Aufrufe
vor 2 Monaten

MoinMoin Flensburg 22 2021

  • Text
  • Flensburg
  • Juni
  • Sucht
  • Gesucht
  • Kaufe
  • Zeit
  • Hansen
  • Kinder
  • Husum
  • Menschen
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

MoinMoin Flensburg 22

GOLDANKAUF FLENSBURG FLENSBURG • Nr. 22•Mittwoch, 02. Juni 2021 • Tel.: 0461 588-0 • Kleinanzeigen 0461 5888•Fax 0461 588-9190 • www.moinmoin.de DerVolkspark als Märchenwald Flensburg (lip) –Nach dem Poesiepfad im vergangenen Jahr können sich die Besucher im Volkspark nun auf eine märchenhafte Entdeckungsreise begeben.24 Holzschilder und zahlreiche Skulpturen laden zum Märchen-Raten ein. Seite 12 Der fachmännische sofort Barankauf von Edelmetallen z.B. alter Schmuck Zahngold, Münzen, Barren, Uhren etc. Langberger Weg 4 Fon. +49 (0)461 5700766 Rollläden &Markisen Garagentor -Terrassenüberdachung -Insektenschutz Jetzt Markisen bestellen MARQUARDSEN Flensburg -0461-979770 -Schleswig -04621-28878 www.maro24.de -zentrale@maro24.de Überraschender Jubiläumsgast Grabungsleiter Ringo Klooß und Studentin Anna-Theres Andresen haben in Oeversee zwei Megalithgräber untersucht –und zahlreiche Keramikscherben gefunden. Foto: Kleimann-Balke Blick in die Steinzeit Oeversee (lip/ckb) –Einewahre Fundgrube für Archäologen: In Oeversee wurden im Vorfeld eines geplantenBauprojektes zwei mehrals 5.000Jahre alteGrabkammernaus derJungsteinzeit entdeckt undfreigelegt. BeideGräbersind erstaunlichgut erhalten, so dass siedie Rekonstruktionder jungsteinzeitlichen Bestattungsform zulassen. Zudem wurden die typischen Grabbeigaben aus der Zeit der so genannten „Trichterbecherkultur“gefunden: Neben Feuersteinklingen,Bernsteinperlen und Pfeilspitzen auchzahlreiche Keramikscherben. Mehr dazuauf Seite3 Munkbrarup (lip) – Corona hat viele geplante Aktivitäten zum 100-jährigen Vereinsjubiläum des TSV Munkbrarup ausgebremst. Umso überraschender kam der Besuch des Bundesvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen, Robert Habeck. Seite Goden Dag Erinnerungen an „AchterdeMöhl“ Flensburg (lip) –Wolfgang Hansen hat seine Kindheit in „Achter de Möhl“ verbracht.Mit demStadtviertel rund um die Teichstraße, Mittelstraße und Waitzstraße verbindet erviele schöne Erinnerungen, dienun in Buchform wieder lebendig werden. Seite 5 Rollläden, Markisen, Wintergartenbeschattung, Garagenrolltore DETLEFSEN Rollläden ·Markisen ·Wintergartenbeschattungen Gildestraße 5b·24960 Glücksburg ·Tel. 04631/ 2660 b-detlefsen@t-online.de · www.rolladenbau.com Studierende diskutieren mit Polit-Prominenz Flensburg (mm) –Studierende der Europa-Universität (EUF) und der Hochschule Flensburg haben für eine Online-Diskussion am kommenden Freitag (4. Juni) hochkarätige Gäste gewonnen. Unter dem Titel „Wirtschaft neu denken? –Deutschland im Wandel“ tauschen sich Serpil Midyatli (SPD), Robert Habeck (Bündnis 90/ Die Grünen), Tobias von der Heide (CDU) sowie Marcel Smolka (Ökonom der EUF) aus. Moderator ist Björn Ipsen, Hauptgeschäftsführer der IHK Flensburg. Diese Kooperation ist bisher einzigartig. „Als Studierende der Wirtschaftswissenschaften bauen wir damit eine Brücke zwischen der volkswirtschaftlichen Theorie und der Praxis“, sagt Louis Klein, Vorsitzender der Fachschaftsvertretung Internationales Management an der EUF. „Im Vorfeld der Bundestagswahl wollen wir die Pläne der drei größten Parteien für die Zukunft der Deutschen Wirtschaft hinterfragen und herausfinden, ob die richtigen Weichen für unsere Zukunft gestellt werden.