Aufrufe
vor 3 Jahren

MoinMoin Flensburg 11 2019

Gebäudemanagement &

Gebäudemanagement & -Anzeige- Flensburg -13. März 2019 -Seite 6 mehr … Die Digitalisierung macht auch vor der Gebäudereinigung nicht Halt: Saug- und Wischroboter kennen viele schon aus dem eigenen Haushalt, und auch Fensterputzroboter setzen sich immer mehr durch. So wird es nicht mehr lange dauern, bis in der gewerblichen Reinigung autonome Roboter häufiger anzutreffen sind. „Durch die Digitalisierung verändert sich das Berufsbild des Gebäudereinigers in den nächsten Jahren. Es Die Zukunftder Gebäudereinigung Der Einsatz von Reinigungsrobotern im Schwimmbad ist bereits heute eine Selbstverständlichkeit. Foto: welcomia/123rf.com/randstad muss mehr Technik bedient werden müssen - aber ohne Handarbeit geht es auch in Zukunft nicht“, weiß Petra Timm vom Personaldienstleister Randstad. Spezialmodelle können schon heute Häuserfassaden reinigen und Räume in Krankenhäusern desinfizieren. Sensoren fordern die Reinigungskräfte nach Bedarf an: Sie melden sich, wenn ein Fußboden gesäubert werden muss, Papierhandtücher fehlen oder ein Mülleimer überfüllt ist. So kann der Dienst im Voraus besser geplant und der Reinigungswagen schon bei Arbeitsbeginn richtig beladen werden. (txn) -Anzeige - AUS DERREGION Jetzt noch schnell für die exklusiven Angeboteanmelden! Saturn Flensburggewährt SATURN CARD-Inhabern vom14. bis 16. März Rabattebis zu 15%! Flensburg, 13.03.2019: Im Rahmen einer großen Aktion macht der Saturn-Markt Flensburg auf sein Vorteilsprogramm SATURN CARD aufmerksam und lädt zum Sparen ein. Inhaber der Kundenkarte erhalten vom 14. bis 16. März 2019 in verschiedenen Produktgruppen Rabatte zwischen 5und 15 Prozent. Wichtig: Die Aktion gilt nur für Kunden, die im Besitz einer SATURN CARD sind. Diese kann aber noch vor und während der Aktion kostenlos im Markt beantragt werden, sodass man auch als Neubesitzer sofort von den „Treue zahlt sich aus. Wir freuen uns auf unsere Stammkunden und alle, die es werden wollen“, erklärt Geschäftsführer Rainer Bormann zum Start der Aktion. Viele Kunden des Saturn-Markts Flensburg besitzen bereits eine SATURN CARD –jetzt dürften es noch mehr werden. Mit der Karte sammelt man bei jedem Einkauf Treuepunkte, sogenannte Bits, und sichert sich zusätzliche Vorteile wie zum Beispiel ein verlängertes Rückgaberecht, Coupons oder exklusive Angebote. Soauch bei der aktuellen Aktion, die unter dem Motto „4 Tage mehr“, den Kartenkunden quer durch das Sortiment handfeste Rabatte einräumt. Bis zu 15% RABATT Die Aktion funktioniert so: Die Inhaber der SATURN CARD bekommen Rabatt-Coupons zugeschickt, die man beim Einkauf zusammen mit der SATURN CARD ander Kasse vorlegt, wo der aufgedruckte Rabatt sofort von der Kaufsumme abgezogen wird. Jeder Rabatt-Coupon gilt für eine andere Warengruppe. So gibt es einen 5-Prozent-Rabatt-Coupon für Produkte von Apple, einen 10-Prozent-Rabatt-Coupon für Produkte wie Computer, Smartphones, Fernseher und Lautsprecher, einen 15-Prozent-Rabatt-Coupon für Produkte wie Haushaltsgroßund -kleingeräte und Entertainmentartikel sowie einen weiteren 15-Prozent-Rabatt-Coupon für Zubehör aus den Bereichen SAT, TV, Computer, Konsolen und Bürokommunikation. Darüber hinaus gibt es noch einen Coupon, der nur am Sonntag, den 17. März, gültig ist, also wenn der Markt geschlossen ist. Dann kann man es sich zuhause auf dem Sofa gemütlich machen und im Saturn-Onlineshop auf Einkaufstour gehen. Kauft man an diesem Tagbeispielsweise einen Fernseher oder ein Haushaltsgroßgerät, gibt es den Standard-Lieferservice gratis dazu. Einfach mit der SATURN CARD einloggen, bei der Bestellung den Coupon-Code eingeben, und der Saturn-Service bringt die Ware ins Haus. Bequemer geht’s nicht! Geschäftsführer Rainer Bormann rät: „Jeder Kunde kann sich jetzt noch schnell kostenlos für die SATURN CARD bei unseren Mitarbeitern anmelden und ‚4 Tage mehr‘ erleben.“ „Ich hatteschon immer GeschichtenimKopf“ Flensburg (lip) – Mit seinem Ja, in erheblichem Umfang, Milieuschilderungen Herr Dittmer noch lebe und er Flensburg-Krimi „Gleisläufer“ und Erinnerun- nur für`n Moment außer Haus hat Dieter Kopp offenbar ins Schwarze getroffen. Das Interesse an dem Roman des ehemaligen gen an real Erlebtes aus Kindheit und Jugend. Ich wohnte in jenen Zeiten unweit des Neu- sei, und dann kommt Chantal mit dem Bier.