Aufrufe
vor 4 Monaten

MoinMoin Angeln 34 2021

  • Text
  • August
  • Schleswig
  • Kappeln
  • Flensburg
  • Zeit
  • Sucht
  • Husum
  • September
  • Gesucht
  • Kinder
  • Moinmoin
  • Angeln
  • Www.moinmoin.de

SEITE 2

SEITE 2 Schleswig/Angeln - 25. August 2021 - Seite 2 Tablet-Schulungen für Senioren Süderbrarup (ksi) – In Zusammenarbeit mit dem Seniorenbeirat der Gemeinde Süderbrarup und der Amtsvolkshochschule Süderbrarup startete in der vergangenen Woche mit einem Schnupperkurs das Smart City-Projekt „Tablet-Schulungen für Senioren“. Für die Nutzung digitaler Angebote, Lösungen und Informationsquellen, die im Rahmen des Projektes Smart City entstehen, benötigen vor allem ältere Bürger zunächst digitale Kompetenzen. „Hierfür werden Tablet-Schulungen veranstaltet, in welchen sowohl die Handhabung der Hardware gelehrt als auch das Bewusstsein zu digitalen Themen gestärkt wird. Um den Lerneffekt zu verstärken, können die Senioren die Tablets ausleihen und somit das Gelernte im Alltag üben und verinnerlichen“, sagt Malin Harrsen vom Smart- City-Team. Dieses Projekt wurde durch den Seniorenbeirat Süderbrarup initiiert. Durch die Zusammenarbeit mit der Amtsvolkshochschule kann eine Langfristigkeit des Projektes gewährleistet werden. Geleitet werden die Kurse von Walter Clausen und Rolf Lausen, die auch die Schulungsinhalte zusammengestellt haben. „Der Schnupperkurs hat bereits gezeigt, dass es gut ist, dass wir mit zwei Dozenten unterrichten. So kann immer einer von uns während des Rolf Lausen (links) und Walter Clausen (3. v. links) leiten die Tablet-Schulungen. Foto: Kasischke Unterrichts bei den Kursteilnehmern Hilfestellungen leisten“, sagt Walter Clausen. Die erste Tablet-Schulung beginnt mit vorläufig fünf Einheiten am 31. August und ist bereits ausgebucht. Der Kurs findet wöchentlich im Sitzungssaal der Amtsverwaltung statt. „Wer Interesse an der zweiten Tablet-Schulung hat, kann sich gerne beim Seniorenbeirat Süderbrarup melden und sich auf die Warteliste setzen lassen“, sagt Malin Harrsen. Telefonisch bei Angelika Berlau (04641 8185) oder Regina Burgwitz (04641 8827) oder per E-Mail an seniorenbeirat@suederbrarup. de. Fitness-Angebot beim MTV Gelting Gelting (rey) – Der MTV- Gelting 08 wartet mit einem neuen Fitness-Angebot auf. Ab sofort trifft man sich hier jeden Donnerstag, in der Zeit von 18:30 bis 19:30 Uhr, um müde Muskeln munter zu machen. Trainiert werden soll die Kondition – das Ganze bei viel Spaß. Das zu absolvierende Programm wird ein bunter Mix aus dem Fitnessbereich werden, teilt der MTV Gelting mit. Montags, in der Zeit von 20 bis 21 Uhr, warten in der Birkhalle die Step-Bretter auf alle, die sich sportlich betätigen wollen. Weitere Informationen gibt es bei Corinna Nissen-Döring unter Tel. 01577 725 2222. Wir nehmen Sie mit! summiert sich zu etwas Großen auf“, betont Hanno Reese. Die Gemeinde von insgesamt 16 Gemeinden im Amt gewinnt, welche in Relation zu ihrer Einwohner-Anzahl die meisten Kilometer zurücklegt hat. Es wird in Gelting/Steinbergkirche (ksi) generationsübergreifenden – Unter dem Motto „Geltinger Bucht in Bewegung“ wird die Zeit bis zum 29. August im Amt Projekts, in dem Gemeinschaft und Zusammengehörigkeit trotz erschwerter Bedingungen gelebt Geltinger Bucht vom Verein werden können“, so Reese. „Sportregion Angeln“ zur grünen und sportlichen Woche erklärt. Ebenso soll die positive Beziehung zwischen Sport und Umwelt „Aufgabe ist es, möglichst viele Schritte zu Fuß (Laufen, Walking, Spazierengehen, Wandern usw.) oder auf Rad (alle Zweiräder, auch teilmotorisierte E-Bikes) zurückzulegen“, erklärt Hanno Reese, Vorsitzender der Stellvertretend für den Verein „Sportregion Angeln e. V.“, den 16 Gemeinden Sportregion Angeln und der Verwaltung des Amtes Geltinger Bucht und den Unterstützern e.V.. Alle laden (von links) Kai Rixen (Sportregion Angeln), Christiane Illiger (Bildungslandschaft), amtsansässigen Hermann Vollertsen (Bürgermeister Esgrus), Rolf Frerich Einwohner von (Bürgermeister Pommerby), Thomas Johannsen (Amtsvorsteher), Boris Klein bis Groß Kratz (Bürgermeister Gelting), Florian Funk (Nord-Ostsee Sparkasse und sind dazu eingeladen für ihre Gemeinde Hanno Reese (Sportregion Angeln) zum Mitmachen ein. Foto: Kasischke hieran teilzunehmen. hervorgehoben werden. Über ein Tool auf www.sportregion-angeln.de, können die Gesamtdistanzen jeder Person unter Angabe ihrer Gemeindezugehörigkeit einpflegt werden. „Ziel besteht in der Schaffung Anreize sollen gesetzt werden, im Alltag die eine oder andere Distanz zu Gunsten der Umwelt und der eigenen Gesundheit mit eigener Körperkraft zu Fuß oder auf Rad zu absolvieren. „Jeder eines sozialen-ökologischen kleine Schritt zählt hierbei und Bei uns ist die Verteilung Ihrer Beilage in besten Händen! Angeliter Open Air Festival in Taarstedt Unsere Erfahrung – Ihr Vorteil: Verteiler-Organisation mit über 1.600 motivierten Zustellern Planung Ihrer Verteilung durch gezielte Streuung Maschinelle und manuelle Beilegung je nach Bereich möglich Von links: Thomas Hartwig (stellv. Bürgermeister Taarstedt), Arne Eggert (Veranstalter), Thomas Goede (rechtl. Berater) und Sebastian Rower (techn. Leiter) Qualitätskontrolle durch unsere Vertriebsinspektoren Wir beraten Sie gern. E-Mail: dispo@moinmoin.de Telefon 0461 588-115 Foto: Britta Bünger Taarstedt (ksi) – Das Angeliter Open-Air-Festival in Taarstedt (Dörpstraat 1) findet statt! Verteilt über zwei Tage – am 3. und 4. September – gehen insgesamt zwölf Gruppen an den Start, um mit den Festival- Besuchern abzufeiern. Geboten wird ein bunter Strauß aus vielen Musikrichtungen. Neben regionalen Musikern sind auch internationale Musiker dabei. „Genau diese Vielfalt an Musik, das Treffen von Freunden und Bekannten, die man vielleicht längere Zeit nicht gesehen hat sowie das ganze Drumherum im malerischen Ambiente eines Dreiseitenhofs, machen das Angeliter Open-Air-Festival in Taarstedt aus“, sagt Veranstalter Arne Eggert. Teilnehmen darf jeder mit negativem Testergebnis (nicht älter als 24 Stunden) oder Nachweis über eine vollständige Impfung bzw. Genesung. Testmöglichkeiten gibt es auf Parkplatz 1. „Um Wartezeiten zu vermeiden, sollte man möglichst einen aktuellen negativen Test gleich mitbringen“, so