Aufrufe
vor 1 Jahr

MoinMoin Flensburg 15 2020

  • Text
  • Flensburg
  • Unternehmen
  • April
  • Menschen
  • Ostern
  • Christian
  • Kaufe
  • Flensburger
  • Zeit
  • Liebe
  • Moinmoin
  • Www.moinmoin.de

Flensburg -8.April 2020 -Seite 2 Flensburg (sj) –Abstand halten, regelmäßig Hände waschen und soziale Kontakte auf ein absolutes Minimum reduzieren: In Zeiten der Corona-Pandemie gehören abgestimmte Verhaltensregeln zum Gebot der Stunde. Die aktuelle Ausnahmesituation stellt alle gesellschaftlichen Strömungen vor große Herausforderungen. Gewohnte und vormals alltägliche Dinge treten verantwortungsvoll, und zwar für den Schutz der Gesundheit, in den Hintergrund und wirbeln das Grundgerüst des bisher bekannten Zusammenlebens kräftig auf. Gerade Menschen ohne Obdach bekommen die Auswirkungen der Corona-Krise deutlich zu spüren. Veränderte Bedingungen und starke Einschränkungen begleiten ihren Alltag. Unter diesen SEITE 2 Helfen, wo die Not am größten ist Pastor Thomas Nolte und Gert Koll (v. li.). Voraussetzungen ist es erforderlich, den Zusammenhalt zu stärken und Unterstützung zu leisten. Die Stadt Flensburg hat dafür aktuell eine Initiative gestartet, die sich in Zusammenarbeit mit verschiedenen Trägern für die notwendigsten Belange von Obdachlosen einsetzt. Unterkunft hat Priorität Vorrangige Priorität: Unterkunftsmöglichkeiten. In der Obdachlosenunterkunft im Wilhelminental greifen Sofortmaßnahmen und eine Optimierung der Bedingungen. Das Winternotprogramm ist für die Zeit der Krise verlängert worden. Doch ein deutlicher Anstieg der Fallzahlen ist möglich und die derzeitige Dunkelziffer unklar.„Die beste Hilfe sei, dass die Menschen Die Corona-Krise bedeutet auch eine große Herausforderung für die Obdachlosen in der Stadt. Im Rahmen eines Gespräches mit Vertretern verschiedener Anlaufstellen erhielt Oberbürgermeisterin Simone Lange (Mitte) eine Einschätzung zur derzeitigen Lage und wichtige Informationen zu umgesetzten Hilfsstrukturen. Die weitere Bündelung aller Kräfte soll Bedürftigen noch gezielter helfen. eine Wohnung bekommen“, unterstreicht Gert Koll von der Fachstelle für Wohnungshilfen der Stadt Flensburg. Eine Art „Wohnen mit Betreuung“ soll Abhilfe schaffen und die Fachstelle möchte Vermieter dazu ermutigen, Wohnungen zur Verfügung zu stellen. Als bundesweit erste Stadt hat Flensburg zudem Zwangsräumungen ausgesetzt. Weiterhin erreichbar Unter den gegebenen Bedingungen zwar eingeschränkt aber weiterhin erreichbar sind Anlaufstellen wie das Suchthilfezentrum, „Die Treppe“, die „Straßenstube“ oder der „Tagestreff“. Im „Tagestreff“ wird der Freitag zukünftig zum Beispiel zum „Duschtag“ und die Mitarbeiter packen „Lebensmitteltaschen“ für Bedürftige. „Den Menschen fehlt der persönliche Kontakt. Direkte Ansprachen, also dadurch das nachgefragt wird was sie benötigen, führen zu einer positiven Veränderung der individuellen Lebensumstände“, ruft Michaela Ketelsen vom „Tagestreff“ auf. Ein sicheres Netz Pastor Thomas Nolte vom Diakonischen Werk Schleswig- Flensburg zeigte sich erfreut über so viel Kompetenz aus verschiedenen Leistungsbereichen: „Wir machen somit deutlich: Es gibt für Bedürftige ein sicheres Netz. Wir schaffen es, gemeinsam für diese Menschen da zu sein und ganz gezielt auf ihre jeweiligen Bedarfsvorstellungen einzugehen“. Flensburgs Oberbürgermeistern Simone Lange machte anschließend auf die Bedeutung des sozialen Zusammenhalts aufmerksam. In Flensburg, so die