Aufrufe
vor 1 Jahr

MoinMoin Angeln 29 2020

  • Text
  • Juli
  • Schleswig
  • Flensburg
  • Kappeln
  • Husum
  • Kaufe
  • Sucht
  • Heiko
  • Zeit
  • Beratung
  • Moinmoin
  • Angeln
  • Www.moinmoin.de

SEITE 2

SEITE 2 Schleswig/Angeln - 15. Juli 2020 - Seite 2 Das Kleine-Kleckse-Lager sorgt in den Ferien bei den Kids für viel Spaß – wie hier auf dem Archivbild zu sehen. Damit das zeltlager nicht komplett dem Virus zum Opfer fällt, haben sich Betreuer Alternativen überlegt. Sommerferien ohne Kleines- Kleckse-Lager geht nicht! Kappeln (mm) – Die Coronabedingte Absage des Kleine- Kleckse-Lagers 2020 wollte das Betreuerteam des TSV Kappeln um Kelly Thomsen und Lara Fuge nicht hinnehmen und plant seitdem an einem virtuellen Lager-Ersatz mit Video-AGs zum Mitmachen, interaktiven Spielen, einer tatsächlichen Stadtrallye, Quizspielen und vielem mehr unter dem Motto „Zeitreise“. Die Aktionen werden von Montag, 27. Juli, bis Freitag, 31. Juli, überwiegend digital stattfinden. Alle, die Interesse haben, können sich noch bis zum 20. Juli 2020 anmelden. Die Altersgrenzen liegen zwischen sieben und 12 Jahren oder nach Lust und Laune. Das Ganze ist für die teilnehmenden Kinder kostenlos und wird von den Kappelner Rotariern und dem Lions Club Kappeln unterstützt. Eine Vereinsmitgliedschaft im TSV Kappeln ist nicht notwendig. Für weitere Informationen und zur Anmeldung meldet euch bei Kelly Thomsen, unter Telefon 0171 840 7735. Fortsetzung von Seite 1 Man muss wissen, das der Brarup-Markt nicht nur irgendein Jahrmarkt ist, sondern die größte ländliche Veranstaltung dieser Art in Schleswig- Holstein – und das mit einer über 400-jährigen Tradition. Nach dem Motto „nach dem Brarup-Markt ist vor dem Brarup-Markt“, fiebern viele diesem Event Jahr für Jahr regelrecht entgegen. Auch für zahlreiche Touristen ist dieser Termin am letzten Wochenende im Juli immer fest eingeplant. Marktmeister Dirk Lorenzen ist von der Idee begeistert. Der Brarup-Markt für Zuhause! Die „fünfte Jahreszeit“ in Süderbrarup. „Wir haben uns überlegt, wie können wir den Wunsch, „Brarup-Markt für Zuhause“ umsetzen und kamen schließlich auf die Idee mit der Brarup- Markt-Box“, erzählt Heinrich Nissen. Entscheidende Unterstützung bekam er von Jan Hollesen, Inhaber der Firma „Verpackungskönig GmbH“ in Sörup. „Jan Hollesen hat uns eine Verpackungskiste entworfen, damit der Inhalt auch sicher beim Kunden ankommen wird. Außerdem stellt er Fotos: Kasischke uns eine Halle zur Verfügung, in der eine Verpackungslinie aufgebaut wird, damit die ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen die Boxen bequem und effizient packen können“, sagt Heinrich Nissen. Zudem hat Jan Hollesen den Vertrieb über die Paket-Dienste geregelt, damit die Box auch pünktlich zum Brarup-Markt Wochenende zugestellt werden kann. Die Boxen gibt es in drei verschiedenen Größen, bei deren Inhalt besonders auf regionale Produkte Wert gelegt wird. Je nach Größe: Bier („Braurup“ in limitierter Sonderauflage speziell für die BrarupBox), Grillwurst, Lebkuchenherz, gebrannte Mandeln, Hamburger Speck, Kolleruper Dachs (Korn), ein alkoholisches Überraschungsgetränk, sowie eine 3D-Brille zum virtuellen Karussellfahren (den QR-Code zur passenden Brarup-App gibt es in der Box). Bestellbar