Aufrufe
vor 5 Monaten

MoinMoin Angeln 34 2021

  • Text
  • August
  • Schleswig
  • Kappeln
  • Flensburg
  • Zeit
  • Sucht
  • Husum
  • September
  • Gesucht
  • Kinder
  • Moinmoin
  • Angeln
  • Www.moinmoin.de

-Anzeige-

-Anzeige- Schleswig/Angeln -25. August 2021 -Seite 6 Treeneland Aktuelles aus Silberstedt, Treia, Jübek, Ellingstedt, Bollingstedt und Hollingstedt „Goode Tied“ Sozialstation Silberstedt u. Umgebung e.V. An´t Dokterhuus 9-11, 24887 Silberstedt Telefon 04626/1060 E-Mail: sozialst-silberstedt@t-online.de GÜNSTIG UND VIELSEITIG •Gebrauchtmöbel •Abbruch- und Gartenarbeiten •Haus- und Hofentrümpelung •Transporte aller Art Hauptstr. 25.24887 Silberstedt Telefon 04626 -189666 Für mich im Mittelpunkt: IHR MEHRWERT - mit Konzept und Strategie Ihren Werbeerfolg maximieren! Hofladen direkt an der B201 Ich berate Sie gerne: Franz Schiffner Telefon 04621 9641-12 E-Mail: schiffner@moinmoin.de AUS EIGENEM ANBAU NATURGEDÜNGT Kartoffel C.Lorenzen Westerweg 1·24896 Treia Telefon 04626/1323 Jübek (si) –Seit August gibt es im Kindergarten „Siebenstein“ eine Natur- und Waldgruppe. Die 16Kinder imAlter zwischen drei und sechs Jahren werden sich in den kommenden Monaten ihr Dorf erwandern –bei Rechtliche Beratung in jeder Lebenslage, im Familien-, Arbeits-, Miet-, Vertrags-, Kauf- und Erbrecht sowie in Forderungsangelegenheiten und bei Ordnungswidrigkeiten für Privatpersonen und Unternehmen Große Straße 14 24855 Jübek Tel. 04625 -181 6575 Fax04625 -181 2920 www.anwalt-juebek.de info@anwalt-juebek.de Verborgene Schätzefinden Treia (ckb) – „Viele Treianer warten schon darauf, dass es wieder losgeht“, erzählt Mareike Autzen, „offenbar haben sie sich den Termin im September schon vorgemerkt.“ Gemeinsam mit Dörthe Borgemien und Monika Görrissen organisiert sie auch in diesem Jahr den Dorfflohmarkt. Er findet statt: Sonntag, 19. September 10:00 bis 16:00 Uhr. Die ersten Anmeldungen liegen schon vor –und die Zahl der Anbieter wächst stetig. „Jetzt ist die beste Gelegenheit auf Dachböden, in Garagen und Kellern nach verborgenen Schätzen zu suchen“, ruft Dörthe Borgemien auf, „denn was dort schon seit langer Zeit ungenutzt herumliegt,wirdvielleichtvon jemand anderem gesucht.“ So manches Ding, ob praktisch oder unnütz, skurril oder schön, getupft oder gestreift, wird beim Dorfflohmarkt neue Besitzer finden und gleichzeitig die Spardosen der privaten Anbieter füllen. „Wie schön, wenn Gesuchtes gefunden und Ungenutztes wieder eine Verwendungfindet. Das ist doch die einfachste Form der Nachhaltigkeit“,ergänztsie. Der Flohmarkt erstreckt sich über das ganze Dorf. „Es gibt viele Einzelanbieter, aber auch Monika Görrissen, Dörthe Borgemien und Mareike Autzen haben erneut die Organisation des Dorfflohmarktes übernommen. Foto: Kleimann-Balke einigeStandorte,andenensich mehrere Anbieter zusammentun“, sagt Monika Görrissen, „damit die Besucher dabei den Überblick behalten, werden wir wieder einen Lageplan anfertigen.