Szene aus dem letzten Testspiel: St. Paulis Mats Møller Dæhli schirmt den Ball vor Weiches Gökay Isitan ab. in der Saison 16/17 die Flensburger Farben. Ebenfalls neu bei den Flensburgern, die sich auch von den beiden Ostermann-Brüdern, Stürmer Gary Noël, Leon Kroiß und Jannis Pläschke getrennt haben, sind Linksverteidiger Julian Stöhr vom SV Drochtersen/Assel und Stürmer Jonas Andersen (Vejle BK,ausgeliehen). Auch beim Gegner aus Hamburg hat sich einiges im Kader getan. Ander Seitenlinie hat der Niederländer Jos Luhukay Foto: Philippsen Markus Kauczinski als Cheftrainer beerbt.Spieler wie zum Beispiel Jeremy Dudziak, Sami Allagui oder „Fußballgott“ Alex Meier haben den Verein verlassen. St. Paulis Neuzugänge sind Rico Benatelli(von Dynamo Dresden) und Boris Tashchy (vom MSV Duisburg), Rückkehrer Cenk Sahin (FC Ingolstadt) sowie der fest von Werder Bremen verpflichtete Luca Zander. Tickets für dasSpiel gibtesim Vorverkauf bei der MoinMoin. AUS DER REGION Kulturpreis für Stela Korljan Flensburg (mm) – Die Choreografin, Regisseurin und Kulturvermittlerin Stela Korljan erhält in diesem Jahr den mit 3.000 Euro dotierten Kulturpreis der Stadt Flensburg. Das entschied eine aus Kulturpolitik und Stadtverwaltung bestehende Jury mit großer Mehrheit. Stela Korljan wurde 1959 in Sarajevo geboren. Von 2000 bis 2010 war sie als Ballettdirektorin und Chefchoreografin der Ballettcompagnie am Schleswig-Holsteinischen Landestheater tätig. Seit August 2010 ist Stela Korljan freischaffend als Choreografin, Regisseurin und Dozentin in Deutschland und Europa tätig. 2013 gründete sie die No- BordersCompany, eine grenzüberschreitende interkulturellen Plattform, die vor allem in der deutsch-dänischen Region Sønderjylland-Schleswig aktiv ist. Seitdem hat Stela Korljan viele Projekte der No- BordersCompany initiiert und künstlerisch geleitet, darunter viele mit Schülern. Die Verleihung des Kulturpreises an die in Flensburg wohnende Stela Korljan, welche mit einer Eintragung in das Goldene Buch der Stadt Flensburg verbunden ist, wird voraussichtlich im Spätsommer/Herbst 2019 stattfinden. „Mit Stela Korljan ehrt die Stadt eine Persönlichkeit, die sich neben ihrem künstlerischen Schaffen vor allem durch ihr gesellschaftliches Engagement auszeichnet. Das passt gut zu Flensburg und freut mich außerordentlich“, so Oberbürgermeisterin Simone Lange. KTV MEDIEN MARKT PL@TZ heute KULTUR Lesungen Theater Konzerte Die Hot House Jazzmen aus Kiel und das Clarinet &Sax Revival Quartet aus Kappeln bestreiten am Freitag, 5. Juli ab 20 Uhr in der Kulturscheune Gut Oestergaard ein heißes Doppelkonzert. POLITIK Die Fraktionen informieren Das Bahnhofshotel kann doch gebaut werden. Die Ratsversammlung beschloss auf Antrag der CDU undFDP mehrheitlich denEntwurfs- und Auslegungsbeschluss. AKTUELL und online Das Flensburger Campusbad wird zukünftig beim TBZ angesiedelt. Dies hat die Flensburger Ratsversammlung auf ihrer jüngsten Sitzung mehrheitlich beschlossen. moinmoin.de/marktplatz SPORT Berichte aus den Vereinen Nach fünf Wochen Trainingspause nahm Fußball-Regionalligist SC Weiche Flensburg 08 am Montagnachmittag die Vorbereitungen auf die neue Saison 2019/20 auf.

MoinMoin