Aufrufe
vor 4 Jahren

MoinMoin Angeln 27 2017

  • Text
  • Flensburg
  • Schleswig
  • Juli
  • Husum
  • Sucht
  • Frei
  • Zeit
  • Kappeln
  • Flensburger
  • Telefon
  • Moinmoin
  • Angeln

Seite 2

Seite 2 Angeln -5.Juli 2017 -Seite 2 15 Jahre „De Sööten“ Kappeln –Die vor kurzem angebotene Woche des Diabetes motivierte auch die Diabetes-Sportgruppe des TSV Kappeln, ihr Angebot einmal vorzustellen. „Wir freuen uns auf viele fröhliche Mitturner, damit wir, passend zum Jubiläum, mindestens 15 Mitglieder haben“, erklären die Sportler der Diabetesgruppe unisono. Denn gerade in diesen Tagen starteten die Vorbereitungsgespräche für das 15-jährige Jubiläum der flotten Truppe. Unter Leitung von Gymnastiklehrerin Karola Much treffen sich die Frauen und Männer jeden Donnerstag von 16 bis 17 Uhr in der Sporthalle in der Hindenburgstraße. Nach Zuckerwertkontrolle, Umzüge und Lagerung seit 1896 Königsstraße 31 ·24837 Schleswig Tel. 04621-25144 ·Fax 04621-20962 die jeweils vor Beginn des Trainings durchgeführt wird, widmen sich die Sportler dann dem von Trainerin Karola abwechslungsreich zusammengestellten Sportprogramm. Abgestimmt auf das Alter und die gesundheitlich Verfassung der Gruppe gibt es je nach Wetterlage draußen oder in der Halle viele Geräte, die zum Einsatz kommen. Für das Foto zeigten uns die Teilnehmer, wie geeignet Therabänder sind. Begleitet wird die Diabetikergruppe von Dr. Gloge. Einig sind sich alle Sportler/innen darüber, dass es neben Informationen über das Krankheitsbild Diabetes vor allem der Spaßfaktor ist, der zusammenhält. Sprecherin Barbara Pöschmann bringt es auf den Punkt: „Wir treffen uns, weil wir uns bewegen wollen und: Spaß macht´s!“ Diabetiker, die Lust haben, einmal ganz unverbindlich vorbeizukommen, sind zu den Treffen willkommen. Text/Foto: privat online: www.moinmoin.de Einfach wissen, was los ist! Täglich online, täglich aktuell –und näher dran am Geschehen. und auf facebook: www.facebook.com/ MoinMoinWochenzeitung Siesindaktiv,mobil, flexibel undhaben mittwochsZeit? SiesindRentner,Hausfrau, Schüler oder Student? (Mindestalter13Jahre) Ohne Moos los nix nix los Fürdie Verteilung derMoinMoin suchen wir Zusteller(m/w) fürfolgende Gebiete: l SL-Neustadt l SL-Friedrichsberg l SL-St. Jürgen l Hollingstedt l Geltorf l Lürschau Wirfreuen unsauf Ihre Bewerbung. MoinMoin Wochenzeitung Am Friedenshügel 2 - 24941Flensburg Telefon 0461 588-0 E-Mail:vertrieb@moinmoin.de WhatsApp: 0160 7542411 Anfang September werden die beiden Hüholzhallen zum Mekka der Badmintonspieler. Badminton der Extra-Klasse Kappeln (hs) –Esist schon erstaunlich, was der SV Kopperby (SVK) mit seinen gut 100 Mitgliedern im Badminton-Bereich leistet. Obwohl er eher zu den kleinen Kappelner Vereinen zählt, ist er im Badminton eine deutschlandweit und sogar international bekannte Adresse. Denn er veranstaltet jährlich Deutschlands größtes Badmintonturnier, das bundesweit bekannte „Ostsee-X.B.