Aufrufe
vor 1 Jahr

MoinMoin Angeln 41 2019

SEITE 2

SEITE 2 Schleswig/Angeln - 9. Oktober 2019 - Seite 2 19. Herbst- und Wikingermarkt Süderbrarup (mm) – Am Sonntag, 13. Oktober, ist ab 9 Uhr wieder Herbstmarkt-Zeit in der Angelnhalle in Süderbrarup. Bereits zum 19. Mal hat der Kaninchenzuchtverein U92 Süderbrarup e.V. hier ein buntes Allerlei zusammengestellt. Wieder ist diese Veranstaltung die Mischung aus Vereinsschau, ca. 120 Tiere werden gezeigt, über 60 Ständen aus den Bereichen Kunsthandwerk, Hobbykunst, landwirtschaftlichen Produkten, kulinarischen Köstlichkeiten sowie vielem mehr. Eine große Bandbreite ist also garantiert. Stellvertretend seien genannt die Porzellanmalerei, selbstgemachte Liköre, Holzdeko, Kindermode, Dekoration für Haus u. Garten, Schmuck in diversen Ausführungen, Seifen, Patchwork, Metallkunst bis hin zu Türkränzen, Specksteinarbeiten sowie Gartenbänke. Alle angebotenen Arbeiten sind ausschließlich handgefertigt. Selber „das Gold der Ostsee“ schleifen ist beim „Bernstein- Papst“ Lothar Schwarz aus Kiel möglich. Ferner kann sich der Besucher nicht nur über die Welt der Wespen, Hummeln, Hornissen und Wildbienen sowie Fledermäusen informieren, auch das Infomobil der Jäger des Hegering I bietet einen Einblick in die heimische Tierwelt. Nun schon zum 5. Mal sind die Wikinger zu Gast. Hier hat der Besucher die Möglichkeit sich über das Lagerleben sowie Handel- u. Handwerk zu informieren. Eine Attraktion werden sicherlich die Schaukampfvorführungen sein, Informationen zu Waffen und Kampftechnik inklusive. An vielen Ständen ist mitmachen möglich und erwünscht. Wer sich dann das Markttreiben und Süderbrarup einmal von oben anschauen möchte, hat die Möglichkeit sich mit einem Kran 30 m in die Lüfte heben zu lassen. Für die Rassekaninchenzüchter des U 92 ist diese jährliche Veranstaltung der Höhepunkt im Vereinsleben. Es gilt den Vereinsmeister zu küren und der breiten Masse die Bannbreite der gezüchteten Rasse und Farbschläge zu präsentieren. Informationen und Tipps rund um das Kaninchen werden gern gegeben. Wer einmal eine Bewertung von Rassekaninchen live erleben möchte hat hierzu am Sonnabend, den 12. Oktober ab 9 Uhr in der Angelnhalle die Möglichkeit. Die Schirmherrschaft hat dankenswerterweise der Altbürgermeister der Gemeinde Süderbrarup, Johannes-Peter Henningsen, übernommen, der um 10 Uhr, traditionell begleitet vom Jagdhornbläsercorps des Kreises Schleswig, die Veranstaltung eröffnet. Ebenfalls wird der Landesverbandsvorsitzende der Rassekaninchenzüchter Schleswig- Holstein, Michael Lüthje-Dorendorf, erwartet. Für hungrige Besucher gibt’s u.a. ab 11 Uhr wieder die bekannt gute Erbsensuppe aus der Gulaschkanone, Bratwurst, Kuchen, Waffeln, Crepes, Highland-Burger, Fischbrötchen, Räucherfisch, mediterrane Spezialitäten, Frühstücken ist bis 11 Uhr in der Halle möglich. Die große Tombola der Jugendgruppe des U 92 e.V. rundet das Programm ab. Parkplätze stehen rund um das Veranstaltungsgelände ausreichend und kostenfrei zur Verfügung. „Alles muss raus!“ Praxis-/Haushaltsauflösung in Steinbergkirche Samstag + Sonntag , 12. + 13. Oktober 2019 von 10 bis 16 Uhr Kommen Sie vorbei und schauen Sie rein! Ergotherapiepraxis Fiede Krause An der Kanzlei 1A ∙ 24972 Steinbergkirche Tel.: 04632-876996