Oberbürgermeisterin, nimmt die persönliche Basis einen hohen Stellenwert ein und dies ist gerade in Ausnahmesituationen bedeutsam für das gesellschaftliche Zusammenleben. Die Gestaltung eines Gabenzaunes, so wie es andere Kommunen und Städte bundesweit umsetzen, stufen Simone Lange und Thomas Nolte zwar als positiv, aber grundsätzlich zu anonym ein: „Wir möchten gezielt helfen, den Menschen dort zur Seite stehen, wo der Bedarf am nötigsten ist“, soPastor Thomas Nolte. Spendenaufruf Fotos: Jonas Für gezielte und schnelle Hilfen ist die Initiative auf Spenden aus der Bevölkerung angewiesen. Wer direkt helfen möchte, kann unter Angabe des Verwendungszweckes „Wohnungslosenhilfe, Kostenstelle 1101“ die Bankverbindung des Diakonischen Werk Schleswig-Flensburg mit der IBAN: DE 61 5206 0410 0806 4036 54 bei der evangelischen Bank, ab sofort nutzen. Freizeit &Ferien in Corona-Zeiten: Tipps vomSpielmobil-Team Flensburg (mm) –Das Corona-Virus hat große Auswirkungen auf alle –ganzbesonders auf Kinder. Vieles von dem, was wichtig ist, ist zurzeit nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich. Kindergärten und Schulen, Freizeiteinrichtungen und Spielplätze sind geschlossen. Alle sollen möglichst zu Hause bleiben und so wenig Kontakt zu anderen Menschen haben wie möglich. Niemand weiß wirklich, wie lange die jetzigen Einschränkungen dauern werden. Abwarten oder langweilen sind dennoch keine Optionen. Deshalb hat das Team vom Spielmobil wichtige Tipps und Informationen für alle Kinder und Jugendlichen vorbereitet, deren Alltag momentan auf den Kopf gestellt ist. Auf www.flensburg.de gibt das Team Anregungen, die ohne viel Material, alleine, mit Eltern und/oder Geschwistern, umgesetzt werden können. Videobotschaft, Erklär- und Bastelvideos und spannende Surftipps sollen dabei helfen, besser mit der aktuellen Ausnahmesituation umgehen zu können. Denn auch in un- und außergewöhnlichen Situationen kann man Spaß haben. Der Wunsch und Gruß vom Spielmobil an alle lautet daher auch: „Habt viel Freude,bleibt gesund und hoffentlich sehen wir uns im bald wieder –beim Spielmobil, einem Fest oder bei einer Ferienpassaktion.“ STARKE FIRMEN Die FFG mit ihrer Belegschaft hofft, bald wieder spannende Spiele der SG verfolgen zu können. Flensburger Fahrzeugbau Gesellschaft mbH Werftstraße 24 24939 Flensburg www.ffg-flensburg.de Stadt-Infotelefon über Ostern Flensburg (mm) –Das städtische Infotelefon unter der Nummer 0461 858585 ist über Ostern nur eingeschränkt besetzt. An Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nur von 15:00 bis 18:00 Uhr erreichbar. Bereits an den vergangenen Wochenenden hat sich gezeigt, dass die Frequenz am Sonnabend und Sonntag wesentlich geringer ist als an Wochentagen. Wochenmarkt früher Harrislee (mm) – Aufgrund des Feiertages am kommenden Freitag, 10. April wird der Harrisleer Wochenmarkt auf Donnerstag, 9.April vorverlegt. Der überwiegende Teil der Besucherinnen und Besucher des Marktes hat sich dankenswerteweise bisher sehr verantwortungsbewusst verhalten und die imZusammenhang mit der Eindämmung der Corona- Pandemie geltenden kontaktbeschränkenden Maßnahmen eingehalten Dennoch wird von Seiten der Gemeindeauch weiterhin zur strikten Einhaltung dieser Vorgaben aufgerufen! Aspaltarbeiten Harrislee (mm) –Ab Dienstag, 14.April bis voraussichtlich Freitag, 17. April werden Asphaltierungsarbeiten im Musbeker Weg durchgeführt. Hierfür ist es erforderlich, die Straße im Teilbereich abder Einmündung in den