Eggert. Außerdem muss man sich vor Ort mit der LUCA-App registrieren oder alternativ einen Vordruck mit seinen persönlichen Daten ausfüllen. Auf dem Gelände besteht grundsätzlich Maskenpflicht (FFP2- oder medizinische OP-Maske). Während des Verzehrs von Speisen und Getränken im Gastronomiebereich (im Stehen oder Sitzen) darf die Maske abgenommen werden. „Pro Tag sind nur 1.500 Personen zugelassen und der Ticket-Verkauf läuft bereits. Jeder der teilnehmen möchte ist gut beraten, sich rechtzeitig Tickets zu besorgen“, rät Arne Eggert, der ausdrücklich das gute und zielführende Gespräch mit dem Gesundheitsamt lobt. Gemeinsam habe man ein Konzept entwickelt, das es möglich mache, innerhalb der gesetzlichen Vorgaben ein für den Veranstalter tragbares und für alle Teilnehmer interessantes Festival zu veranstalten. Mehr Informationen zum Angeliter Open Air Festival im Internet: www.angeliter-openair. de. Geltinger Bucht in Bewegung den Kategorien „zu Fuß“ und „auf Rad“ gewertet. Neben den Gemeinden wird ebenfalls die Verwaltung des Amtes eine Mannschaftskategorie stellen. Die siegende Gemeinde oder Verwaltung wird zur „Grünen und sportlichen Gemeinde/ Verwaltung 2021“ gekürt und mit einem Wanderpokal ausgezeichnet. Die Siegerehrung ist für Anfang September geplant und wird rechtzeitig bekanntgeben. „Wir freuen uns sehr, dieses Projekt trotz Aktualitäten unter der Schirmherrschaft unseres Amtsvorstehers Thomas Johannsen und mit tatkräftiger Unterstützung der Nord-Ostsee Sparkasse sowie der Bildungslandschaft Geltinger Bucht realisieren zu können“, so Reese. Für Thomas Johannsen war es eine Selbstverständlichkeit die Schirrmherrschaft zu übernehmen: „Für sportliche Aktionen bin ich immer zu haben. Gerade in Zeiten von Corona steht Gesundheit oben an und Bewegung ist hierfür förderlich. Diese Aktion ist durch Corona nicht eingeschränkt und jeder kann ganz individuell daran teilnehmen. Außerdem ist auch ein kleiner Wettbewerb-Gedanke damit verbunden, der vielleicht zusätzlich Anreiz bietet, sich daran zu beteiligen“, so Johannsen. Weitere Informationen unter: www.sportregion-angeln. de/Geltinger-Bucht-in-Bewegung/ Informationstreffen und Kennenlernen Kappeln (rey) – Der Seniorenbeirat der Stadt Kappeln lädt zu einem Informationstreffen und Kennenlernen ein. Treffpunkt ist für alle Interessierten am Donnerstag, den 2. September, um 15:30 Uhr, im Feuerwehr-Gerätehaus in Olpenitz. Teilnehmen kann, wer genesen, geimpft oder einen aktuellen negativen Test vorweisen kann. Schiedsrichter dringend gesucht Jübek (mm) – Für die Fußballsparte sucht der TuS Collegia Jübek dringend Schiedsrichter beziehungsweise Sportler ab 14 Jahren, die Lust hätten, künftig Begegnungen der Kicker zu pfeifen. „Schiedsrichter brauchen bei uns keinen Vereinsbeitrag zu zahlen, sie werden gründlich ausgebildet und zudem von Kopf bis Fuß eingekleidet“, versprechen die Ansprechpartner Dennis Lübker (01752076432) und Hans-Jürgen Schnitzler (015206531223), die sich über Interessierte freuen würden. Gildebaum und Grünanlagen Treia (nic) – Über das weitere Vorgehen in Sachen Gildebaum und über die Gestaltung