Aufrufe
vor 6 Monaten

MoinMoin Angeln 52 2021

  • Text
  • Wwwmoinmoinde
  • Angeln
  • Moinmoin
  • Kaufe
  • Kinder
  • Silberstedt
  • Kleinanzeigen
  • Kirche
  • Sucht
  • Januar
  • Dezember
  • Schleswig
  • Flensburg

MoinMoin Angeln 52

Kappeln • Nr. 52 • Mittwoch, 29. Dezember 2021 • Tel.: 0461 588-0 • Kleinanzeigen 0461 58 88 • Fax 0461 588-9190 • www.moinmoin.de Wir wünschen unseren Lesern und Kunden ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr! Neujahrskonzert Musikalisch ins neue Jahr: In die Kirche zu Ulsnis wird zu einem Neujahrskonzert eingeladen. Das Hamburg Tango Trio dort zu Gast. Die Drei musizieren mit einer einzigartigen emotionalen Kraft, markant und mit typisch argentinischen Klang. Seite 2 Auf den Weg gemacht Den Zentralort Silberstedt fit für die Zukunft zu machen, ist das erklärte Ziel der Gemeinde. Um dies realisieren zu können, hofft man auf Geld aus der Städtebauförderung. Doch der Weg in das Förderprogramm war und ist nicht einfach. Seite 4 Sternensinger in Angeln Sie sind mit Keschern unterwegs Foto: StefanieWilhelm/Kindermissionswerk Kappeln/Süderbrarup (si) – Das Motto der Sternsinger-Aktion 2022 „Gesund werden – gesund bleiben*ein Kinderrecht weltweit“ weit verrät bereits, dass es auch in diesem Jahr darum gehen muss, Kontakte zu minimieren, um niemanden zu gefährden. Das Kindermissionswerk hat einige Alternativen zu den traditionellen Hausbesuchen der Sternsinger erarbeitet, die vielerorts wiederum in ganz eigene Formen gepackt wurden. Wie etwa in Angeln und Schwansen, wo zwar nach wie vor Hausbesuche stattfinden sollen, allerdings nur in ganz kleinen Gruppen, ohne Gesang und zum Teil auch ohne Kinder. Geldspenden werden mit einem Kescher entgegengenommen. Mehr dazu im Innenteil Ostseefjord Schlei GmbH: Erfolgreichste Saison bringt neue Aufgaben Schleswig/Kappeln (ife) – Die Corona-Pandemie bescherte dem regionalen Tourismus in 2021 eine unverhofft erfolgreiche Saison. „Nachdem bis Mitte April keine Reisen in Deutschland erlaubt waren, bildete das Modellprojekt Schlei den Auftakt für die erfolgreichste Saison aller Zeiten“, resümiert Max Triphaus, Leiter der Ostseefjord Schlei GmbH, in einem Pressegespräch. Bei der Im Plessenhof untergebrachten OfS laufen die Fäden in puncto Tourismus zusammen. Wirtschaftlicher Erfolg Das Jahr 2021 brachte ein Wachstum von 10 Prozent bei den Ankünften und 24 Prozent bei den Übernachtungen (im Vergleich zu 2020). „Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer ist auf sieben Tage gestiegen – erfreulich ist also, dass mehr Haupturlaube in der Region verbracht wurden“, sagt Triphaus. Bemerkenswert sei, dass die Region auch im Vergleich zum Vor-Corona-Jahr 2019 ein Wachstum von 15 Prozent bei den Übernachtungen aufweise – „damit liegen wir in der Spitzengruppe“. Durch das Modellprojekt hat sich die Region nicht nur frühzeitig dem Tourismus geöffnet, sie war auch bundesweit in den Medien präsent. Noemi Szymanawski und Max Triphaus im Büro der OfS Ist also alles super im regionalen Tourismus? „Der wirtschaftliche Erfolg hat auch neue Herausforderungen mit sich gebracht“, erklärt Max Triphaus. Kappeln: 40 Prozent mehr Übernachtungen Foto: Feldmann „Zuviel Tourismus kann auch schädlich sein; wir wollen nicht nur eine hohe Gästezufriedenheit, sondern auch Zufriedenheit bei den Einheimischen.“ Beispiel Kappeln: dort sei die Rate von rund 100.000 Übernachtungen um 40 Prozent gestiegen, also auf knapp 500.00 Übernachtungen. „Das bringt die Gefahr von Stau-Situationen und Schlange-Stehen mit sich“, sagt Triphaus. So müssten beispielsweise dringend mehr Freizeitangebote nach Der neugestaltete und autofreie Kehrwieder-Platz in Kappeln wurde im vergangenen Sommer feierlich eingeweiht. Foto: Kasischke Olpenitz gebracht werden, „Schlechtwetterangebote“, zum Beispiel ein In-Door- Park. Für Olpenitz sei alles vorteilhaft, „was die Leute dazu bringt, den Wagen stehenzulassen.“ Der Fahrradweg von Olpenitz nach Kappeln müsse ausgebaut, Leihräder müssten zur Verfügung gestellt werden. Auch gebe es bereits einen Fachkräftemangel in der Region zu verzeichnen. Drei Punkte seien für die Zukunft wichtig: die Tourismusentwicklung müsse nachhaltiger (also umweltschonender) gestaltet werden, in Sachen Infrastruktur müsse nachgearbeitet werden, außerdem müsse eine Qualitätssteigerung der Angebote entwickelt werden. In Bezug auf Schleswig sprach Triphaus die Diskussion um ein neues Hotel an, „Land und Kreis wären zu beteiligen“. Eine Überbelastung zeige sich beispielsweise, wenn der Frühjahrsmarkt in Haithabu stattfinde, „hier wäre ein Shuttle-Service zu organisieren.“ Im Sommer 2022 sollen die Ergebnisse einer Umfrage vorliegen; die Ergebnisse können den Kommunen als Planungsgrundlage zur Entscheidung bei touristischen Projekten dienen. Siehe auch www.ostseefjordschlei.de/service/bevoelkerungsbefragung. „Die Schlei leuchtet“ abgesagt Kappeln (mm) – (rey/ksi) – Es hätte so schön werden können: Das Projekt „Die Schlei leuchtet“ wurde am 21. Dezember kurzfristig abgesagt. Die Lichtershow, die von der der Wirtschaft und Touristik Kappeln GmbH (WTK) und der NCE Veranstaltungstechnik für die Silvesternacht geplant wurde, kann nicht stattfinden. Gründe dafür seien die schnelle Ausbreitung der neuen Corona Omikron-Variante und die aktuellen Maßgaben der Landesregierung. Die Landesverordnung sieht ein Ver- und Ansammlungsverbot an Silvester vor, über das man sich nicht hinwegsetzen wolle. Die Corona-Pandemie behält weiterhin großen Einfluss auf Kappelns Veranstaltungen. So wurde bereits die „After Work Party“ in den April 2022 verschoben... weiter auf www.moinmoin.de Krankenkasse · Rente Pflege · Behinderung Fachanwalt für Sozialrecht Carsten Theden Lutherstr. 2 · 24837 Schleswig 04621-382451 Rollläden & Markisen Garagentor - Terrassenüberdachung - Insektenschutz Rollläden als Einbruchschutz MARQUARDSEN Flensburg - 0461-979770 - Schleswig - 04621-28878 www.maro24.de - zentrale@maro24.de

MoinMoin