“ Den gibt es dann ausgedruckt an den Ständen und natürlich auch digital über facebook (Treiabook) und Instagram. Außerdem schmücken die teilnehmenden Haushalte ihre Verkaufsständemit Luftballons, damit man auch alle aus der Ferne sehen kann. Mit dabei ist in diesem Jahr zum ersten Mal der Staudenhof-Kultur Gärtnerei e. V. Dort gibt es für Teilnehmer, die weiter außerhalb des Geschehens wohnen, Wind undWetter.Dabei werden die „Siebensteiner Wanderraben“ auch ein bisschen Zirkusluft schnuppern, denn der Bauwagen, den die Gemeinde den die Möglichkeit einen Stand aufzubauen. Selbstverständlich gelten auch beim gesamten Dorfflohmarkt alle bestehenden Abstands- und Hygieneregeln. Anmeldungen nehmen die drei Organisatorinnen DörtheBorgemien(Tel. 04626336), Monika Görrissen (Tel. 046261642) und Mareike Autzen (Tel. 04626189646) gerne entgegen. „Wir freuen uns auf einen schönen Flohmarkt und hoffen, dass viele Dinge ein neues Zuhause oder eineneue Nutzung finden werden“, sagt Mareike Autzen, „und natürlich wünschen wir allen ganz viel Spaß.“ Ein Zirkuswagen für die Wanderraben Veronica Thomsen, Kita-Leiterin Britta Petersen und Diana Schmidt mit den 16 Kindern der „Wanderraben“ vor ihrem neuen Domizil. Foto: si Lütten als Unterkunft spendiert hat, sieht aus, als wären damit seit Jahrhunderten Zirkusleute um die Welt gereist. Dabei ist er nagelneu und wurde bis ins Detail auf die Bedürfnisse der Gruppe ausgerichtet.„Diemeiste Zeit des Tageswerden wir irgendwo in Jübek und Friedrichsau unterwegs sein und dabei die Geheimnisse der Natur mit Kinderaugen neu entdecken. Der Zirkuswagen dient uns nur als Treffpunkt amMorgen, und wenn das Wetter tatsächlich mal so schlecht sein sollte,dass wir... weiter auf www.moinmoin.de Spiel und Spaß in der Krabbelgruppe Silberstedt/Schuby (mm) – Das Familienzentrum Silberstedt bietet, in Kooperation mit der St. Michaelis Kirchengemeinde Schuby, Krabbelgruppen für Eltern mit Kindern im Alter ab Geburt bis zum dritten Lebensjahr an. Gemeinsam Singen, Spielen und Spaß haben, aber auch gemeinsame Rituale entwickeln und Neues entdecken –dafür sind die kostenlosen Treffen da. An folgenden Terminen findet das fortlaufende Angebot in den Räumlichkeiten der Kirchengemeinde Schuby, Bahnhofstr. 3 in Schuby statt: Mittwoch: 8:30 – 9:15 Uhr Minis (von der Geburt bis zum Krabbelalter) 9:30 – 10:15 Uhr Übergangs- gruppe (ab dem Krabbelalter bis zum Laufen) 10:30 – 11:15 Uhr Maxis (wenn die Kinder sicher laufen) Freitag: 9:30 – 10:15 Uhr Übergangsgruppe (ab dem Krabbelalter bis zum Laufen) 10:30 – 11:15 Uhr Maxis (wenn die Kinder sicher laufen) Durch die aktuellen Hygienevorschriften ist eine Anmeldung notwendig. Nähere Informationen gibt es im Familienzentrum Silberstedt im Amt Arensharde. Dort werden auch die Anmeldungen entgegengenommen: Familienzentrum Silberstedt im Amt Arensharde, Malerweg 27, Tel.: 046261595, Mobil: 0177 8798938; E-Mail: info@familienzentrum-silberstedt.de Foto: Pixabay Neubörm (mm) –AmSonntag, den 5. September, findet der diesjährige „Tag des Sports“ des Landessportverbandes landesweit in den Vereinen statt. Auch die Sportschützen des SV Olympia 72 nehmen daran teil und laden alle interessierten Jugendlichen ab 10 Jahre und alle Erwachsenen herzlich ein, sich diesen interessanten Sport einmal anzuschauen und natürlich auszuprobieren! Zwischen 10 und 15 Uhr warten kleine Schießspiele und spannende Vorführungen aktiver Schützen auf die Besucher im