Aufrufe
vor 6 Monaten

MoinMoin Angeln 43 2020

  • Text
  • Flensburg
  • Oktober
  • Sucht
  • Schleswig
  • Kappeln
  • Zeit
  • Kaufe
  • Husum
  • November
  • Schuby
  • Moinmoin
  • Angeln
  • Www.moinmoin.de

SEITE 2

SEITE 2 Schleswig/Angeln - 21. Oktober 2020 - Seite 2 KJR-Sommerzeltlager 2021 Schleswig (mm) – Der Kreisjugendring Schleswig-Flensburg e.V. bietet für Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 15 Jahren in den Sommerferien 2021 zwei Zeltlager auf dem Gelände der Jugendfreizeitstätte Neukirchen an: Neukirchen 1 vom 20. Juni 2021 bis einschließlich 07. Juli 2021 für Kinder, die in der Zeit vom 08.07.2008 bis 20.06.2013 geboren sind (8- 12 Jahre) und Neukirchen 2 vom 11. Juli 2021 bis einschließlich 28. Juli 2021 für Jugendliche, die der Zeit vom 29.07.2005 bis 11.07.2008 geboren sind (13- 15 Jahre) Der Teilnehmerbeitrag beträgt 340 Euro. Anmeldestichtag ist der 2. November Abschluss Stadtradeln Kappeln (sw) – Zum Abschluss des Stadtradelns gab es für die Bestplatzierten eine Urkunde am Kappelner Hafen. Das beste Team, der TSV Kappeln, erradelte 9.511 Kilometer und sparte so 1.398 Kilogramm CO2 ein. Die beste Einzelleistung erzielte Sabine Mau, die für das Team Familie Marten antrat: Sie schaffte es alleine 1.800 Kilometer 2020. Verbindliche Anmeldungen nimmt die Geschäftsstelle des Kreisjugendringes in Schleswig, Schubystraße 60, mit Anmeldekarten, Anmeldevordrucken aus dem Internet und per Telefon (04621 20417) entgegen. Die Anmeldekarten gibt es bei den Stadt- und Amtsverwaltungen ab 26. Oktober 2020, die Anmeldevordrucke unter www.kjr-sl-fl.de in der 44. Kalenderwoche, telefonische Anmeldungen können am 2. November 2020 ab 8 Uhr erfolgen. Sind am Anmeldestichtag um 13 Uhr mehr Anmeldungen eingegangen als Plätze vorhanden, wird aus allen bis dahin eingegangenen Anmeldungen gelost. im Aktionszeitraum von drei Wochen zu fahren. Die besten fünf Mannschaften von 17 angetretenen Teams sind der TSV Kappeln, das offene Team Kappeln, Familie Marten, SGK und der Schwimmhalle für Kappeln e.V. Insgesamt sprachen die Initiatoren um Norbert Dick von einer gelungenen Aktion. Lutz Schnoor und Petra Schulze vor dem alten Amtsgebäude in der Bahnhofstraße 7 „Binannerkaamsteden“ für Schuby Schuby (si) – Die Fusion der Ämter Silberstedt und Schuby liegt nun schon zwölf Jahre zurück. Seitdem wurde in Schuby mehrfach darüber nachgedacht, wie das ehemalige Amtsgebäude sinnvoll genutzt werden kann. Längst nagt der Zahn der Zeit an dem aus den 70er Jahren stammenden Komplex, und so ist es aus Sicht von Lutz Schnoor vom Amt Arensharde und Bürgermeisterin Petra Schulze an der Zeit, ein nachhaltiges Konzept zu erarbeiten. Die Nutzung des Areals als „Binannerkaamsteden“ (hochdeutsch: Zusammenkunftsstätte) soll 2021 das große Thema sein. Ob das Gebäude bleibt oder ein Neubau sinnvoller wäre, ist nur eine von vielen Fragen in dem bewusst ergebnisoffenen Prozess, der von einer starken Bürgerbeteiligung leben soll. Der Startschuss dafür fällt Anfang nächsten Jahres. Interessant ist, dass das knapp 3.000 qm große Gelände, auf dem das Amtsgebäude steht, ebenso der Gemeinde Schuby gehört, wie das benachbarte „Novak-Gelände“. Diese rund 14.000 qm große Fläche könnte ebenfalls in das Konzept eingebunden werden. Freizeitaktivitäten wie Boule oder Fitness unter freiem Himmel, gemeinschaftliches Gärtnern und eine Freilichtbühne wären dort genauso denkbar wie der Bau einer altersgerechten Wohnanlage. Auch die Feuerwache, die vergrößert werden muss, könnte in die Planung für eine neue Ortsmitte einbezogen werden. Für Berufspendler, die zunehmend nach Schuby ziehen und bisher wenig Kontakt zur Dorfgemeinschaft haben, sowie für Freiberufler, kleine Startups oder Arbeitnehmer im Homeoffice könnten an dieser Stelle Coworking- Spaces (Büros) entstehen. Für Lutz Schoor und Petra Schulze gibt es da keinerlei Denkverbote. „Es soll ein nach allen Seiten offener Dialog werden.“ Das gilt auch für die beiden Praxen, die derzeit Teile des Gebäudes nutzen, und ins Konzept eingebunden werden sollen. „Wir wollen die Attraktivität Schubys als Wohn- und Lebensmittelpunkt stärken. Da gehören Ärzte und Therapeuten mitten im Foto: si Dorf unbedingt dazu“, betont Petra Schulze. Als wichtige Kooperationspartner in der Konzepterstellung sieht sie die Vereine und Verbände aus Schuby und den umliegenden Dörfern. Kreative Gruppen könnten die Räumlichkeiten ebenso für ihre Zwecke nutzen, wie die Jagd- oder die Siedlergemeinschaft, Institutionen im sozialen Bereich, und sogar der VfB Schuby, die Volkshochschule, die Familienbildungsstätte, der Ortskulturring für ihre Kursangebote. „Unser Ziel ist es, mit generationsübergreifenden Angeboten möglichst viele Menschen unterschiedlicher Alters- und