Aufrufe
vor 1 Jahr

MoinMoin Flensburg 17 2021

  • Text
  • Moinmoin
  • Telefon
  • Sucht
  • Haus
  • Menschen
  • Kaufe
  • Flensburger
  • Handewitt
  • April
  • Sterup
  • Flensburg

-Anzeige-

-Anzeige- Flensburg -28. April 2021 -Seite 6 Handewitt Tel. 04 61 /36099 Heideland-Süd 12 ·24976 Handewitt/OT Weding www.elektro-goertz-fl.de Installation ·Schalt- und Steueranlagen ·Kabelanschlüsse Alarmanlage · Hausgeräte-Kundendienst · EDV Netzwerke Abholung weiterhin möglich! Wir freuen uns auf Ihre telefonische Bestellung. Täglich Täglich von 16:30-21:00 von 17:00-2 Uhr WIR SIND UMGEZOGEN Kleintierpraxis Handewitt Kirsten Gscheidlinger &Barbara Hempel Bei gutem Wetter ist unsere Terrasse für Sie geöffnet! Frösleer Bogen 13b, 24983 Handewitt Telefon 04608/971 00 78 www.kleintierpraxis-handewitt.de Bitte vereinbaren Sie einen Termin: Mo-Fr 10-12 Uhr und 14-18 Uhr, Sa10-12 Uhr sowie nach Absprache aktuell Ein Eisenbahn-Comeback? Handewitt (jk) –Fahren durch Handewitt bald wieder Personenzüge? So wie zwischen 1889 und 1981, als Dampfloks und später Triebwagen zum gewohnten Bild auf der Geest gehörten. Aktuell sorgen ein Gutachten und eine üppige Förderkulisse für Diskussionen in der Stadt Flensburg und den Gemeinden an den Schienen: Ist ein Comeback der Eisenbahn- Strecke von Flensburg nach Niebüll sinnvoll? Ein Blick zurück: Um 1970 herum, als eine Höchstgeschwindigkeit von 80 Stundenkilometern festgelegt wurde, umdie Unterhaltungskosten möglichst gering zu halten, und gleichzeitig der Kraftfahrzeugverkehr immer wichtiger wurde, begann derschleichende Abgesang der Züge. Bald darauf konnte man zwischen Flensburg und Sprakebüll keine Fahrkarten mehr an den unbesetzten Bahnhofsgebäuden kaufen, die schließlich an Privatpersonen meistbietend versteigert wurden. Zuletzt fuhren wochentags nur noch drei Züge je Richtung. Die Busse waren moderner: Sie steuerten in höherer Frequenz die Ortskerne an. Nun scheint eine Reaktivierung keine Fantasterei zu sein. Die Nostalgie: ein Dampfzug in Handewitt. Kieler Jamaika-Koalition verständigte sich 2017 auf eine „Verkehrswende“ imSinne des Klimaschutzes. Im Koalitionsvertrag heißt es unter anderem: „Stillgelegte und noch gewidmete Bahnstrecken wie zum Beispiel die Strecke Niebüll- Flensburg werden wir im Rahmen eines Gesamtkonzeptes entsprechenden Wirtschaftlichkeitsüberprüfungen unterziehen.“ Das Kieler Wirtschaftsministerium ließ ein Gutachten erstellen. Der Titel: „Optimierung des Schienenverkehrs in Schleswig- Holstein“. In diesem März wurde es vorgestellt. Es ermittelt einen Mangel an Ost-West-Verbindungen im Land zwischen den Meeren. Als sinnvoll wird die Verbindung von Flensburg über Foto: Kirschner Handewitt, Leck und Niebüll nach Westerland dargestellt. Zwischen Schafflund und Flensburger ZOB könnte sogar eine Art S-Bahn eingerichtet werden. Das Land und vor allem der Bund wollen kräftig in den Finanztopf greifen. In Handewitt sollen zunächst die Fraktionen des Gemeinderats dieses Thema diskutieren. Die Skepsis scheint zu überwiegen. Als Bürgermeister Thomas Rasmussen vor fünf Jahren zu einer Info-Veranstaltung einlud, schlug ihm die Empörung der direkten Eisenbahn-Anrainer entgegen, die keine an ihren Häusern vorbeirauschenden Züge wünschten. Die Gemeinde selbst ließ vor einiger Zeit die Bahnübergänge zurückbauen. Sprechstunde des Bürgermeisters Handewitt (mm) – Vieles lässt sich im persönlichen Gespräch am besten klären. „Wenn