Aufrufe
vor 2 Jahren

MoinMoin Angeln 22 2019

  • Text
  • Angeln
  • Moinmoin
  • Sucht
  • Husum
  • Region
  • Stadt
  • Mitarbeiter
  • Flensburger
  • Unternehmen
  • Juni
  • Schleswig
  • Flensburg

-Anzeige-

-Anzeige- Flensburg/Schleswig/Angeln -29. Mai 2019 -Seite 8 20 Jahre Trecker Treck in Koppelheck SAMSTAG 1.Juni 2019 Stark in Service und Leistung Getränkegroßhandel Getränkeabholmarkt Hauptstraße 18 • 24395 Niesgrau Telefon (0 46 32)270 Wir wünschen allen viel Spaß! Tel: 04632/876351 www.Hotel-Steinberger-Hof.de Wi wünschen all de dor mit bi sünd, veel Spooß und Vergnögen! mit Blick aufs Meer Bonsberg 5 24395 Niesgrau Tel. 04643-2466 www.faehr-cafe.de Wir wünschen einen schönen Tag und viel Spaß! •Große àlaCarte •Fischspezialitäten •Kaffeegarten •Räumlichkeiten bis 50 Personen •Direkt am Ostseeküsten-Radwanderweg Ein Riesenspektakel für die Zuschauer. Foto: Kasischke Angeln auf nach Koppelheck! Von uns gibt es wieder: •leckeres Spanferkel und Ochsenkeule am Spieß •Grillstand Kai-Jürgen Bruhn 24395 Niesgrau •(04632) 329•www.bruhn-niesgrau.de Koppelheck (ksi) – Angefangen hat alles mit dem Hobby Oldtimer-Trecker zu sammeln und daran herumzuschrauben. Irgendwann kam Klaus-Hinrich Rohr die Idee,ein Kräftemessen der betagtenSchlepper zuveranstalten. Das war vor 20 Jahren die Geburtsstunde desheute bekannten „Trecker-Treck“ in Koppelheck. Ein Team von Helfern und Unterstützern war schnell gefunden. Die ganze Familie, Freunde und Bekannte packten mit an und ließen die Veranstaltung über die Jahre zu dem machen, was sie heute ist:„Einkleines Volksfest für die ganze Familie“, sagt Organisator und Veranstalter Björn Rohr, der zusammen mit seiner Frau Nadine das Ruder inzwischen von seinen Eltern übernommen hat. Aus Anlass des 20-jährigen Jubiläums findet das Trecker- Trecken diesmal nicht an einemSonntagstatt, sondernam Samstag, den 1. Juni ab11Uhr. „Denn anschließend wollen wir mit einer After-Pull-Party ab 20 Uhr das Jubiläum gebührend feiern.“, erklärt Björn Rohr die Terminverschiebung. Auch diesmal werden beim „Trecker- Treck“ wieder mehr als 100 Starts erwartet. Kräftemessen in vierLeistungsklassen Vier Leistungsklassen machen es spannend: Neben den Klassen „Oldtimer“, „Standard“ und „Superstandard“, ist auch die „Sport-Klasse“ am Start. „Bei dieser Klasse handelt es sich um hoch aufgerüstete Schlepper der Standard-Klasse, die durch feinfühliges Tuning zu wahren PS-Giganten ihrer Gewichtsklassen aufgebaut wurden“, erklärt Björn Rohr. Die meisten Starts wird es vermutlich wieder in der „Standard-Klasse“ geben. Hier messen sich die „normalen“ Schlepper, die wir alle von der täglichen Arbeit auf dem Feldkennen. Diese werden aus Fairness-Gründen in Gewichtsklassen unterteilt. „Durch diese Einteilung kommt eszuspannenden Vergleichen, bei denen oft das fahrerischeKönnen über die einzelnen Platzierungen entscheidet“, erklärt der Veranstalter. Inder „Oldtimer-Klasse“ haben die Gründer des Pullen und Trecken ihren Ehrenplatz behalten. Sie werden nach PS- Klassen eingeteilt und starten aufeiner eigenen Bahn. Bei den Wettbewerben geht es darum, einen Bremswagen mit einem Schlepper über eine 80 Meter lange Wettkampfpiste aus Lehm zu ziehen, umeinen „Full Pull“ (das