Aufrufe
vor 6 Monaten

MoinMoin Flensburg 16 2021

-Anzeige-

-Anzeige- Flensburg - 21. April 2021 - Seite 4 Natürlich Lehm! Flensburg (mm) – Elementar für gesundes und nachhaltiges Wohnen ist ein entsprechender Innenputz. Als historischer Baustoff enthält Lehmputz keine chemischen Zusatzstoffe, reinigt dieRaumluft(idealfürAllergiker), fungiert als natürliche Klimaanlage und reduziert den Elektrosmog. Ökologisch und optisch hat Lehm viel zu bieten, da er nahezu unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten garantiert, er auf allen tragfähigen Untergründen angewendet werden kann und wiederverwendbar ist. Volker Klass (Foto) als ausgebildeter Industriemeister in der Umwelttechnik mit jahrelanger Erfahrung in der Baubranche versorgt seine Kunden mit Lehmputz und steht unterstützend zur Seite. Ton aus dem Flensburger Umland wird mit Kies und Sand zum Lehmputz kombiniert. Volker Klass hat für diese Mischung eine eigene Grundrezeptur entwickelt, die auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse angepasst werden kann. Die Verarbeitung kann nicht nur durch ausgebildete Handwerker, sondern auch vom Heimwerker durchgeführt werden. Als Direktvertrieb richtet sich das Angebot von Flens- LEHM gleichermaßen an Privatkunden/Bauherren sowie Unternehmen aus dem Baugewerbe. Foto: FlensLEHM Hochprozentige Spezialitäten Dollerup (mm) – In der Dolleruper Destille kreieren Werner Sauer und Axel Hartwig seit 2014 Destillate für (fast) jeden Geschmack. Die Zutaten dafür werden – wenn möglich – in der schleswig-holsteinischen Natur geerntet, oft aus Wildwuchs oder Bioanbau. Insbesondere fassgelagerte Spezialitäten haben es den beiden angetan – so werden neben den klassischen Obstbränden und Gin auch deutscher Whisky und Rhum in Dollerup produziert. Wer das einmal live erleben möchte, ist bei den Brennereiseminaren und Gin-Tastings gut aufgehoben. Je nach Thema kann man dort auch sein eigenes Destillat an einer kleinen Tischdestille herstellen (aktuelle Termine bald wieder auf der Website www.dolleruper-destille.de) . Zudem können In den kleinen Hofladen alle Spezialitäten direkt verkostet werden (Mo-Sa 10 – 16 Uhr). Foto: Dolleruper Destille Reportage – im richtigen Moment präsent sein Mein Name ist Isabel Quade. Meine Leidenschaft ist filmen und fotografieren, immer mit meiner Kamera am rechten Fleck zu stehen, um das einzufangen, was ich euch zeigen möchte. KOMPETENZEN: Videografie Fotografie Foto- und Videobearbeitung Vertonung · Videotherapie Isabel Quade Boschstr. 4 · 24941 Flensburg · E-Mail: isabel.q@t-online.de www.isabelquade.de · www.gesunde-Atemluft.de Flensburg (bni) – Die freiberufliche Fotografin und Videoreporterin Isabel Quade hält Augen und Ohren offen für das Geschehen um sie herum, um es festzuhalten. „Gradlinig und unangepasst schwimme ich nicht mit dem Strom,“ beschreibt sich Quade. Ihr Handwerk der Videotechnik lernte sie im Fernstudium und von Freunden, und ähnlich autodiktatisch entwickelte sie ihre Fertigkeiten als Fotografin, indem sie einem Experten auf die Finger schaute. Ihre Arbeit erstreckt sich von Produktfotos über Aufnahmen historischer Gebäude bis hin zu Mitschnitten von Live- Auftritten und Events u.a. zu Umweltthemen. Im Februar war sie z. B. mit Mikrofon und Kamera bei den Protesten am Bahnhofswald vor Ort. Isabel Quade macht ihren eigenen Filmschnitt und bearbeitet auch vorhandenes Material. Die gebürtige Flensburgerin ist Ende 2019 nach langen Jahren in Stuttgart aus familiären Gründen in ihre Heimatstadt zurückgekehrt. Die aktuelle Zeit sieht sie