Neues Zuhause für fünf Bären in Weidefeld Fortsetzung von Seite 1 In den Stallungen konnten sich die drei Braunbär-Weibchen und die zwei Kragenbär- Männchen dann drei Tage und vier Nächte erholen. „Sie heißen Mascha, Maya, Ronja, Balou und Serenus und finden bei uns eine neue, artgerechte Heimat vor –mit deutlich Frühstücksbuffet am 13. Oktober 2019 Antik-Cafe Stadtweg 56 24837 Schleswig 04621-850758 Die Kragenbär-Brüder Balou und Serenus erkunden gemeinsam das Gelände und nach einer Erfrischung im Teich, ging es für Serenus dann hoch hinaus.. mehr Platz, als das Säugetiergutachten vorschreibt“, sagt Dr. Katrin Umlauf, Leiterin der Einrichtung. Das Gelände umfasst rund zwei Hektar Fläche mit Badeseen, Höhlen für die Winterruhe und dichter Vegetation zum Zurückziehen und Verstecken. Am Freitag durften die Bären zum ersten Mal in den Außenbereich. Der Kragenbär Balou war als erster dran –nur gerecht, denn am Montagabend hatte er als längstes gewartet, ehe er die Transportbox verlassen durfte. Langsam betrat er das Außengehege und schaute sich neugierig um. Sein erstes Interesse galt den vielen Medienvertretern, die sich auf der anderen Seite des Zaunes versammelt hatten, um die besten Szenen fotografisch und im Film zu dokumentieren. Nach dem Abchecken der Menschen, begann Balou das Terrain zu erkunden. Langsam und neugierig schnüffelte er durch das 1.000 Quadratmeter große „Eingewöhnungs-Gehege“, das mit einer Höhle, Bäumen, Gestrüpp, Gras und einem Teich viel Abwechslung zu bieten hat. Nachdem Balou seine erste Runde beendet hatte und wieder am Eingang zu den Stallungen eintraf,öffnete sich der Schieber für seinen Bruder Serenus. Beide begrüßten sich Schnauze an Schnauze und setzten gemeinsam die Geländeerkundung fort. Hoch hinaus war das Ziel von Serenus: schnell und geschickt kletterte er in die Baumkrone des höchsten Baumes. Genauso gekonnt ging es nach kurzer Verweildauer wieder herunter. Für Patrick Boncourt ist das Bäumeklettern ein sicheres Zeichen dafür, dass die Bären ihre neue Heimat annehmen. Im „Eingewöhnungs-Gehege“ nebenan, durfte Braunbärin Maya als nächstes ins Freie. Sie fand besonders an der Höhle Gefallen. Ihre Schwestern Ronja und Mascha waren später an der Reihe. „Alle Schwestern zusammen würden sich nicht vertragen. Auch müssen wir die Kragen- von den Braunbären getrennt halten. Bären sind Einzelgänger, aber bei Brüdern wie Balou und Serenus geht es auch gemeinsam“, erklärt Dr. Katrin Umlauf. Warum mussten die Bären umziehen? Der Anholter Bärenwald entstand 1999 als Refugium für Bären aus schlechter Haltung und wurde bis dato gemeinsam von der International Bear Federation und dem Deutschen Tierschutzbund betrieben. Weil Fotos: Kasischke klar war, dass der Pachtvertrag für den Bärenwald Ende 2019 unwiderruflich ausläuft, mussten die Verantwortlichen für rund 2Millionen Euro auf dem Gelände ihres Tierschutzzentrums in Weidefeld ein neues Zuhause schaffen. Vorausgesetzt, dass sich die Bären nicht im Winterschlaf befinden, können Besucher sie immer mittwochs ab 14 Uhr während der regelmäßigen Führungen sehen (Gruppen nach Anmeldung) –allerdings nur, wenn die Bären nicht im großen Bären-Gehege unterwegs sind. Dr. Katrin Umlauf und Patrick Boncourt freuen sich, dass der Umzug so gut geklappt hat und sich die Bären in Weidefeld wohl fühlen. Nospa Kultur Tage: ArvedFuchs zu Gast Kappeln (mm/rey) – Im Rahmen der 2. Nospa Kultur Tage ist der Weltenbummler Arved Fuchs in Kappeln zu Gast. In der „Alten Maschinenhalle“ zeigt er die neueste Multivisionsshow mit dem Thema „Antarktis – Kap HornSegeln im Reich der Stürme“. Im August 2015 brach Arved Fuchs mit seinem Segelschiff „Dagmar Aaen“ zuder 21.000 Seemeilen umfassenden „Ocean Change“-Expedition auf. Ziele der langen Reise waren Feuerland mit dem legendären Kap Hoorn und die Antarktis, die zum zweiten Mal in der langen Expeditionsgeschichte mit dem Haikutter besegelt wurde.Bereits bei früheren Expeditionen war Feuerland wie auch das Kap ander Südspitze des amerikanischen Kontinents Ziel spektakulärer Unternehmungen. Unvergessen sind die Winter-Umrundung Kap Hoorns mit dem Faltboot und die Durchquerung des patagonischen