Aufrufe
vor 4 Monaten

MoinMoin Angeln 24 2021

  • Text
  • Schleswig
  • Juni
  • Flensburg
  • Sucht
  • Husum
  • Schleswiger
  • Zeit
  • Thema
  • Stadt
  • Telefon
  • Moinmoin
  • Angeln
  • Www.moinmoin.de

SEITE 2

SEITE 2 Schleswig/Angeln - 16. Juni 2021 - Seite 2 Kleines-Kleckse-Lager im Weltraum unterwegs Kappeln (mm) – Das Kleine-Kleckse-Lager des TSV Kappeln geht in die nächste Runde – ein Sommer ohne KKL? Unvorstellbar! Auch wenn es noch nicht so wie immer sein wird, hat das Team ein tolles Programm für Kinder von 7 bis 13 Jahren geplant: Von Mittwoch, den 21. Juli bis zum Samstag, den 24. Juli, finden vier Tagesveranstaltungen zum Thema Weltraum statt. Von coolen AGs bis hin zu spannenden Großspielen ist alles dabei! Eltern bzw. Erziehungsberechtigte können ihre Kinder um 10:30 Das Betreuerteam des Kleinen Kleckse Lagers hat für die vier Tagesveranstaltungeen das Thema Weltraum gewählt. Foto: KKL Uhr zum Sportplatz in der Hindenburgstraße bringen, Ende ist um 16:30 Uhr. Kosten: TSV-Mitglieder 20 Euro, Nicht-Mitglieder 40 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich bei bei Kelly Thomsen unter Telefon 0171 840 77 35. Mittsommer-Erlebniswanderung Süderbrarup (mm) – Der Museumsverein Süderbrarup e.V. lädt zu einer Mittsommer- Erlebniswanderung mit Führung ein. Sie findet am Sonntag, den 27. Juni in Süderbrarup statt. Wegstrecke führt über den Natur- und Kulturwanderweg, auf der Süd- und Nordroute bis in das blühende Naturschutzgebiet. Dabei heißt es: „Der Weg ist das Ziel“ – die Wanderzeit beträgt zweieinhalb bis dreieinhalb Stunden – je nach Teilnehmerzahl. Nach Absprache soll eine fünf oder acht Kilometer Route abgestimmt werden. Die Wanderstrecke ist gut begehbar, Sitzbänke sind vorhanden. Treffpunkt ist in Süderbrarup, Königstraße Nr. 3 (ehemalige Touristinformation), um 14 Uhr. Eine vorherige telefonische Anmeldung unter der Nummer: 04641 2176 oder 2013 ist zwingend erforderlich. Foto: Museumsverein Süderbrarup Wir nehmen Sie mit! Ulsnis (mm) – Am 18. Juni setzt Jürgen Jacobsen seine Reihe der Feldbegehungen fort. Alle interessierten Bürger sind dazu herzlich eingeladen. Aufgrund der Kälte im Monat Mai liegt der Stand der Vegetation auf den Feldern um drei Wochen zurück. Der Raps hat abgeblüht. Durch die Kaltwochen ist eine Bestäubung weitestgehend ausgeblieben, so dass auch kein überdurchschnittlicher Ernteertrag zu erwarten ist. Rüben und Mais stehen in Bei uns ist die Verteilung Ihrer Beilage in besten Händen! Lindaunisbrücke: Das Ende ist in Sicht Fortsetzung von Seite 1 „Bedingt durch den sehr weichen Untergrund sind dort Setzungen im Millimeterbereich entstanden. Diese haben Auswirkungen auf den komplexen Klapp- und Schließmechanismus. Die Ingenieure arbeiten mit Hochdruck daran, die Brücke wieder zum Klappen zu bringen“, teilte die Deutsche Bahn AG vergangene Woche mit. Die Reparaturarbeiten sind für diese Woche vorgesehen. Zwei Schiffseigner hat das Ganze kalt erwischt: Sowohl die „Wappen von Schleswig“ als auch das Fahrgastschiff „Stadt Kappeln“ befanden sich zum Zeitpunkt der unverhofften Sperrung auf der jeweils „anderen“ Seite der Brücke und mussten deshalb zwangsläufig in Schleswig bzw. Lindaunis festmachen. Für den Schiffsverkehr wird die Durchfahrt bis zum 17. Juni gesperrt bleiben, für alle übrigen Verkehrsteilnehmer sogar bis zum 20. Juni. Es fahren auch keine Züge zwischen Eckernförde und Süderbrarup. Ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet. Zeitplan bis 2024 Das Spannende an dem ambitionierten Bauvorhaben ist, dass die neue Brücke parallel zur vorhandenen Brücke errichtet wird. Die Arbeiten an den drei neuen Brückenpfeilern dauern voraussichtlich bis 2022. Eingebaut werden soll die Brücke, die dann rund zwölf (vorher fünf) Meter breit sein wird, im Laufe des Jahres 2023. Für Fußgänger und Radfahrer steht künftig ein separater, gemeinsamer Geh- und Radweg zur Verfügung. Im Gegensatz zum Kfz- Verkehr werden sie die Brücke auch während einer Zugdurchfahrt passieren können. Die Züge werden mit 80 km/h deutlich schneller als vorher (50 km/h) unterwegs sein, und auch das Tempolimit für Kraftfahrzeuge erhöht sich von 30 auf 50 km/h. Um bis zur vollständigen Inbetriebnahme die Sperrzeiten so gering wie möglich zu halten, ist geplant, zunächst beide Brücken parallel in Betrieb zu halten. Der Unsere Erfahrung – Ihr Vorteil: Verteiler-Organisation mit über 1.600 motivierten Zustellern Planung Ihrer Verteilung durch gezielte Streuung Maschinelle und manuelle Beilegung je nach Bereich möglich Noch im Laufe dieser Woche soll die Brücke wieder geklappt werden können Qualitätskontrolle durch unsere Vertriebsinspektoren Wir beraten Sie gern. E-Mail: dispo@moinmoin.de Telefon 0461 588-115 Fotos: Labrenz Straßenverkehr fährt deutlich früher über die neue Brücke als die Züge, denn die werden vorerst weiter über das alte Bauwerk geleitet. Sobald die neuen Brückengleise mit dem Streckennetz verbunden sind, wird auch der Zugverkehr über die neue Klappbrücke rollen. Ende 2023/Anfang 2024 erfolgt dann im letzten Schritt der Rückbau der alten Brücke samt Straße und Gleisanlagen. Infos: bauprojekte.deutschebahn.com/p/bruecke-lindaunis Sitzt noch bis zum 17. Juni auf der anderen Seite der Brücke fest: das Fahrgastschiff „Wappen von Schleswig“. Feldbegehung mit Jürgen Jacobsen Reihen; auch für die Hackfrüchte wird es ein schwieriges Jahr mit u. U. hohen Ernteeinbußen. Die Wintergerste befindet sich in der Teigreife, die Sommersaaten im Stadium des Ährenschiebens. Jürgen Jacobsen wird den Stand und Verlauf der Vegetation ausführlich erläutern und auch darlegen, welche Maßnahmen erforderlich sind, um eine gute Ernte zu erzielen. Die Begehung findet mit dem Fahrrad statt. Nach Voranmeldung unter der Telefonnummer 04641 1214 kann auch ein Fahrrad zur Verfügung gestellt werden. Treffpunkt ist um 18 Uhr vor dem Feuerwehrgerätehaus im Ortszentrum von Ulsnis. Die Führung dauert, je nach Wetterlage, zwei bis zweieinhalb Stunden. Es gelten die aktuellen Bestimmungen des Landes in Hinblick auf die Covid- 19-Pandemie. Foto: Krohn Kinderkirche am Strand Arnis-Rabenkirchen (mm) – Das Kindergottesdienstteam der Kirchengemeinde Arnis-Rabenkirchen lädt herzlich alle Kinder am Freitag, den 18. Juni, zur Kinderkirche am Strand ein. Start ist um 15 Uhr an der Schifferkirche in Arnis – um 17 Uhr können die Kinder wieder abgeholt werden. Eltern sind natürlich ebenso herzlich willkommen. Das Kinderkirchenteam freut sich auf einen Nachmittag mit Singen, eine Geschichte von Gott hören, Spielen und eine Menge Spaß. Nähere Informationen gibt es bei Jenny Poßner unter Telefon 04642 921835. Senioren legen wieder los Kappeln (mm) – Der Senioren-Förderverein ist wieder aktiv. Die Ortsgruppe Kappeln legt auch gleich mit dem ersten Termin los am Freitag, den 25. Juni, mit der Wanderung auf dem historischen Kultur- und Natur- Wanderpfad Süderbrarup/ Norderbrarup und anschließendem Kaffeetrinken im Bahnhofscafe (mit Coronatest oder durchgeimpft). Treffpunkt ist um 13:30 Uhr am Zob/Kappeln zur Fahrgemeinschaft. Am Mittwoch, den 7. Juli, ist der Spielenachmittag um 14:30 Uhr in der Kürbisklause mit Kaffee und Kuchen zum Tagespreis (mit Coronatest oder durchgeimpft) vorgesehen. Weitere Informationen zu geplanten