Ziel) zu erreichen. Der Bremswagen sorgt dafür, dass der Zugvorgang, je nach Björn und Nadine Rohr. zurückgelegterDistanz, schwieriger wird und der Traktor an seine Grenzen geführt wird. Für manchen Fahrer endet der Spaß mit dem aufbäumenden Traktorbereits vorErreichen der Ziellinie.Zum Einsatz kommt der neue Bremswagen „Eliminator“ mit DTTO-Zulassung (Deutsche Trecker Treck Organisation) unter Regie von Bremswagenchef Maik Benterbusch und dembewährten „Bremswagen-Team Pohl“. Im Vorwege bedankt sich Björn Rohr schon einmal für die Hilfe und Unterstützung rund um die Bahn. „EinbesondererDankgilt dem „Team Sönke Tüxen“ aus Vogelsang, dass dafür sorgt, dass die beiden Bremswagen nach dem Zug wieder an den Start gelangen, sowie den Firmen HolgerPinn und Heinz-Georg Hoeck,die mit ihren modernen Schleppern dafür sorgen, dass die Bahnen mit großen Radladern lasergesteuert glatt gezogen werden, so das die Bedingungen fürjeden Teilnehmer immer gleich sind“, sagt Björn Rohr,der auch größten Wert auf dieEinhaltungallerSicherheitsmaßnahmen legt. Mannschafts-Pulling Neu im Programmist dasMannschafts-Pulling: 12er Teams ziehen den Bremswagen mit der Hand! Wer sich das ganze Specktakel aus 30 Meter Höhe anschauen möchte, hat Gelegenheit hierzu: Die Firma Stahmer stellt einen Hubsteiger als Aussichtsplattform zur Verfügung. Jeder, derandiesem Tag mit seinem Fahrzeug am „Kräftemessen“ teilnehmen möchte, erhält freien Eintritt auf das Veranstaltungsgelände und wird gebeten, sich möglichst vorab online anzumelden. Auf www.treckertreckkoppelheck.de kann man sich die Teilnahmebedingungen und den Anmeldezettel herunterladen, ausdrucken, aus- Foto: Kasischke füllen und am Sonnabend direkt abgeben. Die Anmeldegebühr wird wie immer bei der Wettkampf- Leitung vor Ort bezahlt. Dort werden auch die Startnummern ausgegeben“,soBjörn Rohr.Aktuelle Infos während derVeranstaltunggibt es am „Hot Point“. Der Spaß stehtimVordergrund: Am Ende wartet auf die drei Besten ihrer Klassen neben einer Urkunde auch eine der heiß begehrten Feinschmeckerwürste oder Schinken der „Landschlachterei Bruhn“ aus Niesgrau. Ein buntes Rahmenprogramm rundet den Erlebnistag für die ganze Familie ab. So haben sich zusätzlich zu den kulinarischen Highlights wie zum Beispiel Spanferkel und diesmal neu eine große Ochsenkeule, Bratwurst, Pommes und vieles mehr, eine Hüpfburg zum Austoben, sowieweitereAktivitäten auf dem Veranstaltungsgelände etabliert. Rahmenprogramm Neu dabei sind die Firma Honnens aus Tarp mit einer Kinder- Quad-Bahn und die der Reiterhof Lausen aus Stangheck mit dem Angebot Ponyreiten. Wer sich die Schlepper in aller Ruhe angucken möchte, der hat hierzu im Fahrerlager die Gelegenheit. „Ein großes Dankeschön geht neben den bereits erwähnten Sponsoren auch an die Volksbank Schleswig, Firma Christian Haman aus Sterup und Plakatwerbung Lehberg sowie an alle helfenden Personen, ohne die dieses Event gar nicht möglich wäre“, so Björn Rohr, der sich freut, auch die neuen selbstgebauten modernen Sanitäranlagen zu präsentieren., „die wir natürlich auch vermieten werden“. Weitere Infos unter www.treckertreck-koppelheck.de. Wir wünschen viel Spaß! Herzlichen Glückwunsch und weiterhin viel Erfolg!! IhrMoinMoin-Team

MoinMoin