Aufrufe
vor 3 Jahren

MoinMoin Flensburg 23 2018

HILFE Engel im Ehrenamt

HILFE Engel im Ehrenamt Flensburg (abr) – Es war im Januar 2010, als das Fußballteam der Mürwiker Werkstätten einen ehrenamtlichen Trainer suchte. Beim Holländerhof war es genau umgekehrt: Hier fehlten die Spieler, einen Trainer hingegen hatte man. Was lag also näher, als sich zusammenzuschließen und eine gemeinsame Mannschaft zu gründen? So entstanden die „Kicker Flensburg“, eine Spielgemeinschaft mit Menschen, die in den Werkstätten beider Einrichtungen beschäftigt sind und seitdem mit großer Spielfreude und viel Begeisterung am Ball sind. Ihr Trainer ist Johannes Schlott, genannt „Hanni“. Ein Name, der wie kaum ein anderer für jahrzehntelanges Engagement und unermüdliches Ehrenamt im Flensburger Fußball steht – als Spieler und als Trainer. Sein Heimatverein ist Flensburg 08, hier hat er im Laufe der Jahre alle Spielklassen trainiert und auch dafür gesorgt, dass die Kicker als erste Inklusionsmannschaft offizielles Vereinsmitglied wurden. „Da gab es zunächst schon einige Vorbehalte und auch Skepsis“, erinnert sich Hanni. Das sollte nicht lange so bleiben. Mit Beharrlichkeit und Seite 2 Fußball bringt Menschen zusammen Die 1. Mannschaft der Kicker Flensburg spielt in der B-Gruppe der Werkstätten-Landesliga. Ihr zu Seite stehen die ehrenamtlichen Trainer Johannes „Hanni“ Schlott“ (li.) und Ralf Schmidt. Fotos: Die Mürwiker seinem Talent, die Menschen zu begeistern, hat er das Thema Behinderung und Sport stetig vorangebracht – ehrenamtlich versteht sich. Als dann 2017 die Vereine Flensburg 08 und ESTV Weiche fusionierten, wurden die Kicker mit großer Akzeptanz und Unterstützung als Vereinsmitglied aufgenommen. Mit Stolz tragen sie das weinrot-hellblaue- Trikot von Weiche 08. Hannis Erfahrung zeigt: „Inklusion funktioniert am besten durch Begegnung. Man muss einfach offen miteinander umgehen, dann geht alles. Und Fußball ist eine Sportart, die die Menschen zusammenbringt!“ Montags wird bei den Kickern trainiert. Die bis zu 25 Spieler aus zwei Mannschaften, in denen auch zwei Damen mitspielen, treffen sich regelmäßig im Flensburger Stadion. Hier finden auch die offiziellen Heimspiele statt, denn die Kicker spielen in der B-Staffel der Werkstätten-Landesliga für Menschen mit Behinderung. Das ist die zweithöchste Spielklasse in dieser Gruppe. Ihre auswärtigen Liga- und Freundschaftsspiele führen Spieler, Trainer und Betreuer in Städte wie Kiel, Neumünster und Lübeck bis hin nach Hamburg. In der letzten Saison hat es Hanni Schlotts Team auf den zweiten Platz geschafft, „aktuell sind wir auf einem guten Platz im Mittelfeld“. Vor einem Jahr hat Hanni seinen Freund Ralf Schmidt Flensburg (mb) – Zur Kommunalwahl wurde auch der Seniorenbeirat neu gewählt: Am 1. Juni verabschiedete Stadtpräsidentin Swetlana Krätzschmar die scheidenden Vorgänger Margarete Stachera, Claus Möller und den Vorsitzenden des 6. Seniorenbeirats, Ekkehard Kordts. Es waren zwei wertvolle Jahre, erinnert sich der Polizist im Ruhestand: „Ich hatte im Rathaus Gelegenheit, Menschen kennenzulernen, die ich sonst nie getroffen hätte, beispielsweise unsere Stadtpräsidentin.