Sie ein Anliegen haben, nehmen Sie bitte direkt Kontakt zu mir auf“, fordert Bürgermeister Thomas Rasmussen die Bürger auf. Zu erreichen ist er entweder unter Tel. 04608 904013 oder in den wöchentlichen Bürgermeister-Sprechstunden. Die Sprechstunde in der Gemeindeverwaltung findet wöchentlich jeden Donnerstag von 15-17 Uhr statt. Die weiteren Termine in wechselnden Örtlichkeiten. Die Sprechstunden außerhalb der Verwaltung finden nur bei vorheriger Anmeldung (Tel. 0460890400) bis um 12. Uhr am gleichen Tage statt. Die nächsten Termine: 28.04.2021 16:00 -18:00 Uhr Feuerwehr Haurup 05.05.2021: 16:00 -18:00 Uhr Gemeindebüro Weding 12.05.2021: 16:00 -18:00 Uhr Feuerwehr Ellund 19.05.2021: 16:00 -18:00 Uhr Bürgerhaus Timmersiek AUS DER REGION „Pedi“ Thomsen und Ilidio bleiben beim SC Weiche 08 Flensburg (mm) – Die ersten bislang offenen personellen Entscheidungen beim SCWeiche Flensburg 08 sind gefallen. Der Fußball-Regionalligist kann den Verbleib von Patrick „Pedi“ Thomsen und Ilidio Pastor Santos vermelden. Beide Spieler, die in der gerade abgebrochenen Saison 2020/21 zu den absoluten Stammkräften zählten, haben ihre Verträge um jeweils zwei Jahre bis zum 30. Juni 2023 verlängert. Der Geschäftsführer Sport, Christian Jürgensen, verkündet stolz: „‚Pedi‘ und Ilidio zählen zu den Flensburg (lip/mm) – In der Flensburger Ratsversammlung hat sich eine neue Fraktion gegründet: Das „Bündnis Solidarische Stadt“ mit Gabi Ritter (ehemalige Fraktionsvorsitzende der Linken) und Andreas Zech, der aus der Grünen-Ratsfraktion ausgetreten war. Immer mehr Menschen in Flensburg fühlten sich durch die Politik der Ratsversammlung nicht mehr vertreten. Sie wolltenernstgemeinte Beteiligung, einen respektvollen Umgang mit ihrer konstruktiver Kritik und logisch nachvollziehbare Entscheidungen bei städtischen Planungsvorhaben. Diese Forderungen wollten die beiden Ratsmitglie- Säulen unserer zukünftigen Mannschaft. Dahersinddie Vertragsverlängerungen zugleich wichtige Signale an alle, die es mit Weiche halten.“ Defensivspezialist Patrick Thomsen wird damit bereits in seine zwölfte Saison inWeiche gehen. Der 30jährige war zum 1. Juli 2010 von Schleswig06an die Bredstedter Straße gekommen.... weiter auf www.moinmoin.de Neue Ratsfraktion gegründet der mit ihrer Fraktion aufnehmen, heißt esineiner Presseerklärung. „Die Fraktion ‚Bündnis Solidarische Stadt‘ versteht sich als Vertretung der Menschen, die mehr Demokratie und echte Beteiligung in der Ratspolitik fordern. Die neue Fraktion wird sich für eine Politik einsetzen, die sich sehr viel entschiedener am Gemeinwohl orientiertund die Einwohner in kommunale Entscheidungsprozesse einbezieht“, heißt es weiter... weiter auf www.moinmoin.de EhrenamtinPandemie-Zeiten Flensburg (mm) –Während die Corona-Pandemie nach wie vor den Großteil des öffentlichen Lebens auf Eis legt, gibt es Bereiche, in denen Stillstand keine Option ist. Dazu gehörenneben dem Gesundheitswesen unter anderem auch vielerlei Ehrenämter. Wie diese mit der aktuellen Situation umgehen, was deren Hürden aber auch ihre Potenziale sind, berichten Vertreter der jeweiligen Vereine in der MoinMoin. Oberbürgermeisterin Simone Lange unterstreicht in diesem Zusammenhang die Wichtigkeit von ehrenamtlichem Engagement. „Das Ehrenamt ist eine wesentliche Stützeunserer Gesellschaft. Viele Bereiche würden gar nicht funktionieren, wenn wir die ehrenamtlich Tätigen nichthätten. Gerade in Zeiten der