Aufrufe
vor 3 Jahren

MoinMoin Flensburg 23 2018

40 Jahre Marquardsen

40 Jahre Marquardsen Sonnenschutz GmbH -Anzeige- Flensburg -6.Juni 2018 -Seite 6 „Tag der offenen Tür“ am 9. Juni 2018 1959 -2018 59 Jahre Malermeister Tel. 04632/330-www.maler-cz.de im Landhaus Schütt · Events-Restaurant-Café-Hotel Zum Jubiläum „Alles Gute“, weiterhin viel Erfolg und auf die nächsten Feste! Das Team vom Café Kommodig im Landhaus Schütt Nübelfeld 34 ·24972 Steinbergkirche 04632 -8764781 ·www.cafe-kommodig.de Flensburg (mb) –Das Geheimnis des anhaltenden Erfolgs der Firma Marquardsen Sonnenschutz in der Lise-Meitner-Straße 5ist einfach: Hier stellt man hohe Ansprüche an die Qualität der eigenen Leistung. Der Familienbetrieb in 2. Generation produziert, montiert und wartet Rollladen- und Sonnenschutz nun seit 40 Jahren; ein Jubiläum, dass Inhaber und Geschäftsführer Klaus Marquardsen gern mit vielen Besuchern mit einem Tag der offenen Tür am 9. Juni feiern möchte. „Wir möchten nett grillen mit Kunden, Freunden, Bekannten und Kollegen“, schmunzelt Rollladen- und Jalousienbau-Meister Marquardsen, der mit Sohn Björn und Neffe Kevin Hintz als Gesellen schon die nächste Generation im Familienbetrieb beschäftigt, „für Kaffee, Kuchen, Sekt und Softdrinks ist ebenfalls gesorgt.“ 1978 in Steinbergholz gegründet Heute produzieren, montieren und warten insgesamt fünf Mitarbeiter Sicht-, Sonnen- und Sicherheitsschutz für Firmen und privat. Die kompetente Beratung wird dabei immer wichtiger: „Gerade die Smart-Home- Steuerung und Notausfall- Systeme werden viel nachgefragt“, erklärt Björn Marquardsen, „deswegen zeigen Das Marquardsen-Team um Mitarbeiter Ralf Sperling, Klaus und Björn Marquardsen und Neffe Kevin Hintz (v.l.) freuen sich auf gemütliches Grillen und nette Gespräche. Fotos: Bohlen wir die neusten Technologien und die Möglichkeiten in unserer eigenen Hausausstellung, durch die wir am 9. Juni auch gern führen.“ Das Traditionsunternehmen, das 1978 in Steinbergholz gegründet wurde, zog 1995 in den Firmensitz an der Lise-Meitner-Straße 5: Endlich fanden Werkstatt, Lager und die großzügig ausgestattete Musterausstellung an einem Ort zusammen. Die Kontinuität, die das Familienunternehmen auszeichnet, ist ein wesentlicher Vorteil für den Kunden: „Auch nach dem Kauf sind wir gern persönlich für Sie da und bieten verlässlichen Service.“ Balkon-, Terrassen- und Hausbesitzer sind herzlich eingeladen, die aktuellen Entwicklungen in Sicht-, Sonnen- und Wärmeschutz auch bei bestehenden Systemen am Tag der Kevin Hintze präsentiert modernen Sicht- und Sonnenschutz mit Sicherheitsplus. Wir feiern 40 Jahre MARQUARDSEN Sonnenschutz Tag der offenen Tür am 09.06.18 ab 9.00 Uhr mit leckeren Grillspezialitäten, Kaffee &Kuchen, Sekt und Softdrinks LAGERVERKAUF und viele weitere Aktionen im Angebot * GUTSCHEIN € 40 über * ab Auftragswert 500 €/nur 1Gutschein pro Auftrag/nicht bar auszahlbar/nicht kombinierbar mit anderen Aktionen Klaus und Björn Marquardsen in der hauseigenen Fabrikation. Herzlichen Glückwunsch zum 40. Geburtstag! offenen Tür unverbindlich in Augenschein zu nehmen: „Beinahe sturmfester Sichtund Sonnenfensterschutz, den gerade Unternehmen schätzen, und funkgesteuerte Markisen und Pergolen, die auch bei Schlechtwetter nicht schlappmachen, dank unterstützender Streben und intelligenter Stoffführung, sind alten Anlagen in der Bedienerfreundlichkeit und in der Sicherheit weit überlegen.“ Außerdem wartet ein Lagerverkauf auf Schnäppchenjäger: Mustermarkisen 40 Jahre Beständigkeit -das zahlt sich aus! Wir wünschen der Firma Marquardsen Sonnenschutz und allen Besuchern viel Spaß am Tagder offenen Tür! Wittenberger Weg8a·24941 Flensburg Telefon 0461 43018-0 ·Fax 0461 43018-18 info@desler-steuerberatung.de ·www.desler-steuerberatung.de und Anlagen, gefertigt im Meisterbetrieb Marquardsen, gibt es günstig an am 9. Juni, „und eine kleine Mercedes-Ausstellung auf dem Hof –jeder wird etwas zum Entdecken haben “, freut sich der Inhaber. Ab 9 Uhr morgens freuen sich Familie Marquardsen und ihre Mitarbeiter auf Besuch! Glas- und Gebäudereinigung Wohlenberg Keeleng 7.24975 Husby Telefon: 04634-930904 An der Kanzlei 1A 24972 Steinbergkirche www.ergopraxis-krause.de Z 04632/876996 MARQUARDSEN SONNENSCHUTZ GmbH Lise-Meitner-Straße 5•24941 Flensburg Die gratuliert! t! Die MoinMoin MoinMoin M i Neubau, Umbau, Firmengeburtstag, Neueröffnung,Jubiläum? Nutzen Siedie Wochenzeitung, um aufsichaufmerksamzumachen. Wirberaten Siegernund sorgen füreineerfolgreiche Präsentation: Wir rücken IhrenAnlass redaktionell ins richtigeLicht.Wir erstellenIhreGeschäftsanzeigeinunserer hauseigenenSatztechnik. Wir beraten auchIhreHandwerkerund Geschäftspartner in Sachen Anzeigenwerbung. RufenSie unsan: 0461588-0