“ Diese Zusammenarbeit habe ihm Freude bereitet, doch es war nicht immer leicht, einen Konsens zu finden: „Hier treffen erwachsene Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungen und Lebenswegen aufeinander, die ihre Vorstellungen zusammen bringen müssen, um Ziele formulieren zu können.“ Dazu „verliefen die Bemühungen, mit den Rats-Politikern ins Gespräch zu kommen, eher unterschiedlich erfolgreich.“ als weiteren Trainer für die Kicker begeistern können. Der sportlich-fitte Ruheständler war Mitbegründer der SG Weiche-Handewitt und teilt mit Hanni die Leidenschaft zum Ballsport. „Es ist für mich ein Glück, zum Team der Kicker zu gehören. Ich erlebe hier ganz tolle zwischenmenschliche Begegnungen, da kommt so viel zurück und man lernt auch einiges über sich selbst“, beschreibt er seinen ehrenamtlichen Einsatz. Dass ihr Engagement neben viel Zeit auch viel Geduld und eine erhöhte Sensibilität für die körperliche und mentale Verfassung ihrer Mannschaft erfordert, wissen Hanni und Ralf durchaus. Vor allem Hanni kennt seine „Jungs und Gebannt lauschen die Kicker den Anweisungen der Trainer. Fotos: Brillat Sörup (ksi) – Bereits zum neunten Mal findet am 16. Juni in Sörup der beliebte Südenseelauf satt. Anmeldungen werden möglichst im Online-Verfahren unter www. suedenseelauf.de erbeten. Meldeschluss für alle Teilnehmer ist der 11. Juni. „Nachmeldungen sind bis eine Stunde vor Startbeginn nur in begrenzter Anzahl möglich“, betont Wiebke Rottschäfer vom STV Sörup. Die Verantwortlichen rechnen auch in diesem Jahr wieder mit einem großen Teilnehmerfeld mit rund 600 Läufern. Der Start und das Ziel befinden sich auf dem Sportplatz am Schulzentrum. Alle Teilnehmer erhalten einen kulinarischen Gutschein. Vom Halbmarathon (21,1 Kilometer) über den Großen Südenseelauf (7,5 Kilometer), den kleinen Südenseelauf (5 Die Mitarbeit am Mobilitätsplan, redaktionelle Beiträge für Zeitungen der Region und die Notfallmappe „Selbstbestimmt im Alter“ seien jedoch Meilensteine ihrer Ehrenamts- Zeit, nickten die Mitglieder des 6. Seniorenbeirats einig beim gemütlichen Abschieds- Frühstück mit der Stadtpräsidentin. Heidi Lyck, engagiert in der städtischen Sozial- und Mädels“. Er weiß über ihr familiäres Umfeld ganz gut Bescheid, kennt ihre Stärken und Schwächen – die sportlichen wie auch die menschlichen. „Natürlich gibt es auch Spannungen und Reibereien, aber das wird dann geklärt.“ Alle sind sehr bemüht sich wieder zu vertragen, wie es sich für gute Mannschaftskollegen eben gehört. Da sind die Kicker keine Ausnahme. Kritik wird möglichst positiv geäußert, dabei nimmt man sich auch schon mal in den Arm. „Und wir lachen auch viel – nicht über-, sondern miteinander!