Pandemie wird uns dieses noch einmalmehrbewusst. Mein Dank gilt all denen, die viel Zeit und Kraft darauf verwenden, für andere dazusein unddortwoesnotwendig istzu helfenund unterstützen“. Folge 1: Die Tafel Immer mehr Menschen sind auf auf die Tafel angewiesen. Foto: Stadt Flensburg Tafelleiter Klaus Grebbin. In der ersten Folge der kleinen Serie geht es um die Tafel Flensburg in Trägerschaft der JohanniterUnfall-Hilfe e.V. Wasder Leiter der Tafel Flensburg Klaus Grebbin an seiner Arbeit am meisten liebt, ist der Umstand, dass man stets mehr zurückbekommt, als was man ausgibt.Dabeisind dievon ihm an- und eingenommenen Aufgaben und Positionen vielfältig, sei es Seelsorger, Hausmeister oder Geschäftsführer eines mittelständischen Betriebs. Seit vielen Jahren stehen die Türen der Flensburger Tafel für alle hilfsbedürftigen Menschen offen – sei es für Lebensmittel, Bekleidung oder Beistand. Als wichtige Institution für viele Flensburger setzt sich der Verein auch aktiv gegen die Verschwendung von Lebensmitteln ein. SeitBeginn der Pandemie habe sich die Arbeit auch für die Mitarbeitenden derTafel verändert. „Sie ist viel aufwändiger und komplizierter geworden, zumal sich die Rahmenbedingungen schneller ändern, als ein normaler Mensch sie umsetzen kann“, berichtet Grebbin. „Wir versuchenalles zumSchutz der Kunden und Mitarbeiter so gut wie möglich zu machen und umzusetzen.“ Er könne sich als Prognose für die nächsten zwölf Monate durchaus vorstellen, dass mehr Kunden zur Tafel kommen würden, da die Welle der Betriebsschließungen sicherlich nicht kleiner werde.Für seinen Verein wünsche er sich nun vor allem baldige Impfungen der Mitarbeitenden. Klaus Grebbin zieht jedoch auch Positives aus der Pandemie und ist vor allem dankbar dafür,dassvieleMenschen ihre Herzen entdeckt und die Tafel aktiv oder auch mit Spenden vorbildlich unterstützt haben. Aufdie vielleicht wichtigste Frage,nämlich wie man bei derTafelmitmachenkönne,antwortet Grebbin:„Einfach anrufen unter 0461-50905362,einen Schnuppertag abmachen und uns und unsere Arbeit kennenlernen. Ist die einfachste Art, umuns zu erleben.“ Wasserturmöffnet nichtzum 1. Mai Flensburg (mm) – Normalerweise öffnen die Stadtwerke Flensburg den Wasserturm Mürwik mit seiner Aussichtsplattform zum 1. Mai für Besucher. „Aufgrund der Pandemie-Situation haben wir uns entschlossen, die Öffnung zu verschieben und nicht zum 1. Mai zu öffnen“, teilt UnternehmensprecherPeer Holdensen mit. Sobald die Situation es zulasse,sei geplant mit etwas Vorlaufzeit den Wasserturm diese Saison noch zu öffnen. Online-Seminar Flensburg (mm) – Langfristiger Bestandsschutz ist bei Mietverträgen für gewerbliche Immobilien besonders wichtig, denn der Verlust von Geschäftsräumen gefährdet die wirtschaftliche Existenz. Auch für den Vermieter ist ein solides Vertragsverhältnis wesentlicher Baustein des unternehmerischen Erfolges. Welche Auswirkungen hat die Corona-Krise auf Mietrecht und Mietzinszahlungspflicht? Ein IHK-Online-Seminar behandelt das Thema amMontag,3.Mai 2021, von 9:00bis ca. 10:30 Uhr. Gastreferent ist Kai Waack, Fachanwalt für Mietrecht, Rechtsanwälte Waack &Schlüter in Schleswig. DieTeilnahme ist kostenfrei.Benötigt wird lediglich ein Rechner, Laptop oder Tablet- Computer. Nach Anmeldung bis zum 29. April erhalten die Teilnehmer rechtzeitig einen Teilnahmelink. Anmeldung: Juliane Carstensen, Telefon: 0461 806-390, E-Mail: carstensen@flensburg.ihk.de .