-Open“ in den beiden Sporthallen im Schulzentrum Hüholz. In diesem Jahr findet das in Badmintonkreisen hoch angesehene Turnier bereits zum 21. Mal statt. Und mit mehr als 550 Spielerinnen und Spieler aus ganz Deutschland und dem Ausland wird auch der bisherige Teilnehmerrekord wieder erreicht. Als die Organisatoren Stefan Nicolaus und Jan Becker vor 20 Jahren das erste Turnier in Kappeln veranstalteten, fand es an nur zwei Tagen statt. Da das Interesse der Spieler aus Deutschland und dem Ausland im Laufe der Jahre stetig wuchs, reichten zwei Tage nicht mehr aus. So wurde daraus eine dreitägige Veranstaltung. Dieses Konzept hat sich in über 20 Jahren bewährt. Die Teilnehmerzahlen stiegen rasant. Teilweise konnten Anmeldungen wegen Überbuchung nicht mehr akzeptiert werden. Das wiederum hatte zur Folge, dass sich SVK-Vorsitzender Jan Becker und die Organisatoren Mareike Kahl und Stefan Nicolaus freuen sich darüber, zum dritten Mal Deutschlands größtes Badmintonturnier in Kappeln zu veranstalten. Veranstalter Stefan Nicolaus (l.) freut sich, dass auch diesmal Spieler aus Großbritannien mit dabei sein werden. Spielerinnen und Spieler auf die im Internet veröffentlichte Ausschreibung so rasch anmeldeten, dass die Veranstaltung schon nach wenigen Stunden ausgebucht war. Daher hat das dreiköpfige Organisations- Team des SVK mit Mareike Kahl, Stefan Nicolaus und Martin Holz für dieses Jahr entschieden, die Anmeldefrist bis zum 9. Juli 2017 zu verlängern. Alle bis dahin Die schnelle Hilfe an der Wand Olpenitz (hs) –AmOlpenitzer Feuerwehrgerätehaus wurde in diesen Tagen ein Defibrillator installiert, der im Notfall von jedermann benutzt werden kann. Bei Aufschrauben des Deckels ertönt eine Stimme, die dem Nutzer die weiteren Schritte erklärt, so dass der Anwender keine Angst haben muss, etwas falsch zu machen. Die Anwendung erfolgt in drei Schritten. Erst muss der Oberkörper des Betroffenen freigemacht, dann die Elektroden angeschlossen und dann auf den Knopf gedrückt werden. Der 3.700 Euro teure Defibrillator konnte durch Spenden der Helma Ferienimmobilien GmbH und der Olpenitz Grund GmbH (Betreiber Marina ORO) gekauft werden, inklusive Außenschrank. Er ist öffentlich zugänglich und kann daher rund um die Uhr von den Olpenitzer Bürgerinnen und Bürgern und den Urlaubsgästen jederzeit genutzt werden. Die offizielle Übergabe soll im Rahmen eines kleinen Festes auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Olpenitz am Sonnabend, dem 8. Juli, um 11 Uhr, stattfinden. Jedermann ist herzlich eingeladen. Dazu wird der Feuerwehr-Festausschuss ein kleines Rahmenprogramm mit Kaffee und Kuchen und Grillwurst organisieren. Wie Wehrführer Dirk Langenstein erklärte, kommt den Defibrillatoren in Deutschland heute eine herausragende Bedeutung zu. Jährlich sterben ca. 100.000 Menschen an plötzlichem Herztod –viele von ihnen, weil nicht rechtzeitig geholfen werden konnte. Im Ernstfall ist lebensrettende Hilfe nur bei schneller Reanimation möglich. Und in diesem Bereich hat die Wehr für Olpenitz ein potentielles Risiko festgestellt. Denn der nächste Rettungswagen und auch der Notarzt sind auf der Kappelner Schleiseite stationiert, jenseits der Schlei. Besonders im Sommer bei voller Stadt und zusätzlich möglicher eventueller Verkehrsbehinderung durch Brückenöffnung und Rückstau, kann