“ Die Spieler gewinnen viel Selbstbewusstsein, entwickeln sich sportlich, fußballerisch und persönlich zugleich. Sie erleben in ihrer Mannschaft Zusammenhalt und Zugehörigkeit. „Die stärkeren Spieler achten auf die schwächeren und ziehen diese mit“, erklärt Karin Boltendahl. Die Mitarbeiterin bei den Mürwikern leistet für das Team neben alles Organisatorische und die pädagogische Begleitung. Trainingslager und Fußballfest Jetzt anmelden für den 9. Südenseelauf Flensburg - 6. Juni 2018 - Seite 2 In der nächsten Zeit stehen zwei größere Ereignisse auf dem Programm der Kicker Flensburg: Da ist zunächst „4 Fans“, das Flensburger-Fußball-Familien-Fest am 9. Juni im Flensburger Stadion. Die Zuschauer erwarten am Sonnabend tolle Mitmach-Aktionen rund um den Fußball, Live- Musik, Essen und Trinken, Spielmobil und Hüpfburg (Eintritt frei). Anfang September geht es für die Kicker dann wieder ins Trainingslager nach Malente. Dies findet in der legendären Sportschule des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes statt, wo schon fast alle deutschen Fußballgrößen trainiert haben. Ein absolutes Highlight für die Mannschaft. „Auch hier waren wir vor einigen Jahren die ersten Gäste mit Handicap“, sagt Hanni Schlott. Das sorgte anfangs für Staunen, jetzt gehören die Flensburger Kicker ganz selbstverständlich dazu. „Es wird immer viel über Inklusion gesprochen, aber es muss auch gelebt werden: Das war immer mein großes Ziel und das haben wir geschafft.“ Kilometer), den Schüler-Teamlauf (5 Kilometer) und den Schnupperlauf (2,5 Kilometer) bis zum Minilauf (Jahrgang 2012 und jünger) über 400 Meter, werden interessante Laufstrecken geboten. Die 5-Kilometer Strecke ist auch für Nordic-Walker offen. Darüber hinaus steht der 21,5-Kilometer-Halbmarathon Kreismeisterschaftslauf auf dem Programm. Wechsel im Seniorenbeirat Stadtpräsidentin Krätzschmar und der Fachbereichsleiter für Soziales und Gesundheit, Thomas Russ, dankten dem scheidenden 6. Seniorenbeirat im Namen der Stadt: (v. lks) Margarete Stachera, Heidemarie Hesse, Gisela Leonhardt, Uschi Uhlig, Karin Hesse, Claus Möller und Ekkehardt Kordts. Foto: Bohlen Altenhilfeplanung, brachte als langjährige Wegbegleiterin sogar Geschenke mit: Bücher für die, „die endlich Zeit zur Muße haben“, wie sie fröhlich erklärte, und Kaffee-Becher für die anwesenden Mitglieder des 7. Seniorenbeirats, der im Anschluss vereidigt wurde: Heidemarie Hesse, Gisela Leonhardt, Uschi Uhlig und Karin Hesse.

Notdienste Mittwoch, 6. Juni Löwen-Apotheke, Schleswiger Str.130, Tel. 0461 98700 Donnerstag, 7. Juni Sonnen-Apotheke, Fördestr.63, Tel. 0461 315200 Apotheke Handewitt, Wiesharder Markt 2, Tel. 04608 1044 Freitag, 8. Juni Friedheim-Apotheke am Twedter Plack, Marrensdamm 12, Tel. 0461 37480 Adler-Apotheke, Alter Kirchenweg 60 (Handewitt), Tel. 04608 9737520 Sonnabend, 9. Juni DuburgApotheke (Medi Zentrum), Waldstr.13bis 15, Tel. 0461 23215 Sonntag, 10. Juni Kreuz-Apotheke, Taruper Hauptstr.55, Tel. 0461 9091675 Apotheke am Holmberg, Holmberg 25 (Harrislee), Tel. 0461 7702233 Montag, 11. Juni St. Michael Apotheke (Citti Park), Langberger Weg4, Tel. 0461 99577860 Birkland Apotheke, Birkland 2(Wees), Tel. 04631 61440 Dienstag, 12. Juni Förde-Apotheke, Mürwiker Str.162, Tel. 0461 314130 Seite 3 Geldsegen für die alte Wassermühle Harald Hansen (l.) und Uwe Martensen (r.)freuensich für den SchafflunderBürgervereinüber die großzügige Spendedes Nospa: Ralf Ottoüberreichte einensymbolischen Scheck in Höhe von5.000 