verschiedener Grünanlagen berät der Ausschuss für Dorfgestaltung und -pflege am Donnerstag, dem 26. August ab 19:30 Uhr im Osterkrug. Kindertagesstätte Süderende Silberstedt (nic) – Die Gemeindevertreter beraten am Dienstag, dem 31. August ab 19:30 Uhr im Sitzungssaal der Amtsverwaltung Arensharde u.a. über die 1. Ergänzung des Bebauungsplanes Nr. 18 „Kindertagesstätte Süderende“ sowie über Personalangelegenheiten. Impressum Herausgeber/Verlagshaus: Kopp & Thomas Verlag GmbH Am Friedenshügel 2, 24941 Flensburg Postfach 22 65, 24912 Flensburg Telefon: 0461 588-0, Telefax: 0461 588-58 E-Mail: ktv-verlag@moinmoin.de www.moinmoin.de Private Kleinanzeigen-Annahme: 0461 588-8 Verteilung: Telefon: 0461 588-0 Telefax: 0461 588-9400 Lokal-Redaktion: Flensburg: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 0461 588-300 E-Mail: krumrey@moinmoin.de Michael Philippsen (verantw.) Telefon: 0461 588-301 E-Mail: philippsen@moinmoin.de Sonderthemen/-produkte: Nicola Jahn (verantw.) Telefon: 0461 588-303 E-Mail: jahn@moinmoin.de Telefax: 0461 5889303, E-Mail: redaktion@moinmoin.de Schleswig/Angeln: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 04621 9641-18 Telefax: 04621 96419718, E-Mail: sl-redaktion@moinmoin.de Südtondern: Stefan Jonas (verantw.) Telefon: 04841 8356-77 E-Mail: jonas@moinmoin.de Vertrieb: Annette Düring Telefon: 0461 588-400 vertrieb@moinmoin.de Geschäftsführung: Mathias Kordts (v.i.S.d.P.) Auflage (print + digital) Flensburg................ 79.000 Expl. Südtondern .............. 16.400 Expl. Schleswig/Angeln......38.300 Expl. Gesamt .................. 133.700 Expl. Nachdruck oder Vervielfältigungen nur mit Genehmigung des Verlages. Anzeigenentwürfe des Verlages sind urheberrechtlich geschützt. Keine Gewährleistung für die Richtigkeit telefonisch und digital übermittelter Anzeigen, Änderungen oder Druckfehler. Anzeigeninhalte in der Verantwortung der Auftraggeber. Keine Gewähr für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos. Die Verteilung erfolgt kostenlos an alle erreichbaren Haushalte im Verbreitungsgebiet. Ein Anspruch auf Belieferung besteht nicht. Anzeigen-Preisliste Nr. 44 vom 1.1.2021. Handelsregister Flensburg HRB 703.

Fortsetzung Titel Neues Danevirke Museum in Sicht SEITE 3 Schleswig/Angeln -25. August 2021 -Seite 3 Vor allem die Tatsache, dass die historische Wikingersiedlung Haithabu und der bedeutende Verteidigungswall der Dänen, das Danewerk, 2019 zum Weltkulturerbe ernannt worden sind, haben den Wünschen und Plänen für ein neues Museum die erforderlichen Geldmittel beschert. Der A. P. Møller- Fond gibt 64 Mio. Kronen, der Augustinus Fond 13 Millionen Kronen – zusammen sind dies rund 10 Millionen Euro. Die laufenden Kosten des Museums sollen dann von Dänemark und dem Land Schleswig-Holstein gemeinsam getragen werden, man geht von 265.000 Euro im Jahr aus. Lars Erik Bethge erklärt ineinem Pressegespräch, warum der Bau eines neuen Museums sinnvoll ist. „Im jetzigen Museum ist zu wenig Platz. Heutige Erwartungen an ein Museum schließen ein Café ein, dazu Räume für Schulklassen und Sonderausstellungen, einen Gruppenraum und ähnliches.