als einen gebührenden Anlass (für uns alle), über unser Tun nachzudenken. Isabel Quade geht es vorrangig um eine weitgehend chemikalienfreie Umwelt, Tierwohl und Nachhaltigkeit, und in diesen Bereichen ist sie bereits aktiv. Eine Auswahl ihrer Fotos und Videoclips sind auf isabelquade.de und auf YouTube zu finden. Quade arbeitet entweder zum Stundenoder Pauschalsatz, je nach Art des Auftrags. Anfragen u. Kontakt: isabel.q@t-online.de Foto: Isabel Quade Flensburg (mm) – Der VCD Nord und die Akademie Sankelmark laden ein zum Online-Dialogforum „Niebüll-Flensburg mit der Bahn“ am Donnerstag, 6. Mai, von 16:30-19 Uhr. • Anmeldung: Akademie Sankelmark, unter „Kontakt“ – www.sankelmark.de Laut Länderranking 2020/21 ist Schleswig-Holstein eines der Länder mit dem größten CO2- Zuwachs im Verkehr. Für eine Wende zu klimafreundlichen Verkehrsmitteln braucht es zeitnah nachhaltige und attraktive Alternativen. Die Reaktivierung von Bahntrassen gilt dabei als wichtiger Baustein. Im März 2021 wurde im Wirtschaftsausschuss des Schleswig-Holsteinischen Landtags das Gutachten „Optimierung des Schienenverkehrs in Schleswig-Holstein“ vorgestellt, das den Ausbau des Schienenverkehrs in den Blick nimmt. In regionalen Dialogforen soll gezielt den Hürden und Chancen vor Ort nachgegangen werden: AUS DER REGION Online-Dialogforum: Niebüll-Flensburg mit der Bahn • Wie wird der Nahverkehr in der Grenzregion und speziell im Kreis Schleswig-Flensburg genutzt, welche Entwicklungen sind festzustellen? • Was spricht dafür, welche Vorbehalte gibt es in Bezug auf eine Reaktivierung der Strecke Niebüll-Flensburg? Interessierte Bürger und in Politik und Verwaltung Tätige sind herzlich eingeladen zu Information und sachlichem Austausch. Referent:innen und Programm • Helene Wahl (VCD Nord): ÖPNV-Nutzung, Bedarf und Perspektiven in der Region auf Grundlage der Verkehrsplanung • Jochen Schulz (NAH.SH): Reaktivierung von Bahnstrecken - planerische Grundlagen und rechtliche Rahmenbedingungen • Thorsten Schäfer (NEG): Schieneninfrastruktur und Technik Mehr Information: https://nord. vcd.org/der-vcd-nord/ortsgruppe-flensburg/news/bahnreaktivierung-niebuell-flensburgonline-dialogforum-fuer-denkreis-schleswig-flensburg/ Bela Bergemann neuer Innenstadtmanager Flensburg (mm) – Am Donnerstag begrüßte der Innenstadtbeirat im Rahmen seiner 3. Sitzung erstmals den zukünftigen Flensburger Innenstadtmanager. Oberbürgermeisterin Simone Lange freut sich über den Abschluss des Auswahlverfahrens, bei dem sich Bela Bergemann erfolgreich gegen 36 Mitbewerber durchsetzen konnte. Seine neue Aufgabe wird er bereits Mitte Mai offiziell antreten. Bela Bergemann lebt bereits seit 2008 in Flensburg und ist mit den städtischen Themen gut vertraut. Derzeit ist er bei der Stadt Flensburg als Projektleiter für das deutsch-dänische Tourismusprojekt „Blumen bauen Brücken – Eine grenzüberschreitende Gartenschau“ tätig. Darüber hinaus bringt er umfangreiche Erfahrungen aus den Bereichen Stadtentwicklung/Wirtschaftsgeografie, Verkehrsplanung, Kulturmanagement sowie Marketing und Öffentlichkeitsarbeit mit. „Wir sind froh, dass wir mit Herrn Bergemann einen Manager für die anstehenden Aufgaben gewinnen konnten, der die unterschiedlichen Perspektiven fest im Blick hat und gut zusammenführen kann“, so Oberbürgermeisterin Simone Lange. „Ich bin mir sicher, dass Der neue Innenstadtmanager Bela Bergemann (Mitte) mit Simone Lange und Ulf von Finthel. er ein offenes Ohr für die verschiedenen Sichtweisen der unterschiedlichen Akteure hat, und dass er mit seiner ruhigen und zugleich kreativen Art auch langfristig zur Stärkung einer lebendigen Innenstadt beitragen wird.