Flusskreuzfahrten und Stammtisch sowie Anmeldungen zu den einzelnen Veranstaltungen bei Christel Siemen unter Telefon 04642 8593. Impressum Herausgeber/Verlagshaus: Kopp & Thomas Verlag GmbH Am Friedenshügel 2, 24941 Flensburg Postfach 22 65, 24912 Flensburg Telefon: 0461 588-0, Telefax: 0461 588-58 E-Mail: ktv-verlag@moinmoin.de www.moinmoin.de Private Kleinanzeigen-Annahme: 0461 588-8 Verteilung: Telefon: 0461 588-0 Telefax: 0461 588-9400 Lokal-Redaktion: Flensburg: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 0461 588-300 E-Mail: krumrey@moinmoin.de Michael Philippsen (verantw.) Telefon: 0461 588-301 E-Mail: philippsen@moinmoin.de Sonderthemen/-produkte: Nicola Jahn (verantw.) Telefon: 0461 588-303 E-Mail: jahn@moinmoin.de Telefax: 0461 5889303, E-Mail: redaktion@moinmoin.de Schleswig/Angeln: Alice Krumrey (verantw.) Telefon: 04621 9641-18 Telefax: 04621 96419718, E-Mail: sl-redaktion@moinmoin.de Südtondern: Stefan Jonas (verantw.) Telefon: 04841 8356-77 E-Mail: jonas@moinmoin.de Vertrieb: Annette Düring Telefon: 0461 588-400 vertrieb@moinmoin.de Geschäftsführung: Mathias Kordts (v.i.S.d.P.) Auflage (print + digital) Flensburg................ 79.000 Expl. Südtondern .............. 16.400 Expl. Schleswig/Angeln......38.300 Expl. Gesamt .................. 133.700 Expl. Nachdruck oder Vervielfältigungen nur mit Genehmigung des Verlages. Anzeigenentwürfe des Verlages sind urheberrechtlich geschützt. Keine Gewährleistung für die Richtigkeit telefonisch und digital übermittelter Anzeigen, Änderungen oder Druckfehler. Anzeigeninhalte in der Verantwortung der Auftraggeber. Keine Gewähr für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos. Die Verteilung erfolgt kostenlos an alle erreichbaren Haushalte im Verbreitungsgebiet. Ein Anspruch auf Belieferung besteht nicht. Anzeigen-Preisliste Nr. 44 vom 1.1.2021. Handelsregister Flensburg HRB 703.

Start frei für die Sportabzeichen Schleswig (mm) – Der SGR Schleswig eröffnet seine Sportabzeichensaison: Ab dem 17. Juni 2021 stehen wieder jeden Donnerstag in der Zeit von 16 bis 18 Uhr Sportabzeichenprüfer im Alleestadion bereit, um Sportlern die Leistungen für das Deutsche Sportabzeichen abzunehmen. Selbstverständlichen stehen sie auch für alle Fragen rund um den ‚Fitnessorden‘ zur Verfügung. Kreis hebt Maskenpflicht auf Schleswig (mm) – Ab heute (16. Juni) hebt der Kreis Schleswig-Flensburg aufgrund der anhaltend niedrigen Inzidenzwerte seine Allgemeinverfügung zur Maskenpflicht in bestimmten Bereichen des Kreises auf. „Ich bin froh und dankbar, dass das Infektionsgeschehen im Kreis stabil ist und die Infektionszahlen rückläufig sind bzw. gen Null tendieren. Damit kann nun auch die Maskenpflicht in bestimmten Bereichen des Kreises aufgehoben werden. Unabhängig von rechtlichen Verpflichtungen appelliere ich jedoch an alle Kreisbürger, die Alltagsmaske überall da weiterhin zu tragen, wo es einmal eng wird – zum eigenen Schutz und zum Schutz anderer“, so Landrat Dr. Wolfgang Buschmann. Gleichwohl müssen weiterhin an den Orten, in der diese Pflicht per Corona-Verordnung des Landes geregelt ist, Masken getragen werden – also zum Beispiel im ÖPNV und auf Wochenmärkten. Außerdem gilt – und auch das ist in der Corona-Verordnung festgelegt – das immer dann eine Maske getragen werden muss, wenn das Abstandsgebot in der Öffentlichkeit unter freiem Himmel nicht nur vorübergehend nicht eingehalten kann. Dein Typ ist gefragt Treia (mm) – „Blut besteht aus vielen Bestandteilen und nur der menschliche Körper kann es mit seinen vielfältigen Funktionen selbst bilden“, betont Anneliese Nissen. „Es ist bis heute durch nichts zu ersetzen. Deswegen ist es so wichtig, dass es Menschen gibt, die ihr Blut für Kranke und Verletzte spenden.