Schützenheim in Neubörm, Meierhof 61. Geschossen wird mit dem Lichtpunktgewehr AUS DER REGION Sportschützen beim „Tag des Sports“ dabei (unter 12Jahre) und dem Luftgewehr(ab 12 Jahre).Bitte beachten: Alle Jugendlichen ab 12 Jahre brauchen zwingend die schriftliche Einverständniserklärung der Eltern, wenn sie mit dem Luftgewehr schießen möchten. Diese kann vorab unter www. svo72.net oder auf der Facebook-Seite der Sportschützen heruntergeladen werden. Wenn die Eltern ihre Kinder begleiten, ist das Ausfüllen vor Ortnatürlich auchmöglich. VorOrt sind die aktuell gültigen Abstands- und Hygienevorschriften einzuhalten. Die Sportschützen des SV Olympia 72 freuensichauf viele Besucher! Foto: SV Olympia 72 Freundeskreis plantneues Projekt Schleswig (ckb) –„Aufder Nonnenempore in einem Raum hinter der Orgel fristet seit vielen Jahrzehnten diese Totenbahre ein Schattendasein“, erklärt Konstantin Henkel, „wir möchten sie restaurieren lassen, um sie anschließend auch wieder für Besucher zugänglich zu machen.“ Bis dahin ist es allerdings noch ein weiter Weg, denn an der Bahre hat unerbittlich der Zahn der Zeit genagt. In welchem Erhaltungszustand sich die Bahre befindet, ob es überhaupt möglich ist, sie zu restaurieren und welche finanziellen Mittel dafür aufgewendet werden müssen –diese Fragen konnte der Vorsitzende des Freundeskreisen St.-Johannis- Kloster vor Schleswig Kristina Schelinski bei einem Termin vor Ort stellen. Sie ist Restauratorin beim Landesamt für Denkmalpflege Schleswig-Holstein und hat die erforderliche Expertise. Totenbahren dienten und dienen bis heute der Aufbahrung des Leichnams und seinem Transport zur Grabstätte. Auch die Bahre des Klosters wird diesen Zweck erfüllt und die Benediktinerinnen, später die Stiftsdamenund Priörinnen, auf ihrem letzten Gang begleitet haben. Das schlichte Gestell misst etwa drei Meter in der Länge und ist einen Meter breit. Es besteht aus zwei Tragbalken, vier Standbeinen und fünf querlaufenden Verstrebungen. Erhaltenswert: Restauratorin Kristina Schelinski und Konstantin Henkel begutachten die Totenbahre des St.- Johannis-Klosters. Foto: Kleimann-Balke Die von hölzernen Verbindungen zusammengehaltene Konstruktion würde heute allerdings niemanden mehr tragen. Sie steht windschief auf den breiten Bodenbrettern der Empore. Einige Holzdübel haben sich gelöst, sind teilweise sogar abgebrochen. Eine Berührung bringt sie bedenklich ins Wanken. Dennoch kann man auch im aktuellen Zustand ihre ursprüngliche Schönheit erahnen und den Pinselduktus erkennen. „Was wir hier sehen, ist wahrscheinlich sogar die ursprüngliche schwarze Fassung“,beschreibt Kristina Schelinski nach erster Prüfung des Anstrichs. „Und hier,inder Mitte des Tragbalkens, ist die Johannisschüssel medaillonartig zu erkennen. Eine sehr liebevolle Arbeit.“ Das kleine Bild ist eine perfekte Abbildung der Johannisschüssel. Sie wurde um 1400 aus Eichenholz gefertigt und wird im Kloster aufbewahrt. Linksund rechts neben diesem Emblem ist eine weiße Inschrift zu lesen: Das Kloster Waffen S. IOHANIS vor Schleswigh Anno 1643. Sie datiert die Bahre exakt und verortet sie deutlich ins Schleswiger Kloster. „Interessant ist.. weiter auf www.moinmoin.de