-Anzeige- Flensburg -28. April 2021 -Seite 7 Handewitt Unaften (jk) – Eine Gastwirtschaft gibt esimHandewitter Ortsteil Unaften schon lange nicht mehr. In den 80er Jahren wurde das letzte Familienfest gefeiert, das letzte Bier gezapft. Mit der Jahrtausendwende erfasste der Leerstand das Gebäude, das nicht mehr gepflegt wurde undzunehmend verkam. Eine Abriss-Firma zäunte das Gelände ander B199 vor wenigen Tagen ein. Im Mai soll das frühere Ortszentrum dem Boden gleich gemacht werden und modernen Doppel-Wohnhäusern weichen. Die Historie reicht weit zurück. Schon 1629 wurde der „Krog zu Ondaften“ schriftlich erwähnt. Nachbarhäuser existierten nicht,sodassspäter das entstehende Dorf nach dem Gasthof aktuell Animationsfilm statt Empfang Handewitt (lip) – Ungewöhnliche Umstände erfordern ungewöhnliche Maßnahmen: Da der jährliche Bürgerempfang aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden kann, entschlossen sich Handewitts Bürgermeister Thomas Rasmussen undBürgervorsteher Wolfgang Hennig über den aktuellen Sachstand der Aktivitäten in Handewitt in Form eines Films zu berichten. Der Auftrag ging an den Grafiker Frank-Peter Rieper, der schon vor drei Jahren einen Image-Film für das Kiesnachnutzungsprojekt der Gemeinden Handewitt und Wanderup („Seenland um Flensburg“) erstellt hatte. Die Idee war,statt eines klassischen Interviewformats einen Animationsfilm mit dem Bürgermeister und Bürgervorsteher zu erstellen.Mit den Originalstimmen der beiden Repräsentanten erhielten die Figuren eine lippensynchrone Spracheund berichten – Rasmussenaus seinen Büro und Ortsprägende Gastwirtschaftvor dem Abriss Die ehemalige Gastwirtschaft inUnaften soll in Kürze abgerissen werden. Foto: Kirschner Hennig als „Außenreporter“ – mit einem Augenzwinkern über wichtige kommunale Themen derGemeinde. Die Bandbreite des 10:38 minütigen Films reicht vom neuen LTEFunkmasten und die Feuerwehr über die geplante Atomschutt-Lagerung auf der Deponie Balzersen bis hin zum Neubaugebiet amWiesharderMarkt. Seit Montag ist der Film auf dem neuen YouTube- Kanal der Gemeinde online: https://youtu.be/g-jAn5QwYsc benannt wurde. 1910 erwarb Ludwig Plagemann die Konzession und bauteeinen neuen Krug – im Architektur-Stil der Kaiserzeit. Rund 75Jahre blieb die Gastwirtschaft im Familienbesitz. Die Nachfahren sprechen noch immer von „meiner Heimat“. Die Gastwirtschaft Plagemann warnicht nur Hortder Geselligkeit, sondern auchein wichtiger Eckpfeiler der Infrastruktur. Sie diente einst als Telegraphenhilfsstelle,als Wahllokal und als Versammlungsort. Inbesonderer Erinnerung bliebdie Sitzung des Handewitter Gemeinderats vom 10. Januar 1979, als man sich nach einer knappen Stunde um eine Woche vertagte. Es schneite zu heftig, manbefürchteteSchneewehen. Kurz nach der Schließung der Gastwirtschaft erwarb ein Handewitter Unternehmer das Gebäude und vermietete es. Ab März1987öffnete eine Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber aus Ghana, Iran, Indien oder Pakistan. Nach etwaeiner Dekade kündigte der Kreis seinen Mietvertrag. Derehemalige Gasthof Unaften stand seitdem leer und wechselte mehrmals die Besitzer. Jede Jede kleine Pizza 6. 10 € Jeden Jeden Samstag: Samsta Döner Döner/KebabKebab 04608 -9714144 Am Marktplatz 224983 ·Handewitt Mo. -So. 11:30 -22:00 Uhr Ihre Ansprechpartner fürGeschäftsanzeigen Gitta Johannsen Telefon 0461 588-130 Fax 0461 588-9209 johannsen@moinmoin.de JEDEN FREITAG PIZZA TAG! Jede Jede große Pizza 7. 50 € 3. 50 €!! krah@moinmoin.de !! Karl-Josef Krah Telefon 0461 588-208 Fax 0461 588-9208

MoinMoin