Euro. Foto: Schlüter Studieren –jagerne Flensburg (mm) –Ein Studium bringt für vieleFamiliendie Fragenachder Finanzierung dieses Lebensabschnittes mit sich.Die Verbraucherzentrale erläutert, was ein Studium kostet.Dabeigehtesum Ausgabenvon Studierenden wiez.B. Lebenshaltung, Wohnung,Versicherungen und Einnahmequellen wie BAföG, Jobben im Studium,Darlehen Schafflund (si) –Die historische Bedeutung der um 1300 gegründeten Wassermühle in Schafflund lässt sich am Wappen der Gemeinde ablesen, im dem das Mühlrad ein wichtiger Bestandteil der Blasonierung ist. Zu ihrer besten Zeit versorgte die Mühle 18 Dörfer mit Mehl –von der Marsch bis zur Flensburger Stadtgrenze, von Wanderup bis Bov. Für die Energieversorgung auf Wasserkraftbasis sorgte der damals noch deutlich größere Mühlenteich. Doch mit der zunehmenden Begradigung der zuführenden Flüsse Wallsbek und Meyn- Au reichte die Wasserversorgung im Mühlenstrom irgendwann nicht mehr aus: 1961 wurde der Betrieb eingestellt. Die Mühle wurde entkernt, das Wasserrad beseitigt, der Zulauf teilweise zugeschüttet und der Mühlenteich durch zwei Dämme geteilt. Mit dem Ziel, dieser unbedachten Zerstörung ein Ende zu setzen und die Wassermühle als bedeutsames Kulturgut zu erhalten, gründete sich 1986 der Wassermühlenverein (seit 2014 im Bürgerverein Schafflund integriert). In den Folgejahren (1987- 1989) wurde das alte Gemäuer grundlegend instandgesetzt: Die Wasserführung zur Finanzierung derLebenshaltung,Stipendien etc.. Ein besondererdes kostenlosen VortragsamDonnerstag, 14. Juni um 18:30 Uhrinder Verbraucherzentrale Flensburg, Schiffbrücke 65. liegtdarin, die vorhandenen Einnahmemöglichkeitenoptimal miteinanderzukombinieren undeineÜberschuldungzu vermeiden. wurde erneuert und ein Wasserrad aus Holz eingebaut –fünf Tonnen schwer und mit einem Durchmesser von fünf Metern beeindruckend groß. Zehn Jahre später ließ die Gemeinde das Dach erneuern. Unterstützung durch die Nospa Seit 1995 ist die Mühle wieder in Betrieb, allerdings wird aus der Wasserkraft jetzt Strom gewonnen – mittlerweile mit nennenswerten Beträgen: „25.000 KW sind es pro Jahr, damit könnte man locker 7-8 Haushalte versorgen“, rechnet Uwe Martensen vor, der beim Bürgerverein für das Thema Wassermühle zuständig ist. Nach 30 Jahren – bei jährlich mehr als drei Millionen Umdrehungen – werden zudem gerade die maroden Schaufelräder nach und nach ersetzt. „Alleine in 2018 werden wir 25.000 Euro investieren“, sagt der Vereinsvorsitzenden Harald Hansen. Da kam der Scheck über 5.000 Euro, den der örtliche Filialleiter der Nord-Ostsee- Sparkasse dem Verein vor Ort überreichte, gerade richtig: „Das Geld stammt aus den Zweckerlösen des PS-Sparens“, sagte Ralf Otto und betonte, dass die Nospa gerne ihren Teil dazu beiträgt, die Wassermühle wieder herzustellen und dauerhaft zuerhalten. Mühlenfest am Sonntag, 10 Juni So motiviert lädt der Verein am Sonntag, 10. Juni, von 10 bis 16Uhr zu einem Mühlenfest ein. Um10.30 Uhr gibt es ander Mühle einen Gottesdienst, danach Musik und Tanz von der Liveband „Reife Jungs“ und den Schafflunder Linedancern. Außerdem werden Oldtimer aus der Region da sein, es gibt Mühlensekt und andere Leckereien sowie Aktionen für Jung und Alt. „Wir hoffen auf viele interessierte Besucher!