“ Die Ausstellung im jetzigen Museum sei teilweise veraltet und werde demAnspruch, das UNESCO- Welterbe zu vermitteln, nicht unbedingt gerecht. „1.500 Jahre Geschichte sollen vermittelt werden.“ Weitere Ambitionen bestehen darin, eine leicht verständliche Vermittlung in den Sprachen Deutsch, Dänisch und Englisch zu bieten und eine hohe Aufenthaltsqualität sowohl im Museum als auch im dazugehörigen Archäologischen Park zu schaffen. Im Archäologischen Park geht Lars Erik Bethge, Leiter des Danevirke Museums, mit dem Grundriss-Plan für das neue Museum. Fotos: Feldmann man ein Stück amDanewerk entlang, entdeckt einen gerade restaurierten Rest der einstmals 4km langen Waldemarsmauer und kann eine Anfang 2000 wiedererrichtete Verteidigungsschanze aus dem Krieg von 1864 besteigen. „Das neue Museum soll ein Stück weiter weg vom Wall errichtet werden, damit die Sichtachse auf den Archäologischen Park besser erfassbar ist“, sagt Lars Erik Bethge. Bereits seit Jahren gestiegene Besucherzahlen lassen erwarten, dass in Zukunft deutlich mehr Besucher das Danevirke Museum kennenlernen wollen. Ein deutsch-dänisches Leuchtturmprojekt ist geplant. Gleichzeitig soll das neue Museum ein lokales und regionales Zentrum sowohl für das Welterbeals auch für die Gemeinde Dannewerk sein: durch einen Multifunktionsraum, den auch Vereine und Verbände nutzen können. Der weitere Zeitplan sieht vor, dass im Oktober und Blick in den Archäologischen Park. November 2021 die nähere Architektur des Museums ausgewählt wird. Der Grundriss steht bereits fest, 2.170 Quadratmeter sollen bebaut werden. Ab April 2022 soll der Abriss des jetzigen Museums und des danebenliegenden Gasthofs erfolgen. „Da wir uns direkt neben dem `Tor des Nordens´ befindendem ehemals wichtigsten Durchlass durch das Danewerk, werden hier nach dem Abriss zuerst archäologische Untersuchungen vorgenommen werden müssen“, erklärt Lars Erik Bethge. Mit dem Baubeginn des neuen Museums wird ab Februar 2023 gerechnet, mit der Eröffnung Ende 2024. Während der Interimsphase ohne Museum werden Info-Container aufgestellt, so dass Führungen und Begehungen des Parks weiterhin stattfinden können. Zum „Welterbetag“, der am 15. August beim Museum veranstaltet wurde, kamen 1.200 Besucher und nutzten das umfangreiche Veranstaltungsprogramm. BUS-TAGESREISEN FAHRRADTOUREN mit Fahrradtransport, Fahrradguide und max. 20 Pers. 29.8. OHLSDORFER FRIEDHOF €63.- HELGOLAND 29.8 €54,50 HOLSTEINISCHE SCHWEIZ 29.8. inkl. Schifffahrt und Kaffeegedeck €39.- KIELER WOCHE -FREYA 5.9. inkl. Schifffahrt und Brunchbuffet €85.- WINDJAMMERPARADE -FREYA 11.9. inkl. Schifffahrt, Brunch- u. Kuchenbuffet € 125.- INSELSTADT RATZEBURG 15.9. inkl. Führung, Schifffahrt, Mittag und Kaffee € 69.- FREYA -GANZER KANAL 18.9. inkl. Brunch- und Kuchenbuffet €109.- INSEL AMRUM 18.9. inkl. Fähre, Führung und Mittag € 59.- SCHLEMMEN IM KÖNIG LUDWIG 21.9. inkl. Mittagsbuffet, Rundfahrt, Kaffee € 54.- GmbH u. Co. KG Sorglos reisen mit Hygienekonzept ROSTOCK-WARNEMÜNDE 24.9. inkl. Stadtführung in Rostock € 42.- RADDAMPFER FREYA –SCHLEI 25.9. Kappeln -SL, inkl. Brunchbuffet €85.