Inlandeises. In diesem Vortrag wird erstmalig historisches Filmmaterial der beiden Touren präsentiert. Der Mythos Kap Hoorn fesselte auch diesmal die Crew. Die Multivisionsshow nimmt den Betrachter mit an Bord, zeigt ihm die Enge des Schiffes, die alltägliche Routine und in fantastischen Aufnahmen wird der Zuschauer auf seine Seefestigkeit getestet. Die „Roaring Forties“ und die „Furious Fifties“ hatten Schiff und Crew fest im Griff... Die Veranstaltung findet am 30. Oktober 2019, um20Uhr statt. Karten sind an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. SEITE 3 MUSICALS IN HAMBURG König der Löwen, Paramour, Tina, Pretty Woman Mittwoch Abend: 20.11. ab € 89.- Sonntag Nachm.: 17.11., 1.12. ab € 99.- Sonntag Abend: 17.11., 8.12. ab € 94.- Samstag Nachm.: 23.11., 7.12. ab € 107.- MOLFSEE -HERBSTMARKT 11.10. inkl. Eintritt €26.- HAMBURG -ELBPHILHARMONIE 18.10. inkl. Stadtrundfahrt, Eintritt u. Führung € 45.- NEUMÜNSTER -OUTLET CENTER 26.10., Zeit zur freien Verfügung € 29.- KIEL -POLIZEISCHAU 09.11., inkl. Karte Kat. 1 € 64.- FÄHRHAUS LEXFÄHRE 09.11., inkl. Entenbratenessen € 40.- GUT EMKENDORF 10.11., inkl. Eintritt Adventsmarkt €28.- RADDAMPFER FREYA -MARTINSGANS 11.11., inkl. Brunchbuffet mit Martinsgans € 72.- HANNOVER -AGRITECHNICA 15.11., inkl. Eintritt Messe €67.- UNDELOH -GRÜNKOHL 16.11., inkl. Grünkohlessen u. Kaffee €57.- GmbH u. Co. KG Samstag, 19.10.2019 Holsteiner Buffet mit Fleisch und Fisch kalt/warm Buffet-Eröffnung 18:30 Uhr Freitag, 25.10.2019 Muschelessen satt ab 18:30 Uhr Angeln -9.Oktober 2019 -Seite 3 Konzertabend im Begegnungszentrum Kappeln (mm) –AmFreitag, den 11. Oktober, um20Uhr, stellt Ray Cooper sein aktuelles Solo-Programm im BeZ (Begegnungs-zentrum), Ellenberger Strasse 27 in Kappeln vor. Ray Cooper hat mit 16 Jahren begonnen, in verschiedenen Bands als Sänger, Bassist und Cellist zu spielen, seit 1988 ist er Mitglied der englischen Folkrockgruppe „Oysterband“. Im Jahre 2000 zog er nach Schweden, tourte jedoch weiterhin mit der Oysterband, gewann in 2012 mit dieser Band Preise bei den BBC Radio Folk Awards. ImBeZ wird er nun seine zweite CD „Palace of Tears“ vorstellen, auf der die historische Komponente in den Hintergrund tritt und statt dessen seine eigenen Texte und Kompositionen in den Fokus treten. Der Eintritt beträgt 12,50 Euro, ermäßigt 8 Euro, Anmeldung und Platzreservierung wird empfohlen unter Tel.: 0151 205 885 76 GUDENDORF -GÄNSEMARKT 22.11., inkl. Gansessen und Rundfahrt €36.- KIEL -CINDERELLA (BALLETT) 22.11., inkl. Karte Kat. 2Opernhaus €65.- PRONSTORF -WEIHNACHTSMARKT 29.11., 14.12. inkl. Eintritt ab € 27.- KRUSMØLLE/DK 30.11., inkl. Auftenthalt Weihnachtsmarkt €17.- BASTHORST -WEIHNACHSMARKT 30.11., 22.12, inkl. Eintritt €35.- KIEL -KELLY FAMILY 01.12. inkl. Eintrittskarte Kat. 1 € 109.- STOCKSEEHOF- WEIHNACHTSMARKT 02.12., 07.12.,10.12., 15.12., inkl. Einritt ab €27.- LÜBECK-WEIHNACHSMARKT 04.12., 07.12., inkl. Aufenthalt €30.- KIEL -MUSICAL FLASHDANCE 04.01. inkl. Eintrittskarte Kat. 2 € 99.- Internet: www.Reisebuero-Grunert.de 25813 Husum Siemensstr. 7-9 Tel. 04841-78715 Fax 78750 Landgasthof Jägers Ruh Inhaber Telefon 04641-4849170 Oliver Koltermann Reservieren Sie schon jetzt für Ihre Weihnachtsfeier! 04621-3070444 •24Stunden •Tag und Nacht •Wochenende •Feiertage •Rollstuhltaxi •Vorbestellung möglich KTV MEDIEN MARKT PL@TZ heute KULTUR Lesungen Theater Konzerte Hobbyfotografen können zusammen mit dem Natur- und Landschaftsfotografen Karl Goldhamer eine fotografische Entdeckungstour unternehmen. POLITIK Die Fraktionen informieren Innenstaatssekretärin Kristina Herbst sieht in der Digitalisierung eine große Chance für die Kommunen. Das sagte sie kbei der Vorstellung des Aktionsplans „Digitale Modellkommunen“. AKTUELL und online Mit einem Sieg und einer Niederlage starteten die Fahrdorfer Pistolenschützen in die neue Saison. Die Wettkämpfe wurden ausgetragen in der Schleswiger KBS-Halle am Eisteich. moinmoin.de/marktplatz SPORT Berichte aus den Vereinen Ab dem 13. Oktober, startet das Angebot „Familie in Bewegung“ des TSV Schleswig. Immer sonntags haben Familien die Möglichkeit sich gemeinsam sportlich zu betätigen.

MoinMoin