“ Auch Ulf von Finthel, Sprecher des Anfang 2021 gebildeten Innenstadtbeirates, hat ein gutes Gefühl: „Seitens der Interessengemeinschaften haben wir lange für die Einrichtung einer entsprechenden Stelle gekämpft und wir sind dankbar, dass die Politik dieses Ansinnen unterstützt und es durch die Oberbürgermeisterin vorangetrieben wurde. Gerade in der momentan schwierigen Zeit ist es besonders wichtig, dass Stadt und Innenstadtakteure eng zusammenarbeiten Foto: Stadt Flensburg und sich konstruktiv miteinander entwickeln. Insofern freuen wir uns auf die gemeinsame strategische Arbeit mit dem Innenstadtmanagement.“ Für die Innenstadt gibt es auch bereits definierte Arbeitspakete mit denen die Wiederbelebung der Innenstadt vorangetrieben werden soll. Dazu gehört die Attraktivierung durch Event- und Kulturangebote genauso wie ein Leerstandsmanagement. „Die mit rd. 1,8 km längste Innenstadt Norddeutschlands bietet mit ihrer Vielfalt und den attraktiven Höfen ein wunderbares Potential, um auch zukünftig Leben in der Innenstadt zu haben“, sagt Bela Bergemann, der sich vorgenommen hat, die Stärken der Innenstadt wieder deutlicher sichtbar zu machen. Telefon- oder Videoberatungen Mittelangeln (mm) – Aufgrund der Corona-Beschränkungen können leider noch keine Termine zur kostenfreien beruflichen Präsenzberatung für Frauen im April 2021 in Mittelangeln und Umgebung angeboten werden. Interessierte Frauen können sich gerne weiterhin telefonisch oder per Videochat informieren und beraten lassen, z.B. zum Thema beruflicher Wiedereinstieg, Bewerbung, Minijob, Elternzeit oder berufliche Veränderung. Terminvergabe (Beratung außerhalb der Bürozeiten) unter Telefon 0461 29626 oder per Mail an frau-beruf-fl@posteo. de Montag bis Donnerstag 9 bis 16 Uhr, Freitag 9 bis 13 Uhr. Bürgerhaus zu Harrislee (mm) – Aufgrund der Entwicklung der Corona-Pandemie hat sich die Gemeinde Harrislee dazu entschieden, das Bürgerhaus auch weiterhin zunächst bis Sonntag, 14. Mai für den freien Publikumsverkehr zu schließen. Alle Bürger werden gebeten, ihre Anliegen weiterhin nur per Mail, über das Kontaktformular, per Post oder telefonisch an die Gemeinde zu richten.

Corona lässt Kleingärten sprießen Flensburg (bni) – Bei Vögelgezwitscher und der ersten Frühlingswärme drängen alle nach draußen – aber wohin, wenn man Abstand halten soll, nicht verreisen kann und viel des Freizeitangebots vor der Haustür geschlossen ist? In den Garten! Schön, wenn man einen hat. Seit dem ersten Lockdown 2020 ist der Ansturm auf freie Gärten in der Stadt groß. Durch den Boom bezeichnet Steffen Schümann vom Verein der Gartenfreunde e.V. die Kleingartenkolonien als absolute Corona-Gewinner. „Langsam wird’s eng,“ so Schümann. „Vor drei Jahren hatten wir noch 500 leere Gärten,“ (von insgesamt 2500 Gärten), „jetzt sind es, aufgrund von 1. Vorsitzender Steffen Schümann. Foto: Verein der Gartenfreunde Kündigungen der Verpächter, aber auch durch eine erhöhte Nachfrage, nur noch 200.