- DITHMARSCHEN 26.9. inkl. Mittag, Rundfahrt, Kaffee € 59.- INSEL SYLT 29.9. inkl. Fähre, Mittag und Führung € 69.- KOPENHAGEN 3.10. inkl. Stadtrundfahrt €72.- EIDER –TREENE –SORGE 6.10. inkl. Rundfahrt und Kohlbuffet €62.- KÜSTENTÖRN TRAVEMÜNDE -ROSTOCK 9.10., 23.10. inkl. Frühstücksbuffet €59.- NEUMÜNSTER –OUTLET 12.10. inkl. Zeit zur freien Verfügung €29.- HALSTENBEK –ADLER-MODE 22.10. inkl. Mittagsbuffet und Freizeit €33.- Internet:www.Reisebuero-Grunert.de 25813 Husum Siemensstr. 7-9 Tel. 04841-78715 Fax 78750 Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 09:00 -16:00 Uhr Unsere Öffnungszeiten: Mo-Fr: 11 hbis 19 h, Sa: 11 hbis 16 h, So: geschl. Kartoffelsuppe € 5,00 Chili conCarne € 6,50 gegen Vorlage dieser Anzeige: Belgische Waffeln statt € 2,50 für € 1,50 Nordlicht-ImbissSchleswig · Lattenkamp 1 · Telefon0157-74244515 Thema„Wasser“: Kunstwerkeauf Planen im Rathaus-Park Schleswig (ife) – Durch den Kontakt zu Annette Oellerking kam Susanne Pertiet, Sprecherin der Künstlergruppe „Offene Ateliers in Schleswig“, auf folgende Idee: „Aufgrund der Corona-Pandemie konnten wir im letzten Jahr nicht im Graukloster ausstellen und auch nicht unsere Ateliers für Besucher öffnen. In diesem Jahr lassen wir eine Ausstellung im Freien stattfinden.“ Die Schleswiger Tauwerkfabrik Oellerking lieferte das Knowhow für den Druck der Kunstwerke auf Kunststoff-Planen. 18 Werke von 16 Künstlern kommen nun im Annette Oellerking und Susanne Pertiet (r.)vor einigen Bild-Planen im Rathauspark Foto: Feldmann Rathaus-Park zur Geltung, wo eine Open-Air-Galerie auf Zeit (21. August bis 19. September 2021) installiert wurde. Nach der Ausstellung sollen die Werke zugunsten einer „wassernahen“ Institution verkauft werden, z.B. sollen die Erlöse an die Seenotretter oder den DRLG gehen –, denn das Thema der Kunstwerke lautet „Wasser“. Im Begleitheft zu den „Offenen Ateliers“, die in diesem Jahr am 6. und 7. November stattfinden werden, sind viele der Arbeiten der teilnehmenden Künstler abgedruckt. Mit viel Liebe zum Detail hat Susanne Pertiet diese Broschüre gestaltet und auch Statements von Schleswiger Bürgern zum Thema „Wasser“ mit aufgenommen. Vom Fischer über den Pastor bis hin zur Inhaberin eines Teeladens, von der Zahnärztin bis zum Bestattungsunternehmer wurden Menschen danach befragt, was Wasser für sie bedeutet. Des Weiteren kann auch jeder andere, der sein Statement zum Thema Wasser abgeben möchte, dies tun: „Lassen Sie uns wissen, wie wichtig Ihnen Wasser ist, welche Rolle es in ihrem Leben spielt, ganz persönlich“, formuliert Susanne Pertiet ihren Aufruf. Die Antworten können gesendet werden an info@susanne-pertiet. de; sie werden gesammelt und in der November-Ausstellung im Graukloster präsentiert. Die teilnehmenden Künstler sind übrigens in diesem Jahr: Jan Helbig und Matthias Kulcke (als Gastkünstler), Annette Oellerking (mit einem Gedicht), Margot Hauck, Susanne Pertiet, Sigrun Jakubaschke, Imme Feldmann, Anke Schröder-Schmidt, Karin Palisaar, Claus Vahle, Heidi Scheibel, Hannelore Utermann, Dietrich Bieber, Ingrid Höpel, Regina Unruh und Hauke Huusmann.

MoinMoin