sind die Boxen im Onlineshop auf der Brarup-Markt-Website. Aber: am 20. Juli wird der Online-Shop wieder geschlossen. Mit dieser Aktion wolle man „zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen“. Zum einen Brarup-Markt-Feeling Zuhause ermöglichen, zum anderen die in ihrer Existenz bedrohten Schausteller unterstützen. „Der Erlös kommt gezielt den wirtschaftlich besonders schwer betroffenen Schaustellern zu Gute, die uns in Süderbrarup langjährig immer die Treue gehalten haben“, erläutert Marktmeister Dirk Lorenzen vom Amt Süderbrarup und betont: „Dabei gehen wir mit Augenmaß vor, das heißt, wir schauen genau hin, wer die Hilfe am Nötigsten hat.“ Schulranzen für Erstklässler gestiftet Schleswig/Boren (mm) – Zehn künftige Erstklässler aus Tolk und Kropp können sich über neue Schulranzen freuen, die ihnen der DRK- Kinderhilfsfonds gemeinsam mit dem Hofladen ‚Landfein‘ aus Boren gestiftet hat. „Schön, dass es so kurzfristig noch geklappt hat“, freut sich Frauke Reese, stellvertretende Vorsitzende des geschäftsführenden Vorstands des DRK-Kreisverbands Schleswig-Flensburg e.V., der die Aktion spontan initiiert hatte. Der DRK-Kinderhilfsfonds wird über Spenden sowie Eigenmittel gefördert und unterstützt bedürftige Mädchen und Jungen im Kreisgebiet mit Sachspenden oder Andrea Stade, Frauke Reese, Kai Schmidt und Sandra Blenckner mit den zehn Schulranzen, die über die DRK-Kitas an die Kinder verteilt werden (v.l.). Foto: DRK Kappeln/Sörup (mm) – Andreas Behmer, Gründer und Geschäftsführer von Cit Tiernahrung, hat sich ganz den vierbeinigen Familienmitgliedern verschrieben. Zusammen mit seiner Frau Izete und seinen Angestellten, kümmert er sich seit vielen Jahren um die Herstellung und den Vertrieb von gesunder Hunde- und Katzennah- Sie finden uns auf den WOCHENMÄRKTEN in: Kappeln Donnerstags 7.30 - 13.00 Uhr Süderbrarup Freitags 13.30 - 16.30 Uhr Schleswig Samstags 8.00 - 12.00 Uhr oder im ONLINESHOP: Erhalten Sie hier 10% Neukundenrabatt und entdecken Sie viele weitere tolle Angebote und Aktionen AUS DER GESCHÄFTSWELT Gesundes für Hunde und Katzen Andreas und Izete Behmer Ihr Spezialist für Hundenahrung. Über 1000 Produkte im Online-Shop. Besuchen Sie uns gerne im LADENGESCHÄFT Bismarckstraße 46 · 24966 Sörup Wir freuen uns auf Sie Mo. - Fr 9.00-18.00 Uhr · Sa. 9.00 - 14.00 Uhr 04609-9531366 • www.cit-tiernahrung. de rung, sowie Herstellung von natürlichen Kauartikeln und verzichtet dabei auf Chemikalien und Zusatzstoffe. Regionale Rohstoffe für die Verarbeitung in der eigenen Produktionsstätte in Eggebek sind ihm dabei ebenso wichtig, wie der persönliche Umgang mit Kunden und Geschäftspartnern. Das Geschäft in Sörup bietet neben Tiernahrung auch viele weitere Produkte rund um das Haustier. Für Kunden, die Cit Tiernahrung nicht persönlich besuchen können, bietet der eigene Onlineshop eine Alternative, um die Produkte aus eigener Herstellung erwerben zu können. Außerdem besteht die Möglichkeit, Cit Tiernahrung auf verschiedenen Wochenmärkten persönlich anzutreffen. In Kappeln donnerstags in der Zeit von 7:30 bis 13:00 Uhr. Zuschüssen zum Beispiel zu Klassenfahrten. Um das Hilfsangebot bekannter zu machen, würden ehrenamtliche Rotkreuzler unermüdlich für den Fonds werben, lobt Reese das Engagement. Mit Anschaffung der Schulranzen sei ein sinnvoller Zweck gefunden worden, das gespendete Geld einzusetzen, betont sie. „Das Unternehmen ‚Landfein‘ hat uns kräftig unterstützt und die Ranzen zu sehr günstigen Preisen angeboten“, freut sich DRK- Kreisgeschäftsführer Kai Schmidt. Die gelungene Zusammenarbeit würde er gern ausbauen: „Wir möchten die Aktion in Zukunft wiederholen, um noch mehr Kinder zu erreichen.