Interessengruppen zusammenzubringen“, so fasst es Petra Schulze zusammen. Im ersten Schritt sollen nun die örtlichen Stärken und Schwächen analysiert und, unter Einbeziehung einer möglichst breiten Öffentlichkeit, die Bedarfe ermittelt werden. Das erste Bürgerforum könnte bereits im Frühjahr stattfinden. Noch ist es aber zu früh, sich dafür im Amt zu melden. „Wir laden die Bürger rechtzeitig dazu ein, sich zu melden“, verspricht Lutz Schnoor. Sitzung der Stadtvertretung Kappeln (rey) – Mit der Änderung des B-Planes Nr. 65 „Port Olpenitz“ für die Adventure-Minigolfanlage wird sich die Stadtvertretung Kappeln auf ihrer nächsten Sitzung am Mittwoch, dem 28. November, um 18:30 Uhr, befassen. Die Zusammenkunft findet in der Alten Maschinenhalle (Bahnhofsweg 36a) statt. Außerdem steht auf der Tagesordnung die Änderung zum B- Plan Nr. 1 „Ellenberg“ (Aufstockung der Wohnblöcke); hier: Abwägungs- und Satzungsbeschluss und die Maßnahmenliste Straßenund Gehwege 2021. Herbstsammlung des DRK Kropp Kropp (mm) – Der DRK- Ortsverein Kropp e.V. führt auch in diesem Herbst eine Spendensammlung durch. Noch bis zum 1. November wird man coronabedingt nicht wie in den Vorjahren an den Haustüren klingeln, stattdessen aber aber an verschiedenen Tagen mit einem kleinen Stand vor Einkaufsmärkten und auf dem Wochenmarkt um Spenden bitten. Das gespendete Geld wird für soziale Aufgaben verwendet und kommt unter anderem dem Kinderhilfsfonds zugute. Seit 2011 unterstützt der DRK-Ortsverein von Armut betroffene Kinder und Jugendliche, die oft in vielen Lebensbereichen benachteiligt werden. Sozial schwachen und unterstützungsberechtigten Familien wird man in diesem Jahr in Zusammenarbeit mit der Kropper Tafel zweimal mit Lebensmittelpaketen helfen. Die Kropper Bürger*innen werden gebeten, den DRK-Ortsverein bei seinen Aufgaben finanziell zu unterstützen. WeltsparWoche 26.10. - 30.10. Komm vorbei! Ein Rastplatz für Grumby Grumby (mm) – Nachdem die Gemeinde Twedt ein neues Buswartehäuschen direkt an der Haltestelle in Grumby errichten ließ, wurden am alten Standort zwei Informationstafeln aufgestellt. Einwohner und Gäste können sich dort über Wanderrouten und Radtouren im Naturpark Schlei informieren, in dem die Gemeinde selbst Mitglied ist. Nur eine Möglichkeit zu rasten und kurz zur Verweilen gab es an dieser Stelle bisher nicht. Familie Thomsen, die schräg gegenüber einen landwirtschaftlichen Betrieb im Ortsteil Grumby führt, kam spontan die Idee, auf der freigewordenen Fläche eine Tisch-Bank- Kombination für die Vorbeikommenden aufzustellen und spendete kurzerhand diese Sitzgelegenheit. Bürgermeister Alexander Schmidt (stehend) bedankte sich im Rahmen der Übergabe bei den Geschwistern Heike und Hans-Peter Thomsen für die großzügige Spende. Die Sitzkombination, die in Eigenleistung von Hans-Peter Puck aus Noer hergestellt wurde, bietet Wanderern und Radfahrern eine neue Rastmöglichkeit mit Informationen über das nahegelegene Wegenetz und Besonderheiten im Naturpark Schlei. Impressum Herausgeber/Verlagshaus: Kopp & Thomas Verlag GmbH Am Friedenshügel 2, 24941 Flensburg Postfach 22 65, 24912 Flensburg Telefon: 0461 588-0, Telefax: 0461 588-58 E-Mail: ktv-verlag@moinmoin.de www.moinmoin.de Private Kleinanzeigen-Annahme: 0461 588-8 Verteilung: Telefon: 0461 588-0 Telefax: 0461 588-9400 Lokal-Redaktion: Flensburg: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 0461 588-300 E-Mail: krumrey@moinmoin.de Michael Philippsen (verantw.) Telefon: 0461 588-301 E-Mail: philippsen@moinmoin.de Sonderthemen/-produkte: Nicola Jahn (verantw.) Telefon: 0461 588-303 E-Mail: jahn@moinmoin.de Telefax: 0461 5889303, E-Mail: redaktion@moinmoin.de Schleswig/Angeln: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 04621 9641-18 Telefax: 04621 96419718, E-Mail: sl-redaktion@moinmoin.de Südtondern: Stefan Jonas (verantw.) Telefon: 04841 8356-77 E-Mail: jonas@moinmoin.de Vertrieb: Annette Düring Telefon: 0461 588-400 vertrieb@moinmoin.de Geschäftsführung: Mathias Kordts (v.i.S.d.P.) Druckauflage Flensburg................ 78.800 Expl. Südtondern .............. 16.200 Expl. Schleswig/Angeln......37.600 Expl. Gesamt .................. 132.600 Expl. Nachdruck oder Vervielfältigungen nur mit Genehmigung des Verlages. Anzeigenentwürfe des Verlages sind urheberrechtlich geschützt. Keine Gewährleistung für die Richtigkeit telefonisch und digital übermittelter Anzeigen, Änderungen oder Druckfehler. Anzeigeninhalte in der Verantwortung der Auftraggeber. Keine Gewähr für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos. Die Verteilung erfolgt kostenlos an alle erreichbaren Haushalte im Verbreitungsgebiet. Ein Anspruch auf Belieferung besteht nicht. Anzeigen-Preisliste Nr. 43 vom 1.1.2020. Handelsregister Flensburg HRB 703.