“ Dieser Leerstand befindet sich häufig am Stadtrand und mag in einigen Fällen auch verwildert sein. Andere Kolonien, wie z. B. die mit 134 Gärten Gemeinsam werden wilde Flächen wieder hergerichtet. größte in Fruerlund, sind inzwischen zu 100 Prozent belegt. Der Verein der Gartenfreunde wünscht sich eine 100-prozentige Auslastung, das wäre eine Win-Win-Rechnung für alle. Je mehr Vereinsbeiträge und Pachtgebühren eingehen, um so mehr kann der Verein auch bewerkstelligen, sagt Schümann. Verwilderte Gärten sind bisweilen echte Baustellen, da verfallene Lauben abgerissen und entsorgt werden müssen. Für diese Aufgabe bilden die Pächter aus mehreren Kolonien eine schlagkräftige Gärtnertruppe zum Abtransport und für Aufräumarbeiten. Der Verein der Gartenfreunde trägt wiederum die Entsorgungskosten. Interessierte Gärtner sollten sich mit den jeweiligen Obmännern/-frauen und dem Verein in Verbindung setzen, dessen Geschäftsstelle telefonisch oder per E-Mail zu erreichen ist. Mit einem Grundpreis von 24 Cent pro Quadratmeter sind die Foto: Verein der Gartenfreunde e.V.- Schön anzusehen: Sonnenblumen. Foto: Nielsen Kosten für die eigene Parzelle sehr überschaubar: 310 m2 kosten 74,40 Euro im Jahr, hinzu kommen 80 Euro Vereinsbeitrag sowie die Kosten für Wasser und Laubenversicherung. Im Großen und Ganzen ist man ab 20 Euro im Monat mit dabei. Dafür gewinnt man viel an Gesundheit, Freiheit und Spaß – selbst angebautes Gemüse, selbst gepflücktes Obst und Gemeinschaft. Im Schnack über den Gartenzaun sieht Schümann einen der größten Vorteile: Kleingärten sorgen für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Man hilft sich gegenseitig und kann sich Tipps abholen. Das Bild der Kleingärten als Enklave von Spießern ist längst überholt, findet Schümann. Viele junge Familien haben Gärten gepachtet, es gibt eine Kooperation mit der Waldjugend und auch Kindergärten sind in Kolonien vertreten. Das ist so „bunt und multi-kulturell“ wie die Stadt, sagt Schümann, seit 26 Jahren Mitglied und seit 1,5 Jahren der 1. Vorsitzende des Vereins. Was sich Schümann wünscht, ist mehr Beteiligung in Kolonie- und Vereinsvorstand von Seiten neu zugezogener Flensburger aus anderen Kulturkreisen, die Gärten übernommen haben. „Das ist meine große Hoffnung.“ Der Verein der Gartenfreunde e.V. ist erreichbar unter 0461- 57782 oder http://www.gartenfreunde-flensburg.de. Die Website bietet viele Informationen, inkl. Satzung und Karte aller Kolonien und freien Gärten. Die bunte Vielfalt der Stockrosen. Foto: Verein der Gartenfreunde AUS DER REGION Flensburg (mm) – Der SC Weiche Flensburg 08 und die Nord- Ostsee-Sparkasse (Nospa) gehen in die Verlängerung. Der Fußball-Regionalligist und die Sparkasse haben ihre Partnerschaft für die kommenden zwei Jahre besiegelt. Weiche- Geschäftsführer Harald Uhr: „Die Unterstützung durch einen starken Partner wie der Nospa ist gerade in dieser Zeit ein wichtiges Zeichen: Es geht auch nach Corona weiter mit dem Fußball“. Seit über einem Jahr ist der Spielbetrieb durch die Pandemie gestört. Derzeit deutet alles auf einen Abbruch der Regionalliga-Saison hin. Die Nospa ist bereits seit 2015 Hauptsponsor des SC Weiche 08. Gemeinsam haben die Flensburg - 21. April 2021 - Seite 5 Mittelfeldspieler Florian Meyer, Nospa-Vorstandsvorsitzender Thomas Menke, SC Weiche-Geschäftsführer Harald Uhr und Christian Jürgensen (v.l.) Auf in die Verlängerung Foto: Nospa Partner viele Erfolge gefeiert: die Meisterschaft 2017/18, den Einzug in die 2. Runde des DFB-Pokals und den Schleswig-Holsteinischen Landespokal. Nospa-Vorstandsvorsitzender Thomas Menke: „Fußball schafft Identifikation – mit dem Club wie mit der Region – und trägt so zur Attraktivität des Wirtschaftsstandorts Flensburg bei“. Erst vor zwei Jahren war das Stadion mit einer neuen Flutlichtanlage ausgestattet worden. Die Nospa hatte den Bau mit 25.000 Euro unterstützt. Der SC Weiche Flensburg 08 ist derzeit Tabellenführer in der Nordstaffel in der Regionalliga Nord, verzichtet aber auf einen möglichen Aufstieg in die 3. Liga.

MoinMoin