“ „Wir unterstützen gerne unsere Region“, betont Sandra Blenckner, Mitinhaberin von ‚Landfein‘. Die qualitativ hochwertigen Ranzen mit Neupreisen von über 200 Euro würden den Kindern Chancengleichheit bieten und sie nicht ausgrenzen, ergänzt sie. Es gebe genug Familien, die diese Hilfe bräuchten, betont Andrea Stade, Bereichsleiterin der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe im DRKKreisverband. Die DRK-Kitas vor Ort hätten den Bedarf ermittelt und eng mit dem Kreisverband abgesprochen, erklärt Kai Schmidt: „Die Leiterinnen kennen die Betroffenen am besten.“ Auf diese Weise werde die Spende unbürokratisch umgesetzt, ohne jemanden bloßzustellen. „Schön ist, dass den Kindern kein Ranzen zugeteilt wurde, sondern sie sich einen aussuchen durften“, meint Andrea Stade. Dies sei möglich geworden, da Sandra Blenckner ihr Fotos der Ranzen geschickt habe, erzählt sie. Diese Fotos hat sie an die Familien weitergeleitet, so dass die Auswahl getroffen werden konnte. Spendenkonto für den DRK- Kinderhilfsfonds: IBAN: DE11 2175 0000 0186 0814 28 (Nord-Ostsee Sparkasse) Impressum Herausgeber/Verlagshaus: Kopp & Thomas Verlag GmbH Am Friedenshügel 2, 24941 Flensburg Postfach 22 65, 24912 Flensburg Telefon: 0461 588-0, Telefax: 0461 588-58 E-Mail: ktv-verlag@moinmoin.de www.moinmoin.de Private Kleinanzeigen-Annahme: 0461 588-8 Verteilung: Telefon: 0461 588-0 Telefax: 0461 588-9400 Lokal-Redaktion: Flensburg: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 0461 588-300 E-Mail: krumrey@moinmoin.de Michael Philippsen (verantw.) Telefon: 0461 588-301 E-Mail: philippsen@moinmoin.de Sonderthemen/-produkte: Nicola Jahn (verantw.) Telefon: 0461 588-303 E-Mail: jahn@moinmoin.de Telefax: 0461 588-333, E-Mail: redaktion@moinmoin.de Schleswig/Angeln: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 04621 9641-18 Telefax: 04621 9641-17, E-Mail: sl-redaktion@moinmoin.de Südtondern: Stefan Jonas (verantw.) Telefon: 04841 8356-77 E-Mail: jonas@moinmoin.de Vertrieb: Annette Düring Telefon: 0461 588-400 vertrieb@moinmoin.de Geschäftsführung: Mathias Kordts (v.i.S.d.P.) Druckauflage Flensburg................ 78.800 Expl. Südtondern .............. 16.200 Expl. Schleswig/Angeln......37.600 Expl. Gesamt .................. 132.600 Expl. Nachdruck oder Vervielfältigungen nur mit Genehmigung des Verlages. Anzeigenentwürfe des Verlages sind urheberrechtlich geschützt. Keine Gewährleistung für die Richtigkeit telefonisch und digital übermittelter Anzeigen, Änderungen oder Druckfehler. Anzeigeninhalte in der Verantwortung der Auftraggeber. Keine Gewähr für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos. Die Verteilung erfolgt kostenlos an alle erreichbaren Haushalte im Verbreitungsgebiet. Ein Anspruch auf Belieferung besteht nicht. Anzeigen-Preisliste Nr. 43 vom 1.1.2020. Handelsregister Flensburg HRB 703.