es leicht mehr als 15 Minuten dauern, bis Hilfe in Olpenitz bzw. im „Ostsee-Resort Olpenitz“ (ORO) vor Ort ist. Dieses Risiko wollte die Feuerwehr Olpenitz in Zusammenarbeit mit dem DRK Ortsverein Olpenitz minimieren und hatte sich als Ziel gesetzt, einen sogenannten „Laiendefibrillator“ (AED) anzuschaffen, um so eine schnelle Erstversorgung zu ermöglichen. Um die Mittel für den Defibrillator, dessen Kosten sich auf ca. 2.700 Euro für den Defibrillator, plus weitere 1.000 Euro für den Außenschrank belaufen, machten sich die Fotos: Hans eingehenden Anmeldungen kommen in einen Topf. Daraus werden die Teilnehmer gezogen. Bisher haben sich bereits über 400 Spielerinnen und Spieler angemeldet und es werden täglich mehr. In diesem Jahr findet das 21. Kappelner „Ostsee-X.B -Open“- Turnier am ersten Septemberwochenende von Freitag (1. Sept.) bis Sonntag (3. Sept. 2017) in beiden Hüholzhallen statt. Ausgespielt werden die Disziplinen Damen- und Herreneinzel und -doppel sowie im Mixed in den Kategorien A(ab Landesliga/Verbandsliga), B(Bezirksliga und –klasse) und C(Kreisliga- und -klasse). Die Teilnehmer kommen aus allen Bundesländern, aber auch aus Großbritannien und Dänemark. Erwartet werden noch Anmeldungen aus den Niederlanden und der Schweiz. Gespielt wird in beiden Hüholzhallen auf insgesamt 20 Feldern. In den jeweiligen Disziplinen und Kategorien treten die Teilnehmer zunächst in Vierer-Gruppen „jeder gegen jeden“ an. Die jeweils beiden Erstplatzierten der Gruppen qualifizieren sich für die Endrunde, die im KO-System gespielt wird. Am Freitag, den 1. September, startet das Turnier um 17 Uhr mit den Mixed-Wettbewerben. Hier ist die Teilnehmerzahl besonders hoch. Daher wird in dieser Disziplin vermutlich bis weit nach Mitternacht gespielt werden. Am Sonnabend, den 2. September, geht es dann ab 9Uhr mit den Doppelwettbewerbe der Damen und Herren. Hier werden die letzten Spiele gegen 20 Uhr erwartet. Anschließend geht es weiter mit der „Player´s night“ im „goosbuster´s“. Die „player´s night“ ist „open end“. Der Sonntag ist den Einzelwettbewerben, die starten um 9Uhr, vorbehalten. Die Veranstalter erwarten das Ende gegen 17 Uhr. Christian Bajorat vom SV Kopperby will seinen ersten Platz im Herren-B-Einzel verteidigen. Verantwortlichen auf die Suche nach Sponsoren. Und sie wurden schnell fündig. Ebenso schnell wurde ein günstiger Platz für die dauerhafte Stationierung des Defibrillators gefunden. AEDs sind meist geschützt, aber doch öffentlich zugänglich Die Siegerehrung im Einzel bei den Damen und Herren findet nach Ende des jeweiligen Wettbewerbs statt. Der Eintritt zu den Wettbewerben ist kostenlos. Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Für das leibliche Wohl der Spieler und Zuschauer ist gesorgt. Darum kümmern sich einige der 43 Helferinnen und Helfer des SVK. Wehrführer Dirk Langenstein stellt den neuen Defibrillator, der seinen Standort am Feuerwehrgerätehaus bekommen hat. Foto: Hans untergebracht, oftmals z.B. bei Sparkassen. In Olpenitz entschied man sich, den AED am Feuerwehrgerätehaus unterbringen –dort ist ein schneller Zugriff jederzeit möglich.

