Aufrufe
vor 2 Jahren

MoinMoin Flensburg 26 2018

  • Text
  • Flensburg
  • Juni
  • Husum
  • Haus
  • Sucht
  • Schleswig
  • Juli
  • Flensburger
  • Frei
  • Gemeinsam
  • Moinmoin

-Anzeige- C

-Anzeige- C Flensburg - 27. Juni 2018 70 Jahre IF Stjernen Flensborg 70 Jahre IF Stjernen Flensborg Das Team vom Clubheim Engelsby- Centret gratuliert zum Jubiläum! Wir gratulieren zum Jubiläum! Am Oxer 43a · 24955 Harrislee · Tel. (0461) 7002510 Bei aller „Hygge“: Der IF Stjernen tritt an, um zu gewinnen. Hier auf eigenem Platz zum Kreispokalfinale gegen den TSV Nordmark Satrup. Ergebnis: 3:0 für die Heimmannschaft. Fotos: Bohlen/Privat Glasklare Sache..., seit 70 Jahren IF Stjernen Flensborg Macht weiter so! Herzlichen Glückwunsch zum 70jährigen Bestehen! jährlich prämiert Alles Gute zum Jubiläum Inhaber: Dirk Hammann Engelsbyer Einkaufszentrum Telefon 0461/63259 Seit 40 Jahren auf dem Rasen des IF Stjernen zu Haus: Vorstandsvorsitzender Ronald Weigelt. Flensburg (mb) – Seit 70 Jahren lässt er sein Licht über Flensburg leuchten: Der IF Stjernen feiert in diesem Jahr Geburtstag, wenn auch eher still und mit einem Empfang im Kreis geladener Gäste. „Wir haben Wegbegleiter aus Vereinen, Verbänden und Verwaltung der vergangenen Jahre eingeladen und auch unseren Sponsoren haben wir mit einer Einladung gedankt, für einmalige Hilfen und ständigen Beistand“, berichtet der Vorstandsvorsitzende Ronald Weigelt. Zum Saisonabschluss haben die Fußball-Damen am Sonnabend, den 30. Juni ein Fussballturnier organisiert, zu dem alle Abteilungen eingeladen sind und das nahtlos in die Abendfeier „Grün-Weisse-Nacht“ übergeht, fährt er fort. Im eigenen Engelsby-Centret mit Kunstrasenplatz, Trainingsräumen und gut aufgestellter Gastronomie pflegen die dänisch gesinnten Flensburger seit jeher das „hyggelige“ Miteinander; man ist sich selbst genug aber auch gern sportlicher Mittelpunkt des Quartiers. Seit 1948 ist der Verein der dänischen Minderheit für Flensburg im Breitensport aktiv. Die angebotenen Sportarten Fußball, Handball, Boxen, Judo und die sich weiter entwickelnde Gymnastik-Sparte bieten Herausforderungen vom Liga-Wettbewerb bis zum locker-leichten Zumba, eine Reha-Sport-Abteilung ist im Aufbau: „Wir verzetteln uns nicht in Trend-Sportarten, sondern setzen auf kontinuierliche Aufbauarbeit, gemütliches Zusammensein und gute Kommunikation zwischen den Abteilungen“, erklärt Ronald Weigelt, seit 40 Jahren im Verein, seit 22 Jahren im Vorstand engagiert, die gute sportliche Bilanz seines Vereins. 17 Fußballballmannschaften von der F-Jugend bis zu den Old-Boys spielen hier auf eigenem Platz, sechs Handballmannschaften in der Idraetshalle, die vor drei Jahren etablierte Box-Sparte übt im eigenen mobilen Boxring unter Wettbewerbsbedingungen und die Gymnastik, gerade für Senioren, boomt. „In unserem Vereinshaus ist pausenlos Betrieb“, freut sich Ronald Weigelt, der hofft, gemeinsam mit den sechs Vorstandskollegen den IF Stjernen noch lange nach bewährter Art fortführen zu können: „Wir haben tolle Mannschaften und auch viele Helfer hinter den Kulissen“, lacht er fröhlich und dankt – last but not least – ganz herzlich den insgesamt 65 ehrenamtlichen Kräften im Verein. Die 1. Herren nach dem geglückten Aufstieg in die Landesliga-Nord. Die A-Jugend (16-18 jährige) nach der Meisterschaft und dem geglückten Aufstieg in die Oberliga Schleswig-Holstein. Die Gymnastik-Sparte lockt mit attraktiven Angeboten. Eure Anne und Dirk www.fleischerei-clausen.de facebook.com/fleischerei.clausen Wir gratulieren ganz herzlich zum Jubiläum! Ihr MoinMoin-Team Boxen statt Tischtennis: Die Tischtennis-Abteilung musste wegen Überalterung aufgegeben werden, die neue Box-Sparte prosperiert.