Corona, Regen, Urlaub... Passt das? Das passt! Fortsetzung von Seite 1 Für Andrea Simons von der Ostseefjord Schlei GmbH ist das aber kein Grund, ein langes Gesicht zu ziehen: „Wir sind froh und dankbar, dass der Tourismus wieder anlaufen durfte, und es gibt rund um den Ostseefjord Schlei wirklich viele schöne Möglichkeiten, das Beste daraus zu machen“, sagt sie und nennt auch gleich eine ganze Reihe von Ideen, wie man den Sommer hier so richtig genießen kann – mit Abstand, versteht sich. „Die Museen haben zum Beispiel geöffnet, das wäre Foto: Matzen auch unser erster Tipp“, sagt sie. „Haithabu und Schloss Gottorf sind immer einen Besuch wert. Das Schleswiger Stadtmuseum plus Teddybärhaus und das Danewerk Museum sind ebenfalls gute Alternativen. Oder man macht eine Schleischifffahrt von Kappeln oder Schleswig aus.“ Der mit einer übersichtlichen Karte versehene Prospekt „bewusstda auf Abstand gehen“ zeigt zusätzliche Angebote „aus der zweiten und dritten Reihe“, die größtenteils auch regenwettertauglich sind. Wichtig ist ihr aber auch, die Gästeströme an den „Hauptattraktionen“ nicht nur bei schlechtem Wetter zu entzerren. „Wir bitten alle Gäste, selbst ein ´Abstandhalter´ zu sein. Entsprechende Plakate haben wir seit Beginn der Sommerferien großflächig im Kreisgebiet Schleswig-Flensburg sowie in Rendsburg-Eckernförde plakatiert.“ Wer den Trubel von sich aus meiden möchte, kann – entsprechend gut ausgerüstet und gekleidet – auch bei weniger gutem Wetter auf den Rad- und Wanderwegen unterwegs sein. Die besten Tipps dazu sind auf dem Tourenportal Komoot sowie auf www.ostseefjordschlei. de zu finden (Kurz-URL zur Themenseite https://kurzelinks. de/2bnn). Auf der Ostseefjordschlei-Seite findet man zudem Vorschläge für Aktivitäten bei ein- oder mehrtägigen Aufenthalte in Schleswig und Kappeln sowie im Bereich Schleidörfer, Schwansen und Geltinger Bucht. „Die sind vielleicht nicht alle all-Wetter-geeignet, können aber trotzdem als Inspiration dienen“, findet Andrea Simons. SEITE 3 Schleswig (mm) – FRAU & BERUF bietet in Schleswiger Rathaus, Rathausmarkt 1 kostenfreie Einzelberatungen für Frauen an am Donnerstag, den 23. Juli 2020 in der Zeit von 13 bis 16 Uhr. Unter Einhaltung der Hygieneund Abstandsregeln können interessierte Frauen sich je nach Bedarf zu verschiedenen Themen informieren Lernen Sie uns kennen! Schleswig/Angeln - 15. Juli 2020 - Seite 3 Persönliche Beratung und beraten lassen z.B. zum Thema beruflicher Wiedereinstieg, Bewerbung oder Minijob. Eine Beratung ist nur nach vorheriger Terminabsprache unter der Tel.-Nr. 0461 296 26 oder per Mail unter frau-beruf-fl@posteo. de möglich. Umzug? Kleintransporte? Leih-Anhänger ab 5,- € Nordoel-Tankstelle SL, Schubystr. AB SOFORT WIEDER FREIE AUSWAHL „normales“ Buffet wie Sie es bei uns kennen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Restaurant EAST Telefon 0 46 21 - 38 23 718 Wikingeck 2 (Am Wikingturm) 24837 Schleswig · www.east-sl.de Täglich von 11.30 bis 14.30 und von 17.30 bis 22.00 Uhr geöffnet für Sie. Die Neue auf der neuen Stelle Kreis Schleswig-Flensburg (mm) – Super vernetzt, hochkompetent und sprudelnd vor Ideen: So hat Mirja Beck (40) ihr neues Amt als Präventionsbeauftragte beim Ev. Luth. Kirchenkreis Schleswig-Flensburg begonnen. Ein neues Gesicht bei der Kirche in Schleswig-Flensburg also - und eine neue Arbeitsstelle dazu. Pröpstin Johanna Lenz-Aude erklärt: „Die Nordkirche hat festgelegt, dass Prävention sexualisierter Gewalt zur Pflichtaufgabe wird, jeder Kirchenkreis eine bzw. einen Präventionsbeauftragte*n haben soll. Und das ist gut so. Wir haben aus Ahrensburg gelernt und wollen wachsam sein für das Thema, das in unserer Welt ist.