Alt Frösleer Wegbis zur Höhe des Musbeker Weges 39 (einschließlich der Verkehrsinsel) voll zu sperren. Die Grundstücke MusbekerWeg 9-37 könnenweiter angefahrenwerden. Impressum Herausgeber/Verlagshaus: Kopp&ThomasVerlag GmbH Am Friedenshügel2,24941Flensburg Postfach 22 65, 24912 Flensburg Telefon:0461 588-0, Telefax:0461 588-58 E-Mail:ktv-verlag@moinmoin.de www.moinmoin.de PrivateKleinanzeigen-Annahme: 0461 588-8 Verteilung: Telefon: 0461588-0 Telefax: 0461 588-9400 Lokal-Redaktion: Flensburg: Alice Krumrey(verantw.) Telefon: 0461588-300 E-Mail:krumrey@moinmoin.de Michael Philippsen (verantw.) Telefon:0461 588-301 E-Mail:philippsen@moinmoin.de Sonderthemen/-produkte: Nicola Jahn (verantw.) Telefon: 0461588-303 E-Mail:jahn@moinmoin.de Telefax:0461588-333, E-Mail:redaktion@moinmoin.de Schleswig/Angeln: Alice Krumrey (verantw.)Telefon: 04621 9641-18 Telefax:046219641-17, E-Mail:sl-redaktion@moinmoin.de Südtondern: Stefan Jonas (verantw.)Telefon:048418356-77 E-Mail: jonas@moinmoin.de Vertrieb: AnnetteDüring Telefon: 0461 588-400 vertrieb@moinmoin.de Geschäftsführung: Mathias Kordts (v.i.S.d.P.) Druckauflage Flensburg................ 78.800Expl. Südtondern .............. 16.200 Expl. Schleswig/Angeln......37.600Expl. Gesamt .................. 132.600 Expl. Nachdruck oder Vervielfältigungen nur mit Genehmigung des Verlages. Anzeigenentwürfe des Verlages sind urheberrechtlich geschützt. Keine Gewährleistung für die Richtigkeit telefonisch und digital übermittelter Anzeigen, Änderungen oder Druckfehler. Anzeigeninhalte in der Verantwortung der Auftraggeber. Keine Gewähr für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos. Die Verteilung erfolgt kostenlos an alle erreichbaren Haushalte im Verbreitungsgebiet. Ein Anspruch auf Belieferung besteht nicht. Anzeigen-Preisliste Nr. 43 vom 1.1.2020. Handelsregister Flensburg HRB 703.

SEITE 3 Charlotte Grages packt 175 Nester für Glücksburger und Flensburger Senioren. Ostergrüße für Senioren Flensburg (lip) – Für viele von uns ist Ostern ein Familienfest, das wir gerne gemeinsam zu Hause feiern. Doch dieses Jahr wird alles anders. Neben der Kontaktsperre zur Eindämmung der Corona-Pandemie, herrscht seit vergangener Woche auch ein striktes Besuchsverbot für Senioren- und Pflegeheime. „Gerade ältere Menschen gehören zur Risikogruppe und sind deshalb von dieser schwierigen Zeit der sozialen Isolation und Distanz besonders betroffen“, weiß Marion Bargmann. Die Präsidentin des Rotary Club Flensburg-Nordertor spricht dabei auch aus eigener Erfahrung, denn zu ihrer in Aurich lebenden über 80-jährigen Mutter kann sie derzeit ebenfalls nur per Telefon Kontakt halten. Gemeinsam mit ihren Mitstreitern im Rotary Club ist deshalb die Idee entstanden, mit dem Projekt „Ein Ostergruß an Flensburger Senioren“ den Menschen eine kleine Freude zu bereiten und Verbundenheit zu zeigen. So werden rechtzeitig vor Ostern – und um eine entstsprechende Quarantänezeit einzuhalten – insgesamt 1.900 Osterkörbchen an Senioren in 24 betreuten Wohnanlagen und Pflegeheimen in Flensburg und Harrislee verteilt. In einer gemeinsamen Aktion haben die Mitglieder des Rotary Clubs Flensburg-Nordertor die Osterkörbe – bestehend aus Schokoeiern, einem Schokohasen sowie einer Osterkarte – am Wochenende gepackt – selbstverständlich unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen mit Mundschutz und Handschuhen. Die insgesamt 5.000 Euro für diese tolle Aktion stammen aus dem Spendentopf der