ihr seid -Anzeige- Flensburg - 6. Juni 2018 - Seite 7 spitze ! Tobias Karlsson: Ja, endlich Meister! So feiern Deutsche Meister! Flensburg (jk) – Als am Sonntag um 16.42 Uhr der Abpfiff ertönte, gab es in und vor der „Hölle Nord“ kein Halten mehr. 14 lange Jahre hatte die SG Flensburg-Handewitt gewartet, nun war sie zum zweiten Mal nach 2004 deutscher Meister. Bei den Jubeltänzen hielt sich Maik Machulla vornehm zurück. Er, der in seiner ersten Saison als Cheftrainer gleich den höchsten deutschen Titel gewann, verharrte zunächst an der Seitenlinie. Die emotionale Achterbahnfahrt des dramatischen letzten Spieltags hatte ihn noch immer im mentalen Griff. „Diese Aufgabe lässt einen altern“, sagte der 41-Jährige. „Manchmal denke ich, es ist der schlimmste Job der Welt, aber nun bin nur glücklich, dass wir es geschafft haben. Meine Jungs schleppten durch die heutige Partie doch ein gehöriges Päckchen.“ Schwamm drüber. Die Feierlichkeiten nahmen ihren Lauf: Bald tauchten die ersten Gläser „Flensburger Pilsener“ auf. Eines gossen Kevin Møller und Jim Gottfridsson in Co- Rasmus Lauge: Selfie mit Fans. Produktion über das Haupt ihres Trainers Maik Machulla. Derweil hatten die Fans der Nordtribüne niemanden anderes als Thomas Mogensen als Zeremonienmeister auserkoren. Er dirigierte die „Uffta“. Dann sangen alle gemeinsam: „Die Nummer eins im Land sind wir!“ Viele ehemalige Spieler weilten unter den Zuschauern und freuten sich mit der erfolgreichen 2018er Generation. Aber wo war die Meisterschale? Ja, tatsächlich, da kam sie: Die beiden SG-Legenden Jan Holpert und Lars Christiansen brachten sie herein. Ministerpräsident Daniel Günther und Fotos: Kirschner HBL-Chef Uwe Schwenker war es schließlich vorbehalten, die Meisterschale an SG- Kapitän Tobias Karlsson zu überreichen. Das gute Stück wanderte von Profi zu Profi. Während sich die Mannschaft für eine Weile in ihrer Kabine zurückzog, ging es vor der Flens-Arena weiter. Rund 15000 Menschen warteten. Um 18.45 Uhr war der große Moment gekommen. Tobias Karlsson sprang mit einem Satz auf die Bühne. Natürlich hatte er die Meisterschale dabei. Seine Kameraden ließen sich einer nach dem anderen von den Fans feiern. Es wurde der volle Kanon der Sporthymnen mit Inbrunst gesungen – von „Ein Hoch auf uns“ bis „We Are The Champions“. Lasse Svan setzte seine persönliche Tradition fort und schmetterte wie bei früheren öffentlichen Feiern ein dänisches Lied „volles Rohr“. Mit einem Feuerwerk klang die offizielle Veranstaltung aus. „Schleswig-Holstein ist stolz auf euch“ Flensburg (lip) – Noch auf der Bühne vor der Flens-Arena nahm die SG Flensburg-Handewitt die ersten Glückwünsche aus der Politik entgegen. „Schleswig-Holstein ist stolz auf euch. Herzlichen Glückwunsch zur Deutschen Meisterschaft“, gratulierte Ministerpräsident Daniel Günther, der zuvor mit HBL-Chef Uwe Schwenker in der Halle die Meisterschale überreicht hatte. „Wer hätte ein solche Aufholjagd noch vor wenigen Wochen für möglich gehalten. Die Mannschaft hat nie aufgegeben und immer an sich geglaubt“, lobte Günther. „Ich liebe unsere Stadt und gratuliere von ganzem Herzen. Ihr seid alle Deutscher Meister!“, stimmte Oberbürgermeisterin Simone Lange in den Kanon ein. „Der Glaube kann Berge versetzen“, ergänzte Kreispräsident Ulrich Brüggemeier. Und Handewitts Bürgermeister Thomas Rasmusssen zog gar Parallelen zum Fußball: „Flensburg- Handewitt hat sein Sommermärchen!“ Auch Innenminister Hans-Joachim Grote gratulierte: „Mehrmals schon waren die Flensburger dicht dran am Titelgewinn. Jetzt haben sie es endlich geschafft Deutscher Meister zu werden. Das ist verdient und freut mich riesig.“

MoinMoin