“ Mirja Beck freut sich darauf, als Präventionsbeauftragte die neue Stelle zu gestalten, sie „brennt“ für das Thema: Schon während ihres Studiums zur Diplom-Pädagogin in Kiel hat Mirja Beck Sexualpädagogik als Wahlfach besucht und schnell war klar, dass Sexualität als Querschnittsthema weit über das hinaus geht, was Kinder zum Thema Fortpflanzung in der Schule lernen. „Sexualität ist ein wesentlicher Teil unserer Identität“, sagt sie – und wollte es genauer wissen: Auf ihre Diplomarbeit zum Thema folgten Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Kieler Uni, wo sie Wissenschaft und Praxis eng verknüpft hat. Unter anderem hat sie Jugendliche befragt, was die 16 bis 19-Jährigen wirklich beschäftigt, wenn sie an Liebe, Freundschaft, Beziehung und Sexualität denken. Derzeit wertet sie die Interviews für ihre Doktorarbeit aus. Und obwohl die endgültigen Forschungsergebnisse noch ausstehen, kann sie schon jetzt zwei Fakten benennen, die sie berühren. Sie sagt: „Das eine ist, dass die Jugendlichen bei den Gesprächen sehr offen waren und reflektiert und vertrauensvoll Mirja Beck ist Präventionsbeauftragte für die Kirche. mit mir gesprochen haben. Das freut mich. Das andere ist, dass sie weit mehr von Gewalterfahrungen berichtet haben als ich das vorher vermutet habe.“ Unter anderem diese Erkenntnis treibt Mirja Beck an, sich künftig ganz praktisch um die Prävention vor Ort zu kümmern. Ab sofort berät und begleitet sie Kirchengemeinden und Einrichtungen, bedarfsgerechte und individuelle Schutzkonzepte zu erstellen. Dabei will sie gemeinsam mit den Einrichtungen viele unterschiedliche Faktoren in den Blick nehmen – vom Leitbild bis hin zur Selbstverpflichtung aller Mitarbeiter*innen, respektvoll und grenzachtend miteinander und insbesondere mit Kindern und Jugendlichen umzugehen... weiter auf www.moinmoin.de Foto: Pfaff Azubi-Projekt„deine-zukunft-blog.de“ startet Schleswig (mm) – Mit einem neuen Online-Angebot will die IHK Flensburg Interessierten die Berufsaus- und -weiterbildung nahebringen – durch Einblicke von denen, die gerade selbst mittendrin stecken. Wie sieht eigentlich der Arbeitsalltag von Azubis aus? Worauf sollte man achten, wenn man sich für eine Ausbildung bewirbt? Und: Wie finde ich die passende Weiterbildung für mich? Um diese und viele weitere Fragen geht es bei „deine-zukunft-blog. de“. Betriebe und Azubis aus dem Kammerbezirk der IHK Flensburg können selbst Teil des Blogs werden und sich und ihren Beruf der jungen Zielgruppe präsentieren. Für viele Azubis ist es das erste Mal, dass sie beruflich Filme drehen oder Artikel schreiben. „Die Auszubildenden erlernen hier ganz neue Fähigkeiten, die ihnen auch im „Fit for Life“-Inhaber Christoph Reinhardt und die Azubis Lisa Freiberg und Kenneth Scheimann (v.l.) freuen sich über die Beteiligung an „deine-zukunft-blog.de“. IHK/Christiansen Foto: Arbeitsalltag behilflich sein können: über den Tellerrand gucken, sich schnell in unbekannten Situationen zurechtfinden, Konzepte erarbeiten, den richtigen Umgang mit der Technik oder das Einhalten von Abgabefristen; kurz: alles von der Planung über die Aufnahme bis hin zur Postproduktion mit Videoschnitt oder dem Schreiben eines Artikels“, sagt Maik Dammann aus dem Geschäftsbereich Bildung und Fachkräfte bei der IHK als einer der Projektverantwortlichen. Mit dabei sind zum Beispiel der 19-jährige Kenneth Scheimann und die 24-jährige Lisa Freiberg. Beide machen eine Ausbildung im Beruf „Fitnesskaufmann/-frau“ im „Fit for Life“ in Schleswig, er im ersten, sie im dritten Lehrjahr. „Man wächst mit seinen Aufgaben“, sagt Scheimann, der sich sehr über diese neue Herausforderung freut. Für ihren Chef Christoph Reinhardt hat die Teilnahme an diesem Projekt mehrere Vorteile: „Uns ist wichtig, dass die Auszubildenden eigenständiges Arbeiten lernen“ – dafür sei „deine-zukunft-blog.de“ eine gute Ergänzung. Außerdem mache sich seit Jahren der Nachwuchsmangel bemerkbar, „wir bekommen weniger Bewerbungen und auch ihre Qualität nimmt ab“, resümiert Reinhardt. Mit der Teilnahme am IHK-Projekt verspricht er sich positive Effekte und mehr Sichtbarkeit für die Ausbildung und seinen Betrieb.

MoinMoin