Aus der Region Viel Lob für neuen Präsidenten Dr. Christoph Jansen zeigte sich schon bei der Amtseinführung bestens vertraut mit Hochschul-Rats-Präsidentin Cathy Kietzer und freute sich über den Besuch von Ministerpräsident Daniel Günther. Foto: Bohlen Flensburg (mb) – Die gut besuchte Feierstunde zur Amtseinführung des an der Hochschule bereits seit einem halben Jahr gern gesehenen neuen Präsidenten, Dr. Christoph Jansen nahm nur wenig Zeit in Anspruch. Während vor dem Audimax die Studenten der Hochschule bereits ihr Sommerfest feierten, inszenierte Kurzfilmspezialist und Hochschul-Dozent Jim Lacy die offizielle Begrüßung vor Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Bildung knapp und rasant und die Laudatoren folgten dem gern: Die Vorsitzende des Hochul-Rats, Cathy Kietzer, begrüßte den promovierten Maschinenbauer als sportlichen Praktiker und fand ihn ideal geeignet, um eine Hochschule für Forschung und angewandte Berufe entscheidende Impulse zu geben. Oberbürgermeisterin Simone Lange sprach von dem Wunsch, künftig noch intensiver mit den Präsidenten von Hochschule und EUF zusammen zu arbeiten; der Vorsitzende der Landesrektorenkonferenz, Prof. Rico Gubler, würdigte ihn als den „jungen Typus der Hochschulleiter mit ausgewiesener Praxiserfahrung“ und Ministerialdirigent Engelbert Beyer aus dem Bundesministerium für Bildung und Forschung kündigte an, die interessante kleine Hochschule an der Förde, die gerade eine 6,7-Millionen-Euro-Förderung des Bundes für das Programm „GrinSH – Grenzland innovativ“ gewinnen konnte, bei der Umsetzung aufmerksam zu beobachten: „Die Hochschulen sollten Innovationsorgane der Region sein, die sich nicht an der Lehre, sondern auch am tatsächlichen Bedarf orientieren.“ Sogar Ministerpräsident Daniel Günter sprach launige Worte und auch Christoph Jansen selbst kam noch zu Wort, bevor der offizielle Feierakt nahtlos in die Sommerparty überging. Eine Hochschule im Dialog mit regionaler Wirtschaft und Politik wünschte er sich: „Ich hoffe auf Feedback, um die Bedarfe der Region eingehen zu können.“ Flensburg - 27. Juni 2018 - Seite 7 Verkehrssicherheitstage bei BabyOne Flensburg (mb) – BabyOne lädt am 29. und 30. Juni in die Westerallee 153 zur Schlittenfahrt: Wer einmal am eigenen Leib den simulierten Aufprall bei 30 km/h buchstäblich erfahren hat, informiert sich im Anschluss gern bei ADAC und der Verkehrswacht über die wichtigsten Sicherheitskriterien. Bereits zum 23. Mal veranstaltet Familie Gelzinnus die BabyOne-Verkehrssicherheitstage: Während der ADAC vor allem zur Unfall- und Schadensprävention berät, hat die Verkehrswacht die Verkehrserziehung im Blick. BabyOne bietet dazu Gelegenheit, die neuesten und sichersten Sitze und Schalen vor Ort gleich im eigenen Auto Timo Gelzinnus hat auch Reboard- Sitze im Angebot. Foto: Bohlen und mit dem eigenen Kind zu probieren: „Es ist uns wichtig, unseren Kunden alles selbst in die Hand zu geben und auszuprobieren“ erklärt Timo Gelzinnus. Für Kinderwagen und Buggys hat BabyOne sogar eine Teststrecke eingerichtet: „Eltern dürfen sich sicher sein, hier ein repräsentatives Angebot bekannter Marken und günstige Eigenprodukte sofort zum Mitnehmen zu finden, kompetente Beratung und ein Service-Team, dass sich seinen Kunden verpflichtet fühlt.“ Zum 30. BabyOne-Geburtstag locken übrigens wöchentlich JubiDu-Angebote und zu den Verkehrssicherheitstagen noch besondere Angebote rund um Kinderautositze.

MoinMoin