Seite 3 Angeln - 5. Juli 2017 - Seite 3 Öffentliche Sitzungen Arnis – Stadtvertretung, Dienstag, 11. Juli, 19 Uhr, Rathaus, Sitzungssaal Kappeln – Bau- und Planungsausschuss, Montag, 17. Juli, 18:30 bis 20 Uhr, Rathaus, Großer Sitzungssaal Kappeln – Stadtvertretung, Mittwoch, 19. Juli, 18:30 Uhr, Rathaus, Großer Sitzungssaal Rabenkirchen-Faulück – Gemeindevertretung, Mittwoch, 19. Juli, 19:30 Uhr, Gaststätte „Boddelhoch“ Ganz schön am Leben Nieby (mm) – Karin Buchholz – Autorin, Kolumnistin und Leuchtturmbewohnerin vor den Toren Flensburgs – gastiert am Freitag, den 7. Juli wieder im Café Lichthof. „Ganz schön am Leben“ heißt ihr neues Programm, und wieder sind es Texte vom Glück der kleinen Dinge, von Meeresrauschen, Magie und heiterer Besinnlichkeit, die die Zuhörer zwischen die Zeilen entführen. Neue Bücher, neue Fundstücke, viel Lokalkolorit und Unerwartetes erwarten die Gäste des Lichthofs. Eine Anmeldung unter Tel. 04643 1354 ist erforderlich. Eintritt 10 Euro. Start frei für die 27. Borener Meile! Boren (mm) – Auf einen sommerlichen Laufabend in Boren hoffen die Teilnehmer und Organisatoren für die 27. Borener Meile, die am Freitag (7. Juli) gestartet wird. Zum Rennen über die 1609,34 Meter lange Wendepunktstrecke zwischen Boren und Klein Boren, werden wieder rund 120 Aktive erwartet. Bereits zum 27. Mal werden echte Mittelstreckenläufer und solche, die es einmal werden wollen, sowie auch Hobbyläufer, die sich an der traditionsreichen, aber für viele ungewohnten Distanz von 1609,34 Metern versuchen wollen, in Boren an den Die Frauen gehen am kommenden Freitag als erste an den Start, um die 1609,34 Meter lange Strecke in der schnellstmöglichen Zeit zu bezwingen. Fotos: Privat Start gehen. Wie immer seit 1991 werden es vor allem die zahlreichen Kinder aus Angeln und Schwansen sein, die der Borener Meile eine besondere Atmosphäre geben, aber auch einige Cracks der Laufszene werden sich auf die Strecke begeben. Um 19 Uhr fällt auf der Schulstraße am Sportplatz der erste von fünf Startschüssen für die Rennen über den Asphalt. Zunächst werden bei den Läufen der Schülerinnen und Schüler die jungen Talente mit flinken Beinen um die besten Platzierungen in Einzel- und Mannschaftswertung kämpfen. Bei den Hauptrennen der Frauen (Start: 19:45 Uhr) und der Männer (Start: 20 Uhr) werden dann die schnellsten Mittelstreckler des Tages gesucht. Voranmeldungen für den Lauf sind bis Mittwoch (5. Juli) möglich. Nachmeldungen werden am Wettkampftag noch bis jeweils 30 Minuten vor den Starts im Klubraum der Borener Sporthalle entgegengenommen. Nähere Informationen zur 27. Borener Meile gibt es online unter www.schleilauf. de. ab16.990,- € Stadtführungen durch Kappeln Kappeln (mm) – „Kappeln Maritim“, am 10. Juli, montags jeweils 16 bis 17:30 Uhr, Kosten: 5 Euro* Treffpunkt: Touristinformation Kappeln, Mühle Amanda, Schleswiger Straße 1 „Auf den Spuren des Landarztes“, am 5. Juli, mittwochs jeweils 17 bis 18:30 Uhr, Kosten: 5 Euro* Treffpunkt: Touristinformation Kappeln, Mühle Amanda, Schleswiger Straße 1 „Abendbummel mit Mühlengeist“, am 6. Juli, donnerstags jeweils 18 bis 19:30 Uhr, Kosten: 6,50 Euro* Treffpunkt: Touristinformation Kappeln, Mühle Amanda, Schleswiger Straße 1 „Kappeln Klassisch“ (Juni – September) Dienstags jeweils 15 bis 16:30 Uhr, Kosten: 3 Euro* Treffpunkt: Touristinformation Kappeln, Mühle Amanda, Schleswiger Straße 1 *Kinder bis 6 Jahre frei, 6 bis 12 Jahre halber Preis. Alle Führungen finden ab 3 Personen statt. Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9-18 Uhr, Sa. 10-13 Uhr Das bewährte OstseeMan-Team um Ursel und Reinhard Husen (Bildmitte) freut sich auf die Premiere in Damp. Foto: Philippsen Premiere für den „kleinen“ OstseeMan Damp (lip) – Der bekannte OstseeMan-Triathlon in Glücksburg hat einen kleinen Bruder bekommen: Am 9. Juli steigt die Premiere für den „OstseeMan 113 Damp“. Die Zahl 113 erklärt sich daraus, dass die Athleten in Damp in den drei Disziplinen insgesamt die Halbdistanz eines Ironman zu absolvieren haben – also 1,9 Km Schwimmen, 90 Km Radfahren und 21 Km Laufen. „Auch wenn die Strecke nur halb so lang ist, ist die Arbeit deshalb nicht weniger“, erklärte Organisator Reinhard Husen auf einer Pressekonferenz in den Räumen des Sponsors Nord-Ostsee-Sparkasse in Flensburg. Im Gegenteil: Beide Veranstaltungen in Glücksburg (6. August) und Damp werden von seinem bewährten Helfer-Team praktisch parallel vorbereitet. Doch die Arbeit hat sich gelohnt: „Damp 113 ist schon jetzt ein voller Erfolg, was die Resonanz betrifft“, erklärte Husen. Mit insgesamt 920 Teilnehmern, darunter 620 Einzelstarter und 100 Staffeln ist die Veranstaltung mehr als ausgebucht. Ursprünglich sollte bei 600 Einzelstartern Schluss sein. Ganz offensichtlich sind die Organisatoren mit Damp 113 in eine „Marktlücke“ gestoßen. Bis auf Lübeck gebe es in Schleswig-Holstein kein Event, dass die Athleten als Vorbereitung auf die großen Veranstaltungen, wie zum Beispiel den Hamburg-Triathlon, der als Qualifikation für den Ironman auf Hawaii gilt, nutzen könnten, erläuterte Reinhard Husen, der deshalb schon länger die entsprechende Idee im Hinterkopf hatte. Dass die Wahl dabei auf Damp fiel, war aber purer Zufall. Ausgerechnet als Mitglieder aus Orga-Team in einem Café die Pläne diskutierten, saß der Bürgermeister von Damp am Nebentisch und hörte alles mit. Der Rest ist Geschichte. „In Damp hat der Laufsport mit dem ‚Lauf zwischen den Meeren‘ bereits eine 12-jährige Tradition. Ich bin sicher, dass der ‚Ostsee- Man113 Damp‘ auch so eine erfolgreiche Sportveranstaltung werden wird“, schreibt Bürgermeister Horst Böttcher in seinem Grußwort. Und deshalb macht Reinhard Husen auch keine halben Sachen: „Wir wollen in Damp dieselbe Qualität bieten wie in Glücksburg“, betont der Orga-Chef. Deshalb wird es wie in Glücksburg bereits am Vortag, 8. Juli, Programm für die Athleten und Zuschauer geben. Dazu gehören der Empfang der Sportler und Gäste durch Bürgermeister Horst Böttcher in der Olympiahalle und die anschließende Pasta-Party. Bereits am Freitag von 10 bis 18 Uhr öffnet auch die OstseeMan 113 Sport Expo auf dem Event-Gelände des Ostsee Resorts ihre Pforten für die Öffentlichkeit. Das eigentliche Rennen beginnt dann am Sonnabend um 9 Uhr mit dem spektakulären Schwimm-Massenstart am Strand. Die Ankunft des Siegers im Zielbereich wird gegen 13 Uhr erwartet. Weitere Informationen im Internet unter http://damp. ostseeman.de/ Autohaus Lorenzen Nordstr. 6-8, 24395 Gelting Tel. 04643/1884-0 www.autohaus-lorenzen.de IhrAuto: Lorenzen!

MoinMoin