Schleswig/Angeln -25. August 2021 -Seite 7 W OHLIGE WÄRME Garant für ein gemütliches Heim Kleine Presslinge In der kalten Jahreszeit wird der Platz vor dem Ofen zum beliebtesten Aufenthaltsort im Haus. Werdabei Wert auf Komfort, Chic und Sauberkeit legt, für den empfiehlt sich beispielsweise ein Pelletkaminofen. Die kleinen Holzpresslinge sind eine klimafreundliche, saubere sowie effiziente Alternative zu Scheitholz. Foto: DEPI Keine CO 2 -Steuer Heizen mit Holz bleibt angenehmpreiswert. Die neue CO2-Steuer gilt logischerweise nichtfür Holz oder Pellets, da beide zu den wichtigstenerneuerbaren Energien zählen. Moderne Holzfeuerstätten sind mit der Natur im Bunde und ein Beitrag zum aktiven Klimaschutz: Holz verbrennt CO2-neutral – das bedeutet, dass beim Heizen nur soviel CO2 freigesetzt wird, wiedas Holz im Laufe seines Wachstums aufgenommen hat.Esgibteinen natürlichenKreislauf, da das freigesetzte CO2 wiedervon den Wäldernaufgenommen und damit zu neuem Brennstoffumgewandelt wird. Warumuns derAnblick lodernder Flammenauchheute noch fasziniert? Anthropologen sehen in der Entdeckung des Feuers und seiner Beherrschbarkeit den Ursprung der Sprache unddes Homosapiens. Es ist dieses Ur-Erlebnis von Gemeinschaft, das das Element zu entfachenmag. Zu Hause heizt uns kein anderesFeuermöbel schonsolange ein wie der Kachelofen. Jeder Kachelofen wird individuell in meisterlicher Handwerksarbeit erstellt. Seine Feuerstätten sind organischeGestaltungenohne Ecken und Kanten. Ihr Mix aus fröhlich-bunten und erdfarbenen keramischen Fliesen, die die Öfen verzieren, verleiht den Kachelöfen ihren einzigartigen Charakter. Gleichzeitig gibt die hochwertige Ofen-Keramik die gespeicherte Wärme über viele Stunden wieder langsam an denWohnraumab. Ergänztdurch eine passenddazu geplante Keramikbank wird BJeder Kachelofen wird individuell in meisterlicher Handwerksarbeit erstellt. So entstehen Kachelöfen, die sich behutsam in das Wohnambiente einfügen und Geborgenheit spenden. der Kachelofen auch heute wieder zum natürlichen Mittelpunkt erlebter Gemeinschaft. Dabei wächst jeder Ofen als Unikat aus den Wünschen der künftigen Besitzer einerseits und der Handwerkskunst der Ofenbauer andererseits. Es Foto: Inderwies Keramik versteht sich von selbst, dass ein solch liebevoll, kunstgerecht hergestellter Kachelofen nichts für nur eine Saison ist. Er steht wie kein anderes Möbelstück für Beständigkeit und Werthaltigkeit, in guten wie in schlechten Zeiten. (AST) Lagerfeuer-Feeling auch ohne Schornstein Selten verbringen wir im Jahr so viel Zeit zu Hause wie in dunklen Wintermonaten. Vorallem in der Corona-Pandemie,inder #stayhome nicht nur ein Hashtag in den sozialen Medien war, sondern ein Aufruf für die gesamte Gesellschaft. Da stellt sich die Frage, wie wir unsere eigenen vier Wände noch gemütlicher gestalten können Ein eigener Kamin bringt Behaglichkeit in unser Zuhause und schafft Momente zum Wohlfühlen. Mit ihm entsteht ein Lagerfeuer-Feeling. Kommen Gedanken wie „In mein Haus passt kein Kamin“, „Ich habe ja gar keinen Schornstein“ oder „Ich brauche die Wärme nicht“ auf, steht eine Kaminmarke mit innovativen Lösungen parat. Sie bietet Gas- und Elektromodelle fürjedeEinbausituation an, die weniger bis gar keine Hitze erzeugen. Foto: Faber FürIhrewohlige Wärmeund auch fürdas leiblicheWohlIhrer Tiere wirdgesorgt… Industrieweg 17-19 ·24955 Harrislee Tel.: 0461-99 57 78 33 ·Mail: info@danapellets.de Heino Föh Nagelbergschlag 10 •24354 Koselfeld Tel.:04354/8755 Öffnungszeiten Mo- Fr. •8:00 -18:00 Uhr Sa •9:30 -13:00 Uhr www.heifo-kaminoefen.de

MoinMoin

MoinMoin Angeln 14 2019
</