Aufgrund der Corona- Pandemie findet die Verlosung in diesem Jahr nicht öffentlich statt. SEITE 3 Angeln -21. Oktober 2020 -Seite 3 46. Glücksmarkenaktion findet statt! nahme, umdie Besucher und das Veranstaltungsteam nicht zu gefährden, findet die Auslosung diesmal Corona bedingt erstmals in der Historie der Glücksmarkenaktion nicht öffentlich statt“, sagt Stephan Hamann. Selbstverständlich werden die Gewinner wie immer schriftlich benachrichtigt. Mit einem der Gewinne –vielleicht sogar mit einem der Hauptgewinne von 500 oder 250 Euro –können die Glücklichen dann in Süderbrarup auf Shopping-Tour gehen. AUTOMOBILE NEUWAGEN•VORFÜHRWAGEN•GEBRAUCHTWAGEN Autohaus Thiemt &Braker GmbH Heinrich-Hertz-Straße 20 •24837 Schleswig Telefon: 04621 51988 •Telefax: 04621 5934 E-Mail: htub-schleswig@t-online.de www.suzuki-handel.de/thiemt-braker www.moinmoin.de Umzug? Kleintransporte? Leih-Anhänger ab 5,- € Nordoel-Tankstelle SL, Schubystr. Fortsetzung von Seite 1 Die teilnehmenden Geschäfte sind an den Hinweisplakaten sehr leicht zu erkennen. Wie Stephan Hamann als ein Verantwortlicher dieser Aktion mitteilt, steht wieder die große Bandbreite der Süderbraruper bei den entsprechenden Geschäften erhältlich sind. Mit insgesamt sechs Marken, das entspricht Einkäufe im Wert von 30 Euro, ist die Karte voll. Jetzt müssen auf der Vorderseite nur noch Name und Anschrift eingetragen werden und die Karte in einem für Eine öffentliche Verlosung in einem gut gefüllten Saal, so wie hier im vergangenen Jahr, wird esdiesmal nicht geben. Fotos: Kasischke Geschäfte hinter dieser Aktion. „Die Vielfalt an beteiligten Geschäften macht die Teilnahme für die Kunden so besonders interessant“, soHamann. Und so funktioniert die Glücksmarkenaktion: Jeder Einkauf bei den teilnehmenden Unternehmen wird ab einem Wert von fünf Euro mit dem Erhalt einer Glücksmarke belohnt. Diese klebt man auf die Rückseite der Loskarten, die ebenfalls diese Aktion in den Geschäften aufgestellten Los-Behälter gesteckt werden. Danach ist der Weg frei, für die Teilnahme an der großen Verlosung am Dienstag, den 29. Dezember, ab15Uhr im Bürgerhaus in der Kappelner Straße und die damit verbundene große Chance, einen oder vielleicht sogar mehrere der vielen attraktiven Warengutscheine zu gewinnen. „Als Vorsichtsmaß-

MoinMoin