“ Freya Johannsen von der Fachschaftsvertretung BWL der Hochschule Flensburg ergänzt: „Wirtschaftspolitik ist für unsere Studiengänge von zentraler Bedeutung. Leider haben wir als Studierende nur selten die Gelegenheit, den Vertreter:innen der führenden Parteien direkt Fragen zu stellen. Rechtzeitig vor der Wahl haben wir nun eine wunderbare Gelegenheit dafür geschaffen.“ Wirtschaftswissenschaftliche Freya Johannsen (HS Flensburg), Joke Nicolai (EUF), Björn Ipsen (IHK), Katharina von Essen (HS Flensburg), Louis Klein (EUF). Hintergründe und Einschätzungen bringt Marcel Smolka von der Europa-Universität in die politische Runde ein. Dem Professor für Internationale und Institutionelle Ökonomik an der EUF ist der ständige Dialog zwischen Wirtschaft und Politik sehr wichtig: „Vertreter der Volkswirtschaftslehre haben in der aktuellen Corona-Krise die Bundesregierung von Anfang an und regelmäßig beraten. Das hat zu Beginn gut funktioniert. Allerdings hat sich die Politik im Laufe der Pandemie immer weiter von den Ratschlägen der Volkswirte entfernt. Das ist uns leider teuer zu stehen gekommen.” Esgebe aber auch Bereiche,indenen die Kommunikation schon gut funktioniere. „Etwa in der Debatte um die Staatsverschuldung gibt es einen sehr fruchtbaren Austausch zwischen der VWL und Teilen der Politik“,soSmolka. Die verschiedenen Argumente, Sichtweisen und Theorien zueinander zu führen ist Aufgabe von Moderator Björn Ipsen. „Ob regional oder auf Bundesebene: Gute Wirtschaftspolitik ist wichtiger denn je. Sie ist die Basis für alle anderen Politikfelder: Denn was vom Staatausgegeben werden muss und soll, muss vorher erwirtschaftet werden. Eine tolle Idee der Studierenden, Theorie und Praxis zu verbinden –oder Foto: Linda Pannach muss man vermuten: aufeinander treffen zu lassen?“ Die Veranstaltung findet am 4. Juni um 19 Uhr über die Online- Plattform Webex statt und ist öffentlich zugänglich. Teilnehmende sind eingeladen, Fragen zu stellen und mitzudiskutieren. Teilnahmelink: https://bit.ly/3fxXTkW Meeting-ID: 121 184 1461 Passwort: PolitikamCampus Hochschule Flensburg trauertumAltrektor Flensburg (mm) –Die Hochschule Flensburg trauert um ihren ehemaligen Rektor Prof. Dipl.-Ing. Ernst Gottfried Schmidt. Der Wissenschaftler wurde 84 Jahre alt. Prof. Schmidt war bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand im September 2001 als Professor auf den Gebieten Elektrotechnik, Regelungstechnik und Elektronik an der Hochschule tätig. VonFebruar 1985 bis Januar 1988 wurde er als Vizepräsident in die Hochschulleitung berufen. Ab Januar 1994 übernahm Prof. Schmidt als Rektor die Leitung der damaligen Fachhochschule. ImFebruar 1997 wurde der Ingenieur für eine weitere Amtsperiode als Rektor bestätigt. In der Erinnerung von Studierenden sowie Kolleginnen und Kollegen behalte Prof. Prof. Dipl.-Ing. Ernst Gottfried Schmidt. Foto: Hochschule Flensburg Ernst Gottfried Schmidt seinen Platz als geschätzte und bedeutende Persönlichkeit der Hochschule. Das Mitgefühl gelte seiner Familie und allen Hinterbliebenen, heißt es in einer Pressemitteilung.

MoinMoin