“ Die Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Treia und ihre Mitstreiterinnen setzen sich seit vielen Jahren dafür ein, dass diesen Menschen durch eine Blutspende geholfen werden kann. Und gerade in den Sommermonaten wird das Blut knapp. Umso wichtiger ist es, jetzt spenden zu gehen. Gespendet werden kann am Freitag, 25. Juni, wie üblich in der Sporthalle der Treianer Grundschule. Diesmal von 16:00-19:30 Uhr. Wer spenden möchte reserviert bitte einen Termin. Er kann über die Website www.blutspendenordost.de, die DRK-App oder über die kostenlose Hotline 0800-1194911 vorgenommen werden. „Und wer als Erstspender zu uns kommt erhält einen 10 Euro-Gutschein des HGV Treia und Umgebung, der bei vielen Firmen eingelöst werden kann.“ Neubaugebiet„An den Wichelkoppeln“: Verlosung von 42 Bauplätzen Fortsetzung von Seite 1 Die übriggebliebenen 42 Grundstücke – 10 Grundstücke sind für sozialen Wohnungsbau vorgesehen, neun Reihenhausgrundstücke sollen an einen Bauträger vergeben werden – sollen verlost werden. Man folgt damit einem Antrag der GRÜNEN-Fraktion vom 8. März 2020: Die Stadt möchte gewährleisten, dass Familien eine größere Chance haben, sich ein Grundstück zu sichern. „Vor dem Hintergrund der letztlich negativen Erfahrungen aus der Vermarktung von Grundstücken über eine Internetplattform, soll bei der Vergabe der Wohnbaugrundstücke an den Wichelkoppeln möglichst ein Höchstmaß an Chancengleichheit für alle Bewerber erreicht werden“, heißt es in der Verwaltungsvorgabe zum Beschluss, und es wird hinzugefügt: „Im Baugebiet Berender Redder konnte beispielsweise kein Einfluss auf die Auswahl der Bewerber erfolgen.“ Wie wird die Verlosung vonstatten gehen? Zwei Los-Töpfe sollen erstellt werden. In den ersten Topf mit zehn Losen kommen ausschließlich die Bewerberdaten von Familien mit mindestens einem minderjährigen Kind. Es verbleiben also 32 Lose im zweiten Topf. Um diese Lose konkurrieren dann die restlichen Bewerber für den ersten Lostopf mit allen übrigen Bewerbern. Nach Aussage Herbert Falsners, Fachdienstleiter der Schleswiger Bauverwaltung, seien seit 2019 bereits über 300 Anfragen in eine Liste Die neue Feuerwache ist bald fertiggestellt und grenzt direkt an das Baugebiet eingetragen worden. „Am Losverfahren nehmen nur Bewerber teil, die beabsichtigen das Grundstück zur Eigennutzung zu erwerben“, heißt es in der Vermarktungsstrategie zu den Wichelkoppeln. Innerhalb von zwei Jahren nach Vertragsunterzeichnung müsse mit dem Bau Übersicht über die Verteilung der Grundstücke Mädchen in Hünning geschubst und verletzt Silberstedt (ots) – Am Freitag (11.06.21) soll gegen 18:10 Uhr ein zehnjähriges Mädchen in Hünning an der Kanueinlassstelle von einem unbekannten Mann zu Boden geschubst worden sein. Sie verletzte sich am Kopf und verlor kurz das Bewusstsein. Ein dunkel gekleideter Mann flüchtete. Das Mädchen hielt sich mit Freunden an der Kanueinlassstelle auf. Während die Freunde mit ihren Rädern zur Treenebrücke vorgefahren sind, sammelte das Mädchen noch ihre Sachen ein. In dem Moment soll der Mann von der Seite an sie herangetreten sein und sie umgeschubst haben. Das Mädchen kippte mit dem Fahrrad um und verlor kurz das Bewusstsein. Der Mann wird als zirka 18 Jahre alt beschrieben und soll einen schwarzen Pullover, eine schwarze Jeans und einen schwarzen Mund-Nasen-Schutz getragen haben. Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizeistation Silberstedt zu melden, Tel.: 04626 4049920 oder Mail: silberstedt.pst@polizei.landsh.de). Führung durch die Wikingerstadt Schleswig (mm) – „Drei Perlen an der Schlei“ lautet das Thema einer Stadtführung, die am kommenden Montag, den 21. Juni stattfindet. Die Tour führt durch die Fischersiedlung Holm, das St. Johannis-Kloster und den Bibelgarten. Treffpunkt ist am Holm-Museum (Süderholmstraße 2). Dauer der Führung: 14 bis 15.30 Uhr. Eine Teilnahme an der Stadtführung ist nur mit Voranmeldung unter Tel. 04621 850056 oder persönlich in der Touristinformation, Plessenstr. 7, Schleswig, möglich Der Gästeführer erhebt zu Beginn der Führung die Kontaktdaten der Teilnehmer, entweder über die Luca App oder durch Ausfüllen eines entsprechenden Formulars. Foto: Feldmann begonnen werden. Damit will man sich von Seiten der Stadt vor allem davor verwahren, dass das Grundstück später als Geldanlage brachliegt. Wegen der Pandemie und der aktuellen Rohstoffverknappung auf dem Bausektor kann es eventuell zu einem verspäteten Baubeginn kommen, der bei entsprechendem Nachweis toleriert wird. Das Losverfahren soll öffentlich und für jeden Bewerber transparent durchgeführt werden. Einzelheiten hierzu wird die Stadtverwaltung in Abhängigkeit zur aktuellen Corona- Lage rechtzeitig bekanntgeben. Bewerbern, die bereits auf der Liste stehen, wird die Stadt das Bewerbungsformular zum Losverfahren rechtzeitig zukommen lassen. Neben dem Baugebiet „An den Wichelkoppeln“ entsteht bereits die neue Feuerwache. Die Schleswiger Stadtwerke werden das Gebiet mit einer neuen, innovativen und klimafreundlichen Energieversorgung, der sogenannten „kalten Nahwärme/Erdwärme“ energetisch versorgen. Die für neun Grundstücke vorgesehene Reihenhausbebauung wird direkt am Kattenhunder Weg vorgenommen, um das dahinterliegende Baugebiet vor Verkehrslärm zu schützen. Foto: Stadt Schleswig SEITE 3 Schleswig/Angeln - 16. Juni 2021 - Seite 3 Vortrag im Stadtmuseum Schleswig (mm) – Die Gesellschaft für Schleswiger Stadtgeschichte e. V. lädt anlässlich des 88. Jahrestages der Bücherverbrennung durch die Nationalsozialisten auf dem Stadtfeld zum Vortrag „Wir übergeben der Flamme die Schriften von …“ ein. Pastor i. R. Joachim Liß-Walter wird am Mittwoch, den 23. Juni, ab 19 Uhr, in der Veranstaltungshalle im Stadtmuseum Schleswig, Friedrichstraße 11, an die – wie die Tageszeitung damals ankündigte – „Große Kundgebung der Deutschen Arbeitsfront“ erinnern. Aufgrund der Regelungen im Rahmen der Corona-Pandemie und der dadurch begrenzten Anzahl an Teilnehmern, ist für die Veranstaltung mit festen Sitzplätzen eine Anmeldung beim Geschäftsführer der Gesellschaft für Schleswiger Stadtgeschichte e.V. notwendig (vorstand@ schleswiger-stadtgeschichte. de). Neben der Kontaktdatenerfassung über die Luca-App oder einem Kontaktbogen ist das Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes (OP- oder FFP2-Maske) vorgeschrieben. Die Maske darf aber auf dem Sitzplatz abgenommen werden. FerienLeseClub gestartet Schleswig (mm) – Seit einigen Jahren findet in der Schleswiger Stadtbücherei der FerienLeseClub (FLC) statt. Die Ausleihe für den FLC beginnt in diesem Jahr am Donnerstag, den 17. Juni. Mitmachen dürfen alle Kinder, die vor den Ferien die 2. bis 7. Klasse besuchen. Die Anmeldung zum FLC hat bereits begonnen. Die Logbücher sollten bis spätestens 2. August in der Bücherei abgegeben werden, da die FLC- Party am 11. August stattfinden soll. Die Bedingungen für die Ausleihe sind auf der Homepage der Stadtbücherei nachzulesen unter www.buechereischleswig.de Öffnungszeiten Stadtbücherei: Mo., Di., Fr. von 10 bis 13:30 und 14:30 bis 18:30 Uhr; Do. von 10 bis 18:30 Uhr und Sa. von 10 bis 13 Uhr. Bismarckstr. 12b | 24837 Schleswig

MoinMoin