Rotarier, die Schokoeier sind zudem eine Spende der Flensburger Dragee Fabrik. „Es ist schön , dass wir so viele Menschen erreichen und ihnen eine kleine Freude machen können“, findet Marion Bargmann. Das möchte auch Miriam Löwel von der Agentur „L‘events“, die die Werbegemeinschaft der Holmpassage betreut und auch die verkaufsoffenen Sonntage in Flensburg organisiert. „Jedes Jahr verteilt unser Osterhase Hoppi am Gründonnerstag in der Holmpassage kleine Ostertüten mit Naschereien. Aber dieses Jahr muss die Aktion wegen des Corona- Virus leider ausfallen“, berichtet Miriam Löwel. So schlüpfte sie vergangene Woche einfach selbst ins „Hoppi“-Kostüm und übergab die 500 süßen Tüten an Lars Matthiesen, Einrichtungsleiter vom Gotthard-und Anna-Hansen-Stift. So sollen die süßen Tüten nicht nur den 83 Bewohnern des Stifts, sondern auch den Menschen in den weiteren sieben Pflegeheimen der Diako Soziale Einrichtungen ein Lächeln ins Gesicht zaubern. „Wir freuen uns sehr über diese Spende und unsere Bewohner werden bestimmt begeistert sein, wenn sie etwas zum Auspacken haben“, sagt Lars Matthiesen. Es sei für alle eine sehr schwierige Zeit. „Unser Betreuungspersonal tut sein Bestes. Neben vermehrter psycho-sozialer Betreuung bieten wir zusätzliche Beschäftigungsangebote und einen Skype-Wagen für die Bewohner an, damit sie auf diese Weise Fotos: Pontius mit ihren Angehörigen Kontakt halten können“, berichtet Lars Matthiesen. Kleine Anekdote am Rande: Die niedlichen Osterkörbe des Rotary Club Flensburg-Nordertor waren eigentlich für Kindergärten gedacht, können dort aber nun aufgrund der Schließungen nicht verteilt werden. Sicher werden sich auch die Senioren in den Heimen wie Kinder über die Ostergrüße freuen. Siegfried Bromberg OHG Gewerbepark 15 24983 Handewitt Tel. 04608 - 96066 Flensburg - 8. April 2020 - Seite 3 Hallo Kids: AAK ist für euch da! Flensburg (mm) – Auch die offene Kinder & Jugendarbeit in Flensburg ist von den Auswirkungen der Corona-Pandemie betroffen. Alle Einrichtungen sind geschlossen. Dennoch ist das Jugendzentrum AAK aktiv und für die Kinder & Jugendlichen ansprechbar. In der kostenlosen APP „dagehtwas“ findest du alle Einrichtungen der offenen Kinder- & Jugendarbeit in Flensburg. Das Jugendzentrum AAK bietet seit Beginn der Pandemie z.B. einen kostenlosen Spieleverleih an. Spiele, Puzzle, Schachcomputer,... usw. können kostenlos ausgeliehen werden. In Vorbereitung sind kleine Bastel- & Kreativpakete die kostenlos ausgegeben werden. Durch eine Terminabsprache ist eine kontaktlose Übergabe gesichert! Wieder zurückbringen ist Ehrensache. Das AAK-Team ist über Instagram, Facebook, Telegram, Snapchat, Twitter, auf der Homepage www.aak-fl.de, in der OKJA APP „dagehtwas“ (Download in allen AppStores), Handy, Festnetz, Fax, Post (analoge Email) usw. erreichbar. Geplant sind Videokonferenzen in denen die Betreuer mit den Kindern & Jugendlichen auch über Video LIVE in Verbindung bleiben können. Du hast Fragen zum Coronavirus, du brauchst einen Gesprächspartner, dir ist einfach langweilig, einfach ein Problem los werden, Hilfe bei den Hausaufgaben, mal wieder nett schnacken, über Ängste sprechen, ... usw. Die AAK-Mitarbeiter sind für Dich von Mo. bis Fr. von 10 bis 18 Uhr da. In dringende Fällen auch außerhalb dieser Zeiten. Garten- und Landschaftsbau Ihr Experte für Garten & Landschaft Grundstückspflege Winterdienst www.galabau-bromberg.de Dr. Werner Klebe, Clubmeister des RC Flensburg Nordertor.

MoinMoin