“ Bitte der Herr, Ihr Pils, sehr zum Wohle!“ „Danke MoinMoin-Herausgemarkts, der noch ein lebendiger Lydia!“ sage ich dann frech und bers (gemeinsam mit Reinhard Thomas hatte er die Wochenzeitung 1977 gegründet) war so positiv, dass es zu partiellen Lieferengpässen kam. Moin-Moin sprach mit dem Marktplatz war. Die heimlichen Zugänge zum Bahndamm und zähle die Zeche schon mal auf den Tisch, nehme einen kräftigen Schluck, und weiß, es liegt an mir, dass erbitter schmeckt. Ich stehe auf und gehe, Chantal ruft mir noch Debütanten über seinen etwas Freundliches hinterher. Ausflug ins Krimi-Genre. Wie ist die Idee zum „Gleisläufer“ entstanden? Meine Gleisläufer waren die stromernden Jungen vom Bahndamm in den Fünfziger Wie sind Sie,gut drei Monate nach Ihrer ersten Lesung mit dem Erfolg Ihres Flensburg-Romans zufrieden? …mehr als zufrieden. Mein Jahren, von denen ich Verlag konnte schon vor einer war, weil ich zu denen dem offiziellen Erscheinen gehörte, die mit den im November die zweite „Schmuddelkindern“ spielten. Sie trieben ihr Unwesen auf den Hinterhöfen und dem verbotenen Terrain der Gleise und Brücken. Unsere Spielwiese war die Bahn- Trasse von derPapiermühle Mit seinem Debütroman im Gepäck besuchte Auflage in Auftrag gegeben. Wie ist das möglich? Schon mit der Werbung für die erste Lesung gab es Bestellungen. Auch der Einstieg in der Galerie des Vereins „Schönes Glücksburg“ bis zu den Kai-Anlagen des Dieter Kopp die MoinMoin. Foto: Philippsen mit 80 Besuchern machte Flensburger Hafens, und Mut. Nach der Lesung und dass unser Kumpan Guschi Lohmann nur knapp einer rasenden Dampflok entkam, ist authentisch. Die Verknüpfung von Erinnerungen an real Erlebtem mit Beifügungen aus dem Reich der Phantasie ist dann in einer zum Gelände der Brauerei waren nur Steinwürfe entfernt. Die Bagger haben am Neumarkt ganze Arbeit geleistet. Er ist heute ein zugiger Verkehrsknotenpunkt mit 17 Ampelanlagen. Gut, dass der Dittmers Gasthof noch steht. Dort war ich 40 Jahre in seiner Folge wurde gut verkauft. Einem der Großhändler gingen die Bücher aus. Betroffenen Buchhändlern konnte ich mit meinen Reserven aushelfen, inzwischen läuft alles rund!“ Planen Sie noch weitere Veröffentlichungen? schlaflosen Nacht gelungen. nicht. Irgendwann geh´ ich da Ich habe da noch eine Ge- Das Wiedersehen der einstigen mal rein, ein Bierchen trinken. schichte im Kopf,und mir macht Bahndammrabauken, Jahr- zehnte später, fördert Geheimnisse ans Licht, und reißt alte Wunden auf. Die Handlung eskaliert zu einem Kriminalfall und ein Toterliegt neben dem Gleis. dann sehe ich die Kellnerin, die wahrscheinlich Vivien oder Chantal heißt, und ich sage:„ Lydia, bitte noch mal das Selbe!“ (Lydia hieß die Serviererin im Roman) Sie wird mich alten SchreibenmehrSpaß alslesen, auch wenn esungleich mühsamerist. „Gleisläufer“ von Dieter Kopp ist unter der ISBN-Nummer Sind persönliche Erlebnisse in Sonderling mitleidig ansehen 978-3-940926-43-2 im ihleoden „Gleisläufer“ eingeflossen? und während sie mein Pils zapft, Verlag Husum erschienen und stelle ich mir vor,dass der nette kostet 9,95 Euro. KTV MEDIEN MARKT PL@TZ heute KULTUR Lesungen Theater Konzerte In der Reihe „Kindertheater des Monats“ zeigt das Mapili Theater „Simon und Nuna –Spaghetti, Sturm und Fahrradhelm“, ein Figurentheater mit zwei Puppen, einem Schauspieler und viel Musik. POLITIK Die Fraktionen informieren Flensburg soll Fairtrade-Stadt werden, fordert die GrüneRatsfraktion undhofft auf breiteUnterstützung für ihren Antrag am 19. März im Hauptausschuss und am 21. März im Rat. Im neuesten Vlog zeigt KTV-Bloggerin Nona, wie Werbe- und Businessaufnahmen erstellt werden. Dazu dient ihr nicht nur Model Nadine Geigle, sondern auch Hamburgs Skyline. moinmoin.de/marktplatz SPORT Berichte aus den Vereinen Fünf Medaillen, zahlreiche TopTen- Platzierungen und etliche Bestzeiten lautete die gute Bilanz der Flensburger Schwimmer bei den Norddeutschen Meisterschaften Lange Strecke.

MoinMoin