“ MUSICALS IN HAMBURG König der Löwen, Aladdin, Kinky Boots, Mary Poppins Sonntag Nachm.: 24.06., 08.07.18 ab € 86.- Samstag Nachm.: 07.07., 15.09.18 ab € 89.- Sonntag Abend: 01.07., 02.09.18 ab € 75.- Mittwoch Abend: 27.06., 12.09.18 ab € 69.- ADLER MODEMARKT 08.06.18 inkl. Modenschau und Mittagessen € 32,- KIELER WOCHE -WINDJAMMERPARADE 23.6.18 Schifffahrt mit Brunch- und Kuchenbuffet € 115,- INSELSTADT RATZEBURG 23.6.18 inkl. Mittagessen, Schifffahrt, Führung, Kaffee € 63,- RADDAMPFER FREYA RD-KIEL 26.6., 8.7., 27.7. mit Brunchbuffet € 69,- INSEL FÜNEN 28.6.18 inkl. Reiseleitung und Stadtrundgang Odense € 59,- EUTIN „MY FAIR LADY“ 29.7.18 Festspiele inkl. Karte Kat. 2 € 75,- HELGOLAND 12.07.18 inkl. Schiffahrt, Frühstück, Kaffeegedeck € 52,- HAMBURG -ELBPHILHARMONIE 2.7. 19.7., 6.8., 22.8. inkl. Besichtigung und Stadtführung € 43,- GmbH u. Co. KG Flensburg -6.Juni 2018 -Seite 3 BOLTENHAGEN UND KLÜTZER WINKEL 12.7.18 inkl. Mittag, Reiseleitung, Kaffee € 50,- HAMBURG FISCHMARKT 15.7., 26.08.18 € 28,- HEIDEPARK SOLTAU 17.7.18 inkl. Eintritt € 54,- BAD SEGEBERG -KARL MAY 21.7., 11.8.18 inkl. Sperrsitzkarte € 53,- RENDSBURG -NORDART 26.7.18 inkl. Eintritt € 29,- TRAVEMÜNDER WOCHE 28.07.18 inkl. Zeit zur freien Verfügung € 29,- INSEL PELLWORM –HAFENFEST 29.07.18 inkl. Fährüberfahrt, Inselrundfahrt, Freizeit € 35,- SIERKSDORF –HANSA PARK 30.07.18 inkl. Eintrittskarte € 56,- Internet: www.Reisebuero-Grunert.de 25813 Husum Siemensstr. 7-9 Tel. 04841-78715 Fax 78750 Omnibusbetrieb-Reisedienst Karin Kreutzer GmbH &Co. KG Hufeisenweg 1a ·24354 Rieseby ·Tel. 04355-314 ·Fax: -1026 ·www.der-riesebyer.de Reisen mit der persönlichen Note! 08.07.-15.07. Voralpen-Express -Bodensee -Insel Mainau -Vierwaldstättersee -Meran HP 769,- 22.07.-28.07. Schweizer Bergbahnen: Glacier-und Bernina Express, Ausflug Zermatt HP 859,- 27.07.-02.08. Naturparadies Hohe Tatra -Slowakei inkl. Stadtführungen Prag, Breslau HP 698,- 28.07.-02.08. Kopenhagen -Stockholm –Schärenkreuzfahrt -Göteborg TP 699,- 04.08.-11.08. Salzburger und Berchtesgadener Land: Salzburg, Chiemsee, Königssee HP 759,- 07.08.-11.08. Rhein -Rüdesheim mit Schifffahrt, Rheingau-Tour,Bacharach HP 469,- 09.08.-17.08. Baltikum-Rundreise: Posen-Masuren-Vilnius-Klaipe·da-Riga-Tallinn TP 899,- 15.08.-22.08. VonWien nach Budapest -k.u.k-Zeitreise: Wien, Bratislava, Budapest TP 759,- 29.08.-01.09. „Die Riesen von Dendermonde“ -Belgien mit Brügge und Gent TP 429,- 30.08.-03.09. Romantisches Elsass mit Straßburg und Hochvogesen-Rundfahrt HP 449,- 07.09.-09.09. Südschweden mit Schiff und Bus: Busrundfahrt, Stadtrundfahrt Malmö HP 259,- 12.09.-16.09. Gastlichkeit im Sauerland mit Rundfahrt, Attahöhle, Biggeseeschifffahrt HP 465,- 12.09.-16.09. Inselperlen der Ostsee -Wollin und Usedom inkl. Inselrundfahrten und Stettin HP 439,- 21.09.-24.09. Prag und Dresden mit Elbschifffahrt und Stadtführungen HP 389,- Buchung, Informationen und Kataloganforderung unter Z 04355 -314 oder www.der-riesebyer.de

MoinMoin